Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K%waxk


Geht es euch auch so, dass ihr Gedanken habt die euch Tage lang beschäftigen und ihr kaum an was anderes denken könnt? Ich habe dieses Problem zur Zeit mal wieder.

Um endlich etwas dagegen zu tun habe ich mir gestern Abend eine Liste mit Dingen geschrieben die ich heute erledigen wollte. Hatte 6 Sachen auf der Liste. 2 habe ich erledigt, 1 angefangen, 3 unerledigt. Bin nicht wirklich zufrieden.

S2ini6sxtra


Lieber Kwak,

jetzt möcht ich gern etwas gehässig oder neugierig sein, wie mans nimmt... Dinge zu erledigen hat ja jeder jeden Tag sonst wärs ja Dauerurlaub oder was weiß ich - ich hab zum Beispiel dann so auf der Liste stehen - mit dem Hund spazieren gehen, auf den Friedhof fahren, den Installateur anrufen, die Gefriertruhe auf ebay reinstellen und so weiter... drum würds mich interessieren, sind es auch solcherlei Kram, die dich dann gar so beschäftigen und die du durchaus ja auch als unangenehm empfindest?

Denn wenn du da nicht mehr Schwung reinkriegst, kann ich mir gar nicht vorstellen, daß du je eine Arbeitsstelle findest, weil das Leben besteht nur aus diesem Kram ;-D

Q=u+ant1um @Race


Es sei denn, du bist Beamter. ;-D

Hqoladxi


Hallo zusammen,

ich lese schon seit einiger Zeit hier im Thread mit und habe mich entschlossen, jetzt auch mal was zu schreiben. Ich bin selber zwar kein Jungmann mehr aber mit 36 Jahren noch ohne Beziehungserfahrung, gehoere also auch dazu... Ich finde die Diskussionen hier zum Teil sehr interessant, allerdings wird mir manchmal (gerade in letzter Zeit) etwas zu sehr ueber grundsaetzliche Themen diskutiert und weniger ueber konkrete Probleme. Deswegen braeuchte ich zur Abwechslung auch eher ein paar praktische Tipps oder Ideen.

Meine Situation ist folgende:

Ich habe eine Arbeitskollegin, die ich sehr nett finde und an der ich ziemlich interessiert bin. Mann koennte wohl sagen, dass ich in sie verschossen bin ;-) Wir arbeiten zwar in der gleichen Abteilung (groessere Firma), haben aber beruflich eher wenig miteinander zu tun. Auf der Weihnachtsfeier letztes Jahr (ja, ja, ich weiss - Klischee ;-)) haben wir uns etwas naeher kennengelernt, will heissen, wir haben uns halt etwas laenger unterhalten. Ich hab sie dann am naechsten Tag gefragt, ob sie Lust hat, dass wir mal miteinander Mittagessen gehen. Das haben wir dann auch gemacht, mittlerweile schon ein paar Mal. Nach dem ersten Mal hab ich sie gefragt, ob sie vielleicht auch mal etwas mit mir ausserhalb der Arbeit unternehmen moechte. Die Antwort war leider, dass sie zur Zeit privat viel um die Ohren hat und es ihr nicht so gut passen wuerde. Na gut, hab mich davon dann erstmal nicht entmutigen lassen und im Fruehjahr mal vorgeschlagen, wir koennten ja mal zusammen zum Mountainbiken gehen (ist von uns beiden ein Hobby). Erst war sie recht angetan von der Idee, hat aber dann leider doch mehr oder weniger in letzter Minute einen Rueckzieher gemacht, wieder mit einer aehnlichen Begruendung. Jetzt ist Stand so, dass wir wie gesagt ab und zu zusammen Mittagessen gehen, und ausserdem treffe ich sie oefters mal nach der Arbeit in der U-Bahn. Ich wuerde sagen, dass wir uns auch gut verstehen. Leider hat sie aber anscheinend momentan kein Interesse an einer Beziehung, oder zumindest nicht mit mir. So ganz genau kann ich das aber nicht sagen, da laesst sie sich nicht wirklich darueber aus. Trotzdem will ich aber noch nicht das Handtuch werfen, sie hat es mir halt ziemlich angetan ;-) Allerdings gehen mir so langsam die Ideen aus, was ich noch versuchen koennte. Habe mir gedacht, dass ich ihr vielleicht mal eine Kleinigkeit schenken koennte (etwas Suesses oder so), um ihr zu zeigen, dass ich immer noch Interesse habe. Sie hat auch bald Geburtstag, das waere vielleicht eine Gelegenheit. Ich bin aber nicht so ganz sicher, wie das ankommen wuerde. Was haltet ihr denn davon? Habt ihr sonst irgendwelche Ideen?

Ja, das ist ja jetzt doch ziemlich viel Text geworden, und vielleicht ein etwas ungewoehnlicher Beitrag. Wuerde mich aber trotzdem ueber Antworten freuen.

Viele Gruesse,

Holadi

CUo"pp]er


@ Holadi

Dass du ein bisschen Interesse an ihr hast, wird sie wohl schon gemerkt haben. Ihre Reaktionen deuten aber auf ne gewisse Gleichgültigkeit hin, ich glaub ehrlich gesagt nicht, dass du dir noch was besonderes einfallen lassen müsstest. Also wenn es die passenden Momente schon zwischen euch gibt, dann zeig ihr eher mal durch Gesten und Berührungen, dass du sie magst.

K\wak


@ Sinistra

Die Dinge auf meiner Liste waren ziemlich unspektakulär. Die sind es auch weniger die mir Soregn machen. Die störenden Gedanken sind von grundsätzlicher Art. Sorgen um die Zukunft, allgemeine Unzufriedenheit mit meiner Gesamtsituation. Diese Gedanken blockieren mich oft darin die anstehenden Dinge des Alltags anzupacken.

cIolt' 2.0


@ Holadi

Lies Bücher darüber. Pick Up o.ä. Bücher, z.B. Lob des Sexismus. Da steht was darüber drin. Das ist ja nicht nur plumpe Anmachrhetorik.

Ich glaube da streiten sich die Propheten aber auch: Generell zeigst Du Paralleln zum "Nice Guy", wenn Du ihr Geschenke machst, glaube ich. Ich glaube in Lob des Sexismus würde er Dir raten die Mittel des "Geschichtenerzählens" einzusetzen. D.h. Geschichten in Ihrer gegenwart zu erzählen, die quasi Deinen Status als selbstbewusster Mann zementieren, aber eher subtil, keine Angebersprüche. Du erwähnst z.B. dass Du mit 2 Freundinnen wegwarst oder so, ganz nebenbei. Ich kann das jetzt nicht wiedergeben. Lies Dich ein.

Da bist Du hier im faden verkehrt. Das hier ist der Jammerfaden (LOL). Geh in den Faden zum Frauenaufreißen von Maschinenkanone.

j+ensx70


@ Holadi

Hi,

ich denke auch mal so, sie hat zumindest momentan nicht so sehr viel gesteigertes Interesse an Dir. Hobbies macht man doch mal eher gerne zu mehreren als allein. Rückzieher in letzter Minute, oder auch Ausreden der Art "privat zuviel um die Ohren", deuten eher auf kein Interesse an Dir oder auf generell eher überhaupt kein Interesse zur Zeit an Beziehungen etc. hin.

Zumindest wenn ich meine Phasen habe, wo ich lieber allein als zu zweit oder mehreren bin, wird mir privat auch alles zuviel, als dass ich noch Lust hätte, mich mit anderen Menschen abzugeben. Und dann werden mir Einladungen oder dergleichen leicht lästig.

Versuchs halt weiter, wenn Du sie wirklich magst, aber werde nicht zu lästig-aufdringlich. Mach halt mal auch eine Pause. Mach die Bikertouren auch ohne Sie. Dann hast du bei den U-Bahn-Treffen wenigstens mal was neues zu erzählen.

MfG

jGen<sy70


Geht es euch auch so, dass ihr Gedanken habt die euch Tage lang beschäftigen und ihr kaum an was anderes denken könnt? Ich habe dieses Problem zur Zeit mal wieder.

Hmmm, ja.

Um endlich etwas dagegen zu tun habe ich mir gestern Abend eine Liste mit Dingen geschrieben die ich heute

erledigen wollte. Hatte 6 Sachen auf der Liste. 2 habe ich erledigt, 1 angefangen, 3 unerledigt. Bin nicht wirklich

zufrieden.

Bei meiner Liste waren es Dinge über Monate oder Jahre:

Eine CD (mit eigenen Liedern) vor dem 40sten Lebensjahr aufgenommen zu haben.

Ein bedeutendes Lied vor dem 40sten Lebensjahr geschrieben zu haben.

Unwichtigen Besitz zu identifizieren und auszusondern.

Meine Zeit wird auch knapp.

Kwak

MfG

kGapu<tteYr k-erxl


weil das Leben besteht nur aus diesem Kram

Sauerei ist das. Erst werden wir ungefragt in diese Welt gesetzt und dann gibt´s nichts als Arbeit überall in den verschiedensten Formen.

s`mile0-4-xme


@ colt

D.h. Geschichten in Ihrer gegenwart zu erzählen, die quasi Deinen Status als selbstbewusster Mann zementieren, aber eher subtil, keine Angebersprüche. Du erwähnst z.B. dass Du mit 2 Freundinnen wegwarst oder so, ganz nebenbei. Ich kann das jetzt nicht wiedergeben. Lies Dich ein.

So ein scheiß steht da drin? Na dann muss man sich auch nicht mehr wundern, warum Männer und Frauen immer weniger zueinander finden und emotional immer kaputter werden. Ich bin echt ziemlich schockiert über sowas. Da wird jemandem etwas vorgegaukelt, das gar nicht authentisch ist, das gar nicht real ist. Im Grunde wird man da bewusst belogen. Tolle Voraussetzung um irgendwann vielleicht miteinander eine Beziehung zu haben. Entweder man ist selbstbewusst oder man ist es nicht. Letztlich wird man es auch durch solche Sprüche nicht und diese Diskrepanz bei einem Menschen, die spürt man sehr deutlich. Wenn er anders ist als er von sich selber sagt. Das kann ein Gegenüber ziemlich verunsichern.

Da bist Du hier im faden verkehrt. Das hier ist der Jammerfaden (LOL). Geh in den Faden zum Frauenaufreißen von Maschinenkanone.

]:D ;-D

@ kaputterkerl

Erst werden wir ungefragt in diese Welt gesetzt und dann gibt´s nichts als Arbeit überall in den verschiedensten Formen.

Ist das ironisch oder ernst gemeint? ;-)

c7oltx 2.0


@ Smile

So ein scheiß steht da drin?

Na ja, das ist das Problem, warum es nichts bringt Frauen etwas über Pick Up zu erzählen.

Viele (Jung-)Männer fühlen sich einfach hilflos beim Thema Frauen. Und Männer sind nunmal weniger komplex gestrickt, was Vor- und Nachteile hat. Es geht in den meines Erachtens guten Büchern mehr darum, Frauen "zu verstehen" oder Ihre Gefühle nachvollziehen zu können, also um Empathie. Natürlich auch um Manipulation, im Sinne der eigenen Weiterentwicklung (Ego) und Selbstvermarktung. Aber es gibt viel Schrott und viele sind einfach nur Schürzenjäger, soweit ich das in den Foren lese.

Und es gibt solche und solche PUA-Typen. Es gibt diejenigen, die moderat sind und irgendwie menschenfreundlich, das ganze eher im Kontext "Sozialkompetenz" i.A. bearbeiten (vlt. Oliver Kuhn, Neill Strauss). Dann gibt es wiederum solche, die sagen: "Du musst eine Frau bewusst manipulieren", was ich selber nicht erstrebenswert finde.

C4oppexr


Irgendwie weist diese Pickup-Community bei vielen ja auch nur auf mangelndes Selbstbewusstsein in der Gegenwart von Frauen hin. Und ich bezweifle, dass diejenigen weniger Erfolg bei Frauen haben, weil sie Pickup noch nicht so gut beherrschen, sondern einfach weil ihnen die Selbstverständlichkeit fehlt. Die Einstellung, erst irgendwelche seltsamen Tricks lernen zu müssen, basiert doch nur auf Unsicherheit. Die bekommt man wahrscheinlich nicht in den Griff, indem man bestimmte Verhaltensweisen imitiert.

Es ist schon richtig, dass verschiedene Verhaltensweisen eine bestimmte Wirkung haben. Man sollte sich aber lieber selbst mehr Spielraum lassen, sodass sich die entsprechenden Verhaltensweisen automatisch und zwanglos einstellen können. Wenn man die eigenen Bedürfnisse ernst genug nimmt, lässt man sich nicht mehr alles gefallen, weder von Männern noch von Frauen. Der Pickup-Gelehrte nennt es dann vielleicht Alphaverhalten, aber es hat andersherum funktionert, als stur irgendwelche Tricks zu lernen und dann vorzuspielen. Erst das Selbstbewusstsein, dann das Verhalten. So gesehen kanns also zur Persönlichkeitsentwicklung schon irgendwie beitragen, aber jemand Unerfahrenem/ Unsicherem was von Tricks zu erzählen, die er bringen muss, find ich unrealistisch.

Dieser Manipulationsaspekt ist dann wieder was anderes. Unschön, stimmt.

rloa!dru5nnerIxI


Entweder man ist selbstbewusst oder man ist es nicht.

Selbstbewusstsein kann man sich erarbeiten ;-). Was nützt es gleich zu sagen, man hat es, oder man hat es nicht.

C0opxper


Ja, Selbstbewußtsein entsteht ja aus einer Haltung heraus. Es gibt vielleicht ne gewisse Veranlagung dafür, aber letztendlich kann man sich auch ziemlich bewusst entscheiden, sich abzugrenzen. Also das machen, was man selbst will, und es nicht immer nur anderen recht machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH