Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

B:ergVsteiFgerx 78


Wenn ich dann trotzdem mal als Single mit einem Päärchen was unternehme, fühle ich mich bestenfalls geduldet, manchmal auch ein wenig bemitleidet.

Dann geh halt alleine weg. Auf solche Sachen lass ich mich heute überhaupt nicht gerne ein. Vielleicht müsste mans auch mal klar kommunizieren, dass man nicht das 5. Rad am Wagen zu sein gedenkt und in letzter Konsequenz den Kontakt halt einschlafen lassen. %-|

e-in/same"rkexrl


@Bergsteiger 78

Ein ja/nein als Antwort reicht ja völlig, eine ausweichende Antwort animiert ja geradezu nachzufragen...

Stimmt. Was mir dazu noch einfällt ist, daß man als Single (wenn diese Thematik "Single sein" zur Sprache kommt, was ich eigentlich immer gut vermeiden kann) auf der einen Seite so pseudomäßig beneidet wird, nach dem Motto: "Du hast ja auch Zeit", auf der anderen Seite kommt immer gleich die Frage: "willst Du denn keine Freundin".

F\iCann


Bergsteiger

Meine Gegenfrage fand er dann indiskret und wollte erst nicht damit herausrücken. Warum muss man aus dem Status vergeben/nicht vergeben immer so ein Geheimnis machen? Ein ja/nein als Antwort reicht ja völlig, eine ausweichende Antwort animiert ja geradezu nachzufragen...

Ich versteh das auch nicht, diese Geheimnistuerei. Sie steht für mich irgendwie im Widerspruch zur spielerischen Leichtigkeit, mit der viele Nicht-JM sich in Liebesdingen zu bewegen scheinen.

Liebe, Sex etc. ist in den Augen der Nicht-JM etwas ganz Selbstverständliches, Spielerisches, völlig ins Leben Integriertes... trotzdem dann wieder diese Geheimnistuerei.

t,am


@ Bergsteiger:

Wieso verletzbar? Die Lebensgeschichte ist wie sie ist. Oder was meinst du genau?

Wenn du zu schnell zu viele deiner Gedanken und Gefühle offen legst (was sie zu beginn überhaupt nicht zu interessieren hat), haben die Leute mehr, um dich zu verletzen.

B>ergst6eigern 7x8


Um ehrlich zu sein, ja, ich geniesse auch die Vorzüge des Single-Daseins. Ich muss nicht auf eine Partnerin Rücksicht nehmen, wenn ich Klettern gehen will dann nehm ich mein Handy hervor, und sonst geh ich halt allein in die Berge. Dass ich nichts mit meiner Zeit anfange, kann mri nun wirklich niemand vorwerfen. :-) Nur fehlt halt die Frau, die an den schönen Erlebnissen teilhaben möchte. ;-|

auf der einen Seite so pseudomäßig beneidet wird, nach dem Motto: "Du hast ja auch Zeit", auf der anderen Seite kommt immer gleich die Frage: "willst Du denn keine Freundin".

Das kann man ja mit ein paar nichtssageneden Standardfloskeln erledigen. Dagegen bin ich schon fast immun ;-)

Was mich wirklich ärgert, ist die Geheimniskrämerei, die teilweise um den "Vergeben-Status" gemacht wird. Was haben denn die Leute zu verbergen? Manchmal könnt ich den Eindruck kriegen, dass es völlig selbstverständlich ist, einen Freund/Freundin zu haben, aber wehe man fragt mal...

BOergstseigegr 78


tam

Ok, jetzt ists mir klar, was du gemeint hast.

CCabqana


@ GetLife:

Vieles kommt mir sher ähnlich vor, wenn ich an meine eigene Biuographie denke! (; Irgendwann hab ich aber gemerkt, dass die anderen auch nur mit Wasser kochen und man einfach mal hin und wieder zurück sticheln muss. Das verschafft einem zwar nicht das Super-Ego, macht aber zumindest etwas selbstbewußter.

Deine "Freunde" kannste inne Tonne kloppen! Solche hatte ich auch zu genüge. Komme auch von so einer Schule wo nur Hopper, Kiffer und weltveränderungs-wütige Tagträumer rumrannten. Die Schule gibt's jetzt glücklicherweise nicht mehr! (;

Hast du nicht irgendwelche Internetbekanntschaften, die man mal treffen könnte? Ich hab meine jetzigen Freunde z.B. bei der Mathenachhilfe kennen gelernt. Oder guck doch mal, ob

's in deiner Umgebung irgendwelche Vereine oder so gibt. ...oder bei Sportveranstaltungen werden doch auch manchmal freiwillige Helfer gesucht. Das sind alles so Möglichkeiten, wo man jemanden kennen lernen könnte- und die kennen dich auch alle nicht mit deiner Biographie!

...und nochmal zu deinene "Freunden": zieh da einen Schlußstrich! Ich habe mich vor zwei Jahren auch nicht mehr bei meinem bis dahin besten Freund gemeldet. Es gibt zwar noch heute Moment, wo ich den schönen gemeinsamen Erlebnissen hinterher trauere, aber mittlerweile habe ich zumindest soviel Selbstbewußtsein, dass ich mich nicht mehr wie ein Ar*** behandeln lassen muss...

VTital%beoxy


@kerl

joa, eine zeitmaschine wär schon nich schlecht... dann könnte man gleich testen, ob mit manchen girls wirklich was gelaufen wäre, hätte man sich anders verhalten. :-D

V:itLahlboy


na gut, und diese "überstrahlenden einschätzungen", dieses "2+2-zusammenzählen" ist ja gang und gebe.

daß es heißt "daß er keine freunde hat, muß ja seinen grund haben" oder "es wird ja berechtigt sein, daß er keine partnerin hat. der fehler muß bei ihm liegen". und so weiter.

aber natürlich wird es jetzt wieder heißen "na und? selbst wenn es stimmt, bringt es einen doch nicht weiter". :-p

eoinsa merkxerl


@Vitalboy

joa, eine zeitmaschine wär schon nich schlecht... dann könnte man gleich testen, ob mit manchen girls wirklich was gelaufen wäre, hätte man sich anders verhalten.

haha, daran hatte ich jetzt nicht gedacht, klingt aber nicht schlecht. Immer wieder "reset" drücken, bis das gewünschte Ergebnis da ist. Hm. Naja, auf der anderen Seite würde es vermutlich meine ganzen schlechten Eigenschaften an den Tag fördern, also besser doch nicht. Scheiß "was wäre wenn"-Spiel.

h2err 0kocxh


muss keine emotionale selbstverstümmelung sein ... ich hab übung darin, das zu verkraften ... :-/ und ich kann den kontakt nicht auf ein minimum beschränken, wenn sie hier ist, weil wir halt zusammen arbeiten ... aber s geht. wirklich.

Beer2gstei4gTer 7x8


joa, eine zeitmaschine wär schon nich schlecht... dann könnte man gleich testen, ob mit manchen girls wirklich was gelaufen wäre, hätte man sich anders verhalten.

%-| Diesen "was wäre wenn"-Diskussionen kann ich nun wirklich nichts abgewinnen. Dann kann ich mir quasi :-p auch vorstellen, wie es gewesen wäre, wenn ich eine Frau wäre. Die Vergangenheit ist nunmal so wie sie ist. Wir können einzig aus unseren Fehlern lernen und es in Zukunft besser machen. Weil dorthin geht unser Leben.

BAergvsteigier 7x8


herr koch

muss keine emotionale selbstverstümmelung sein... ich hab übung darin, das zu verkraften ...

Bist du wirklich sicher, dass du dir da nichts vormachst? Nur so aus meiner Erfrahrung...

e"ins7a~merkxerl


@herr koch

ich hab übung darin, das zu verkraften ... und ich kann den kontakt nicht auf ein minimum beschränken, wenn sie hier ist, weil wir halt zusammen arbeiten... aber s geht. wirklich

Das hoffe ich für Dich. :)* Aber trotzdem solltest Du emotional soweit kommen, daß Du Schnügi nicht mehr als bewundernswertes Wesen ansiehst, als erstrebenswert, sondern höchstens als hübsche Frau, mit der Du zusammenarbeitest, weiter nichts.

Bergsteiger 78

Dann kann ich mir quasi auch vorstellen, wie es gewesen wäre, wenn ich eine Frau wäre.

Hehe, würde ich gerne mal können. Für einen Tag. ;-D

Die Vergangenheit ist nunmal so wie sie ist. Wir können einzig aus unseren Fehlern lernen und es in Zukunft besser machen. Weil dorthin geht unser Leben.

Stimmt ja. Vergangenheit ist vorbei, unwiderruflich verloren. Hast recht. Ist bloß bei der praktischen Umsetzung nicht einfach. Aber JM versuchts.

BMergsbteig3er 78


8-) Einen Tag Lauriane sein x:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH