Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

J.ohmn Phrestxon


@ Kwack

Du musst beim Sex absolut enspannt sein und den Kopf frei haben, keine negativen Gedanken, keine zweifel, das wirst aber mit sporadischen Bordellbesuchen niemals in den Griff bekommen!

Ich denke mal die fummelei mit dem Kondom könnte auch ein faktor sein, mit Kondom und ohne Kondom ist ein unterschied wie Tag und Nacht!

Ist aber wie in allem so einfach nur eine sache der übung, machst du es oft und über längere Zeit häufig, dann wirst du immer besser und routinierter, machst du lange Pause machst du dir wieder Gedanken und es kann schief gehen!

Ich habe meine Jungfräuligkeit vor ca 2.5 Jahren abgelegt. Hatte mehrere affären und war die ganze zeit gut im training!

Die letzten 10 monate hatte ich überhaupt keinen Sex! Tja und wie das Schicksal es so will bin ich jetzt mit einer Frau zusammen in die ich total verschossen bin, und im Bett klappt es total schlecht, obwohl ich eigentlich schon gewisse erfahrungen gesammelt habe!

ICh stelle mich genau so stümperhaft an wie vor meinem ersten mal und habe massive errektionsschwierigkeiten, dazu kommt noch der druck gut im Bett zu sein ;-D Mann will seiner neuen Flamme ja in allen belangen gefallen!

aber meine Freundin nimmt total viel rücksicht auf mich, habe ihr auch alles erklärt mit der langen Pause und den versagensängsten usw. und sie hat verständnis!!

Früher oder später wird es hinhauen ;-D

auch bei dir lieber Kwak da bin ich sicher ;-D

mgaQmi3x3


@ schildkröte007

Du schreibst aber am Thema vorbei. Es geht hier nicht um Männer, die eine Frau zu Hause haben.

das glaube ich nicht. es geht um männer, die ne frau überhaupt haben wollen. was dann wenn sie haben? ich habe über meine erfahrungen geschrieben mit männern, die nutten in anspruch nehmen. ich stimme smile-for-me zu, ich habe es nur drastischer ausgedrückt o:). was ist, wenn ein nuttengewöhnter mann mit seiner frau sexuell nicht übereinkommt? er wird sich nicht die mühe machen (müssen) und seine frau in die frustration der schahm mit hineinziehen. ich denke, solche männer sind nicht fähig sich zu öffnen und eine harmonische, befriedigende intim-beziehung zu führen. du hast doch ein gutes beispiel dafür gegeben, dass es nichts mit echtem sex zu tun hat, weil dein problem bei real-sexuellen frauen nicht gelöst ist. @:)

MHonNikax65


Julien-Matteo

Die Flucht in die "ficktive Welt" könnte ein Versuch sein, dem ungeliebten Ausbau der sozialen Kompetenz auch weiterhin dauerhaft aus dem Weg zu gehen.

Das sehe ich auch so. Es ist ein für Sozialphobiker bekannter Weg, die Angst zu umgehen.

m3ami3x3


das ist gut ausgedrückt. :)^

s'ebas^tianx85


was ist, wenn ein nuttengewöhnter mann mit seiner frau sexuell nicht übereinkommt? er wird sich nicht die mühe machen (müssen) und seine frau in die frustration der schahm mit hineinziehen. ich denke, solche männer sind nicht fähig sich zu öffnen und eine harmonische, befriedigende intim-beziehung zu führen

Was aber wieder voraussetzt, dass diese Leute irgendwann eine Frau haben werden. Ich kenne leider in der Praxis mehr Männer, die niemals eine Frau bekommen haben, als männer die ihre erste mit 25 oder 30 oder später noch bekommen haben.

rtoadrFunnexrII


hab ich schonmal irgendwo geschrieben, dass es kein selbstbewußtsein bringt zu ner nutte zu gehen

Ich könnte mir vorstellen das es ein besseres Selbstbewusstsein bringt, allein aus dem Grund: Man weiß wie es sich anfühlt, man weiß einfach wie "es" ist!

weil sie unfähig und gehemmt sind mit ihrer frau zu hause sexualität zu teilen und auf die frau einzugehen

Unfähig weil sie ins Bordell gehen, dass verstehe ich nicht ganz.

das sind absolute frauennieten.

Wenn ich diesen Schritt wagen würde, wäre ich automatisch eine Niete ???

Dann bin ich lieber eine Niete und sterbe nicht als Jungfrau.

Doch warum habe ich diesen Schritt noch nicht gewagt?

Kurz gesagt, ich traue mich nicht, allerdings werde ich es nie ganz ausschließen ins Bordell zu gehen.

g~ernheL)eben


Hiho,

Ich weiss auch nicht ob das Bordell das richtige für mich ist denke wegen der Überwindung und von der Moral her, ich kann halt nur weiterkämpfen im normalen Leben, obwohl ich dort immer stärker merke das der Zug abgefahren ist. Jetzt kann ich nur noch das beste aus den nächsten Jahren machen aber mit wenig Hoffnung.

Werde halt Schritt für Schritt alles probieren, auch wenn ich weiss das die Erfolgsmöglickeiten gering sind.

rsoadr1unnxerII


Für viele ist es einfach "normal", Freundin, Beziehung mit allem was dazu gehört.

Ich frage mich, was mache ich im Gegensatz zu Freunden und Bekannten falsch.

Waurm muss ich mir jedes Date "hart erarbeiten". Hart ist jetzt zwar übertrieben, aber ich habe dennoch das Gefühl, dass ich mehr dafür tun muss als andere.

Bei meinen Kumpels war es so, dass die Frauen an ihnen auch volles Interesse gezeigt haben. Für sie war es dann quasi nur noch Kleinkram, den sie erledigen mussten. Und wirklich keiner von denen hätte in der Öffentlichkeit jemals eine Frau angesprochen.

grerrnebLerben


@ roadrunner

Mir persönlich ist aufgefallen das vieles auch an der Körpersprache und und Ausstrahlung liegt wie sieht es da bei dir aus?

rtoad#runner IxI


Mir persönlich ist aufgefallen das vieles auch an der Körpersprache und und Ausstrahlung liegt wie sieht es da bei dir aus?

Ich bin mir zu 100% sicher, dass meine Körpersprache 1a ist. Das muss ich einfach mal so sagen ;-D.

Keine eingeknickte Haltung, keine hängenden Schultern, keine Hände in den Taschen :-).

Ausstrahlung: Ich denke ich strahle Ruhe und Zufriedenheit aus, wer mich richtig kennt, weiß das ich ein netter Kerl bin ;-).

K*wak


Also hier im Forum hast Du nur von einer Frau berichtet, die Du zufällig in der Uni kennengelernt hast.

Lief hinter den Kulissen des Forums denn mehr?

An der Uni ist es mehr als einmal passiert, dass ich eine Frau getroffen habe von der ich dachte sie wäre die richtige. War aber jedes mal nichts.

r6oadru&nne>rII


War aber jedes mal nichts.

Wollte sie, oder wolltest du nicht?

Jsulien-MXatteo


Waurm muss ich mir jedes Date "hart erarbeiten". Hart ist jetzt zwar übertrieben, aber ich habe dennoch das Gefühl, dass ich mehr dafür tun muss als andere.

Wenn ich mich recht erinnere hast Du geschrieben, dass Du für die Frauen, die Du kennengelernt hast, nichts empfindest. Und dieses Desinteresse strahlst Du auch aus. Warum sollten sich Frauen einem Mann hingeben, der nichts für sie empfindet? Wenn die Begeisterung fehlt, muss man das halt mit viel "Arbeit" ausgleichen.

Es überrascht mich auch nicht, dass es kein zweites Date mit einem Mädel gibt, wenn der Freund im Nebenzimmer sitzt. ;-)

KiwSaxk


@ John Preston

Das Kondom kann eine Rolle bei dem Problem spielen. Aber im Bordell ist es natürlich unverzichtbar. Die Hure die ich zuletzt besucht habe meinte auch es könnte am Gummi liegen, dass es nicht so klappen wollte.

Die Gedanken die mir dann immer wieder in den Sinn kommen sind nicht negativ aber sie stören trotzdem. Das ist ein allgemeines Problem von mir, dass ich störende Gedanken schlecht abschalten kann.

Die Erfahrung, dass es nach längerer Pause wieder schwierig werden kann habe ich auch gemacht. Auch deshalb habe ich mir vorgenommen die Pausen nicht so lang werden zu lassen. Etwas Übung schadet nicht.

Bis ich eine Frau finde die mit mir ins Bett will ohne Entgelt wird es noch dauern.

K'wak


@ roadrunner

Die Frau die ich interessant fand hatte schon einen Freund oder fand mich einfach nicht interessant.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH