Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

N2arraxs


Denn ich bemühe mich besten Kräftens um die Frauenwelt.

Kurze Antwort: Nein, tust du nicht. Du belügst dich nur selber.

Bin ich nett, lade sie ins Kino ein.

Süß. Du machst dich absichtlich zum Schoßhund. Selber schuld. Warum denken eigentlich so viele Männer, dass eine Frau ihnen eine Gegenleistung schuldig ist? "Ich lade sie ins Kino ein aber bekomme nichtmal einen Kuss dafür!". Wir reden hier von Frauen und keinen käuflichen Waren. Wenn man eine Frau ins Kino einlädt, dann tut man dies, weil man sie ins Kino einladen will, nicht weil man sich erhofft, etwas dafür zu bekommen. Frauen merken, wenn man sie für Zuneigung "bezahlen" will.

Wer kriegt denn die tollen Frauen ab? Die Typen, die den Frauen Getränke ausgeben und sie damit bestechen wollen, ihre Zuneigung kaufen, oder die Männer die einfach ehrlich und direkt sind und sagen was Sache ist?

Eine Frau wird sich nicht sexuell von dir angezogen fühlen, weil du sie einlädst oder ihr tolle Geschenke machst, sie wird sich von dir sexuell angezogen fühlen, wenn du ein toller Typ bist. Und tolle Typen laden keine Frauen auf irgendwas ein, um ihre Zuneigung zu bekommen!

Die trauen mir nicht, ich überfordere sie,

Jo.Endlich mal ne Diagnose!

Wir lernen daraus:

1. Du wirkst nicht vertrauenserweckend sondern irgendwie creepy auf die Frauen. Du musst etwas ändern, dass sie dich als normalen, vertraunswürdigen Mann wahrnimmt und nicht als potentiellen Psychopathen

2. Du musst von Anfang an weniger klammern und dich auf die Frau stürzen. Frauen hassen, hassen, hassen es wenn der Mann nach den ersten zarten Signalen der Zuneigung ihr nachrennt und sie an sich ketten will. So was machen nur Männer, die verzweifelt sind. Und verzweifelte Männer will keine Frau!

Aber nein, du machst nichts falsch, die Frauen sind schuld. :=o

D"esdpai,rN?O.1


Aber nein, du machst nichts falsch, die Frauen sind schuld.

SAG ICH JA !!! :)= :)^ :)= :)^

o:) o:) o:)

Ich sags gerne nochmal. Ich habe sonst keine Probleme. Auch wenn hier alle denken das ich im wahren Leben genauso sein muss wie ich mich hier präsentiere im Forum. Nein, das ist definitiv nicht der Fall.

Du wirkst nicht vertrauenserweckend sondern irgendwie creepy auf die Frauen.

Das stimmt schon, nur kann man den Spieß auch umdrehen und sagen, die Frauen kommen mit einer "komplexeren" Persönlichkeit nicht klar. Sie brauchen Mainstream, sie brauchen Schubladen und einfach gestrickte Muster. Alles das kann ich leider nicht bieten.

Du musst von Anfang an weniger klammern und dich auf die Frau stürzen.

Wer sagt denn das ich klammere ? Ich melde mich bei Frauen maximal jeden zweiten Tag und eher einmal die Woche. Da frage ich nicht ständig wann wir uns treffen und will ihr irgendwas ausgeben. Ich führe ganz normale Themen an über die man schreiben kann. Trotzdem versiegen die Kontakte wenn von mir nix kommt im Sande. AUCH wenn wir uns prima verstehen und schon mehrmals geschrieben haben.

Was ist mit der Frauenwelt nur los ? Nicht mal eine ordentliche Freundschaft kann man mehr aufbauen. Man(n) bedeutet Frauen einfach nix mehr. Die führen in ihren Köpfen einen Krieg gegen die Männerwelt. Sind so verbohrt und festgefahren. Müssen sich selbst beweisen das sie alleine klar kommen. SO SIEHT DAS AUS !

Frauen hassen, hassen, hassen es wenn der Mann nach den ersten zarten Signalen der Zuneigung ihr nachrennt und sie an sich ketten will. So was machen nur Männer, die verzweifelt sind. Und verzweifelte Männer will keine Frau!

Nachrennen tu ich schon mal gar nicht. Telefonieren habe ich mir auch schon abgewöhnt. Glaub ich ruf nicht mehr an bei meinem Schwarm. Und verzweifelt wirke ich auch nicht, wenn ich ihr einmal die Woche eine Nachricht schreibe.

Das ist lediglich Kontaktpflege.

Aber nein, du machst nichts falsch, die Frauen sind schuld.

Sag ich ja ! :)^ :)= :)^ :)=

Wenn die Frauen einfach mal wollen würden, gebe es eine glückliche Beziehung mehr auf diesem Planeten. Aber da Frauen ja nicht mehr genug empfinden können, weil sie nach schlechten Erfahrungen einfach aufgeben und sich wie Prinzessin auf der Erbse fühlen. Wählen sie lieber das Single-Dasein.

N+a rras


Was ist mit der Frauenwelt nur los ? Nicht mal eine ordentliche Freundschaft kann man mehr aufbauen. Man(n) bedeutet Frauen einfach nix mehr. Die führen in ihren Köpfen einen Krieg gegen die Männerwelt. Sind so verbohrt und festgefahren. Müssen sich selbst beweisen das sie alleine klar kommen. SO SIEHT DAS AUS !

Pffff. Ich erspars mir. Von mir kriegst du nichts mehr zu lesen. Du bist einfach ein frustrierter Frauenhasser. Das wars. Mehr ist dahinter nicht. Nichts mit komplexe Persönlichkeit und so einem Scheiß den du dir einredest, du bist einfach nur ein frustrierter Versager. Das ganze ist für mich nur Zeitverschwendung da du eh nichts lernen willst sondern nur Bestätigung für deinen Hass und deinen Frust suchst. Narras out.

Wer wirklich Tipps haben will, wie man Frauen verführt, der soll sich an mich wenden. Wer hier nur angemeldet ist, um seinen Frust und seinen Hass zu kanalisieren, der verschwendet aber nur wertvolle Zeit. Und DespairNo.1 gehört eben zu der Sorte von Mann, die nur ihren Hass kanalisieren wollen, aber nichts über Verführung lernen. Damit hat er sich für mich erledigt und ist hiermit für mich als hoffnungsloser Fall abgehakt. Schönes Leben noch voller Hass und Frust.

Kvwaxk


@ colt

Wir haben immer noch sehr hohe Löhne und mit die geringsten Lebenshaltungskosten, z.B. NAhrung und Elektrogeräte sind in D sehr gübnstig.

Was dieses Thema betrifft ist dein Kenntnisstand offensichtlich nicht aktuell. Was die Lebenshaltungskosten betrifft hast du weitgehend recht. Bei den Löhnen sieht es anders aus. Schau mal über die Grenzen in unsere Nachbarländer – insbesondere nach Norden, Westen und Süden. Klar gibt es Länder in denen es schlechter Aussieht. Wer die Situation hier als toll darstellen will findet schnell einen Platz auf der Erde wo alles viel schlimmer ist. Nur Äpfel mit Birnen vergleichen hat nicht wirklich Sinn. Wie schon geasgt: Nichtmal Erntehelfer aus Polen wollen noch in D arbeiten.

In der Schweiz verdienst Du mehr, gibst aber sau viel Kohle für Nahrungsmittel und Mieten aus.

Auch in D gibt es Gegenden in denen die Mieten sehr teuer sind. Hängt eben stark davon ab in welcher Region du wohnst.

Als Hochschulabsolvent bist Du von den Regionen, in denen ein Mindestlohn eine Rolle spielt eigentlich nicht betroffen.

Richtig. Nur Mindestlöhne führen zu einem Anstieg des allgemeinen Lohnniveaus. Davon profitieren am Ende alle Arbeitnehmer.

Vermutlich willst Du in Deutschland leben

Ja.

Das soll nun auch mein Schlusswort zu diesem Thema sein. Wird hier zu OT.

dVer-beargste@igxer


Kwak

Sag mal, wovon lebst du aktuell eigentlich? ":/

G9oldtJaxu


Wie viele Bewerbungen hast Du in den 2-3 Jahren seit Deinem Abschluß geschrieben KWAK? Eine Antwort bist Du mir noch schuldig.

Sind das jetzt 2-3 Jahre seit Abschluß ohne Bewerbungen und ohne Arbeit im Fachgebiet? Das ist hoffentlich nicht Euer Ernst, oder? Was wurde denn in den ganzen Jahren nur gemacht?

Aber mal was anderes:

Kennt Ihr seriöse Singlebörsen oder geeignete Flirt-Chats? Ich meine solche, die einem nicht bloß Geld aus der Tasche ziehen, oder wo sich hauptsächlich nur faule Couch-Potatoes rumtreiben? Sondern solche, wo normale Leute, die im Alltag oder Freizeit einfach nicht die richtigen treffen, ihre Suche ausweiten.

In meinem sozialen Umfeld (Vereine, Musikband, Kneipen/Feste in meiner Stadt) treffe ich nicht auf die richtigen Leute. Deshalb will ich meine Suche aufs Netz erweitern, kenne mich da aber leider gar nicht aus.

MfG

N_arraxs


Kennt Ihr seriöse Singlebörsen oder geeignete Flirt-Chats?

Friendscout, Finya.

Beides wird dir aber nur helfen, wenn du durch deine Texte aus der Maße der verzweifelten Männer, die dort mit Bettelnachrichten die Frauen vollquatschen, herrausstsichst ;-) :=o

K^w@ak


@ DespairNO.1

Wenn ich deine Texte lese habe ich das Gefühl du suchst zwanghaft eine Beziehung. So kann das nichts werden. Je mehr du suchst umso weniger wirst du finden. Alle möglichen Kompromisse zu machen um endlich eine Frau zu gewinnen bringt nichts. Du wärst nie richtig zufrieden. Auf dieser Grundlage kann keine Beziehung funktionieren.

Ksongov-Otxto


Beides wird dir aber nur helfen, wenn du durch deine Texte aus der Maße der verzweifelten Männer, die dort mit Bettelnachrichten die Frauen vollquatschen, herrausstsichst

Ist das immer noch so schlimm? Ich dachte, heutzutage wäre es viel einfacher, im Netz Kontakte zu Frauen zu knüpfen. Ich habe das vor zehn Jahren versucht, da gab es massenweise "Bettel-Männer", was mir auch Frauen bestätigt haben.

DlestpaiYrNO.1


@ Kongo-Otto

Ist das immer noch so schlimm? Ich dachte, heutzutage wäre es viel einfacher, im Netz Kontakte zu Frauen zu knüpfen.

Es wird sogar immer schlimmer. Die Verzweiflung nimmt im Alter der Männer nicht ab, sondern eher weiter zu. Wenn es in der Öffentlichkeit nicht klappt und das ist an der Tagesordnung gehen ALLE ins Netz um dort ihre Chance zu finden. Dort gibt es dann definitiv mehr Männer die suchende Singles sind als Frauen. Somit sehe ich das Problem nur aus der Öffentlichkeit ins Netz verschoben und es spiegelt genau dieses Ungleichgewicht wieder in unserer Gesellschaft. Männerüberschuss hin oder her. Fakt ist, dass mehr Männer eine Beziehung suchen als Frauen. Es werden immer mehr Männer leer ausgehen als Frauen. Noch dazu verhalten sich diese dem Mann sobald sie aus dem Teenager Alter heraus sind nicht mehr zugewandt. So nach dem Motto, wer sich paar mal an der heißen Platte die Pfoten verbrannt hat, der wird es so schnell nich wieder versuchen seine Hand drauf zu legen. Und die Frauen die es weiter versuchen sind dann sofort vergeben, weil sie sich vor Angeboten kaum retten können, zumindest die Attraktiven.

@ Kwak

Wenn ich deine Texte lese habe ich das Gefühl du suchst zwanghaft eine Beziehung. So kann das nichts werden. Je mehr du suchst umso weniger wirst du finden.

Ich suche gar nicht krampfhaft bzw. will ich nur eine und die war schon mal in mich verknallt. Aber jetzt will sie einfach nicht mehr. :(v :|N

Ja bei Frauen ist es wohl umgekehrt. Normalerweise steigt die Chance etwas zu finden doch wenn man danach sucht. Aber da hab ich wohl nicht mit dem hochsensiblen Frauenradar gerechnet, der die Männer sofort filtert, die es zu nötig haben und alles Recht machen wollen. Wobei das auch wirklich ein Widerspruch der Frauenwelt ist. Wenn ich die Wahl hätte zwischen einer Frau die mir alles Recht macht und einer die so richtig interessant wäre. Ich würde immer die nehmen, die sich auch bemüht um mich (das war früher anders, aber wenn man erwachsen wird sollte das wohl jeder so sehen nur Frauen machen es wieder umgekehrt und folgen individuellen eigenen Gesetzmäßigkeiten).

Ich will die Friede Freude Eierkuchen Beziehung, die ich auch schon mal hatte. Das wollen Frauen, aber grösstenteils nicht mehr. Da ist eine Schieflage in die Gesellschaft geraten. Das müsste das höchste Prestige sein. Hauptsache glücklich zusammen und der andere bemüht sich bester Kräfte um einen. Alles andere ist eine Unzucht durch Fernsehen und Medien in denen immer Beziehungschaos und Streitereien an der Tagesordnung sind. Es würde mich nicht wundern, wenn das einen prägenden Einfluß auf speziell die Frauen gehabt haben könnte. Diese Generation ist immerhin sehr stark durch das Fernsehen erwachsen geworden und das kann Spuren in den Verhaltensweisen hinterlassen. Davon muss man ausgehen. Somit ist die Frau verwirrt und weiß nicht mehr was sie überhaupt will und was ihr Ziel eigentlich im Leben sein soll. Welche Rolle der Mann in ihrem Leben überhaupt spielen soll.

Und wir diskutieren hier allen ernstes darüber, ob ein Mann sich nicht um eine Frau bemühen sollte, für die er etwas empfindet ? Die Frage ist nur was in den Köpfen der Frauen abgeht, dass sie nur noch so wenig empfinden für eine aufopfernde Annäherung des anderen Geschlechts. Anstatt sich geschmeichelt zu fühlen und darüber nachzudenken sich darauf einzulassen. Erwächst aus ihnen Arroganz und Hochnäsigkeit ? Also tut mir leid, da kann ich den Fehler den ich machen soll nicht erkennen. Das weist für mich eindeutig auf Verwirrtheit hin und Perspektivenlosigkeit gegenüber dem Umgang mit dem anderen Geschlecht. Die Frau ist ein Subjekt das weg von familiären Werten hin zu hedonistischen, unabhängigen, dickköpfigen einzelgängerischen Werten erzogen wurde. Darunter hat der Mann nun zu leiden. Zumindest die Männer, die noch an die alten Werte glauben und darin einen erstrebenswerten Lebenssinn sehen.

Narras ist einer der Fälle, der sich an die Frauen so gut es geht anpassen möchte und uns allen auch Tipps geben will um unser aller Leben zu retten, damit wir auch alle eine abbekommen. Fraglich ist nur, wieviel wir dann wirklich von dieser Frau bekommen. Nur Sex ? Womit Narras zufrieden ist. Er freut sich über jede kleine Form der Aufmerksamkeit. Ihm reicht das oberflächliche was ihm die Frauen geben. Verweise nochmal an die Beispiele mit der Schwedin und die aus dem Internet in der er 4 Stunden investierte und die sich für ihn schon ausgezogen hat. Sowas lässt sein Herz schon höher springen. Das solche Ereignisse in keiner festen Partnerschaft enden..... versteht sich von selbst.

Somit sind seine Tipps den Frauen zu gefallen nur insofern hilfreich, wenn man sich schnellen Sex wünscht. Das dies aber nicht an seinen tollen Anmachen liegt, sondern eher an der Zielgruppe von Frauen auf die er sich spezialisiert, dürfte ihm nicht wirklich bewusst geworden sein. Ohne Harmonie, scheint mir die feste Beziehung auf Dauer ohne Streitereien nicht möglich zu sein.

Hier liegt auch ganz klar mein Kritikpunkt. Die Frauen für solche harmonischen Verhältnisse sind reine Mangelware und wurden durch die vorherrschenden neoliberalisierten Werte zu einer aussterbenden "Rasse" degradiert.

K<wTaxk


Ich suche gar nicht krampfhaft bzw. will ich nur eine und die war schon mal in mich verknallt. Aber jetzt will sie einfach nicht mehr.

Ich habe in deinem Satz markiert worauf es ankommt. Da steckt schon alles drin. Was mal war ist Vergangenheit. Was jetzt ist zählt. Sie will nunmal nichtmehr. Das kannst du nicht ändern. Damit kannst du dich nur abfinden. Ihr weiter nachzulaufen bringt nichts, im Gegenteil. Es erhöht nur deinen Frust weiter. Mit dieser Frau wird es eben nichtsmehr. Also hör auf dich verrückt zu machen.

K9wak


Nochwas aus meiner eigenen Erfahrung. Wenn eine Frau beim kennen lernen anfängliches Interesse erkennen lässt aber dann kein weiteres Interesse an dir entwickelt ist es vorbei, es wird nichts mit ihr.

So ging es mir mal vor einiger Zeit. Ich lernte ein nettes Mädel kennen, wir unterhielten uns ein par mal, sie schien mich interessant zu finden, ich dachte das wird was. Plötzlich war ihr Interesse weg. Vielleicht habe ich es nicht geschafft mich für sie interessant genug zu präsentieren, vielleicht passte es für die einfach so nicht. Jedenfalls war es vorbei. Daraus habe ich gelernt wenn es vorbei ist muss man es akzeptieren und sich nicht verrückt machen.

N=arraxs


Somit sind seine Tipps den Frauen zu gefallen nur insofern hilfreich, wenn man sich schnellen Sex wünscht. Das dies aber nicht an seinen tollen Anmachen liegt, sondern eher an der Zielgruppe von Frauen auf die er sich spezialisiert, dürfte ihm nicht wirklich bewusst geworden sein. Ohne Harmonie, scheint mir die feste Beziehung auf Dauer ohne Streitereien nicht möglich zu sein.

Einmal muss ich dir noch antworten. Erstens: Meine Zielgruppe gibt es nicht. Ich habe was mit Frauen aus unterschiedlichen Schichten, Milieus, Altersgruppen etc. Aber wenn du es weißt, dann sag mir gerne, was meine Zielgruppe den ist. Zweitens: Ich habe kürzlich eine lange Beziehung beendet. Es stimmt eben nicht, dass ich nur Sex bekomme. Es passiert öfter, dass sich Frauen in mich verlieben und von mir mehr wollen, also eine Beziehung, was ich zur Zeit aber nicht will.

Das solche Ereignisse in keiner festen Partnerschaft enden..... versteht sich von selbst.

Oh Gott. Du laberst so eine phänomal dämliche Scheiße. Es ist unfassbar, was für ein Dummschwätzer du bist. Meine letzte Freundin war zuerst ein ONS, dann eine Romanze, dann hat sie sich zuerst in mich verliebt, ich habe ihr eine Chance gegeben und es wurde eine tolle Beziehung (die jetzt zu Ende ist, weil ich weggezogen bin und eine Fernbeziehung nicht funktioniert). Und ja, so läuft das sehr oft. Bei einer Romanze verlieben sich verdammt oft Frauen in den Mann und wollen eine Beziehung.

Fraglich ist nur, wieviel wir dann wirklich von dieser Frau bekommen. Nur Sex ? Womit Narras zufrieden ist. Er freut sich über jede kleine Form der Aufmerksamkeit. Ihm reicht das oberflächliche was ihm die Frauen geben.

Du versuchst wirklich, mit allen Methoden mich charakterlich zu diskreditieren.

Und ja, ich freue mich über jede Kleinigkeit die gut ist. Das ist besser, als voller Hass und Frust durchs Leben zu gehen. Am Samstag in der Disco habe ich mit einem Mädel geflirtet, sie hat mir ein wirklich tolles Kompliment gemacht, was sie auch ehrlich gemeint hat, aber sie hatte einen Freund. Natürlich habe ich mich gefreut, auch wenn garnichts ging. Ich freue mich, wenn ich in den Bus steige und ein kleines Kind mich angrinst. Und ich freue mich, wenn ich die Bedienung beim Bäcker mit einem lockeren Spruch zum Lachen bringen kann. Und ich freue mich wenn ein guter Kumpel mich anruft und mir was erzählt. Du nennst das oberflächlich, ich nenne es eine positive Einstellung zum Leben und den Menschen.

Du versuchst mich hier zwanghaft so darzustellen, als wäre ich ein notgeiles Hündchen, für das es das Highlight des Tages ist, mal an einem anderen Weibchen schnuppern zu dürfen. Dass du wirklich mit allen Mitteln versuchst, mich in einem schlechten Licht stehen zu lassen, sagt viel mehr über dich aus als über mich. Ich höre jetzt auf hier zu schreiben, das Leben ist zu schön um es mit solchen hasserfüllten Versagern zu vergeuden.

S$iniystrxa


@ despair

jetzt muß ich mich noch mal zu Wort melden – denn wenn du schreibst, du kommst hier ganz anders rüber als du mit den Frauen wirklich umgehst, so glaub ich das insoweit nicht, weil deine Dringlichkeit oder Bedürftigkeit für die feinen Antennen der meisten Frauen spürbar sein wird. Du wirst sicherlich nicht so verzweifelt und negativ schreiben, aber ich glaube, daß eine gewisse Negativität einfach in Kleinigkeiten rüberkommt.

Das kenn ich ja auch von persönlichen Gesprächen mit Menschen, die glauben, ihren Frust nicht kundzutun, aber der kommt in kleinen Äußerungen, oft nebenbei gemacht, daher. Und wenn du so negativ geladen bis, kann ich mir gar nicht vorstellen, daß da nichts zu spüren wäre, egal ob chat oder beim Telefonieren....

Genauso wie bei Kwak, lieber Kwak, sowas Negatives wie dich was das Leben generell in Deutschland anbelangt, das finde ich erschreckend. Ich bin keine Deutsche, aber ich finde, das Leben in Mitteleuropa, Nordeuropa, das ist wirklich gut, wie colt auch schreibt. Ich weiß ja nicht, welche Gedanken an Löhne dich reiten, aber schlechtgehen ist wirklich was anderes... hast du da nie mal mit deinen Großeltern über schlechte Zeiten geredet ???

KAwaxk


@ Sinistra

Ich bin keine Deutsche, aber ich finde, das Leben in Mitteleuropa, Nordeuropa, das ist wirklich gut

Es kommt immer darauf an womit du die Situation hier vergleichst. Wenn du D mit Somalia vergleichst können wir uns natürlich glücklich schätzen. Wir können auf die Straße gehen ohne Angst vor Schießereien.

Ich weiß ja nicht, welche Gedanken an Löhne dich reiten, aber schlechtgehen ist wirklich was anderes...

Um einen seriösen Vergleich anstellen zu können ist ein Blick auf unsere Nachbarländer sinnvoll. Es ist eine Tatsache, dass es in D deutliche Reallohnverluste gab in den letzten 15 Jahren. Die Löhne sind nicht genug gestiegen um die Inflation auszugleichen, verschiedene politische Maßnahmen haben die Situation verschlechtert.

In den meisten anderen westeuropäischen Ländern gab es im gleichen Zeitraum deutliche Reallohnzuwächse. Erst kürzlich habe ich gelesen, dass Gewerkschaften in England gegen deutsche Billiglöhne demonstrieren. Mehr ins Detail will ich dazu hier nicht schreiben.

hast du da nie mal mit deinen Großeltern über schlechte Zeiten geredet?

Doch. Die Kriegszeit war natürlich eine sehr schwere. Nach dem Krieg ging es schnell besser und es gab neue Perspektiven. Mein Opa konnte mit seinem Gehalt seine Familie versorgen, ein Auto kaufen, ein Haus bauen, in Urlaub fahren. Heute können das immer weniger Leute.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH