Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

MWeistter_Glaxnz


Ich hatte diese Woche schwierige Gedanken. Ich bin nun seit drei Jahren nicht mehr im Club der Jungmänner. Hatte Glück, das passende Gegenstück zu finden, mit dem ich das finden durfte, was ich die vergangenen 25 Jahre gesucht habe.

Wird dies so bleiben?

Ich wünsche mir nichts mehr. Klar. Warum was ändern, was toll ist. Was so ist, wie ichs will, wies auch sein soll. Weil alles stimmt.

Meine Freundin hat mich vor Längerem auch schon gefragt, ob das für mich kein Problem sei, dass ich "nur" sie kenne, all meine Erfahrungen diesbezüglich mit ihr gemacht habe. Machen durfte.

Ich war mir sicher, dass ich kein Problem damit habe. Warum ja auch? Aber diese Woche war ich komisch drauf. Was ist, wenn ich mit 40, 50 plötzlich das Gefühl hab, es reicht nicht? Es kanns nicht gewesen sein? Bin ich dann so einer, der sich irgendein junges Chick anlacht und nachholt, was er in der Jugend "verpasst" hat?

Hätt ich bis 25 anders gelebt, hätt ich meine Freundin (und da halt ichs mit Kishon ... die beste "Ehefrau" von allen) wohl nicht kennen gelernt. Hätt ich früher meine Erfahrungen gemacht, wär mein Leben anders verlaufen. Ich bin zufrieden, grundsätzlich. Klar gibts dieses und jenes im beruflichen und wenig im privaten Umfeld, das vielleicht anders hätte laufen können. Aber beklagen kann ich mich nicht. Im Gegenteil.

Aber trotzdem hatte ich diese Woche dieses dumme Gefühl. Am Donnerstag wars heftig. Bis gestern. Und dann plötzlich weg. Ich möchte das nicht mehr. Es hat mich sehr verunsichert.

:-/

K`wak


@ Meister_Glanz

Du hast in jungen Jahren vieles verpasst und hast jetzt das Gefühl wieder etwas zu verpassen. Das kann ich gut nachvollziehen.

Jeder Mann hat von Natur aus das Verlangen mit mehr als einer Frau seine Erfahrungen zu sammeln.

Deine Freundin hat vermutlich mit anderen Männern Sex gehabt bevor du sie kennen gelernt hast. Sie hat dir gegenüber einen Erfahrungsvorsprung. Ist das ein Problem für dich das sich nun äußert?

Ich vermute das Gefühl etwas zu verpassen wird sich bei dir wieder melden. Es wird sich kaum wegschieben lassen. Das bringt dich verständlicherweise in eine schwierige Lage. Du willst mit deiner Freundin zusammen bleiben aber das Verlangen nach einer anderen Frau ist da.

CGabanxa


So nach langer Abwesenheit musst ich doch mal wieder vorbei schauen und siehe da- sofort was gefunden, was ich kommentieren muss:

@ Meister_Glanz

Was du da beschreibst trifft fast vollständig auch auf meine Situation zu! Bin seit gut 1,5 Jahren kein JM mehr und immer noch mit dieser Freundin zusammen. Habe auch nicht vor schluss zu machen oder so. Dennoch ertappe ich mich immer öfter in Situationen, dass ich mir vorstelle, mit Freundinnen von ihr oder anderen die mir gefallen Sex zu haben und dieser innere Wunsch wird langsam aber doch merkbar größer. Ich weiß auch nicht so recht, was ich da tun soll. Wahrscheinlich würde ich eine Situation zum One Night Stand sofort nutzen, wenn sich was ergäbe, allerdings ist das unwahrscheinlich, dass ich das gebacken kriege, da meine Art auf Frauen zuzugehen bzw. Selbstbewusstsein ja nicht wirklich verändert haben, seit ich vergeben bin.

c"ol)t 2.0


Ihr sammelt wenigstens neue Erfahrungen. Auch wenn Euch das vielleicht nicht immer gefällt.

Ich habe das Gefühl nie wieder aus meiner Situation entrinnen zu können. Mein Verhältnis zu anderen hat sich nicht geändert, auch nicht mein Verhältnis zu mir selbst. Im Prinzip ist es aussichtslos und wird immer aussichtsloser, je älter ich werde. Alles wiederholt sich. Rein gar nichts hilft. Wenn ich dann hier noch lese, dass es inzwischen fast jeder hinbekommen hat sein Problem zumindest ansatzweise zu lösen, denke ich meine Probleme liegen sehr viel tiefer.

MHei6ster_:Glanz


Ich hab kein Problem damit, dass sie mehr Erfahrungen gesammelt hat. Und ich hab auch nicht Lust auf andere Frauen. Wenn, dann wärs nur eine Bestimmte, die mich aber schon vor Jahren in ihren Bann gezogen hat. Die "Älteren" hier drin haben das damals mitlesen dürfen, ich wiederhols nicht.

Ich habe mir überlegt, ob ich nicht eventuell den Wunsch nach etwas Neuem, etwas Unbekanntem oder einfach einer Veränderung darauf projiziere. Auch wenn das nicht meine Art ist sonst. Ich bleib gern bei dem, was ich hab. Bin nicht so veränderungswillig.

c4.pel7igvroso


Ich habe das Gefühl nie wieder aus meiner Situation entrinnen zu können. Mein Verhältnis zu anderen hat sich nicht geändert, auch nicht mein Verhältnis zu mir selbst. Im Prinzip ist es aussichtslos und wird immer aussichtsloser, je älter ich werde. Alles wiederholt sich. Rein gar nichts hilft. Wenn ich dann hier noch lese, dass es inzwischen fast jeder hinbekommen hat sein Problem zumindest ansatzweise zu lösen, denke ich meine Probleme liegen sehr viel tiefer.

Ist bei mir im Prinzip genauso: Mein Sozialverhalten ist das selbe wie früher, ich kenne kaum Leute und lerne kaum welche kennen (2 interessant erscheinende Frauen in diesem Jahr), habe null Antrieb Kontakt zu knüpfen, insb. auch zu Frauen. Eine einzige Veränderung gibt es aber, nämlich, dass mir das alles egal ist (und ich in der Folge meine Zeit noch einseitiger verbringe als zuvor schon). Ich weiß nicht ob man das auch einfach so erlangen könnte (bin ja seit diesem Jahr nicht mehr im Club, reiner Zufall), aber es sollte zumindest auch kurz- bis mittelfristig zu erreichen sein.

Klingt nicht nach einer wirklichen Lösung, aber es hat einen guten Effekt: Ich war letztens nach langer Zeit mal wieder in einer Disko und "konnte" sogar nüchtern auf die Tanzfläche. Habe über Stunden pausenlos mit zwei, drei Bekannten dort rumgezappelt, ohne an irgendwas denken zu müssen und hatte entsprechend sogar richtig Spaß, es war, als würde ich sowas jedes Wochenende machen. Sehr überraschend, bis dato war ich immer total verkrampft in den Zappelbuden, meine Gedanken spielten sonst immer Ping-Pong zwischen "hoffentlich kommt *die da* mal näher ran und beachtet mich" und "ohgott muss das Scheiße aussehen was ich grade mache".

Nunja ich möchte damit sagen, dass eine gesunde Apathie ein Ausgangspunkt sein könnte, an solchen Dingen gefallen zu finden. Ich denke, man bleibt, selbst wenn sowas dann regelmäßig wird, immer noch der selbe – aber zumindest meine persönlichen Probleme(?) sind nicht so krass, dass 2-3 Bier nicht reichen würden den Kopf leer zu kriegen. In der geschilderten Nacht hab ich übrigens auch 0,0 Kontakt zu irgendjemandem hergestellt, auch wenn es wohl haufenweise Gelegenheiten gegeben hätte.

Generell weiß ich nicht, was es an mir zu arbeiten gäbe und ich glaube der Gedanke ist auch generell überbewertet. Ich kenne mittlerweile einige Menschen, die ein normales, soziales und tolles Leben führen etc. und trotzdem in ihren Ansichten und Emotionen sehr viel instabiler sind als die meisten hier. Geschweige denn, dass sie wüssten, wie man an sich arbeitet. Ich vermute, je mehr man Zeit hat zum denken, desto unglücklicher ist man – unabhängig davon ob man ein JM ist oder der genaue Gegenentwurf. Der Trick besteht für mich nur darin, es so einzurichtem, dass man sich permanent mit Dingen zu beschäftigen kann, bei denen man keine Sekunde an etwas anderes denken muss, als das was man gerade tut (sei es Arbeit, Hobby, Weggehen).

JIulien1-Mathteo


@ Kwak

Ja. Etwas ganz besonderes. Ein wahrhaft seltenes Exemplar.

Kein rundgelutschter, okölogischer Kleinwagen. Nein ein Klassiker. Echte Qualität die man nur sehr selten findet.

Ja, mittlerweile bin ich zufrieden mit mir und meinen Qualitäten. Aber ich weigere mich noch, mich dem Konkurrenzkampf zu stellen, weil ich nicht glaube, dass das was mir genügt auch anderen genügt. Das hängt wohl auch mit dem mangelnden Urvertrauen und meinen Erfahrungen mit Frauen während meiner Schul- und Studienzeit zusammen.

Als echtes Qualitätsprodukt hat sich zweifellos Kongo-Otto herauskristallisiert, weil er seit langem eine befriedigende Beziehung führt.

@ roadrunner

Also hast Du eine komplette Typveränderung hinter Dir und das gesteigerte Selbstbewusstsein rundet das Ganze ab. Jetzt sind es sogar schon 2 Mädels?

@ Meister Glanz

Meine Freundin hat mich vor Längerem auch schon gefragt, ob das für mich kein Problem sei, dass ich "nur" sie kenne, all meine Erfahrungen diesbezüglich mit ihr gemacht habe. Machen durfte.

Ich war mir sicher, dass ich kein Problem damit habe. Warum ja auch? Aber diese Woche war ich komisch drauf. Was ist, wenn ich mit 40, 50 plötzlich das Gefühl hab, es reicht nicht? Es kanns nicht gewesen sein?

Ich glaube nicht, dass das vorrangig ein Problem der Männer mit relativ wenig Erfahrung ist. Es ist ein allgemeines Problem, was die Seitensprung- bzw. Trennungsstatistik eindrucksvoll zeigt.

Die Anziehungskraft von Frauen und der Wunsch nach neuen Erfahrungen begleitet doch sicher die meisten von uns ein ganzes Leben lang - ganz gleich wie viel Vorerfahrung man gesammelt hat. Dass Männer, die schon viele Beziehungen hatten, von diesen geheimen Wünschen befreit wären, kann ich mir nicht vorstellen. Und mit dem Partnerinnen-Hopping wie es bei Teenies üblich ist, können erwachsene Menschen mit Berufs- und Lebenserfahrung sicher auch nichts mehr anfangen, selbst wenn ihnen Beziehungserfahrung fehlen sollte.

Diese Wünsche treten nur dann in den Hintergrund, wenn man das Feuer in der Beziehung gut hütet und niemals ausgehen lässt. Dazu müssen beide bereit sein, die Liebe immer wieder neu zu befeuern.

JOulcieZn-Maxtteo


Wahrscheinlich würde ich eine Situation zum One Night Stand sofort nutzen, wenn sich was ergäbe, allerdings ist das unwahrscheinlich, dass ich das gebacken kriege, da meine Art auf Frauen zuzugehen bzw. Selbstbewusstsein ja nicht wirklich verändert haben, seit ich vergeben bin.

Was ist der Grund für diesen Seitensprung-Wunsch? Bist Du unzufrieden mit der Beziehung?

Dass sich das Selbstbewusstsein mit Freundin nicht verändern soll, überrascht mich.

Wenn ich mir vorstelle, dass eine Frau sich wohl an meiner Seite fühlt, dass ich sie berühren und beschützen darf, dass sie meine Berührungen genießt, dass man zusammenhält und Spass hat, dann ist das zumindest in meiner Phantasie eine erhebende Erfahrung, die zu großen Veränderungen führt.

TL1v00x0


Was ist, wenn ich mit 40, 50 plötzlich das Gefühl hab, es reicht nicht? Es kanns nicht gewesen sein? Bin ich dann so einer, der sich irgendein junges Chick anlacht und nachholt, was er in der Jugend "verpasst" hat?

Keine Sorge, das was du in Jungen Jahren nicht hin gekriegt hasst, das kriegst du als ein 40 jähriger erst recht nicht hin.

Mieis#ter_RGlanz


Aber man versuchts vielleicht. Und schadet damit nicht nur sich selbst.

T&ortxola


Meine Freundin hat mich vor Längerem auch schon gefragt, ob das für mich kein Problem sei, dass ich "nur" sie kenne, all meine Erfahrungen diesbezüglich mit ihr gemacht habe. Machen durfte.

Die Diskussion hatten wir auch schon. Und konnte darauf nur antworten, dass ich keine Antwort habe. Ich weiß nicht, wie ich in Zukunft fühlen werde. Und warum sollte es bei mir anders sein als bei Betsy? Vielleicht kriegt sie ja auch mal diese Panik und verlässt mich dann. Oder man lebt sich einfach so in der Zukunft auseinander, ohne dass da ein Wunsch nach anderweitiger Erfahrung ist. Von daher lass ich mich auf solche Gespräche erst gar nicht ein.

Ich war mir sicher, dass ich kein Problem damit habe. Warum ja auch? Aber diese Woche war ich komisch drauf. Was ist, wenn ich mit 40, 50 plötzlich das Gefühl hab, es reicht nicht? Es kanns nicht gewesen sein? Bin ich dann so einer, der sich irgendein junges Chick anlacht und nachholt, was er in der Jugend "verpasst" hat?

Was heißt denn hier verpassen? Jemand mit 100 missglückten Beziehungen kann genau so etwas verpassen wie jemand, der nur eine hat. Vielleicht reicht ja auch eine einzige Beziehung aus, um das große Los zu ziehen? Vielleicht schießt Du aus lauter Angst, du könntest was verpassen, das große Glück in den Wind und wirst danach nie wieder so glücklich wie zuvor? Man weiß einfach nicht, was die Zukunft bringt, und deshalb können Gedanken darüber auch nur theoretischer Natur sein. Und wer das Glück gefunden hat, es aber aus Angst, etwas zu verpassen, in den Wind schießt, der ist selbst schuld, wenn er anschließend kein neues Glück mehr findet.

Und wenn man tatsächlich mal andere Erfahrungen machen möchte - nun, da kann man ggf. auch gemeinsam drüber reden. Soll ja Wege geben, dies gemeinsam oder auch getrennt ausleben zu können. Vielleicht erinnert sich hier ja noch jemand an Striptease, die war ja seit ihrer frühesten Jugend mit ihrem Freund zusammen und wollten das auch bleiben, aber auch neue Erfahrungen sammeln. Nun, wie man in einem Thread hier irgendwo lesen konnte, haben die sich dann auf eine offene Beziehung geeinigt. Wäre vielleicht dann eine Möglichkeit. Oder gemeinsam mit dem Partner in einen Swingerclub zu gehen.

Ja, solche Gedanken halte ich durchaus für legitim, kann ihnen aber aufgrund des theoretischen was-wäre-wenn-Charakters nicht viel abgewinnen. Wenn es passt, dann passt es eben. Wenn mir persönlich irgendwann die Erfahrung fehlt, dann hat es wohl nicht gepasst, oder man sucht Wege, die fehlende Erfahrung mit Zustimmung des Partners dann irgendwie nachzuholen.

KYwa"k


Eine klassische Beziehung kann ich mir nicht vorstellen, zumindest zur Zeit nicht. Ausprobiert habe ich es mangels Gelegenheit bekanntermaßen nie. Aber wenn ich mir jetzt versuche vorzustellen wie es wäre mit einer Frau Jahre oder Jahrzehnte lang zusammen zu sein :|N Das übersteigt mein Vorstellungsvermögen. Früher hatte ich auch mal diese romantische Vorstellung. Irgendwann mal wird sich die Richtige finden..... Tat sie aber bekanntlich nicht. Die Konsequenz habe ich gezogen.

Was die Zukunft bringt weiß niemand.

Nun, wie man in einem Thread hier irgendwo lesen konnte, haben die sich dann auf eine offene Beziehung geeinigt. Wäre vielleicht dann eine Möglichkeit.

Sicher eine Möglichkeit wenn beide damit klar kommen. Nur ob es prakitsch auch klappt? Eifersucht scheint eine sehr verbreitete Eigenschaft zu sein. In anderen Fäden ist hier immer wieder zu lesen wie Frauen schon einen Anfall kriegen weil ihr Mann, Freund Pronos auf seinem Computer hat. Was wäre erst los wenn er mal eine andere Frau anfassen würde?

CWaba na


Was ist der Grund für diesen Seitensprung-Wunsch? Bist Du unzufrieden mit der Beziehung?

Ja wahrscheinlich ist die Beziehung über die letzten Monate etwas ausgelutscht- wir streiten uns ganz schön oft und doch brauchen wir uns irgendwie. Dennoch kann ich das Verlangen nach Sex mit anderen Frauen nicht verleugnen. Wär vielleicht anders, wenn ich schon 4, 5 andere gehabt hätte- aber so is der Reiz nach was neuem noch da. Das ist so ein bisschen wie die Maslowsche Bedürfnispyramide, nach dessen Theorie immer erst die Bedürfnisse der unteren Ebene befriedigt werden müssen, bevor höhere in den Fokus gelangen. Also ein JM will antürlich erstmal nur eins: das erste Mal! Wenn du das dann einige Male hattest, willst du dann irgendwann mehr!

J@ul[ien-M|atxteo


Wär vielleicht anders, wenn ich schon 4, 5 andere gehabt hätte- aber so is der Reiz nach was neuem noch da.

Ich glaube nicht, dass es an der Zahl der Frauen liegt, die man gehabt hat.

Ich habe zum Beispiel zum letzten Weihnachtsfest mehrere Tafeln Schokolade von verschiedenen Chocolatiers gegessen. Trotz meiner umfangreichen Schokoladenerfahrung habe ich dieses Jahr schon wieder großen Appetit auf Süsskram. Das hört nie wirklich auf. ;-)

Das Entscheidende ist wohl, wie zufrieden man mit einer Beziehung ist und wie viel Neues und Schönes man erleben darf.

J9ulien-Mxatteo


Ich wünsche Euch allen ein frohes Weihnachtsfest!

Das will ich auch zum Anlass nehmen, an einen ganz besonderen Menschen zu erinnern:

[[www.e-water.net/de/specialman/ Special Man]]

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH