Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

c.olt^ 2t.0


@ Kyon

Die Frage ist nur ob mir das was nützt. Ich latsch da zwar immer hin, aber diese Abende verlaufen immer gleich: Die Frage ist nur ob mir das was nützt. Ich latsch da zwar immer hin, aber diese Abende verlaufen immer gleich

Dann zitiere ich mal sinngemäß eines meiner schlauen Bücher hier: Wenn etwas nicht funktioniert, probier etwas anderes (Grundsatz aus dem NLP). Du hast doch jetzt hinreichend den Beweis gesammelt, dass Dir Diso-Aktivitäten nichts bringen, selbst wenn die Frauen Dich aktiv umwerben.

Ich erlebe das auch immer wieder: Gehe mit Kumpels weg. Die Frauen springen auf das extrovertierte, lockere Gehabe meiner Kumpels an und ich schaue zu. So what? Das macht die Sache doch extrem einfach und da möchte ich Zimtblüte Recht geben. Du kannst raus gehen, ohne Dir einen Kopf machen zu müssenb, einfach nur, um Dich zu amüsieren.

Um Schüchternheit zu überwinden gibt es übrigens praktische Maßnahmen, wie Rhetorikkurse, Schauspielunterricht, ... Tanzkurs.

K9wak


@ Zimtblüte

...als ob eine frau im leben das einzige glück wäre,und wenn ihr die nicht habt, könnt ihr dem leben praktisch nix gutes abgewinnen. also damit meine ich jetzt hauptsächlich kyon und kwack

Da hast du meine Beiträge scheinbar missverstanden. Ich weiß schon seit einiger Zeit, dass eine Frau nicht das einzige Glück der Welt ist. Seit einiger Zeit bin ich auch nichtmehr auf der Suche nach einer Freundin. Das habe ich nach vergeblichen Versuchen in der Vergangenheit eingestellt.

Mein aktuelles Ziel ist es ohne Freundin ein glückliches Leben zu führen. Allerdings hapert es bei der Umsetzung noch an allen Ecken.

Kbwak


@ Kyon

Ich bin kein Schmuck- oder Modeexperte aber ich kann mir vorstellen, dass es auch Männer gibt die einen Ring tragen ohne eine Partnerin zu haben. Es gibt auch viele verheiratete Männer die keinen Ring tragen.

Die Zeit rinnt mir irgendwie durch die Finger wie Wasser.

dieses Gefühl habe ich auch. Ich werde immer älter ohne für mich selbst weiter zu kommen und zufriedener zu werden. Damit meine ich nicht die Suche nach einer Freundin. In allen Bereichen hakt und klemmt es.

Der Grund warum ich in Discos etc. gehe ist, weil ich sonst wenig Gelegenheiten habe unter Leute zu kommen

Vielleicht ist die Disco nicht der richtige Platz für dich. Wenn du dich dort nur hinnschleppst, weil du keine Alternative siehst ist das keine gute Voraussetzung für einen schönen Abend. Ich weiß es ist schwer etwas passendes zu finden. Mir selbst gelingt es auch nicht. Ich gehe nicht in Discos. Würde mich dort nicht wohl fühlen.

K/yogn


@ Zimtblüte

Als erstes: Danke, dass du dir als nicht Betroffene die Mühe gemacht hast, eine so ausführliche Antwort zu schreiben.

ABER:

als ob eine frau im leben das einzige glück wäre,und wenn ihr die nicht habt, könnt ihr dem leben praktisch nix gutes abgewinnen.

Du bist von dem Problem nicht betroffen, also kannst du unmöglich verstehen wie viele sich hier fühlen.

Ich versuche mal das zu erklären: Der Mensch ist ein soziales Wesen, er wünscht sich Kontakt zu anderen. Eine Partnerschaft gehört dazu (das ist eben das naturgegeben Fortpflanzungskonzept unserer Spezies), ohne diese Dinge kann ein Mensch kein zufriedenes Leben führen (Ausnahmen gibt es natürlich).

Wenn du natürlich schon erfüllte Beziehungen hattest, dann ist es kein so großes Problem mal eine Weile allein zu sein, du weißt ja, dass du einen Partner finden könntest wenn du wolltest. Du zehrst quasi von den positiven Erfahrungen der Vergangenheit.

Jetzt stell dir vor du suchst zum ersten Mal eine solche Beziehung. Du versuchst es wieder und wieder. Und es klappt nicht. Jahre und Jahrzehnte lang. Und wenn du dich umschaust erkennst du, dass allen anderen Leuten um dich herum dieses vermeintliche Kunststück gelingt (oft mit Leichtigkeit).

Man könnte es auch mit einem Rennen vergleichen. Du möchtest wirklich ins Ziel kommen, auch wenn du nicht erster wirst, Hauptsache ankommen (ein Marathon oder so). Und du plackerst dich ab, schleppst dich vorwärts egal wie schwer es dir auch fällt. Und trotzdem kommst nicht an, der Weg scheint endlos. Und dann siehst du, wie andere Teilnehmer dich leichtfüßig zum ZEHNTEN Mal überrunden.

ES HANDELT SICH HIER NICHT UM SOETWAS WIE HÖHENANGST. Kein Mensch wünscht sich ständig in großer Höhe zu leben, man kann diese Problem daher leicht vermeiden.

Aber geliebt zu werden wünscht sich jeder. Wenn man in der Vergangenheit bereits Erfolg hatte und in einer Beziehung gelebt hat, dann hat man bereits erfahren, dass man erreichen kann was man sich wünscht. Wenn man diese Ziel aber wieder und wieder verfehlt, obwohl andere es mit Leichtigkeit schaffen, dann fängt man an sich wertlos zu fühlen (warum sonst sollte es einem selbst ständig misslingen, obwohl es für andere doch kein Problem ist).

Je länger man erfolglos bleibt umso schlechter fühlt man sich und umso mehr Platz nimmt diese Sache im alltäglichen Denken ein bis sie alles dominiert und auch andere Lebensbereiche zu beeinträchtigen beginnt.

Natürlich kannst du das nicht verstehen. Für dich ist geliebt zu werden eine Selbstverständlichkeit, du hattest ja bereits entsprechend positive Erfahrungen in der Vergangenheit, die dir diese Sicherheit vermitteln. Hättest du unsere Erfahrungen gemacht, würdest du mit Sicherheit anders denken.

Immer satt zu werden ist für mich auch selbstverständlich, da denke ich nicht lange nach. Aber die Menschen in der 3.Welt sehen das sicherlich auch anders.

mensch ich glaub ihr wisst allgemein nichtmehr,wie sich ein schönes leben anfühlt

ich meine..wenn man SO drauf ist,dann hilft einem glaub ich auch kein partner. wie willst du denn mit dem dann aufeinmal das leben geniessen..wenn dus alleine schon nicht tust.

Siehe Erläuterung oben. Das Problem ist nicht, mal alleine zu sein. Das Problem ist dass man schon immer alleine und nicht in der Lage war, daran was zu ändern, obwohl man es sich gewünscht hat.

Und natürlich würde mich die Anwesenheit eines Partners glücklich machen.

soo toll sind die ja nun auch nich:P und wenn ihr eh die ganze zeit keine kriegt,stellt doch mal wenigstens für ne zeit den gedanken daran ab.das betrübt ja euer ganzes restleben!!wozu denn..das ist doch nur ein teil davon

und vergesst die frauen. mal für ne zeit.

Ja, nur ein Teil....aber ein wichtiger. Und einem JM zu sagen, er solle Frauen einfach vergessen ist genauso, als würde man ihn bitten aufzugeben, zu akzeptieren, dass man kein richtiger, vollwertiger Mensch ist >:(.

Im übrigen würde ich im Leben durchaus alleine klarkommen (und die anderen hier mit Sicherheit auch).....wie ich nun schon mehrfach gesagt habe, kommt es nicht darauf an, dass man mal alleine ist, sondern darauf, dass man die Sicherheit hat, dass man diesen Zustand beenden könnte wenn man wollte.

C?opopexr


@ kwak

Wenn du einkaufen gehst nimmst du die Ware normalerweise mit nach Hause. Die Hure bleibt schön im Bordell. Mit nach Hause nehmen will Mann sie sicher nicht.

Naja, und deswegen bin ich der Meinung, man kann das Geld sinnvoller "investieren". Ich erwarte da etwas mehr. Für mich hat das auch etwas mit Selbstachtung zu tun, aber ich schweb da eh auf ner anderen Wolke. Egal.

Es ist doch so, dass du regelmässig sowas schreibst: Es geht nichts voran, das frustriert dich, undsoweiter. Es kommt mir aber so vor, du heizt die Situation an, um sie danach zu verfluchen. Deinen Frust kann ich ja voll und ganz nachempfinden, nicht aber wie du damit umgehst.

Menschen sind verschieden, die einen sind spirituell, die anderen Hedonisten, der nächste ist materialistisch und andere sind künstlerisch ambitioniert. Das sind Dinge, die einen antreiben. Nicht Schadensbegrenzung.

Wenn du dich eigentlich als erfolgreichen Menschen siehst, wirst du mit nem Lotterleben nicht glücklich werden. Egal, was sonst so an Kleinigkeiten läuft, oder ob du dir halt das nötigste im Bordell holst. Mich hat mal ne Nackttänzerin angesprochen.... ui, toll. Die wollte ein Glas Champagner für 20 Euro, Durst hatte sie keinen. Das war lustig, aber nicht sonderlich aufregend.

@ kyon

Ich guck mir auch gerne Frauen an. Bedeutet aber nicht mehr, als dass sie in dem Moment meine Aufmerksamkeit geweckt haben. Auch, weil sie in meinem Augen vielleicht hübsch aussehen.. soviel schon. Und im nächsten Moment bemerk ich die tolle Tapete oder so.

Ein interessierter Blick heißt doch immer dass da die Möglichkeit eines Kontakts im Raum steht. Warum schaut man sonst? Wenn ich einer Frau hinterherschaue, weil ich sie hübsch finde, heißt das doch, dass ich mir Kontakt mit ihr wünsche.

Stimmt schon. Aber Kontakt muss es auch nicht unbedingt bedeuten, aus meiner Sicht. Und wenn schon: Das widerspricht doch aber nicht der Tatsache, dass die nächste - die mir zum Beispeil die Sache mit dem Ansprechen abnimmt oder die ich schon kenne - vielleicht das leichtere und deswegen interessantere Ziel darstellen kann.

Das mit dem Zeitfenster war mir bekannt (schon oft beobachtet). Was mich wundert ist folgendes: Der Typ war selber auch total Passiv, sie hat sich um Ihn aber richtig bemüht (um ihn rumscharwenzelt etc.). Außerdem war er doch den ganzen Abend mit ihr unterwegs. Warum hat sie sich nicht von Anfang an um den Typen bemüht (so wie sie ihn umworben hat, schien er für sie ja sehr attraktiv zu sein)?

Warum sollte sie? Den meisten Menschen gehts doch ähnlich, wenn sie auf neue Leute treffen... erstmal rausfinden, mit wem man es zu tun hat. Das ist doch völlig normal, dass man jemanden nach 2-3 Stunden viel anziehender finden kann als noch am Anfang. Wie gesagt, vielleicht kannte sie ihn schon, und sie brauchten nur ne Warmlaufphase...

csolt Q2.0


@ Kyon

Und du plackerst dich ab, schleppst dich vorwärts egal wie schwer es dir auch fällt. Und trotzdem kommst nicht an, der Weg scheint endlos.

Sorry, dass ich mich an Deinen Posts abarbeite. Aber: Hast Du denn wirklich was getan? Das soll jetzt kein Vorwurf sein und ich kann das von mir auch nicht wirklich behaupten super aktiv zu sein. Bestenfalls "trainiere" ich, indem ich Bücher lese, irgendwelche Kurse mache, sehr viel beobachte und nachdenke ...

Was Du beschreibst ist wohl eher Dein emotionales Seelenleben, deine Wahrnehmung und nicht unbedingt die Realität. Dein Problem ist doch gerade die Untätigkeit, an Chancen mangelt es ja offenbar nicht.

Zimtblüte hat ja durchaus Recht: Wir klammern uns zu sehr an dem JM-Status. Einerseits ist es ja gut, weil nur so irgendwann mal was passiert. Andererseits sollte man Dinge auch einfach mal gut sein lassen, eine Zeit weglegen und dann wieder aufnehmen (kennst Du vielleicht vom Lernen). So habe ich das verstanden.

rhoadrTunn4erIxI


Manchmal kommen die Dinge anders als man denkt |-o.

Es hat mich, wie bereits erwähnt, voll erwischt. Alle Dinge sprachen dafür, dass es bei diesem Korb bliebe. Scheinbar hat dies nicht immer etwas zu bedeuten.

Ich habe, man höre und staune ;-D, eine wunderschöne Nacht mit dieser Frau verbracht |-o auch ganz ohne "reinstecken". Es war aber sicher nicht die letzte :)_.

Wir klammern uns zu sehr an dem JM-Status.

Ebenfalls interessant ist, dass mich der JM-Status in dieser Nacht überhaupt nicht gejuckt hat ;-D.

Ich habe stark das Gefühl, dass es passieren wird *:).

CDoppxer


Sehr schön, so kanns gehen :)^

Ebenfalls interessant ist, dass mich der JM-Status in dieser Nacht überhaupt nicht gejuckt hat

Korrigiere: So MUSS es laufen! Wünsche viel Spaß noch!

DAavmal#sWin$dmann


@ Kyon

Von Colt:

... Dann probier es doch mal in einer Singlebörse ...

Würde ich auf jeden Fall versuchen. Wenn ein unfreiwilliger JM Frauen nicht regelmäßig aktiv

anschreibt, dann macht er (meiner Meinung nach) einen richtig großen Fehler - oder er hat ein

psychisches Problem (z.B. Ängste, etc.).

... da es sich um ein emotionales Problem handelt ...

Du kennst offenbar dein Problem.

... diese Abende verlaufen immer gleich ... Ich gehe nach Hause, bin völlig fertig, verachte mich selbst ...

Warum tust du etwas, was dir keinen Spaß macht? - Wenn das wirklich so ist, wie du beschreibst, dann ist

wahrscheinlich jeder Abend für dich wie eine Ohrfeige. Das muss bestimmt sehr weh tun.

... Die Zeit rinnt mir irgendwie durch die Finger wie Wasser ...

Genau dasselbe habe ich auch mal gefühlt. Du hast bestimmt ganz viele Erwartungen, stimmts?

D[amalYsWind,mxann


@ Colt 2.0

@ Kyon

@ Zimtblüte

... Zimtblüte hat ja durchaus Recht ...

Das denke ich auch. Sie sagt (sinngemäß):

"Leute, euer Bedürfnis nach Liebe und Zärtlichkeit bzw. Sex darf nicht Lebensmittelpunkt sein!"

Allerdings ist dies leichter gesagt, als praktisch getan.

Den JM mit einem bedürftigen bzw. hungrigen Menschen zu vergleichen finde ich gut.

Die primäre Frage ist: Wie wird er satt? (Das beschreibt Zimtblüte zum Teil...)

Die sekundäre Frage ist: Warum ist es überhaupt dazu gekommen?

Ich selbst bin bei der sekundären Frage.

Z#imtbqxte


hmmm..oje hmm.also kwack, dann ist das doch schonmal gut..ja wirklich nichts zu tun zu haben macht jeden depri,auch mit partner!also ist dein problem ja eigtl woanders..nicht einfach bei den frauen nur.ja und kway,das ist ja auch scheisse,nie wen zu haben,wenns einem so wichtig ist,aber diese zusatz selbstqualen..die müssen doch nicht sein..so von wegen, kein vollwertiger mensch...allein der gedanke!!!!!ja das mein ich ich wünschte ich könnt euch das gefühl einschütteln, dass eure sorgen zeitverschwendung sind..weil es ist doch meistens so,sobald das problem beendet ist,sieht man den ganzen stress als lächerlich an..so wars jedenfalls bei mir. ich hatte mir ein alter gesetzt bis zu dem ich unbedingt nen freund haben müss, sex,alles..und hab mich damit wirklich gestresst, steht alles in meinem tagebuch;) dachte..ohneein wird niee was,alte jungfer,hilfe,bin unsozial..nix klappt. also das klingt jetzt albern,aber ich war da schon auch verzweifelt und hab an nix anderes gedacht, jeder junge den ich gesehen hab, war in meinen augen ein potentielles opfer und wenns wieder nix wurde,war ich echt down. und dann..hab ich ne neue freundin gefunden, mit ders echt spass gemacht hat, und bin mir ihr zusammen auf ne MÄDCHENschule gewechselt..und das in meinem verzweiflungszustand..ich dachte,naja jetz wirds wahrscheinlich echt erst nach der schule was wenn überhaupt,weil ich bis dahin noch verkrampfter mit jungs geworden bin..(ich war echt verkrampft mit jungs!!)..aber scheiss drauf,ich hab gute freunde,hobbies und auch sonst hatte ich irgendwie auf einmal garkeinen bock mehr auf nen freund. weil ich mich bis zu dem alter super gestresst unds dann doch nicht*geschafft*hatte und naja,mit der mädchenschule hatte ich dann schon quasi den gedanken verworfen,nen freund zu brauchen. und wenn mich wer gefragt hat,willst du nen freund,hab ich aufeinmal ehrlich geantwortet: nein,mir gehts gut grad,bin endlich mal entspannt(hat mir übrigens voll spaß gemacht nur unter mädels)jaa..naja wie auch immer,dann hab ich über ein mädchen einen jungen getroffen, den ich zwar süß fand,mir aber sofort als ich den gesehen hab den gedanken verboten UI das könnt jetzt mien freund werden..hab mich gezwungen zu denken: netter mensch, aber brauchen tu ich den nicht. ja wie auch immer,wurde mein feund dann und war prima. irgendwie hats bei mir aber noch nie geklappt,mir vorher zu denken,uiui den will ich jetzt,weil dann: verkrampft, scheiss stimmung,nix klappt. aber bei manchen wo ich dachte hah,der kommt nicht in frage,sind dann zumindest einige intressante sachen gewesen..also voller glücklicher bezihungen ist mein leben bisher jedenfalls auch nicht,und das verzweiflungs gefühl kenn ich ja eben..bloss der trick ist meiner meinung nach, einfach loszulassen von dem glauben, man MUSS endlich wen finden..und der da könnts sien,der,oder der..wie mit nem schlüssel,wenn man den sucht isser auch weg;)ja und geliebt gefühlt hab ich mich oft nur von meinen eltern..freunde reissen aber alles raus find ich. geliebt werden ist wirklich extrem wichtig..aber meiner meinung nach nicht,dass man unbedingt nen partner haben muss.ich glaube es gibt ganz viele beziehungen die aus dem grund entstehen, ich seh das öfters,glaubich..so: ich SUCHE,duSUCHST wir verstehn uns..los beziehung!urrgss..da möcht ich nicht tauschen..lieber ein schönes leben machen,nicht suchen,nicht in jeder frau ein potentielles beziehungsopfer sehen, ja und dann..ihc glaube nur dann kann es überhaupt zu einer wirklich guten beziehung kommen..wenn es denn sein soll.und ich kenne einige mädchen,die "erst" mit zwanzig-irgendwas ganz unverkrampft ihrem ersten freund begegnet sind..vorher wars eben einfach nicht,na und?denen wars nicht so wihctig,weil die halt auch andere sorgen/interessen hatten..und ich kenn auch genug mit diesen "ich brauch jetzt ne beziehung"beziehungen und meiner meinung nach kann da jeder drauf verzichten.schön is das irgendwie nicht..also bitte nicht falsch verstehn, ich mein das null überheblich,ich hätt bloss am liebsten dass ihr aufhört mit der selbstquälerei:( ich kenn das selber schon auch aber!!hm und keine LIEBE im leben zu haben ist echt schlimm..aber liebe..ich denke die ist an ganz vielen kleinen orten versteckt,mit menschen, manchmal ja auch tieren und kann einen erfüllen,ohne dem typischen muster zu entsprechen..und wenn ihr wirklich voller liebe seid und andere menschen damit erfüllen wollt..dann habt ihr ja nix zu verlieren..aber dieses angst volle:ich kriege keine liebe..das ist irgendwie leider so destruktiv:/ achmann...ihr sollt glücklich sein:/gut dass ich grad gesehn hab,der titel heisst "meinung von frauen",so dann hab ich halt meine meinung gesagt:P

ZwiImt)blüxte


wahh tschuldigung!!kyon,nicht kway,wie doof:P hihi..sorry

K!wak


@ Copper

Naja, und deswegen bin ich der Meinung, man kann das Geld sinnvoller "investieren".

Man gibt so viel Geld dramatisch sinnloser aus. Verglichen mit dem Geld das man unfreiwillig dem Finanzamt überlässt sind Ausgaben für Huren höchst sinnvoll. ;-D

Menschen sind verschieden, die einen sind spirituell, die anderen Hedonisten, der nächste ist materialistisch und andere sind künstlerisch ambitioniert.

Ich bin wie ich bin. Ich passe in kein Schema. Eine gewisse Neigung zum Materialismus kann ich nicht bestreiten.

cF.peDligrBoso


Manchmal kommen die Dinge anders als man denkt |-o.

Es hat mich, wie bereits erwähnt, voll erwischt. Alle Dinge sprachen dafür, dass es bei diesem Korb bliebe. Scheinbar hat dies nicht immer etwas zu bedeuten.

;-D

Ich habe, man höre und staune ;-D, eine wunderschöne Nacht mit dieser Frau verbracht |-o auch ganz ohne "reinstecken". Es war aber sicher nicht die letzte :)_.

Ha, klasse! ;-D :)^

cEolt! 2x.0


@ Zimtblume

Genau dieses Gefühl der Selbstbestimmtheit und Unabhängigkeit von Frauen versuche ich mir einzuflösen. Klappt leider nur zeitweise.

Darf ich fragen, was für ein Alter Du Dir da gesetzt hast oder wann "es" passiert ist? Wir reden hier nicht von den üblichen Teenager-Problemen. Denk mal 10-20 Jahre weiter.

@ KWAK

Verglichen mit dem Geld das man unfreiwillig dem Finanzamt überlässt sind Ausgaben für Huren höchst sinnvoll.

Der war gut. Wenn man sich das aussuchen könnte, wem man das Geld gibt, wäre es ja relativ einfach. Könnte ich einige dutzend Male im Jahr ins Bordell fahren.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH