Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K@yoxn


Hallo zusammen,

@ all

Ich verstehe gar nicht, dass hier immer von Sex geredet wird. Für mich bedeutet JM was anderes. Es bedeutet, nicht geliebt zu werden. Wenn man erst mal in einer glücklichen Beziehung ist, stellt sich der sexuelle Aspekt doch ganz von selbst ein. Wonach ich mich sehne, ist nicht der Sex (der ist natürlich auch nicht unwichtig, steht aber nicht an erster Stelle), sondern das Gefühl geliebt und akzeptiert zu werden, so wie man ist, ohne Vorbehalte. Das Glitzern in ihren Augen, wenn man sich trifft, ihr Lächeln, ihre weichen, warmen Hände.....ich könnte die Liste endlos fortsetzen. Das sind die Dinge, die ich so schmerzhaft vermisse.

Insofern kommt das Thema Bordell für mich nicht ansatzweise in Frage, weil es einfach keine Lösung ist, ich würde mich hinterher immer noch als JM fühlen. Ich respektiere natürlich die Entscheidung derjenigen, die das anders sehen, aber für mich kommt das definitiv nicht in Frage.

@ tam

Du sagst, du wirst von Frauen angegraben. Wie sieht das denn konkret aus?

Ich hatte jetzt am We schon wieder so ein frustrierendes Erlebnis. Ich tanze und rempele dabei rückwärts gehend eine attraktive Süße an. Ich drehe mich um, entschuldige mich, sie lächelt mich an. Ich bleibe in ihrere Nähe, schaue immer wieder mal in ihre Richtung. Irgendwann schaut sie wieder in meine Richtung. Sie macht eine Geste, als würde sie mich beim Tanzen anfeuern wollen (regelm. Discogänger wissen, was ich meine), lächelt kurz. Sie ist leider ständig von 2 Typen umgeben, allerdings waren das wohl nur "gute Freunde". Was ich mich jetzt frage: War die Dame interessiert. Oder doch nur Zufall?

Und was ich noch wissen muss: Wie kann man bloß diese verfluchte Scheu überwinden?

Ob das nun eine Gelegenheit war oder nicht, ich war interessiert. Und ich habe es wieder nicht gebacken gekriegt. Ich habe bestimmt 2 Stunden in ihrere Nähe getanzt, aber ich habe mich nicht überwinden können, mich ihr zu nähern. Davon mal abgesehen wüsste ich auch gar nicht, wie man in so einer Situation in Kontakt kommt? Bei anderen scheint das immer irgendwie von allein zu laufen.

Hat da jemand vielleicht nützliche Hinweise?

Übrigens: Am Ende des Abends habe ich grade noch mitbekommen, wie sie mutterseelenallein verschwunden ist. VER-DAMMT. Ich könnte mich sowas von in den Hintern beißen.

Ich muß dringend einen Weg finden, mich zu überwinden. Also an alle die hier regelmäßig Körbe sammeln (oder Treffer landen): WIE? ???

Q{uanBtuDm Racxe


Das frage ich mich auch immer, man muss es halt situationsabhängig anfangen. So sagt man mir das immer. Die perfeckte einleitung gibbet dafür nicht.

c{.peliagros1o


Wonach ich mich sehne, ist nicht der Sex (der ist natürlich auch nicht unwichtig, steht aber nicht an erster Stelle), sondern das Gefühl geliebt und akzeptiert zu werden, so wie man ist, ohne Vorbehalte. Das Glitzern in ihren Augen, wenn man sich trifft, ihr Lächeln, ihre weichen, warmen Hände.....ich könnte die Liste endlos fortsetzen. Das sind die Dinge, die ich so schmerzhaft vermisse.

Sehr schön aufgeschrieben. :)^

Sfchixldkröxte007


Japp, wirklich schön geschrieben. So denken wohl auch die meisten, deswegen ist das Bordell in erster Linie wirklich einfach eine Sache zum Spass haben.

Aber jetzt hab ich noch ne Frage an euch. Verlieben sich denn überhaupt keine Frauen in euch? Ich bin kein JM, habe aber seit Ewigkeiten das Problem, dass sich die Frauen in mich verlieben, von denen ich nix will. Da fühle ich mich irgendwie teilweise verarscht. Ist das bei euch auch so?

KVwaxk


@ colt

Klar sieht das jeder anders. Für mich war 30 die Grenze vor der ich es schaffen musste meinen ersten Sex zu haben. Ich hatte mir vorher schon bei einigen Gelegenheiten gesagt: Jetzt wird alles besser. Aber es wurde nie. Deswegen war es mir wichtig vor dieser selbst gesetzten frist den entscheidenden Schritt zu tun.

Meines Erachtens betreffen diese Konflikte nicht nur die Beziehungsebene. Ich sehe bei meinen Eltern in den 60ern, wie Kindheitskonflikte immer noch massiv das Leben beeinflussen, nachdem sie schon auf mein Leben abgefärbt haben. Das möchte ich nicht erleben, auch wenn es jetzt um so mehr Kraft kostet.

Könntest du etwas näher beschreiben was du damit meinst?

cio;lt ]2.0


Und was ich noch wissen muss: Wie kann man bloß diese verfluchte Scheu überwinden?

Tja, da hilft nur eins: Augen zu und durch. Du musst ja nur irgendetwas sagen. Sie scheint ja interessiert zu sein, und dann wird sie Dir "helfen", wenn Du mal was gesagt hast. Ich habe es nur 1 mal richtig geschafft eine Frau anzusprechen und nach der Nummer zu fragen. Und da klopfte mir das Herz im Kopf, wo es doch normalerweise in der Brust schlagen sollte.

Ich habe die Erfahrung gemacht, dass mir eigentlich sämtliche Strategien nichts bringen. Du musst halt einfach irgendwas sagen. Die PUAs sagen, es gibt eine "analytische Barriere". Die setzt nach etwa 3 Sekunden ein. Dann fängst Du an zu denken und alles ist verloren. Also vorher irgendwas plappern. Denk Dir einen normalen guten Einstieg aus, vielleicht etwas anderes als: "bist du öfter hier". Aber selbst das würde funktionieren. Du denkst zu kompliziert, willkommen im Club der Verkopften.

Aber hey: Du gehst Tanzen. das ist ein unerlässlich wichtiges Kriterium bei der Anbahnung. Ich gehöre zu den Typen, die irgendwo am Rand stehen und nur gucken und Bier trinken. Also das wird schon.

cqoIlt 12.0


@ KWAK

Könntest du etwas näher beschreiben was du damit meinst?

Kindheitskonflikte werden 1. weitervererbt oder 2. gespiegelt:

Zu 1.: Eine Mutter wurde nie richtig von ihrer Mutter geliebt und ist unfähig Liebe zu geben. Ergo wird ihr Kind auch wenig geliebt werden, der Konflikt wird weitervererbt (wahrscheinlicher ist wohl eher nachfolgendes)

Zu 2: Die nie geliebte Mutter versucht ihrem Kind das zu geben, was sie nie hatte. Es betuttelt das Kind, wo sie nur kann. Das Kind wird ein total verwöhntes, narzistisches Panz und ist gleichzeitig nicht in der Lage selbständig zu Leben.

Mir wurde aus der eigenen Minderwertigkeit der Mutter heraus vermittelt, nur unter bestimmten Bedingungen liebenswert zu sein. Bedingungen, die ich nicht erfüllen kann, keiner erfüllen kann. Das ganze hat ja nicht primär mit Sexualität zu tun, aber irgendwo spielt das in die Entwicklung mit ein.

@ Kyon

Wenn ich Deinen Fall lese, dann bin ich optimistisch. Du gehörst zu den JM, die lediglich einen Anstoß brauchen und keine Therapie. Lies PUA Bücher, mach Rethorik-Kurse oder such im Internet nach Frauen.

J\ulBien-XMatxteo


Ich verstehe gar nicht, dass hier immer von Sex geredet wird. Für mich bedeutet JM was anderes. Es bedeutet, nicht geliebt zu werden. Wenn man erst mal in einer glücklichen Beziehung ist, stellt sich der sexuelle Aspekt doch ganz von selbst ein.

So ist es!

Ursache bei mir ist ganz eindeutig: Ich liebe mich selbst nicht.

Was ich mich jetzt frage: War die Dame interessiert. Oder doch nur Zufall?

Das war ein Flirt, na klar. Zurücklächeln und -flirten!

Ich bin kein JM, habe aber seit Ewigkeiten das Problem, dass sich die Frauen in mich verlieben, von denen ich nix will. Da fühle ich mich irgendwie teilweise verarscht.

Dass Du Dich von verliebten Frauen verarscht fühlst, klingt ganz schön überheblich.

KBe5strxa


habe aber seit Ewigkeiten das Problem, dass sich die Frauen in mich verlieben, von denen ich nix will. Da fühle ich mich irgendwie teilweise verarscht.

Und von wem ???

mqrk8x2


Ich denk, er meint, er fühlt sich vom Leben verarscht oder vom Schicksal. Weil sich nur diejenigen in ihn verlieben, von denen er nichts will.

Kann ich schon verstehn, dass das frustriert. Aber es zieht einen nicht so runter, wie wenn sich niemand in einen verliebt.

t+am


@ Kyron

Es ist unterschiedlich...einmal bekomme ich eine Nachricht, ob ich nicht vorbeikommen wollte (gut, dieses Mädel wollte eh nur Sex)...es ist echt verschieden. Aber ich flirte wohl auch unbewusst durch meine offene, freundliche Art recht viel. Ich necke die Mädels, unterhalte mich mit ihnen, aber nerve sie nicht und hänge wie eine klette an ihnen. Ich bin nicht der plumpe Macho, der alles angräbt..ich spiele eher und nehme das ganze auch nicht so ernst.

@ Schildkröte007

Was stört dich an diesen Frauen? Wie gut kennst du die Frauen? Wenn es um Aussehen geht, das ist oftmals nur der erste Eindruck. Das Aussehen kann sich im Laufe des kennenlernens (über ein paar Wochen hinaus) massiv ändern, weil man die Person mit anderen Augen sieht.

MBoniSk,a6x5


Ich denk, er meint, er fühlt sich vom Leben verarscht oder vom Schicksal. Weil sich nur diejenigen in ihn verlieben, von denen er nichts will.

"nur" kann er erst am Ende seines Lebens, strenggenommen, sagen. Ansonsten machen diese Erfahrung viele, das ist kein Einzelschicksal. Es könnte damit zu tun haben, dass man durch das "Nichtwollen" eine Ausstrahlung von Souveränität hat, die anziehender ist, als wenn man selbst jemandem hinterherlechzt.

SAcphild4krö(te0x07


Was stört dich an diesen Frauen? Wie gut kennst du die Frauen? Wenn es um Aussehen geht, das ist oftmals nur der erste Eindruck. Das Aussehen kann sich im Laufe des kennenlernens (über ein paar Wochen hinaus) massiv ändern, weil man die Person mit anderen Augen sieht.

Hallo, dass sollte auch so heißen, dass ich mich da vom Leben oder von dem Typen da Oben verarscht fühle, je nachdem ob man jetzt an so eine höhere Macht glaubt oder nicht.

Von den Frauen fühle ich mich auf gar keinen Fall verarscht. Es waren 2 mal extrem gute Freundinnen von mir, ich kenne sie also in und auswendig. Und da ist der Punkt, ich mag sie total gerne als Freunde, aber eine Beziehung konnte ich mir absolut nicht vorstellen, dass hätte niemals gepasst. So ist es beides mal ein Schock für mich gewesen dass zu erfahren, weil es mir sehr weh tat sie abweisen zu müssen. Irgendwie fühlt man sich ja doch teilweise schuldig an der Sache.

Ich bin mit beiden übrigens noch gut befreundet, zum glück.

"nur" kann er erst am Ende seines Lebens, strenggenommen, sagen. Ansonsten machen diese Erfahrung viele, das ist kein Einzelschicksal. Es könnte damit zu tun haben, dass man durch das "Nichtwollen" eine Ausstrahlung von Souveränität hat, die anziehender ist, als wenn man selbst jemandem hinterherlechzt.

Ja so geht es vielen, ich denke Frauen aber öfter als Männern. Andersrum ist es mir auch schon einmal passiert, schwupp in die beste Freundin verliebt, obwohl sie einen Mann hat.

Mit dem Ende des Lebens, dass sehe ich immer skeptisch, weil ja jeder Tag das Ende sein kann und bei mir war es schon einmal wirklich sehr sehr knapp.

Kzyoxn


@ tam

Blöde Frage, aber: Wie funktioniert das? Der Schlüssel zum Ganzen ist wohl, entspannt und gut gelaunt zu sein. Aber wie kann man das werden, wenn einen der JM-Status die ganze Zeit stresst?

teaxm


@ Schildkröte007 und Kyon

Ich könnte mir vorstellen, dass es mit der Austrahlung zusammenhängt. Die Freundinnen hast du richtig kennengelernt, magst sie, bist offen und einfach du selbst, weil du denkst, dass sie dich mögen wie du bist. Bei anderen willst du ggf. gut da stehen, wirkst verstellt und nicht authentisch. Das kann eine positive Ausstrahlung beeinflussen und somit ist der erste Eindruck im Ar.... Ist zwar jetzt eine vermutung, aber vielleicht versuchst du dich bei anderen zu verstellen, weil du dich nicht so 100% wohl fühlst, obwohl du keinen Grund dafür hast.

@ Kyon

Ich denke den Schlüssel hast du richtig erkannt. Wie das funktioniert...mmmh, gute Frage..ich weiss es nicht..ich war auch nicht immer so, aber ich denke mir halt, dass ich eh nichts daran ändern kann was war. Also versuche ich das leben zu geniessen, halte die Augen offen und versuche auf jeden Fall nichts zu erzwingen. Wahrscheinlich wirkt man dadurch gelassener. Wobei ich mir wegen dem JM Status an sich in den letzten 2 Jahren eigentlich nie Gedanken machen musste (also von den Chancen her).

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH