Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

ryoadrcunnexrII


Hast ne pn ;-).

J"ul!ienH-Mattxeo


Eltern haben ein kleines Unternehmen in das man nach dem Studium einsteigen kann.

Ja, Millionärssohn ist ein schöner Beruf. %-|

Da könnte man selbst was aus seinem Leben machen, müsste man aber nicht. Im Zweifel wird man von den Eltern versorgt, ohne einen Finger krumm machen zu müssen. {:(

Aber Du hast Dich ja leider für einen anderen Beruf entschieden und musst wohl oder übel noch mal neu über colt's Frage nachdenken: 8-)

Glaubst Du, Du kannst Deine Situation selber so beeinflussen, dass Du eine deutliche Verbesserung und ggf. irgendwann die "Erlösung" erlebst?

msrk8X2


Ich hab niemandem im Freundes- und Bekanntenkreis, der in Vaters Bude hätte einsteigen können oder wollen. Hätte sich mein Vater irgendwas Eigenes aufgebaut, hätt ich da nicht arbeiten können, weil mich sein Job nie interessiert hat. Sowas ist irgendwie ne Bequemlichkeit, die nicht darüber entscheidet, ob man später Erfolg hat oder nicht.

Klar erleichterts den Einstieg ins Berufsleben. Aber dann weiss man nie, ob man aufgrund seiner Leistung oder der Geburt an den Job gekommen ist. Man wird nicht unbedingt mehr geschätz von seinen Kollegen, weil man Chefs Sohnemann ist ... es bietet ebenso Probleme.

Vitamin B, so nennen wir das hier, ist sicher hilfreich, um an ein Vorstellungsgespräch zu kommen. Und soweit auch akzeptabel, find ich.

M4on*ika6x5


Ich hab niemandem im Freundes- und Bekanntenkreis, der in Vaters Bude hätte einsteigen können oder wollen.

Ich auch nicht. Das ist der Normalfall.

KWwXak


Ja, Millionärssohn ist ein schöner Beruf.

Ach Julien... %-| Ich schrieb doch ein kleines Unternehmen.

Es gibt viele Anwaltskanzleien, Arztpraxen, Apotheken usw die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Und das war auch nur eine der Möglichkeiten. In der Praxis ist häufiger das andere genennten Beispiel anzutreffen.

Vitamin B, so nennen wir das hier, ist sicher hilfreich, um an ein Vorstellungsgespräch zu kommen. Und soweit auch akzeptabel, find ich.

Es ist auch unvermeidbar. Für die jenigen die von so etwas profitieren können ist es sehr hilfreich und ein unbestreitbarer Vorteil denen gegenüber die einen solchen Vorzug nicht haben.

mNrkx82


Wobei ein Vorstellungsgespräch noch lange keinen Job garantiert. Da muss man sich gut verkaufen.

Und eben, in unseren Breitengraden werden die allermeisten Leute ihre Jobs nicht durch verwandtschaftliche Beziehungen erlangen. Ich kenn so viele Leute, die ihre Jobs fast öfter wechseln als ihre Kleidung. Wären da alle familiär bevorteilt, wären Familienfeste in grossen Hallen abzuhalten ;-)

JPulie8n-MAatteo


Ach Julien... %-| Ich schrieb doch ein kleines Unternehmen.

Ich wundere mich nur, dass Dir auf colt's Frage nur schlechte Rahmenbedingungen und nicht vorhandene elterliche Unternehmen einfallen.

Wären da alle familiär bevorteilt, wären Familienfeste in grossen Hallen abzuhalten ;-)

Wir stammen alle von Adam & Eva ab, sind also verwandt. :)_ ;-)

m rkx82


In Pjöngjang hats ein Stadion für 150000 Leute, da könnte man mehrmals täglich kleine Festchen abhalten, irgendwann wär dann die ganze Weltbevölkerung mal drin gewesen. ;-)

J)ulixen-M`attexo


PingPong ist mir zu weit weg. Wie viele Personen fasst denn die Schweiz?

m.rko8x2


Kommt darauf an, wen du fragst. Im Moment hats ja 7.5-8 Millionen hier. Und ich find, grad wenn man aufs Land fährt, hat man noch genug Platz für einige mehr.

Andere haben schon vor Jahren gemeint, das Boot sei voll. ;-)

JzulieSn-M[atteo


Andere haben schon vor Jahren gemeint, das Boot sei voll. ;-)

Gott sei Dank ist die Schweiz unsinkbar.

K6wxak


Es dürft auch schwer werden eine Einreiseerlaubnis für Pjöngjang zu kriegen. Außerdem gibts an anderen Orten größere Räumlichkeiten.

guevrne\Le;bxen


Hi, ich könnte wieder kotzen was hier fürn Lärm ist ich werde durch Dinge zurückgeworfen wo ich nichts für kann. Ich hasse diese Gottverlassene Welt so. Naja aber ekigentlich interessiert es keinen wir sind hier eh nur Versager die von der Welt da draussen verachtet werden...

Khyon


@ gerneLeben

Du hattest schon 2 Dates? Immerhin, ich hatte noch gar keins. Mein ganzes Leben wie ein scheiß Mönch gelebt.

Und ein Bekannter hat neulich rumgemault, er hätte seit 2 Monaten keinen Sex gehabt. Ich hätte im fast eine gelangt, verdammt nochmal >:(.

Es ist so unglaublich frustrierend: Wenn ich mal positive Signale von einem weiblichen Wesen auffange, die mich ebenfalls interessiert, dann bin ich absolut unfähig, irgendwas daraus zu machen. Habe ich kein Interesse, ist dagegen alles ganz locker :-/.

Ich glaube, wenn ich keine Frau finde, die sich aggressiv an mich ranmacht, wird das nix mehr :°(.

sDebastTian8x5


Ich glaube, wenn ich keine Frau finde, die sich aggressiv an mich ranmacht, wird das nix mehr :°(.

Ich hab da nen sensationelle Empfehlung für dich. Wenn du sogar schon Signale von Frauen aufschnappst, warum zwingst du dich dann nicht einfach mal dich zu überwinden und auf sie zu zu gehen? ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH