Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

DcuMke_Raduxl


Also ich komm mühelos mit anderen ins Gespräch, wenn sie auf mich zukommen oder wenns einen Anlaß gibt. Auf Arbeit zum Beispiel. In Kursen gings eigentlich auch immer ganz gut.

Ja, das kenne ich. Aber ist doch nur eine Ausrede vor der Angst. Sind wir ehrlich. Das du es mit Grund kannst beweist, dass du es kannst. Also brauchst du auch keinen Grund dazu.

Ich kenn genügend Leute, die genauso sind oder noch zurückhaltender - ich würd behaupten, ich gehöre einfach zu eben dieser Hälfte der Menschheit.

Einbildung, ist auch ne Bildung. :-) Wie gesagt mit hat mal eine Frau gesagt, dass sie es sich gar nicht vorstellen könne warum ein Mann denn Angst vorm Ansprechen hätte. Stelle dir einfach selber mal die Frage: Bist du genervt, wenn dich eine Frau anspricht. Findest du das schlimm? Eben! Es ist alles nur eine Grenze des Verstandes. Ich sag das jetzt so leicht. Ich hab ja selber die Probleme, aber ich rede mir nicht ein, dass es irgentwie angeboren wäre oder so. Das ist nämlich Quatsch. Ich hab mir schon viele Sachen eingeredet und nachher trotzdem alle erreicht.

Das geht so ähnlich sicherlich auch beim Ansprechen, ich glaub aber nicht, daß sich das länger als ein paar Minuten aufrecht erhalten läßt... wenn überhaupt. Denn diese Rolle ist einerseits begrenzt, andererseits will man sich ja richtig kennenlernen.

Dafür müsstest du im Prinzip einfach nur du selbst sein. Vielleicht denken wir in diesen Augenblicken zu viel nach, auch wenn es schwer fällt frei und unbefangen zu sein. Diese bedrückende Angst etwas falsch zu machen hindert einen daran sich so zu geben wie man tatsächlich ist. Aber ich denke, dass so etwas wie Schüchternheit bei Frauen gar nicht negativ ankommt. Besser als so ein Machogehabe...

KFwaxk


@ Copper

Es war eine Party in der Uni, nicht bei jemandem zu Hause. Da waren mehrere 100 Leute.

K~loscterabrwuderx2001


Ich kenne jemanden der jetzt 41(m) Jahre alt ist und noch nie Sex hattte außer mit sich selbst. Aber auf meine Nachfrage zu feige ist in den Puff zu gehen, oder mal was mit einem Mann zu probieren.

CTabayna


bin grad dabei so ein Freundschaftsbuch für meine kleine Cousine auszufüllen. Eigentlich ne ganz banale Sache, aber ich zweifel grad daran "was ich gut kann". Das sollte eigentlich jedem wie aus der Pistole geschossen kommen, aber mir fällt auch bei längerem Nachdenken nichts ein.

Das ist auch so eine Sache des fehlenden Selbstbewusstseins- wie soll ich eine Frau für mich begeistern, wenn ich nicht mal weiß, was ich kann und was ich will!? :-/

K waxk


@ Cabana

Auf diese Frage spontan eine Antwort zu finden würde mir auch schwer fallen. :-/

cA.%peglibgroso


Partydeko ;-D

Kommt in mein ausbaufähiges Sprüche-Klopp-Repertoire. ;-D

Einbildung, ist auch ne Bildung. :-) Wie gesagt mit hat mal eine Frau gesagt, dass sie es sich gar nicht vorstellen könne warum ein Mann denn Angst vorm Ansprechen hätte. Stelle dir einfach selber mal die Frage: Bist du genervt, wenn dich eine Frau anspricht. Findest du das schlimm? Eben! Es ist alles nur eine Grenze des Verstandes. Ich sag das jetzt so leicht. Ich hab ja selber die Probleme, aber ich rede mir nicht ein, dass es irgentwie angeboren wäre oder so. Das ist nämlich Quatsch. Ich hab mir schon viele Sachen eingeredet und nachher trotzdem alle erreicht.

Ich mach's mir mal einfach und bringe das Phrasenschwein zum Glühen (anders geht's auch kaum, wir können ja in keine Köpfe hineinschauen): Die Mädels die mir sowas erzählen sind genau diejenigen die mich dann vollheulen, dass sie wenn sie mal 15 min an der Bushaltestelle stehen jedes mal von irgendeinem "komischen Typen" angesprochen werden.

Ist auch total natürlich finde ich, schließlich fühle ich mich auch unwohl wenn mich eine Frau, die ich für "komisch" befinde, in ein Gespräch zwingt (und womöglich gar vollquaselt). Dass das bei mir als Mann meistens erstmals nur oberflächliche Gesichtspunkte sind, ist vielleicht der Unterschied, falls es ihn in der Situation gibt (hab da letztens nen Bereicht über eine Studie gelesen, dass Frauen und Männer bei sowas gleich sind, warum auch nicht?).

Frauen werden dazu einfach andauernd angesprochen (dazu müssen sie keine Models sein) und wirklich wollen tun sie das nur wenn es einigermaßen der Richtige dafür ist, sprich das ganze verstärkt sich.

Das soll jetzt kein Grund sein niemanden anzusprechen, mehr tun als sich generell wie der Held schlechthin zu fühlen (das ist einfach DIE männliche Eigenschaft), sich selbst sein und es einfach zu machen ohne zu denken kann man ja eh nicht.

Ich würde insgesamt sogar noch weiter gehen als Copper und behaupten, dass 80-90% der Bevölkerung sich unnatürlich dabei fühlen, andere einfach so anzusprechen und Kontakt aufzubauen. Allerdings gehen nur wenige dem wirklich aus dem Weg, sondern können es ganz gut mit "Erfahrung" oder durch Aufmerksamkeit und Empfänglichkeit für die Umwelt ausgleichen (die geht mMn vielen die ich als JM-Typ sehe ab).

D@uk1e_Ra3ul


Ich würde insgesamt sogar noch weiter gehen als Copper und behaupten, dass 80-90% der Bevölkerung sich unnatürlich dabei fühlen, andere einfach so anzusprechen und Kontakt aufzubauen.

Da kann ich dir nicht zustimmen. Das ist pure Einbildung! Jeder Mensch mag den Kontakt (der angesprochen wird sowieso), außerdem sucht man selber auch ständig nach Selbstbestätigung. Der Aufbau ist natürlich ein wenig Selbstüberwindung, aber das Gespräch selber einfach nur "menschlich". Eine Frau kann so ein Gespräch von sich aus jederzeit abbrechen. Ich würde versuchen mit ganz banalen Themen in Kontakt zu kommen und würde mir ihre Reaktion genau ansehen. Wenn ich sehe das da nichts kommt und sie eher sachlich und kühl reagiert, dann würde ich auch gar nicht mehr weiter machen und sofort abbrechen. Das wir keine "komischen Typen" sind, die eine Frau "vollquaselt" versteht sich doch von alleine. Wir sind höfliche, gut gebildete, erzogene Männer, die wahrlich nur gute Absichten haben.

sOmilAe-4x-me


@ klosterbruder

Ich kenne jemanden der jetzt 41(m) Jahre alt ist und noch nie Sex hattte außer mit sich selbst. Aber auf meine Nachfrage zu feige ist in den Puff zu gehen, oder mal was mit einem Mann zu probieren.

Da muss ich gerade echt mit dem Kopf schütteln. Tja, es gibt eben noch Menschen, die genau wissen, was ihre wahren Sehnsüchte sind und die demzufolge auch wissen, womit sich diese nicht stillen lassen. Es geht nicht immer nur ums ficken oder um "Oh jaaaa, endlich kann ich meinen Schwanz in *irgendwas* reinstecken" sondern ein Mensch braucht dazu in der Regel auch eine vertrauensvolle Beziehung und Gefühle für jemanden UND das Gegenüber sollte dann doch schon das Geschlecht haben, das einen sexuell überhaupt anzieht. Dieser Mann, von dem du hier schreibst, kann sich genauso gut eine Fleshlight kaufen und ist damit dann sicherlich zufriedener als mit den von dir vorgeschlagenen Alternativen.

Und was du mit Feigheit titulierst bezeichne ich mit dem Vorhandensein von Stolz und Würde.

K4lostleMrbr}uder200x1


@ smile-4-me

er würde schon gern, aber er traut sich einfach nicht. Ihm wäre es vollkommen egal wie alt die Frau ist und wie sie aussieht. Das hat nicht mit Stolz und Würde zu tun. Er würde jede nehmen, ist aber verklemmt.

cr.peliEgr<osxo


@ Duke_Raul

Ohje mein Posting von oben ist echt wirr geschrieben.

Jeder Mensch mag den Kontakt (der angesprochen wird sowieso), außerdem sucht man selber auch ständig nach Selbstbestätigung.

Sehe ich auch so, allerdings würde ich da eben die Gespräche mit Leuten, die einem aus irgendeinem Grund sofort misfallen (bei mir sind das sehr wenige) ausklammern.

Der Aufbau ist natürlich ein wenig Selbstüberwindung, aber das Gespräch selber einfach nur "menschlich".

Ja. Mit meinen außerhalb der 80-90% liegenden meinte ich eigentlich die wenigen Menschen, für die dieser Aufbau 0 Selbstüberwindung ist oder gar weniger: also diejenigen die sich gewaltsam zurückhalten müssten es nicht zu tun. Ich tippe mal, dass ich also das selbe wie Copper meine.

Alles nach dem Kontaktaufbau ist dann Standard, natürlich oder menschlich.

Eine Frau kann so ein Gespräch von sich aus jederzeit abbrechen.

Stimmt, und so läuft das ab:

Wenn ich sehe das da nichts kommt und sie eher sachlich und kühl reagiert, dann würde ich auch gar nicht mehr weiter machen und sofort abbrechen.

;-D

sImil2eP-4-xme


@ klosterbruder

Na dann ist es wohl besser für ihn, dass er verklemmt ist, bevor er sich wegen Sex auf die Homoschiene begibt oder eine Frau ranlässt, die jeden Tag über zig Kerle rüberbügelt :-/

r|oadzrunnxerII


oder eine Frau ranlässt, die jeden Tag über zig Kerle rüberbügelt :-/

So eine Frau würde ich gerne mal kennenlernen :-). Mir wäre es dann persönlich egal, geht ja in diesem Falle nur um Sex.

D+ukFe_R#axul


smile-4-me hat in einem gewissen Punkt schon recht. Viele setzen den Sex doch nur noch als bloßes "Rein-Raus-Spiel" gleich. Oder wie soll ich es nennen? Nach dem Motto: "Und warst du schon drin?" Wenn dieser Akt geklappt hat bist du der Held und wenn nicht ein Versager. Ob man von den Gefühlen her noch gar nicht bereit ist, spielt keine Rolle. Sex gehabt zu haben heißt "rein raus". Ich finde da gehört halt viel mehr dazu. Aber das wird als so ein kalter, mechanischer Akt dargestellt. "Die Masse hat Sex" "Du musst auch Sex haben"... Schon komisch, warum mache Leute immer von sich auf andere projezieren, bevormunden, und MEINEN den anderen zu KENNEN. Auf dieser Ebene ist der Mensch halt noch sehr primitiv. Gefühlsmäßig kann man mit Worten ja nur wenig vermitteln...

Wie smile-4-me schon gesagt hat, gibt es für Menschen auch noch "höhere" Dinge als Sex, wo sie viel mehr Erfüllung durch erhalten. Alles andere hat seine Zeit. :-)

C<opp|er


@ Klosterbruder

Ihm wäre es vollkommen egal wie alt die Frau ist und wie sie aussieht. Das hat nicht mit Stolz und Würde zu tun. Er würde jede nehmen, ist aber verklemmt.

Der Zusammenhang mit deinem Posting zuvor erschließt sich trotzdem nicht.

@ Duke_Raul

smile-4-me hat in einem gewissen Punkt schon recht. Viele setzen den Sex doch nur noch als bloßes "Rein-Raus-Spiel" gleich. Oder wie soll ich es nennen? Nach dem Motto: "Und warst du schon drin?" Wenn dieser Akt geklappt hat bist du der Held und wenn nicht ein Versager. Ob man von den Gefühlen her noch gar nicht bereit ist, spielt keine Rolle. Sex gehabt zu haben heißt "rein raus". Ich finde da gehört halt viel mehr dazu. Aber das wird als so ein kalter, mechanischer Akt dargestellt. "Die Masse hat Sex" "Du musst auch Sex haben"...

So gesehen wird dieser Thread manchmal ein bissel verkannt. Und dann kommt sowas wie vom Klosterbruder. Ich glaub, die Motivation hier ist recht verschieden. Irgendjemanden kennenzulernen ist meiner Erfahrung nach nicht so schwer. Aber ich will nicht irgendjemanden.

Nur DIESE Frauen lern ich so, wie ichs jetzt mache, nicht kennen. Da ist irgendne Art von Ansprechen wirklich empfehlenswert, ansonsten muß man halt Kompromisse eingehen - was ich nicht kann. Deswegen schreib ich wohl hier.

Kjluoste_rbSrudeBr200x1


@ Copper

Die Antwort war auch nicht für Dich bestimmt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH