Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

MeeiIsterx_Glanz


Zufriedenheit ist mein Ziel. Was das bedeutet, ändert wohl viel. Zum Beispiel finanziell. Mit 20 war ich mit 4000.- zufrieden im Monat. Heute würd ich dafür kaum morgens aufstehn. Früher war ich zufrieden, wenn ich alle zwei Jahre mal irgendwo Ferien machen konnte. Heute geh ich gern zwei-, dreimal im Jahr weg. Ich will Neues sehn, Neues lernen. Im Moment bin ich mit meiner Wohnung zufrieden, aber es zeichnet sich ab, dass das balkonlose Dasein kein Zustand für immer ist. Also wird auch da die Zufriedenheit irgendwann anders ausschauen.

Zufriedenheit will ich erreichen. Und das betrifft alle Bereiche des Lebens.

Und wie beantwortest du diese Frage, Kwak?

M6eistSerp_Glanz


Ah, ne Katze möcht ich mal. Hab ich gestern vergessen. ;-)

K)wak


Zufriedenheit ist auch mein Ziel. Nur auf die Frage was ich brauche oder will um zufrieden zu sein ist für mich schwer zu beantworten.

In den letzten Jahren hat sich meine Vorstellung von Zuzfriedenheit mehrmals geändert. Einiges was ich mal für erstrebenswert hielt, halte ich heute für unbedeutend oder will es aus verschiedenen Gründen nichtmehr. Bei manchen Dingen musste ich auch erkennen, dass es unrealistisch ist.

Eine Villa auf parkartigem Grundstück mit Garage für einen standesgemäßen Fuhrpark und das alles nicht weit von Strand entfernt wäre schon was. Aber um ehrlich zu sein reichlich unrealistisch bzw unerreichbar. Einem Idealbild nachzulaufen das unerreichbar ist bringt nichts.

Was will ich und was ist für mich erreichbar? Darauf finde ich zur Zeit keine zielführende Antwort.

M-ekiste/r_Glxanz


Eine Villa auf parkartigem Grundstück mit Garage für einen standesgemäßen Fuhrpark und das alles nicht weit von Strand entfernt wäre schon was.

Und was tust du, um diesem möglichen Bild der Zufriedenheit näher zu kommen? Vielleicht ists in drei Jahren nicht das, was du wirklich willst. Vielleicht möchtest du dann eher ein Zelt, ein Fahrrad und in der Stadtmitte leben. Aber der Weg dahin ist am Anfang derselbe.

Im Moment wartest du scheinbar ab, wie sich die Ideale abwechseln. So kommst du aber nicht weiter. Schaff dir doch mal die Grundlagen, damit du dich später noch anders entscheiden kannst.

K$wak


Von Idealvorstellungen habe ich mich so weit wie möglich verabschiedet. Das mit der Villa war nur ein Beispiel zur Veranschaulichung.

Ich suche etwas Realistisches das für mich erreichbar ist.

MMeistiery_Glaxnz


Aber nur immer suchen ist auch nicht das Wahre. Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Hat mal jemand ganz Gescheites gesagt. Man kann auch unterwegs etwas finden, was toll ist. Neue Ideen zum Beispiel. Und dann aufgrund von denen vielleicht etwas finden, was einem entspricht. Man muss vorwärtsgehen, um den Horizont zu erweitern.

Kzwaxk


Aber nur immer suchen ist auch nicht das Wahre.

Das stimmt. Nur aktuell finde ich den Startpunkt für die Reise nicht. Vieles das ich mal für erstrebenswert oder sinnvoll hielt habe ich über Bord geworfen. Ich merkte es ist doch nicht das was ich will oder es ist nicht zu erreichen.

RcoCtnaxse


Vieles das ich mal für erstrebenswert oder sinnvoll hielt habe ich über Bord geworfen.

Das ist ja schön und gut, solange genug an Bord übrig bleibt und man mit diesem zufrieden und glücklich ist. Kommt man aber im Nachhinein drauf, daß nichts mehr da ist und und man mit manchen Entscheidungen vorschnell war, dann ist es Zeit zurück zu rudern.

Somit sind wir wieder bei der essenziellen Frage: Bist du mit deiner Lage jetzt zufrieden? Wenn nein, was willst du ändern? Und schon hast du deinen Startpunkt.

K@wa^k


Mein Schiff ist zur Zeit ziemlich leer – um im Bild zu bleiben. Den Kram den ich über Bord geworfen habe will ich nicht wieder haben. Neues muss her. Nur woher es kommen soll weiß ich noch nicht.

RZotnaxse


Mein Schiff ist zur Zeit ziemlich leer – um im Bild zu bleiben. Den Kram den ich über Bord geworfen habe will ich nicht wieder haben. Neues muss her. Nur woher es kommen soll weiß ich noch nicht.

Erst einmal erforschen was her soll. Dann kann man sich daran manchen rauszufinden woher es kommt und was für Aufwand dafür notwendig ist. Ist der Wunsch groß genug, daß sich der Aufwand lohnt, macht man sich an die Arbeit. So einfach ist das.

ShiMnisxtra


Ja kwak, wo soll das Neue denn herkommen, wenn du bloß zu Hause rumhängst? Oder hast du das geändert und bewegst dich inzwischen mehr unter Menschen?

Denn auf dich zukommen wird nichts, oder bist du sonst wenigstens im Internet so aktiv, daß sich da irgendwelche connections ergeben könnten – die dann weiterführen und zu Interessen werden, die du verfolgen kannst?

Beschreib doch mal für dich selber was für dich einen tollen Tag ausmacht, wo du mit dem Gefühl ins Bett gehst, echt zufrieden mit dir zu sein... und dann überleg, wie du solche Tage wiederholen oder ausbauen kannst...

S4. Ww7allisixi


Mein Schiff ist zur Zeit ziemlich leer – um im Bild zu bleiben. Den Kram den ich über Bord geworfen habe will ich nicht wieder haben. Neues muss her. Nur woher es kommen soll weiß ich noch nicht.

*:) Ich glaub es ist völlig normal etwas in der Luft zu hängen wenn man sich von alten Teilen von sich verabschiedet hat, das ging mir echt immer so. :-)

K4wxak


Oder hast du das geändert und bewegst dich inzwischen mehr unter Menschen?

Zur Zeit habe ich keine Lust Menschen zu begegnen. Es geht einfach nicht.

Beschreib doch mal für dich selber was für dich einen tollen Tag ausmacht, wo du mit dem Gefühl ins Bett gehst, echt zufrieden mit dir zu sein...

Ich weiß es nicht. Kann mich jetzt nicht erinnern wann ich zuletzt einen solchen Tag erlebt habe.

Mir fällt jetzt nichtmal mehr ein was ich noch schreiben könnte.

Rcotbnasxe


Ich weiß es nicht. Kann mich jetzt nicht erinnern wann ich zuletzt einen solchen Tag erlebt habe.

Diese Problem solltest du einmal am dringendsten lösen. Vergiß den Rest, fange damit an.

Mir fällt jetzt nichtmal mehr ein was ich noch schreiben könnte.

Nicht schreiben – machen! Und wenn du dabei auf die Nase fällst, weiter probieren, vielleicht mit Variationen. Wie ein kleines Kind, das gerade gehen lernt.

MzeistZer_Gxlanz


Lust, Menschen zu begegnen, hat man nicht jeden Tag.

Aber Lust, sich etwas Gutes zu tun, schon eher. Ich will in die Ferien gehn. Ich will mir dieses und jenes kaufen. Darum muss ich halt am Morgen raus.

Manchmal muss man sich überwinden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH