Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

JAulie}n-Maxtteo


@ Colt

Was willst Du bitte aus Pornos lernen? OK, ein wenig Anatomie, wo ungefähr die Knöpfe drehen, wenn man noch nie richtig am echten Objekt probieren durfte. Aber ich zieh mir das nur als rein visuellen Reiz rein. Sonst nix. Das wird kein größeres Hobby für mich werden. Und wenn Du was über Deine eigene Sexualität erfahren willst, dann solltest Du aus meiner Sicht die Dinger eher ausmachen und die Phantasie spielen lassen.

Ich achte sehr genau auf Stellungen, Anatomie und insbesondere auf die Reaktionen der Frauen. Wirklich lehrreich sind die Produktionen aber nicht, deshalb schaue ich mir solche Sachen auch relativ selten an.

Ich lese statt dessen Bücher zum Thema und lasse natürlich intensivst meine Phantasie spielen.

Mit Interesse stelle ich fest, dass ich dabei instinktiv vieles von dem machen würde, was vielen Frauen zu gefallen scheint. Zumindest denen in diesem Thread:

[[www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/490480/12950741/ Sexualtechniken-Thread]]

@ Kwak

Ich muss nicht überall beliebt sein. Ich kann die anderen nicht ändern und will es auch nicht. Das ist nicht meine Aufgabe.

Richtig. Die Aufgabe eines jeden Einzelnen ist es zunächst einmal, sich selbst bestmöglich im Rahmen seiner Möglichkeiten zu entwickeln.

Die Einstellung, dass fast alle andere Menschen wegen angeblicher Unfähigkeit etc. pp. nerven, ist nicht nur kontraproduktiv, sondern obendrein vollkommen falsch.

Da sollte man besser mal die eigene Sichtweise in Frage stellen und neu justieren.

K(ongor-Otxto


Ich lese statt dessen Bücher zum Thema und lasse natürlich intensivst meine Phantasie spielen.

Mit Interesse stelle ich fest, dass ich dabei instinktiv vieles von dem machen würde, was vielen Frauen zu gefallen scheint.

Interessant. Genau so bin ich auch vorgegangen, als ich langsam anfing, mein Leben zu sexualisieren (ich habe mir tatsächlich mit 20 meinen ersten Playboy gekauft ;-)) und mich zu fragen, was ich denn tun würde, wenn irgendwann mal ein Mädel mehr von mir will. Und mir ging es genau wie Dir: Viele Elemente der Filme in meinem Kopfkino fand ich in Büchern und in offenen Gesprächen mit Frauen wieder. Und als "es" denn soweit war, konnte ich das bravourös umsetzen ;-) Dein Weg gefällt mir folglich, wieder einmal kann ich nur sagen: Weiter so :)^ !

JbulienV-MaLtteo


@ Kongo-Otto

Und mir ging es genau wie Dir: Viele Elemente der Filme in meinem Kopfkino fand ich in Büchern und in offenen Gesprächen mit Frauen wieder. Und als "es" denn soweit war, konnte ich das bravourös umsetzen

In meiner Phantasie klappt alles wunderbar: Selbstsicheres, zielstrebiges Auftreten vom Kennenlernen bis in mein Bett.

Dass ich bei manchen Frauen im Real Life gut ankomme, weiss ich bereits. Manchmal fast schon zu gut, so dass ich nur halbe Kraft fahre, um keine Erwartungen zu wecken, die ich (noch) nicht erfüllen kann.

Kompliziert wird's dann, wenn es um nackte Tatsachen geht. Da traue ich mir noch nicht zu, die schlüssige Theorie in die Praxis umzusetzen.

Aber vermutlich hast Du recht: Hat man erst einmal ein klares Ziel vor Augen und weiss man genau was man will, ist eine bravouröse Umsetzung wahrscheinlich die logische Konsequenz.

KDwa^k


@ Julien-Matteo

Kompliziert wird's dann, wenn es um nackte Tatsachen geht. Da traue ich mir noch nicht zu, die schlüssige Theorie in die Praxis umzusetzen.

Theoretische Vorbereitung ist gut und sinnvoll. Aber sie ist keine Garantie für einen Erfolg beim ersten Versuch in der Praxis. Wenn es dann soweit ist gibt es soviele neue Eindrücke, dazu kommt die unvermeidbare Nervosität. Wenn es nicht so klappt wie gewünscht ist es wirklich nicht schlimm. Man muss den Sprung ins kalte Wasser wagen wenn man die Gelegenheit hat.

Mach dich vorher nicht selbst verrückt. Wenn sich eine Gelegenheit bietet zögere nicht zu lange und wage den Schritt.

Knwak


Die trübe Jahreszeit

Jetzt ist wieder die Zeit des Jahres die ich nicht mag. Es ist kalt und trüb. Alles wirkt traurig und lustlos. Der ganze nervige Weihnachtsrummel wirft seine Schatten voraus oder ist schon ausgebrochen. Das geht mir scheinbar jedes Jahr mehr auf die Nerven. Je öfter ich das erlebt habe umso weniger Lust habe ich die nächsten Wiederholung zu ertragen. Aber entgehen kann ich dem leider nicht. Egal wo man hinschaut es ist überall.

Geht es hier noch jemandem so?

J6ulieFnL-MaWtteqo


@ Kwak

Theoretische Vorbereitung ist gut und sinnvoll. Aber sie ist keine Garantie für einen Erfolg beim ersten Versuch in der Praxis.

Ich würde mich diesbezüglich überhaupt nicht unter Erfolgsdruck setzen, da ich mir darüber im Klaren bin, dass das 1. Mal nicht perfekt sein kann und nicht sein muss. Insbesondere der Orgasmus der Frau erfordert wohl einiges an männlicher Erfahrung, aber ich bin unheimlich wiss- und lernbegierig sowie experimentierfreudig. Diesbezüglich war mein Posting vielleicht missverständlich.

Von einer bravourösen Umsetzung beim allerersten Mal würde ich bereits sprechen, wenn ich entschlossen auf eine der kleinen Frauen die mir immer heimlich auf den Hintern gucken ( ]:D ), zugehen würde (aus meiner 2-Meter-Perspektive sind alle Frauen klein), sie zu einem Treffen einlade, ihr im passenden Moment ehrlich gemeinte Komplimente ins Ohr flüstere und mit ihr dann - wenn sie bereit ist - das mache, was ich schon immer mal machen wollte (siehe weiter oben).

Ich habe keinen Zweifel, dass mir das so oder so unheimlich viel Spass machen würde. Ob das dann auch auf Gegenseitigkeit beruht, wird sich zeigen. Wenn nicht, hätte ich kein Problem damit, wenn sie sich wieder erfahrenen Männern zuwendet.

Schließlich muss es ja auch "passen".

K[ongxo-OHttxo


Insbesondere der Orgasmus der Frau erfordert wohl einiges an männlicher Erfahrung, aber ich bin unheimlich wiss- und lernbegierig sowie experimentierfreudig. Diesbezüglich war mein Posting vielleicht missverständlich.

Du bist Dir aber schon sicher, dass Du noch Jungmann bist? Vom Schreiben her wirkst Du jedenfalls nicht so. :)^

Ich habe keinen Zweifel, dass mir das so oder so unheimlich viel Spass machen würde. Ob das dann auch auf Gegenseitigkeit beruht, wird sich zeigen. Wenn nicht, hätte ich kein Problem damit, wenn sie sich wieder erfahrenen Männern zuwendet.

Meiner (zugegebenermaßen recht bescheidenen) Erfahrung nach muss "Erfahrung" nicht zwangsläufig mit Qualität korrelieren. Im Bett tickt sowieso jede(r) anders, und wie eine gute Freundin mal sagte: Was die eine auf den Gipfel der Lust schießt, kann Dir bei der anderen eine Anklage wegen Mordversuchs einbringen. Ich habe bei meiner "Premiere" auch nicht alle Knöpfe gefunden (ich habe tatsächlich gefragt: "Ist das der Kitzler?" – und er war es nicht), und trotzdem wollte sie mir am Ende nicht mehr glauben, dass ich vorher noch keine Erfahrung hatte :-) Im Extremfall hilft also Reden, und wenn die Gute Euch nicht "anlernen" will, dann drauf gesch..., auch wenn es schwer fällt.

J,ul5ienP-Mattxeo


Du bist Dir aber schon sicher, dass Du noch Jungmann bist? Vom Schreiben her wirkst Du jedenfalls nicht so. :)^

Ja, ich bin mir sicher, dass ich noch JM bin. Ich habe noch nie eine Frau berührt, sehne mich aber mehr als je zuvor danach.

Ich habe mich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und finde immer mehr zu meinem wahren Ich. Der Ballast der Vergangenheit fällt Stück für Stück von mir ab. Ich fühle mich unheimlich erleichtert.

Es ist ja nicht so, dass JM völlig außerhalb der Gesellschaft stehen. Ich habe einen tollen Job und natürlich auch ständig beruflich-freundschaftlichen Kontakt zu Frauen.

Sogar der Psychoterror, dem ich in meiner Jugend durch einen cholerischen Vater ausgesetzt war, scheint sich inzwischen eher positiv als negativ auszuwirken: Ich kann mich aufgrund dieser Erfahrungen sehr gut in andere Menschen hineinversetzen und verfüge über eine überdurchschnittlich ausgeprägte Empathie.

Trotz all dieser Fortschritte sind in meinem Gehirn noch viele alte Blockaden aus einer längst vergangenen Zeit aktiv. Die muss ich irgendwann knacken. Ich glaube, dass ich es bald schaffe.

Meiner (zugegebenermaßen recht bescheidenen) Erfahrung nach muss "Erfahrung" nicht zwangsläufig mit Qualität korrelieren.

Wie erfahrene Männer im Bett agieren, müssen die Frauen beurteilen. Wenn ich mir aber ansehe, was für einen Unsinn viele Berufserfahrene in ihrem Job machen, wird mir manchmal bange. "Das haben wir immer schon so gemacht" heisst es dann – teilweise mit absurden Ergebnissen. ;-)

JDuli8en-Ma`ttxeo


Im Extremfall hilft also Reden, und wenn die Gute Euch nicht "anlernen" will, dann drauf gesch..., auch wenn es schwer fällt.

Ich glaube, ich lasse mich beim ersten Mal nicht anlernen. Ich mache erst einmal, was mir mein starker Instinkt sagt und erkunde den wundervollen weiblichen Körper dann Stück für Stück so wie ich es für richtig halte.

Ich glaube, dass ich sie auch ohne Worte gut verstehen werde – von Mal zu Mal besser.

dQj elelment o#f cr`ixme


bei mir tut sich gerade mal wieder was.

also die eine frau, die russin – ich hab sie erwähnt – hab ich zum essen eingeladen. meldet sich aber nun schon eine woche nicht. werde sie morgen oder so nochmal anschreiben.

das wäre deprimierend, wenn nicht inzwischen was anderes geschehen wär. ich hab vor ein paar wochen erzählt, dass ich beim weggehen 2 junge frauen kennen gelernt habe. ich was sehr stolz, weil ich es geschafft habe ins gespräch zu kommen, was ja bei 2 sich unterhaltenden freundinnen nicht so einfach ist. ich hab das hier beschrieben wie ich das gemacht hab. bin immer noch stolz auf mich.

Jedenfalls hab ich sie insgesamt 2 mal angerufen wegen treffen. aber sie hatte nie zeit. ich dachte: vielleicht ausrede. Aber: manchmal ist es auch einfach so, wie die leute es sagen. vorgestern ruft sie mich an und sagt, sie hat zeit und kam dann zu mir. super! ist zwar nichts spektakuläres passiert, aber wir verstehen uns. ich muß mich nicht verstellen. wir haben sehr ähnliche kulturelle kenntnisse: den selben relativ spezielllen musikgeschmack usw. und ich glaube, sie mag mich. wie sie an ihren haaren rumgespielt hat. sie war 3 stunden hier mit mir auf der couch und es war nie langweilig. sie hat bier mitgebracht. sie hatte ringelsocken an, die ich sehr sexy finde und ein tolles kleid an. sie ist hübsch, eine blondine, die viel lacht und sehr offen ist, aber nicht naiv. ich fand's auffällig dass sie mir erzählt hat, dass ihr manchmal männer was auf der straße hinterherrufen, aber sie trotzdem gleich zu mir nach hause gekommen ist. das spricht für großes vertrauen. und ich verstehe auch wieso: ich hatte zwar den mumm, sie anzusprechen, aber ich hab sie nie "angemacht". ja. ich bin stolz auf mich. ich hab das gut gemacht. ich bin nicht schüchtern, spreche frauen an, aber bin immer respektvoll. :)=

bin gespannt wie es weitergeht.

czolt 2x.0


Ich habe mich in den letzten Jahren enorm weiterentwickelt und finde immer mehr zu meinem wahren Ich.

Und wann willst du loslegen? Wie alt bist Du? Andererseits kenne ich das: man bereitet sich jahrelang auf das richtige Leben vor. Ist ein Fehler, besser einfach leben.

JIul/ien-Mdattexo


@ dj

ich fand's auffällig dass sie mir erzählt hat, dass ihr manchmal männer was auf der straße hinterherrufen, aber sie trotzdem gleich zu mir nach hause gekommen ist. das spricht für großes vertrauen. und ich verstehe auch wieso: ich hatte zwar den mumm, sie anzusprechen, aber ich hab sie nie "angemacht". ja. ich bin stolz auf mich. ich hab das gut gemacht. ich bin nicht schüchtern, spreche frauen an, aber bin immer respektvoll. :)=

Ja, das hast Du gut gemacht. Jungs rufen den Frauen was hinterher, Männer sprechen sie an. ;-)

Ich hoffe nur, dass Dein Beitrag jetzt nicht so zu verstehen ist, dass Du alles Sexuelle vor lauter Respekt ausklammerst.

Wenn sie also sagt, dass Männer ihr hinterherrufen, dann könntest Du ihr ehrlich antworten, dass Du vollstes Verständnis dafür hast, weil

sie ist hübsch, eine blondine, die viel lacht und sehr offen ist, aber nicht naiv

und weil

sie hatte ringelsocken an, die ich sehr sexy finde und ein tolles kleid an

und so weiter und so fort...

Das Wort "hübsch" würde ich allerdings gegen "sexy" oder "supersexy" austauschen. 8-)

@ colt

Und wann willst du loslegen? Wie alt bist Du? Andererseits kenne ich das: man bereitet sich jahrelang auf das richtige Leben vor. Ist ein Fehler, besser einfach leben.

Ich bin doch schon dabei. So zufrieden, entspannt und zielstrebig war ich noch nie. :)D

Wegen der fehlenden Freundin mache ich mir keinen Stress. Wenn es so positiv weiterläuft wie jetzt, werde ich meine Blockaden irgendwann überwinden.

KQwak


@ dj

Klingt mal wieder richtig gut.

@ Julien-Matteo

Wie es sich liest bist du auf einem guten Weg.

K[waxk


Ich bin gerade total genervt. Diese Zeit des Jahres kotzt mich immer mehr an. Wenn ich daran denke, dass in weniger als einem Monat mal wieder Weihnachten ist könnte mir übel werden. Wie mir diese kollektive verordnete Glückseligkeit auf den Sack geht kann ich garnicht ausdrücken. Überall beleuctete Bäume und sonstige Dekoration, dass es bloß nicht zu übersehen ist. :(v Am liebsten würde ich Winterschlaf halten bis das alles wieder vorbei ist. Da sind uns die Tiere die Winterschlaf halten voraus. Die verschlafen diese miese Jahreszeit und wachen im Frühjahr wieder auf wenn es wieder hell und warm ist.

c]olt I2.0


Tja KWAK, wenn Du 10-12 Stunden am Tag arbeiten wärst, dann würdest Du die besinnliche Zeit zu schätzen wissen. Ich mag Weihnachten schon aufgrund des tollen TV-Programms. Wenn man natürlich 24/7 nichts tut und Mama und Papa jeden Tag ein paar Stunden lang sieht, dann wünscht man sich vielleicht was anderes.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH