Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

pwiEanofohrtex09


@ Black Gun

ich habe geschrieben, dass dastehen und darauf warten dass die frauen einen ansprechen für einen mann nicht funktionieren wird, es sei denn er sieht extrem gut aus.

So erlebe und beobachte ich das auch. Und das Gutaussehen kann ich schon näher definieren, auch wenn es hier von Frau zu Frau tatsächlich Unterschiede gibt. Aber alle "gutaussehenden Männer" sind groß (> 175 cm), wirken keinesfalls jungenhaft, haben entweder diese Aura von "unnahbar" oder "Für mich ist nichts ein Problem!", wirken nie nachdenklich, sondern immer wie ein Macher, der alles sofort hinkriegt (ob das wirklich so ist, interessiert die Frauen nicht, der Schein ist wichtig!). Den sensiblen, überlegten (nicht überlegenen) Typen ordnet frau unter die "gutaussehenden" Männern wohl nicht ein.

Dennoch haben es die gutaussehenden Männer zwar leichter, viel leichter sogar, aber das endgültige Kriterium ist das nicht, das stimmt schon auch.

@ DamalsWindmann

Ich muß da, glaube ich, noch etwas erläutern. Ich bin, gerade was Frauen angeht, sehr wohl Bauchmensch, wahrscheinlich sogar viel zu sehr! Erst in jüngster Zeit habe ich meinen Kopf dazugenommen, weil ich gefühlsmäßig wirklich blöde Fehler gemacht habe. Das Hinterherlaufen trotz negativer Signale seitens der Frau etwa riet mir mein Bauch, während mein Kopf immer dagegen war ("Laß das, die will nichts von dir, das ist eher peinlich, du stellst dich selbst als bedürftiger Trottel hin, vergeudest Zeit ...")!

Nun gehst Du von einer Voraussetzung aus, die für einen Erfolgreichen so selbstverständlich ist, daß man sich das anders wohl gar nicht vorstellen kann:

Nebenbei: Hat eine Frau Interesse an dir, dann wirst du das merken. Du wirst es spüren und fühlen können.

Sie kommt dir dann mindestens die Hälfte des Weges entgegen - genau das wird sie tun.

Jetzt stell' Dir bitte vor, daß Du sehr sensibel bist, die Signale einer Frau sehr wohl erkennst, diese Signale auch kommen, Du vorsichtig und liebevoll darauf eingehst, dabei nicht übertreibst, aber durchaus Interesse bekundest (mal auf einen Wein auf neutralem Boden einladen, nicht aufdringlich sein, Frau reden lassen, sich selber etwas zurücknehmen, dennnoch Stellung beziehen, nach drei oder vier Tagen wieder melden, weiteres Treffen etc.). Und dann merkst Du, daß die Frau sich zurückzieht, sie meldet sich nicht mehr, sie hat auf einmal "viel zu tun". Und das jahraus, jahrein, zwanzig Jahre lang!

Jetzt sagst Du, DamalsWindmann, wahrscheinlich, ja Junge, Du mußt auch zum Angriff übergehen!

Das habe ich, DamalsWindmann, das habe ich, wenn es auch ein Einzelfall war, denn wenn schon komische Signale recht früh kommen, dann schnappe ich sie mir nicht trotzdem noch. Das habe ich ganz früher einmal vorsichtig getan - nie wieder! Aber Frauen ziehen einen Schlußstrich auch gern mal nach dem ersten Knutschen, das sie sehr wohl und höchst genußvoll mitgemacht haben.

UND DAS VERSTEHE ICH NICHT !

Was soll ich denn noch alles machen?

Praktisch alle aber zeigten mir im Vorfeld, daß Weinchentrinkengehen mit mir total klasse ist - aber mehr bitte nicht. Weil ich beides schon erlebt habe, kann ich sehr wohl deuten, was Sache ist und was nicht. Und in praktisch allen Fällen, den umfangreicheren wie den kleinen so nebenbei, deren Zahl die 100 fast erreicht hat, bedeuteten die Frauen mir, daß weiteres Bemühen zwecklos ist ("Du, ich hab' grad keine Zeit ... viel zu tun ... viel los ...").

DamalsWindmann, kannst Du Klavierspielen? Nein? Warum nicht - ist ganz einfach! Man muß nur im richtigen Moment die richtigen Tasten treffen - (war jetzt nicht böse gemeint, aber DIESES Gefühl, das Du jetzt vielleicht hast, das haben wir anderen in bezug auf Frauen).

Was ich damit sagen will: wenn man dieses gewisse Etwas hat, dann ist alles andere einfach, das weiß ich! Wenn man es nicht hat oder irgendetwas zu viel hat, dann kann man alle rational bezifferbaren Kriterien erfüllen - und trotzdem rasselt man immer durch. Und ich wüßte einfach nur gern, was mir fehlt. Und ich fürchte, es ist diese maskuline Ausstrahlung, weil ich einfach immer noch verflixt jugendlich aussehe mit meinen inzwischen ü45. Aber ich werde immer noch gefragt, wann mein Studium zu Ende ist. Dabei gebe und kleide ich mich vollkommen alters- und stellungsgerecht, spiele keinesfalls den "Kleinen" oder den "junggebliebenen Alten" usw. Und deshalb glaube ich auch diese angeblichen Kriterien der Frauen nicht, so von wegen "innerer Werte" oder so etwas, das ist alles Quatsch!

KQwak


Ein glückliches neues Jahr

wünsche ich euch allen. :)*

Allen JM Wünsche ich, dass sie diesen ungeliebten Status in diesen Jahr ablegen können.

Allen Ex-JM wünsche ich eine vergnügliche Erweiterung ihrer Erfahrungen. :-D

KDwaxk


Emanzipation

Wirkliche Gleichberechtigung ist von den Frauen nicht gewollt. Sie wollen sich nur die Rosinen aus dem Kuchen picken. Die Vorteile genießen und gleichzeitig die unangenehmen Dinge weiterhin den Männern allein überlassen.

All die vergnüglichen Dinge die früher den Männern vorbehelten waren wie Sex vor der Ehe, Party machen, sich besaufen usw haben sich die Frauen längst auch erobert. Aber von unangenehmen Dingen wollen sie nichts hören. Gleiche Rechte ja aber gleiche Pflichten nein.

Frau will, dass Mann ihr bei der Hausarbeit hilft. Aber frau hat keine Lust den Rasen zu mähen. Das ist Männerarbeit. So verhält es sich auch mit dem Zusammenbeu von Möbeln ]:D

Bei der Partnerwahl funktioniert es auch noch wie in der Steinzeit. Die meisten Frauen wollen einen Mann der sie versorgt. In der Steinzeit war der Mann begehrt der eine große Höhle sein eigen nannte und bei der Jagt erfolgreich war. Heute ist er begehrt wenn er ein gut gefülltes Konto und Ansehen in der Gesellschaft hat. Auch wenn Frauen gerne sagen sie wollen sich selbst versorgen können und das auch tatsächlich können finden es viele angenehmer das einem Mann zu überlassen.

sFsXb2000


@ pianoforte

Jetzt habe ich mal eine Frage an alle, vor allem vielleicht an die "Erfolgreichen": Auf der einen Seite soll man immer den Unnahbaren, den eigentlich gar nicht Interessierten darstellen, weil das Interessiertsein sofort "hinterhergelaufen" wirkt und somit alles von Anfang an zunichte macht. Also, ich tauche irgendwo auf, auf einer Party etwa, sehe nette Mädels, und dann: ich mime den Desinteressierten. Toll, wie komme ich dann ins Gespräch? Nehmen wir weiter an, daß ich mich sooo unnahbar auch wieder nicht gebe, zum Gespräch "reicht's" also noch. Aber dann ist die Party zu Ende, ich habe von ihr keine Telefonnummer und nichts, DENN: wenn ich die erfragt hätte, wäre ich ja wieder "hinterhergelaufen". Laufe ich hinterher, kriege ich (vielleicht) ihre Telefonnummer, gelte aber als bedürftig und damit als "durchgefallen".

Ich würde mich zwar jetzt nicht als Erfolgreichen bezeichnen, aber meine Vorgehensweise war meist diese.

Wenn der Smalltalk gut lief und ich das Gefühl hatte das Mädel findet mich interessant, habe ich immer erzaehlt

das ich nächstes Wochenende das Museum XY besuchen möchte. Dann habe ich gesagt, das ich mich freuen

würde wenn Sie mitkommt.

Museen fand ich als erstes Date immer ganz gut. Zum einen hat man(n) automatisch Gesprächsstoff, man(n)

kann Interessen abklopfen und es ist ruhig genug zum Unterhalten.

Frohes neues

ssb

DIamamlsW=iPndmxann


@ pianoforte01

...weil ich gefühlsmäßig wirklich blöde Fehler gemacht habe. Das Hinterherlaufen trotz negativer Signale seitens der Frau etwa riet mir mein Bauch...

Ich habe das lange Zeit auch so gemacht. Bei mir kam es davon, dass ich mir Nähe und Zärtlichkeit wirklich sehr wünschte.

Hier den Kopf zu benutzen ist gut. Nur durch Erfahrung(en) kann ich selbst wissen wann ich besser auf meinen Bauch höre

und wann besser auf meinen Verstand. Die Frage ist also: Was kannst du tun damit es dir innerlich gut genug geht um auch

noch an etwas anderes zu denken, als an das was dir fehlt? Was würde dir helfen? Wie kannst du deine Bedürfnisse so befriedigen

ohne dass du bei der Nächsten die am Horizont auftaucht nur noch an Sex denkst und hinterherläufst?

...Und dann merkst Du, daß die Frau sich zurückzieht, sie meldet sich nicht mehr, sie hat auf einmal "viel zu tun"...

Das war bei mir auch so. Ein Zurückziehen (oder viele Dates hinereinander ohne dass man sich gegenseitig näher kommt) habe ich zum Schluß dann

immer als ein "sexuelles Nein" interpretiert - was ich auch heute noch für ok halte. Es hat für mich dann auch keinen Sinn mehr gemacht weiter

Gefühle und Zeit in solch eine Frau zu investieren. Auf eine platonische Freundschaft hatte ich dann oft auch keine Lust - aber da gibt es ganz

sicher keine Regeln. Gerade als Jungmann habe ich bei jeder Frau sehr viel Gefühl und Energie in den Beziehungsaufbau investiert - oft viel zu viel.

Hat Sie kein Interesse, dann pfeiff drauf! Nimm die Nächste und investiere bei den ersten Dates nicht zuviel an Gefühl, Zeit und Geld. Hier ist

meiner - Meinung nach - Sensibilität völlig unangebracht. Nicht mehr zu investieren als man muss ist einfach vernünftig. Gefühle müssen wachsen

und bei mir kamen wirkliche Gefühle für meine Freundin erst nach dem Sex - alles vorher würde ich ganz ehrlich nur als Sympathie beschreiben.

Meine jetzige Freundin habe ich bei den Dates respektvoll behandelt und ihr zu den ersten Treffen bewußt nur Kleinigkeiten mitgebracht z.B. eine

Blume oder eine andere Kleinigkeit(!). Nichts großes. Ich denke: Wer viel gibt, der erwartet meistens auch viel. Ich halte das für ein

Naturgesetz. Gebe ich viel, dann erzeugt das vielleicht sogar einen gewissen Druck für die andere Seite. Ich habe oft den Fehler gemacht, dass

ich den Frauen nicht genügend Zeit gelassen habe auch mal mir ein Stück entgegen zu kommen. Gefühle kommen nicht auf Knopfdruck (weder bei Männern

noch bei Frauen). Ich habe bei den Dates mit meiner jetzigen Freundin nichts getan, was ich nicht wirklich selbst wollte. Natürlich habe ich ihr

erklärt weshalb ich etwas möchte und etwas anderes nicht - so hat man aber eigentlich auch immer Gesprächsstoff gehabt und lernt sich gut kennen.

...Jetzt sagst Du ... Du mußt auch zum Angriff übergehen!...

Nein, lass es. Du vergeudest sehr wahrscheinlich nur deine Zeit und deine kostbaren Gefühle. Nimm diese Energie und benutze sie um andere Menschen

kennenzulernen. Ich habe damals längere Zeit mit meiner Freundin Mail-Kontakt gehalten und gechattet bevor wir uns getroffen haben. Dadurch kannte

man sich schon etwas mehr. Am Ende des 1. oder 2. Dates habe ich dann kurz bevor ich ging einfach gefagt ob ich sie küssen darf. Mit dieser Frage

habe ich meinem Interesse Ausdruck gegeben. Sie hat "Ja" gesagt. Hätte sie "Nein" gesagt, dann hätte ich meine Bemühungen um sie eingestellt. Viel

mehr musste ich eigentlich har nicht tun. Ich wollte damals einfach wissen wo ich dran war - bevor man weiter Zeit und Gefühle investiert...

...Frauen ziehen einen Schlußstrich auch gern mal nach dem ersten Knutschen...

Knutschen bedeutet nichts. Es ist schön und kann erregend sein wie Achterbahnfahren. Nach einer Achterbahnfahrt einfach auszusteigen bedeutet nichts.

Bevor Sie Sex mit dir hat kommt "der Kontrolleur". Ohne "gültigen Fahrschein" deinerseits keinen Sex. Da kann man nichts machen. Was eine Frau

als gültigen Fahrschein akzeptiert :-) ist individuell und kann bei jeder Frau anders sein. Man kann es nicht wissen oder raten - vielleicht spüren

wenn man sich kennenlernt. So zu tun als ob man diesen Fahrschein dann hätte bringst meiner Meinung nach nichts. Sie wird sie es irgendwann merken und

dann fliegt ER wahrscheinlich raus. (Männer haben auch solch einen eingebauten "Kontrolleur". Ist jetzt einfach meine Erklärung.)

D+am_alsWinldCmanxn


@ pianoforte09

...Praktisch alle aber zeigten mir im Vorfeld, daß Weinchentrinkengehen mit mir total klasse ist - aber mehr bitte nicht...

Versuche das Weintrinken nüchtern als das zu nehmen, was es wirklich ist. Zwei Menschen trinken zusammen etwas und unterhalten sich gemütlich.

Das Problem sind die eigenen Erwartungen (Wein trinken hat nichts mit poppen zu tun). Wenn man selbst sexuelle Intimität erwartet, dann könnte ein

"nur Weintrinken" als Ablehnung verstanden werden. Ich vermute, dass du in Wirklichkeit frustriert bist, dass es nicht zu mehr Intimität kommt.

Das ist eigentlich schade, weil du dann das gemeinsame erleben nicht genießen kannst. Ganz ehrlich und direkt: Wenn du Weintrinken gehen willst,

dann gehe Weintrinken. Wenn du poppen willst, dann gehe poppen. Wenn ich Durst habe und eine Cola möchte, dann bestelle ich mir ja auch keine Pizza,

oder?

...kann ich sehr wohl deuten, was Sache ist und was nicht...

Ja, du kannst das.

...Man muß nur im richtigen Moment die richtigen Tasten treffen...

Ich denke dass ist etwas zu einfach ausgedrückt. Dein Gedanke impliziert, dass jeder Pianist auf jedem Klavier (mit genormter Tastatur) spielen kann.

Frauen sind nicht genormt. Ein einzelner Mann kann - selbst bei der richtigen Technik - nicht die Saiten jeder Frau zum schwingen bringen!

Die "Technik" ist eine Mischung aus Übung und Erfahrung. Alles Neue ist schwer. Mach' einfach weiter!

...weiteres Bemühen zwecklos...

Du hast DEIN Musikinstrument noch nicht gefunden - es wird für dich ein ganz besonderes sein, weil es zu dir passen wird.

Gerade deshalb: Übe an deiner Technik, damit du es später auch mit Freude spielen kannst. Du scheinst

klug zu sein und dazu lernen zu können - lass ich ggf. beraten oder suche dir Jemanden der dich weiter bringen kann.

...deshalb glaube ich auch diese angeblichen Kriterien der Frauen nicht, so von wegen "innerer Werte" oder so etwas, das ist alles Quatsch!...

Meine Meinung: Innere Werte und Moral sind super - wenn man den Bauch voll hat! Das wissen Männer und Frauen.

...ich fürchte, es ist diese maskuline Ausstrahlung...

Die wenigsten Menschen sehen aus wie aus dem Bilderbuch. Ich hatte mal einen Prof. der aussah wie ein "zartes Bübchen" - er hatte Frau und Kinder.

Sehr viele Menschen die ich kenne haben ihre "Problembereiche". Wenn man erkennt was es ist, dann kann man meistens daran arbeiten und es etwas

verbessern. Am Gewicht bzw. der Statur und dem Haarschnitt kann man etwas tun. Die Brille und die Kleidung kann man verändern. Wenn man es will

und sich wirklich damit befassen möchte. Wichtig ist eine gute (!) Beratung - die ehrlich sagt, was sie denkt. Also Niemand der nur verkaufen

möchte. Dafür eignet sich vielleicht bei dir die eine oder andere gute "Weinfreundin". Vielleicht. Manche körperlichen Sachen kann man nicht verändern

- aber auch viele Frauen haben damit ihre Probleme. Das ist doch irgendwie auch wieder ermutigend, oder?

D)amalsW>indWmanxn


@ Alle - insbesondere Kwak

Wünsche ein frohes neues Jahr!

Tlortoxla


DamalsWindmann ... hat ein wenig gedauert, aber jetzt hat es "klick" gemacht. Welcome back, Windmann! Lange nichts mehr von dir gelesen! :)z *:)

Am Ende kommen Sie doch alle wieder hierher zurück ... :=o :-D

DZamalKsWinxdmann


@ Tortola

Hallo, altes Haus! :-D

DlamalsWi1ndmxann


Melde mich wahrscheinlich morgen nochmal. Werde jetzt Essen kochen... n'ritsches Gulasch mach' ich heut' *:)

pOi^anofOojrtex09


@ DamalsWindmann

Danke, das fand ich sehr gut und hilfreich, was Du zu meinem Beitrag geschrieben hast. Dennoch eine Korrektur, die auch andere JM im ersten Teil des Fadens immer wieder betont haben: es geht offensichtlich anderen JM und mir nicht um Sex, jedenfalls nicht in erster Linie. Wenn ich in diesem Zustand bin, daß ich einer Frau gegenüber, die ich seit ein paar Tagen oder wenigen Wochen kenne, anhänglich werde oder wirke, dann will ich einer Frau etwas geben und nicht Sex haben, sondern vielmehr Zärtlichkeit, eine innige Umarmung :)_ . Ich drücke es mal so aus: ich habe sie dann lieb, aber ich bin nicht geil auf sie.

Übrigens wittere ich hier ein Problem: womöglich wollen die Frauen sofort Sex, und ich komme ihnen zu langsam und zurückhaltend vor (nur eine Vermutung jetzt).

c`olt` 2.x0


Aber alle "gutaussehenden Männer" sind groß (> 175 cm), wirken keinesfalls jungenhaft, haben entweder diese Aura von "unnahbar" oder "Für mich ist nichts ein Problem!", wirken nie nachdenklich, sondern immer wie ein Macher, der alles sofort hinkriegt (ob das wirklich so ist, interessiert die Frauen nicht, der Schein ist wichtig!).

Tja, jungenhaft wirke ich auch. Deshalb: Immer schön einen gepflegten 3 tage Bart stehen lassen! Die Welt besteht nicht aus Schwarz und Weiß. Soll heißen: Diese Extreme, die Du da aufführst sind eben Extreme. Habe gerade Batman gesehen. Die wenigsten Männer sehen aus wie Christian Bale. Natürlich gibt es solche Menschen, aber sie sind die Ausnahme.

Und dann merkst Du, daß die Frau sich zurückzieht, sie meldet sich nicht mehr, sie hat auf einmal "viel zu tun". Und das jahraus, jahrein, zwanzig Jahre lang!

Habe doch den Link gepostet. Spreche jetzt theoretisch, da sich mir noch nicht so viele Gelegenheiten (leider nur 2-3) boten. Aber die selbsternannten Verführungskünstler sagen, Du musst Deine sexuelle Präsenz der Frau ggü zeigen und z.B. spierisch über Sex sprechen.

Aber Frauen ziehen einen Schlußstrich auch gern mal nach dem ersten Knutschen, das sie sehr wohl und höchst genußvoll mitgemacht haben.

UND DAS VERSTEHE ICH NICHT !

Wenn ich in diesem Zustand bin, daß ich einer Frau gegenüber, die ich seit ein paar Tagen oder wenigen Wochen kenne, anhänglich werde oder wirke, dann will ich einer Frau etwas geben und nicht Sex haben, sondern vielmehr Zärtlichkeit, eine innige Umarmung :)_ . Ich drücke es mal so aus: ich habe sie dann lieb, aber ich bin nicht geil auf sie.

An dieser Baustelle arbeite ich gerade. Unsere Vorstellung von Liebe ist durch 2 Einflussfaktoren konditioniert:

1. weiblicher Einfluss (Mütter, Kindergärtnerinnen, ...)

2. Medien / Hollywood-Liebe (50% der Zielgruppe sind auch hier Frauen)

Vielleicht sollten wir das einfach mal überdenken. So ziemlich alle Männer, die ich kenne, gehen fremd. Was ich immer wieder schockierend finde. Umfragen zufolge tun das aber auch rund 60% der Frauen. Es ist vielleicht einfach ganz normal.

Was ich damit sagen will: Wir laufen einem Ideal hinterher, was es nicht oder nur selten gibt. Und die meisten anderen Menschen (eben auch die Frauen, die Dich abblitzen lassen) teilen es zumindest in ihrem Triebego nicht.

Lies das Buch "Männlichkeit leben". Mit dieser romantisierten Vorstellung von Liebe erfüllst Du das Kriterium des Nice Guys!

r0oadrun.ne\rII


Frohes Neues zusammen :-)

Ich wünsche euch auch viel Erfolg in diesem Jahr.

Ich hoffe, dass dieses Jahr alles anders wird.

Morgen Abend treffe ich das Uni-Mädel wieder, wir sind bei ihr zu Hause :)_.

LLuise2x008


Frohes Neues Jahr an alle @:)

Wer hat gute Vorsätze für das neue Jahr?

Viele liebe Grüße

Luise @:)

C{oppner


Frohes neues Jahr an alle auch von mir *:)

Gute Vorsätze? Da müsste ich mir mal noch welche überlegen :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH