Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Itchx29


So, vielleicht könnte man ja wieder zum eigentlichen Thema zurückkehren. Hätte vielleicht jemand lust, an sowas mit zu wirken?

[[http://www.med1.de/Forum/Beziehungen/469793/]]

ASl%dha ferxa


Die letzten Tage fiel es mir sehr schwer hier mitzulesen. Ich finde es nicht falsch, smile-4-me, was du hier schreibst, das vornweg. Du wurdest ja gefragt und dein Glaube, deine Entscheidung für Jesus, liegt dir am Herzen. Das verstehe und respektiere ich.

Mir tut es nur unendlich weh. Ich kenne all das. Jedes. Einzelne. Wort. Anscheinend ist wirklich nicht mehr der Mensch von Bedeutung, der es führt. Ich wurde evangelisch erzogen und war später einige Jahre bei einer evangelisch-freikirchlichen Jugendgruppe. Als Gast, als Zuhörer, als Fragende, als Daseiende und Mit(er)lebende. Eine gute, lockere Gruppe, altersgemäß stark gemischt (von 14 bis Ende 20); die meisten von uns kannten sich auch privat und wir fühlten uns sehr wohl miteinander. Das Gemeinschaftsgefühl wird intensiv gefördert, auf allen Ebenen. Die Verflechtung ist eng und ja, dadurch u.a. auch Halt gebend.

Doch was Halt gibt, kann auch fesseln... Irgendwann brachte ich ein Mädel (14) mit in die Gruppe und sie wurde herzlich aufgenommen. Sehr herzlich. Besonders vom Gruppenleiter (Mitte 30), der "Nächstenliebe" in Bezug auf sie wohl auf seine ganz eigene Art interpretierte.

Das hat über Jahre hinweg (nicht nur bei mir) sehr viel verändert. Ich misstraue Menschen, die Bekenntnisse laut auf ihren Lippen führen. Nicht gläubigen/religiösen Menschen allgemein, nein. Ich habe da wunderbare Leute kennen lernen dürfen, tief in ihrem Glauben verwurzelt. Aber die reden kaum darüber. Die.. leben ihn. Mit jeder Faser, mit jedem Lachen; mit jedem Mal, wenn sie jemanden in den Arm nehmen.

smile-4-me, bitte meinen Post nicht falsch verstehen, er ist wie gesagt in keinster Weise gegen dich gerichtet. Es hat nur alles wieder glaskar hochgeholt und ich musste irgendwie schreiben, um die Kälte und das Zittern wieder loszuwerden. Es war reine Seelenhygiene.

Eine Bitte an alle: Ich möchte nicht darüber reden. Mir ist klar, dass das ein Einzelfall ist und überall (nicht nur mit diesem Hintergrund) so jederzeit vorkommen kann. Dankeschön und verzeiht, dass ich jetzt damit Negatives hier herein getragen habe.

K3im@ono_4Frosch


roadrunnerII

Silbertablett?

Ich habe sie dann etwas gezickelt, dem Film haben wir reichlich wenig Beachtung geschenkt. Es war total warum, so dass sie irgendwann in Dessous neben mir lag :-o. Ich durfte meine Sachen nicht anbehalten, auf drängeln ihrerseits musste ich dann auch etwas mehr von mir zeigen. Nun begannen wir uns gegenseitig etwas zu befummeln, Kopf an Kopf, aber ich habe sie nicht geküsst und meine Hände sind auch nicht unter die Dessous gewandert. Ihre ebenfalls nicht. Ansonsten haben wir uns überall berührt, Beine, Bauch, Rücken...

Hm.......aus dem Doktorspielalter seid ihr ja raus. Für mich sieht das - von der ferne betrachtet - nach einer 1a chance aus - die verpasst wurde. Wart ihr nüchtern?

Es war trotzdem schön, ich wusste von vornerein das hier nichts laufen "darf". Jedenfalls hatte sie das vorher gesagt und ich habe mich nicht gewagt in irgendeiner Weise etwas zu machen. Wir sind immerhin schon ziemlich weit gegangen.

Gesagt. Aber auch gemeint....?

Es geht mir nicht darum zu sagen, Du hast was falsch gemacht. Möglicherweise wolltet ihr nur eure Freundschaft bewahren. Habe auch mal was ganz ähnliches erlebt.

Wie geht ihr jetzt damit um?

"1000 mal berührt.........."

guts nächtle :p>

s]milde-4-xme


Hallo Aldhafera!

Danke für dein Posting! Nein, ich nehme es dir nicht übel, dass du das geschrieben hast. Ich möchte da jetzt auch gar nichts bei dir aufwühlen, nur soviel...ich weiß was du meinst. Es gibt diejenigen Christen, die sich irgendwie vor ihren Glaubensgeschwistern profilieren wollen (und dabei über Leichen gehen...) und es gibt die anderen, die Glauben wirklich leben und das nicht, um sich darzustellen oder irgendein Helfersyndrom zu befriedigen oder eine anders geartete -sorry- Psycho-Macke auszugleichen. Kranke Menschen gibt es überall, auch unter dem Dach der Kirche. Du brauchst jetzt auch nichts dazu sagen, ich wollte das nur gesagt haben @:)

sOmil,e-4-xme


Hm.......aus dem Doktorspielalter seid ihr ja raus. Für mich sieht das - von der ferne betrachtet - nach einer 1a chance aus - die verpasst wurde. Wart ihr nüchtern?

Man muss doch nicht gleich wie ein ausgehungerter Tiger über seine Beute herfallen und sie direkt erlegen. Das wird nicht die letzte Möglichkeit gewesen sein. Außerdem finden viele Frauen es auch toll, wenn ein Mann ein bisschen zurückhaltender ist, wenn die Situation zum ersten Mal da ist. Sie kann dann mit ihren Reizen spielen und genießen was sie auslöst (Verwirrung und Lust ;-D) und beide können sich auf das nächste Mal freuen, weil es dann ja wahrscheinlich im wahrsten Sinne des Wortes weitergeht.

Gesagt. Aber auch gemeint....?

Roadrunner, ich finde es klasse, dass du ihre Aussagen ernst genommen und respektiert hast. Sie wird es dir danken, ganz sicher. Auch wenn sie vielleicht ein klein wenig die Kontrolle verloren hat in dem Moment oder ein bisschen Kontrolle aufgegeben hat. Hör auf dein Bauchgefühl :)^ Ich finde, du hast die richtige Entscheidung getroffen. So hast die du Chance auf mehr als nur einmal Sex im Übrigen. Hättest du sie gevögelt -sofern es dazu gekommen wäre- dann hättest du ihre Grenzen überschritten und das hätte dazu führen können, dass es bei einem Mal geblieben wäre ;-)

BAo%chwurxst


smile-4-me was du alles so weißt wie es gelaufen wäre sehr interessant. Er hätte er sie gevögelt hätte es auch mehr werden können. Was Frauen darstellen und wollen ist immer sehr eigenartig.

KKwWa"k


@ Aldhafera

Dankeschön und verzeiht, dass ich jetzt damit Negatives hier herein getragen habe.

Ich verstehe gut was dich zu deinem Beitrag bewogen hat. Dafür ist dieser Faden da, um über Negatives und Positives zu schreiben und auch dafür einfach mal etwas loszuwerden. :°_

rDoadrYuWnnerII


Hm.......aus dem Doktorspielalter seid ihr ja raus. Für mich sieht das - von der ferne betrachtet - nach einer 1a chance aus - die verpasst wurde. Wart ihr nüchtern?

Ja! Im Beisein einer Frau sollte man generell nichts trinken.

Wie geht ihr jetzt damit um?

Keine Ahnung, ich ärger mich einerseits über die verpasste Chance, andererseits ist sie nicht die Richtige, ich habe keine ernsthaften Gefühle für sie. Das "Warten" auf die Richtige ist natürlich auch wieder falsch.

sxmile#-4-mxe


smile-4-me was du alles so weißt wie es gelaufen wäre sehr interessant.

Was Mann hier äußert ist mindestens genauso interessant, so nach dem Motto "Jede Frau die sich bereitwillig zeigt muss direkt besprungen werden, auch wenn sie vorher extra darauf hingewiesen hat, dass sie genau das nicht möchte". Natürlich kann ich nicht in die Zukunft sehen, aber wenn eine Frau sagt, DA ist die Grenze und ein Mann nutzt ihre Geilheit aus, dann muss er nicht zwangsläufig glauben, dass er nochmal ran darf.

@ roadrunner

Das "Warten" auf die Richtige ist natürlich auch wieder falsch.

Falsch ist es nicht, es kann eben nur dauern.

rcoadr{unnGerII


Falsch ist es nicht, es kann eben nur dauern.

Ich bin fest davon überzeugt, es gibt meherere Richtige.

Desto länger ich warte, desto schwerer wird es. Die fehlende Erfahrung wird dann zu einem immer größeren Stein auf meinem Weg. Schritt für Schritt macht mich diese Unerfahrenheit wahrscheinlich immer unattraktiver. Ich behalte es zwar für mich, aber wahrscheinlich strahlt man es einfach aus.

sum@ile2- 4-mxe


Ja, ich denke mittlerweile auch, dass es mehrere Richtige gibt.

Die fehlende Erfahrung wird dann zu einem immer größeren Stein auf meinem Weg.

Nicht, wenn es einfach passt zwischen dir und ihr. Wenn da beidseitig Gefühle und aufrichtiges Interesse füreinander sind, dann spielt deine sexuelle Erfahrenheit keine Hauptrolle. Ja, es gibt immer solche und solche, aber Sex ist nicht die Hauptsache im Leben. Wenn eine Frau dich liebt, dann so wie du bist. Und was ist einfacher und schneller zu lernen als Sex? Sei froh, dass du kein Charakterschwein bist, denn das was du jetzt hast wirkt viel anziehender auf Frauen, die etwas ernsthaftes suchen!

merkx82


In meinem Fall kann ich sagen, das Warten hat sich gelohnt. Vielleicht gäbs noch andere Richtige, aber ich hab bestimmt die Richtigste von allen gefunden :-x

BCoch$wu8rxst


jetzt mal ernsthaft ihr habt echt auf eine Frau gewartet?

man muss nehmen was man bekommen kann so machen es bestimmt auch eine vielzahl anderer Männer. 8-)

r^oadrounnerII


jetzt mal ernsthaft ihr habt echt auf eine Frau gewartet?

Nein!

Warten wäre auch der falsche Ausdruck, man muss dem Zufall schon auf die Sprünge helfen.

Doch bei allen Frauen, war bisher nie eine dabei, die ich wirklich ernsthaft gewollt hätte und sie mich. Wenn ich mal eine wollte, dann wollte sie mich nicht 8-).

Suchen tue ich allerdings auch nicht, was ja nicht richtig wäre. Frauen ansprechen, treffen um dann zu sehn was passiert...

Die letzte Bekanntschaft beim Radfahren hat sich auch nicht gemeldet, so ist das halt :-).

mTrk8x2


Klingt natürlich romantischer, wenn man sagt, dass man auf die Richtige gewartet hat. Klar wars auch bei mir so, wie Roadrunner schreibt. Die, die ich wollte, wollten mich nicht und mich wollte wohl keine. Bis halt eben ... aber einfach irgendeine hätt ich dann ja wohl auch nicht gewollt. ;-) S musste schon richtig stimmen. Und das tuts seit 1.5 Jahren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH