» »

Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Smtef fi x83


marycat

Wenn ein Mensch jemanden nicht respektiert, weil er weniger gebildet ist (was ja nicht heißt, dass er dumm ist), dann ist er selbst nicht sonderlich schlau.

W&in1dmtaxnn


Eine kluge Frau oder ein kluger Mann wirkt bestimmt sexy und es kann wohl auch sein, dass bei gleicher Bildung eher eine "Wellenlänge" da ist - kann sein, aber es muß ja nicht.

Es gibt viele Leute die auch ohne Titel auf dem Papier klug sind (und so manchen der einen Titel hat und blöde ist).

Verallgemeinern kann man das wohl sicherlich nicht... und ich werde mich auch davor hüten nur nach Akademikerinnen ausschau zu halten... wäre ja auch nur wieder eine Fixierung.

m$arVycTaxt


Naja, das ist so eine Pauschalaussage. Der Respekt für den anderen setzt sich aus vielen Faktoren zusammen, und Bildung kann mMn durchaus einer davon sein.

m<arycxat


Das letzte war @Steffi :-)

SzteDffi9 8x3


Respekt sollte man grundsätzlich jedem entgegen bringen. Und wenn einer nicht gebildet ist, hört das doch nicht plötzlich auf.

@Windmann

Man kann auch intelligent sein ohne gebildet zu sein. Und bei der Wellenlänge kommt es eher auf die Intelligenz an denk ich.

mYaryc]at


Zur Wellenlänge: da kommt es eigentlich auf beides an, Intelligenz und Bildung, insofern es für den Menschen wichtig ist. Es soll auch Menschen geben, denen tiefgehende Gesprächsthemen auch in einer Beziehung unwichtig sind.

Zum Respekt: ne, die meisten Menschen respektieren nicht jeden, und schon gar nicht jeden, den sie gut kennen. Wie man die Menschen behandelt, die man nicht respektiert, ist eine andere Frage.

hLexrTr~ ko6cxh


hm, tiefgehende gespräche müssen ja auch nicht unbedingt von der (schul)bildung abhängen ...

und ich hab schon viele gebildete menschen getroffen, die auf mich einen ziemlich dummen eindruck gemacht haben ...

liebe zwischen den ständen sollte möglich sein ...

Site*ffix 83


Es soll auch Menschen geben, denen tiefgehende Gesprächsthemen auch in einer Beziehung unwichtig sind.

Soll es geben, aber das sind nicht unbedingt die ungebildeten.

ne, die meisten Menschen respektieren nicht jeden, und schon gar nicht jeden, den sie gut kennen.

Schwer zu sagen so viele kenn ich ja auch nicht. Ich glaub mal an das Gute im Menschen und sag wenn man eine Frau/einen Mann kennenlernt und Interesse an ihm hat ist da erst mal Respekt da :-)

m/ar9ycat


@ herr koch

Ich habe auch nicht die Schulbildung gemeint. Und ich habe bewusst zwischen Bildung und Intelligenz unterschieden. Es gibt beides zusammen, oder auch nur das eine. Beispiele dafür kennt glaube ich jeder genug. "Liebe zwischen den Ständen" in diesem Sinne ist bestimmt möglich - jeder Mensch hat andere Ansprüche an den Partner. Aber ich meine hier eher den durchschnittlichen Fall, und nicht die ziemlichen Ausnahmefälle. Und gewöhnlich gilt - gleich und gleich gesellt sich gern oder wie war das :-)

@Steffi

Wenn du den anderen kennenlernst und dich in ihn verliebst, ist im Normalfall immer der Respekt für den anderen da. Wenn es schwierig wird, dann nach einem längeren Zusammenleben.

h_erri kocxh


aso die, der ich am nächsten war, ist akademikerin. und insgesamt ists wohl ausgeglichen. gut. geklappt hats ja bekanntlich mit keiner ;-) aber diese ganze diskussion find ich müssig ... welche ausbildung jemand hat oder so ... ich glaub nicht dran. mein vater ist auch sowas wie akademiker und meine mutter ist gelernte verkäuferin.

e{insa%mer>kexrl


Genau. Bildung hat nichts mit Inteligenz zu tun, höchstens mit Fleiß, dem Willen die Schulbank zu drücken oder auch sozialer Situation.

Und wems so wichtig ist, Bildung kann man nachholen und sich selber beibringen oder man kann sich bilden lassen. Beim Charakter und der Inteligenz wirds da schon schwieriger.

B=erfgsiteigerx 78


Bildung kann man nachholen und sich selber beibringen oder man kann sich bilden lassen. Beim Charakter und der Inteligenz wirds da schon schwieriger.

:)^ *vollzustimm*

B@erg+steijgerx 78


Steffi

Nochmals eine Portion Glück für morgen: :)* :)* :)*

ZFottexlbaZer


Respekt, Bildung und Attraktivität

Ich finde, Respekt und Bildung haben in der Tat nichts miteinander zu tun.

So hat z.B. jeder Mensch eine Würde, egal, wie gebildet oder klug er ist.

Nur will mir beim besten Willen nicht in den Kopf, was das mit Attraktivität zu tun haben soll.

Also, ich finde "dumme" Frauen einfach nicht attraktiv im Hinblick auf Sexualität.

Ein gewisses "Grundniveau" muss irgendwie da sein. Das ist Bestandteil sexueller Attraktivität.

Es gibt viele Frauen, die Dir über den Weg laufen, und sobald der erste Satz ihren Mund verlässt, schlägst die innerlich die Hände über dem Kopf zusammen. Und nach dem zweiten, dritten, vierten Satz sieht's auch nicht besser aus...

Dadurch kann ich sie zwar noch immer als Menschen respektieren, eigentlich sogar denken, "Wow, geiler Körper", aber dennoch bleiben sie unattraktiv.

h?err gkoch


das unterschreib ich mal ohne anmerkung. seh ich auch so.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH