Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

cwoXlXt x2.0


@ Melissa21

Du hast sozusagen ein Luxusproblem: Männer wollen was von Dir. Halt nur was anderes als Du willst. Wenn die Typen, die Dich wollen, nicht Deinem Beuteschema entsprechen, musst Du halt woanders gucken. Vergiss die Disse.

P.S. Die "Jungfrau" mit 25, 30, 40 kommt sehr viel seltener vor, als der "Jungmann" (angeblich rund 10% der 30-jährigen Männer!). Also: Don't worry.

kaaputtVer k\erxl


P.S. Die "Jungfrau" mit 25, 30, 40 kommt sehr viel seltener vor, als der "Jungmann" (angeblich rund 10% der 30-jährigen Männer!). Also: Don't worry.

Warum nur ?

MOoniPkax65


Melissa

Bei dir ist vielleicht eher das Problem, dass du dich auf einen Partner einlassen können musst. Nicht den kleinsten "Fehler" zum Anlass nehmen, alles wieder zu begraben.

mrks Posting ist genau das, was ich meinte. "romantisch" meinte ich nicht, dass nicht schöne und gute Gefühle dabei sein sollen, sondern dass bei dir die Idee im Kopf sein könnte, dass gleich alles von Anfang an passt und es dich einfach umhaut. ;-) Und dass ein Mann an Sex denkt, ist so, ganz einfach, das heißt aber nicht unbedingt, dass er NUR daran denkt, aber gerade zu Anfang spielt der Sex eine große Rolle. Deshalb muss der Mann kein total unromantischer Kerl sein..

cX.peliwgro5sxo


Ich denke, dass ist ein wesentliches Problem. Wer hier mitliest, müsste eigentlich den Eindruck von netten, zuvorkommenden, durchaus beliebten Kerlen bekommen. Also netter und empathischer muss hier keiner werden, glaub ich. Mehr Ego, Entschlossenheit und die Fähigkeit, sich selbst mal was recht zu machen - das könnte allerdings gefragt sein.

Ah. Dann kann ich mir erklären woher dein Standpunkt kommt. Den Eindruck, den ich von JM bekommen habe ist eher der: Männer, die den Frauen (die sie jetzt nicht explizit von Anfang an daten) nicht kommunizieren können, woraufhin sie hinauswollen und dieses Defizit dadurch versuchen auszugleichen, indem sie möglichst viel Zeit mit der Dame verbringen. Das ganze wurd tendentiell auf dem Weg des geringsten Widerstandes arrangiert, mit der häufigen Begleiterscheinung wie ein extrem netter, einfühlsamer und bemühter Kerl rüberzukommen. Dann halten einen die Frauen in der Regel für einen "tollen Menschen", aber nicht für einen "tollen Partner".

Ob da dann auch ein überdurchschnittliches Maß an Empathie oder Nett sein wirklich vorhanden sein muss? Nicht unbedingt, ich denke aber das wird im Durchschnitt dann auch nicht groß besser oder schlechter als bei "normalen" (intelligenten) Menschen sein. Mal aus den Erfahrungen, die ich aus echten Bekanntschaften mit JM, diesem Forum und mit mir selbst gewonnen habe.

Aber genau darin besteht doch das Problem des In-sich-hineinfressens. Man behält die wahren Empfindungen immer für sich und wenn daraus resultierend beim anderen Geschlecht nix läuft, steckt mans weg. Es ist auch gut, das wegstecken zu können, aber das geht meines Erachtens vielleicht ein paar Mal gut und dann frustriert es nur noch. Man ist nett zu anderen und sich selbst verarscht man nur.

Dann habe ich zuviel von mir geschlossen, mich motivieren kleine Rückschläge eher mich zu hinterfragen und es besser zu machen. Ich selber verarsche mich nicht (was auch immer das genau heißen soll), das würde ich nicht über's Herz bringen.

Wenn einen nicht erwidertes Interesse dauerhaft bedrückt, sollte man vielleicht mal an professionelle Hilfe denken?

Nun ja, dann ist ja einigermaßen umrissen wie wir zu unseren Einschätzungen kamen. Das hier ist jedenfalls ein gutes Schlusswort:

Jedenfalls tendiere ich deswegen eher mal dazu, zu den eigenen Gefühlen zu stehen, als sie wieder nur runterzuschlucken.

Das könnte für Cabana natürlich verschiedenes bedeuten, je nachdem, was er will und was am besten zu den eigenen Epfindungen passt.

Zu seinen Gefühlen stehen... vor sich selbst sollte das Cabana auf jeden Fall tun (das meine ich im Kontext zwischen interessiert sein und sie dann wiederum hier zu beschimpfen), als ersten Schritt. Vor ihr? Das ist der zweite, Entscheidung ob ja oder nein liegt dann bei ihm, basiert auf der Situation.

Für mich müsste dieser Schritt halt früher erfolgen und dazu mit einer Perspektive, anstatt es dann einfach in den Raum zu stellen.

mMrk82


Ist ja auch irgendwie eine Art Kompliment. ;-)

LVuisce2x008


Frage!

Hab von einer Bekannten (nur zur Info - sie ist Ende 30 und Single) gehört, dass die Männer und Frauen, wenn sie über 30 sind oder halt in ihrem Alter und immer noch Single sind - einen Knacks haben! :-o

Also wie muss ich mir das vorstellen ??? ?? Wieso Knacks? Ich hab sie dann gefragt, was sie damit genau meine, aber sie konnte es nicht richtig erklären.

Wie würdet ihr das sehen?

Bzw. was ist für euch ein Knacks?

Danke schon mal!

Grüßle Luise @:)

mDrxk82


Ich hab gehört, dass Leute, die im Sommer Flipflops tragen, einen Knacks haben.

D'er5_Ne.wt_oxn


Hallo Luise! @:)

Aber vielleicht kannst du sie nochmal fragen, wie herum sie es meint: Also ob der Knacks daher kommt, dass sie noch Single sind, oder ob sie noch Single sind, weil sie einen Knacks haben? ;-D

Bei mir? *nachdenk*

N.

L4uuiUse2e00x8


Ob sie selber einen hat :-/ Ich hab schon überlegt, ob sie vielleicht lesbisch ist.... Kann ja sein :=o

Knacks heißt für mich - mit dem/der stimmt was nicht. Und das ist ja wohl totaler Quatsch >:(

Nur weil jemand alleine ist!

M|onikxa65


Luise

Lesbisch sein, heißt einen "Knacks" zu haben? :-/

r&oadr~unnetrIxI


Hab von einer Bekannten (nur zur Info - sie ist Ende 30 und Single) gehört, dass die Männer und Frauen, wenn sie über 30 sind oder halt in ihrem Alter und immer noch Single sind - einen Knacks haben! :-o

Genau dasselbe habe ich auch schon gehört und diese Fragen einige Seiten vorher schon gestellt, wenn ich mich richtig erinnere.

Lauise_200x8


Nein, Monika, das hast du falsch verstanden. Ich frage mich warum sie Single ist? Groß, schlank, nett, sympathisch, lebensfroh... :=o

r_oaidr=unn6erCII


Nein, Monika, das hast du falsch verstanden. Ich frage mich warum sie Single ist? Groß, schlank, nett, sympathisch, lebensfroh... :=o

Vielleicht gehört sie zu den Frauen, die sich mit Männern wie uns nicht zufrieden geben würden :=o.

Die ganzen Alpha's sind halt schon vergeben.

L&uisGe20x08


Na ja man sollte den eigenen Marktwert möglichst realistisch einschätzen können.

So wie ich - Sex bomb Sex bomb ;-D ;-D ;-D

Gesundes Selbstbewusstsein hat noch niemandem geschadet :-D

Mit vielen fröhlichen Grüßen

Luise @:)

KNwak


@ colt

Siehst Du: Du fütterst Dein Hirn immer noch mit Negativismus. Sieh es doch einfach als wertvolle Erfahrung. Ich habe vieles vergebens gemacht, aber es hat mir geholfen zu erkennen, was ich nicht will. Und damit bringt es mich ein Stück näher dorthin, was ich will.

Ja, Erfahrungen habe ich viele. :)z Auf manche davon hätte ich gerne verzichtet. Jeder macht wohl so manches was sich danach als nutzlos erweist. Nur wenn ich zurückblicke ist da ein großer Berg an nutzlosen Kram. Ich versuche nicht unnötig viel darüber nachzudenken. Was ich nicht will weiß ich. Schwerer ist es für mich zu ergründen was genau ich nun will und das mit den tatsächlichen Möglichkeiten zu verbinden. Daran versuche ich im Moment zu arbeiten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH