Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

M4on@ikaG65


kwak

Kann sein, dass wir aneinander vorbeireden. Ich habe folgendes verstanden: Sie muss unabdingbar jung und schön sein, darüber hinaus auch noch andere Qualitäten haben. Das heißt, dein Augenmerkt liegt darauf, was sie dir bringen soll. Nicht darauf, den Mensch an sich zu sehen, sondern erstmal die Qualitätsliste abhaken. Es gibt nämlich auch ein anderes Vorgehen, man lernt jemand kennen und lieben und dann ist es nicht mehr so wichtig, dass die äußere Qualitätsliste nicht ganz erfüllt wird. Ist mir persönlich häufig so gegangen. Wie gesagt, der Ponyhof...

Eins ist klar, wenn du sagst, du kannst keine langfristigen Beziehungen eingehen, dafür bist du nicht geeignet, was bleibt dann? Der Markt der lockeren Affären und One-Night-Stands. Und da bringt es dir gar nichts, wenn du diese Arena mit den Worten betrittst: Ich bin, wie ich bin. Das gilt für das, was ich oben gesagt, habe, wenn es um Liebe geht. Auf dem schnellen und eher gefühlsarmen Sexpodium gehts um Äußerlichkeiten, um Anpassung an das, was in und geil ist und nicht um individuelle Besonderheiten und Schönheit auf dem zweiten Blick. Das wollte ich damit sagen.

M|onigka6x5


Copper

Es ist in der Tat so, dass Jungfräulichkeit bei Frauen jenseits eines bestimmten Alters überhaupt nicht so positiv gesehen wird, eher wird es mit Verklemmtheit gleichgesetzt und das ist für die meisten Männer, die auch ihre sexuellen Erwartungen im Kopf haben, ein Abturner.

txam


@ Monika65/Kwak

Ich habe noch nichtmal nur Aussehen gemeint, begehrenswert kann auch alles mögliche sein (vor allem auftreten, Ausstrahlung usw).

Aber wenn ich teilweise Kwaks Beiträge lese (auch ältere) hört man (bzw. ich) heraus. Er hat immer irgendwelche Sachen, die vom Tisch müssen, bevor er sich anderen "Problemen" widmen kann. Ich habe ihm mal ein paar Sachen vorgeschlagen, die er aber erst nach der z.B. Dipl. Arbeit ggf. in Angriff nehmen kann. Jetzt ist diese erledigt, jetzt kommen die nächsten Probleme usw. (ich denke er will überhaupt nicht). Er hat, wie er selber irgendwo mal gesagt hat kaum Freunde/soziale Kontakte. Er hat kaum Hobbies (meine, das auch mal gelesen zu haben). Manchmal frage ich mich, was er den ganzen Tag macht. Ich kann mir irgendwo kaum vorstellen, dass er wirklich richtig glücklich ist bzw. auch nicht wirklich bereit ist dafür etwas zu tun, um glücklicher zu werden. Er ist er, klar auch alles richtig, aber eine "begehrenswerte" Frau, die ggf. genug andere bekommen kann. Warum sollte sie einen Kerl nehmen, der halbwegs unglücklich ist (und das so scheint mir nicht nur weil er keine Freundin hat, sondern im allgemeinen irgendwo unzufrieden ist mit sich und seinem Leben) nehmen, um ihr Glück ganz zu vervollständigen. Ich als Frau würde einen Bogen drum machen, um mich nicht selber runterziehen zu lassen.

Sorry

Klar, fallen Frauen oft

t~aRm


letzte Zeile bitte streichen ;-D

M-onikax65


tam

Da sprichst du deutliche Worte..

t|axm


Sorry Monika,

ich weiss, dass es hart klingt, aber ich sehe es so. Und was bringt da ein: "Ach das wird schon, bleib wie du bist....dann klappt es irgendwann".

Aber ich nehme auch Kritik an meiner Aussage an. Vielleicht liege ich ja auch falsch, aber ich nehme es (auch persönlich) immer mehr so wahr. Und das Problem ist noch nicht mal die Jungfräulichkeit bei den meisten.

Crabaxna


Qualitätsliste abhaken

Machen wir das nicht alle!? Also wen wegen "erstmal kennen lernen", Charakter und so...also ehrlich: das is doch naiv. Wie achten alle zunächst auf's äußere und wenn das nicht stimmt, lernen wir auch nie den Charakter dahinter kennen. Klingt hart, is aber so.

Ich kann mir irgendwo kaum vorstellen, dass er wirklich richtig glücklich ist bzw. auch nicht wirklich bereit ist dafür etwas zu tun, um glücklicher zu werden.

In dem Punkt find ich mich auch wieder. Ich bin auch unglücklich über mein Leben, in so einer Art Dauerdepression- um Gottes Willen keine Schwere, ich kann auch Lachen und mit Freunden freuen- aber doch permanent irgendwie unglücklich. Ich kann dir aber nicht genau in Worte fassen, woran genau es denn nun liegt, dass ich nicht glücklich bin! Liegt es wirklich nur an der fehlenden Freundin? Das ist nicht immer so einfach wie ein Bauplan, den man abarbeitet und irgend eine Ursache abhackt. Wenn ich fett bin, kann ich joggen gehen, wenn ich nicht lesen kann, kann ich's lernen. Aber unglücklich zu sein, kann man nicht einfach so abstellen. :-|

CioPppOer


Und das Problem ist noch nicht mal die Jungfräulichkeit bei den meisten.

Es ist in der Tat so, dass Jungfräulichkeit bei Frauen jenseits eines bestimmten Alters überhaupt nicht so positiv gesehen wird, eher wird es mit Verklemmtheit gleichgesetzt

Deswegen mein ich ja eigentlich, dass es kein Problem sein kann, wenn sozusagen nur "auf dem Papier" die Unerfahrenheit steht, aber ansonsten alles stimmt. Also wenn es auch vordergründig z.B. keine schwerwiegende Verklemmtheit gibt.

Ansonsten ist das Augenmerk dann doch auch

Nicht darauf, den Mensch an sich zu sehen, sondern erstmal die Qualitätsliste abhaken.

Darüberhinaus hab ichs schon erlebt, dass die Kriterien zweitrangig sind, wenn erstmal Interesse da ist. Da kann man zugeben, zu Hause zu wohnen und noch nie ne Beziehung gehabt zu haben... macht nüscht.

Ckoppexr


eine Ursache abHACKT

Bitte keine Gewalt hier ;-)

C&ab#anxa


Da kann man zugeben, zu Hause zu wohnen und noch nie ne Beziehung gehabt zu haben... macht nüscht.

Das klingt doch mal gut! ;-D

tCam


Darüberhinaus hab ichs schon erlebt, dass die Kriterien zweitrangig sind, wenn erstmal Interesse da ist. Da kann man zugeben, zu Hause zu wohnen und noch nie ne Beziehung gehabt zu haben... macht nüscht.

Jein, wenn es am Beginn eines Kennenlernens oder Beziehung ist, kann das schon dazu führen, dass die Frau nen Rückzieher macht. Kommt halt auf das Alter an. Wenn du um die 30 bist, wird sie schon 2x drüber nachdenken.

M"onikxa65


tam

ich weiss, dass es hart klingt, aber ich sehe es so.

Ich bin ja auch deiner Meinung.

Copper

Das ist ja genau das, was ich meinte. Wenn es um echtes Interesse am Menschen, um Liebe, geht, werden manche vordergründige Kriterien weniger wichtig. Aber wenn man zu sehr sein Augenmerkt auf eben diese vordergründigen Kriterien richtet, wird man zu echten Interesse eventuell gar nicht erst vorstoßen. Manche Menschen sind sehr fixiert auf Äußerlichkeiten, was ich sogar bis zu einem gewissen Grad nachvollziehen kann.

Cabana

Aber unglücklich zu sein, kann man nicht einfach so abstellen.

Doch, in gewisser Weise schon, es wäre ein Behandlungsversuch mit hochdosiertem Johanniskraut (unbedingt Apotheke) oder (billiger) mit selektiven Serotoninblockern, die in der Regel nebenwirkungsarm sind, lohnend.

E$rzXkanzle$r Ri[dcuxlly


Und Apotheken verkaufen hochdosiertes Johanniskraut einfach so ohne nachzufragen? Normales hatte bei mir nicht gewirkt. Ich musste da schon gross argumentieren, um etwas höherdosiertes Aknezeug zu bekommen. Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass Ärzte einfach so Antidepressiva verschreiben, wenn man sagt, man sei seit X Jahren schon niedergeschlagen. Antidepressiva hatten bei mir gewirkt, aber leider mit üblen Nebenwirkungen. Die Stimmung hat sich nicht gross verändert, aber man bekam so eine "geht mir alles am Arsch vorbei"-Stimmung. Wären die Nebenwirkungen nicht gewesen, wäre es ja ganz nett, aber auf ewig ist das doch auch nichts.

CnabaCna


aber auf ewig ist das doch auch nichts.

Ja sowas hab ich auch von nem Kumpel gehört, der so ein Zeug genommen hat! ABer es muss doch irgend eine kionkrete Möglichkeit geben ohne Pharma-Mist sein psychisches Wohlbefinden wieder ins Lot zu bekommen!? :-/

E^rzkan0zl_e+r Ridxcully


Jahrzehntelange Psychotherapie.

Da muss man aber auch der richtige Typ für sein.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH