Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

E^rzka"nzle0r Rid0culxly


Eine Zwickmühle. Ich habe keine Freunde und nur sehr, sehr, sehr wenige Bekannte, die ich alle jubel Jahre mal sehe (oder in Zukunft garnicht mehr). Trotzdem fühle ich mich fast nie "einsam" im klassischen Sinne. Eigentlich kann ich mich nicht daran erinnern, wann ich mich einsam gefühlt habe. Ich fühle oft sehr starke Langeweile und Antriebslosigkeit, aber die kann man ja auch ohne Kontakt zu anderen Menschen bändigen (theoretisch). Schon zu Schulzeiten reichte es mir, wenn ich nur alle 2 bis 3 Wochen mit Bekannten etwas unternommen habe. Wenn die sich dann aber untereinander alle paar Tage getroffen haben, dann war ich natürlich nach einer Weile halbwegs raus aus der Gruppe und nichtmehr auf dem Laufenden. Das kam sehr stark nach der Schulzeit zum tragen, denn ich habe alle Kontakte verloren. Mit der Einstellung werde ich jedenfalls nie eine Freundin haben. Schade, dass ich nicht beides gleichzeitig haben kann. Ich bin keineswegs stark ungesellig.

e{insQamerkexrl


@Fiann

Das Problem ist nur, diese Frauen wissen gar nicht, dass wir existieren.

Ja. Und umgekehrt. Mist. Es müßte sowas wie ne Kontaktbörse für die eben angesprochene Zielgruppe geben.

@Erzkanzler Ridcully

Sehe ich ähnlich. Ich bin oft alleine, auch gerade lieber alleine, und trotzdem nicht einsam. Das geht wohl allen Menschen so, die keine Gruppentiere sind. Aber: hin- und wieder fühle ich mich schon einsam, besonders bei dem Thema, um das es sich hier dreht...

Sfundan[ce76


@ erzkanzler *:)

dein letzter text könnte auch von mir stammen. :)^

V%ital6boxy


mir kommt der letzte text von erzkanzler auch sehr bekannt vor...

ich denke, daß man sich nicht allzu oft einsam fühlt, weil man es eh gewohnt ist alleine zu sein. weil es eh das "täglich brot" ist.

S]undLance7x6


es gibt auch einen text, den ich nicht mal schlecht finde:

"wie kann man etwas vermissen, das man gar nicht kennt?"

okay, vielleicht ganz krass, denn das ein oder andere kennen wir ja auch, aber es kommt schon hin.

VFi}taylboy


na gut, aber gleichzeitig vermisst man ja eine freundin. da könnte man jetzt fragen: warum vermisst ihr das, ihr kennt das gefühl, eine freundin zu haben schließlich gar nicht?!

SWundaEncex76


okay, das argument ist nicht unberechtigt.

aber mal für mich gesprochen.

ich kenne es schon ein bißchen, ich meine das gefühl eine freundin zu haben.

aber es waren alles nur sehr, sehr kurze geschichten und ich würde da nicht von einer "echten" freundin sprechen, dafür war es eben zu kurz.

aber es ist sehr, sehr, sehr, sehr, sehr lange her.

und selbst wenn man die erfahrung nicht selbst gemacht hast...

man bekommt ja tagtäglich im realen leben und in dem medien gezeigt, dass es sehr, sehr schön ist / sein soll.

mein zitat bezog sich auch eher auf das ausgehen.

wenn du dein lebenlang bislang lieber daheim geblieben bist, also auf partys, feste und in discos zu gehen, dann fehlt dir das eben auch nicht (mehr).

etinsa~merkxerl


mein zitat bezog sich auch eher auf das ausgehen.

wenn du dein lebenlang bislang lieber daheim geblieben bist, also auf partys, feste und in discos zu gehen, dann fehlt dir das eben auch nicht (mehr).

Also ich war auf Partys usw, das ist alles nichts unbekanntes für mich, ich mag es bloß einfach nicht, finde es langweilig und teilweise hohl; deshalb gehe ich da nicht hin. Kennen tue ich es schon.

b innexu


Koischer weise fall ich da ein bisschen raus :-/

Ich habe genug Freunde und seh die auch min. ein man die Woche.

Meist am Wochendende um dann wegzugehen, einfach zu saufen, Karten zu spielen, usw.

Aber das ändert auch nichts, ich bin trotzdem Singel seit Lebzeiten :°(

S1undUa[ncex76


Also ich war auf Partys usw, das ist alles nichts unbekanntes für mich, ich mag es bloß einfach nicht, finde es langweilig und teilweise hohl; deshalb gehe ich da nicht hin. Kennen tue ich es schon.

wir kennen es alle.

bei mir ist es so, dass es mir schon gefällt, wenn ich mal mit ein paar leuts zusammen sitze.

aber es macht mir eben auch nicht aus daheim zu bleiben, während andere leute am wochenende die nacht zum tage machen und spaß haben.

CFoppexr


"wie kann man etwas vermissen, das man gar nicht kennt?"

Das kommt von innen heraus. Meine Familie gibt mir Liebe, Sicherheit und alles, aber ich stecke dabei in der Rolle des Kindes.

Seit ein Paar Jahren möchte ich dasselbe mehr und mehr als Mann erleben.... nein, ich brauch es regelrecht...es ist mit 24 irgendwie problematisch, nur in der Kinderrolle emotionale Erfüllung zu finden.

Als Mann kenn ich das nicht. Vielleicht deswegen kann ich den für mich interessanten Frauen schlecht nur als "Mann" gegenübertreten... sondern eher nur als "Junge".

SqunKdancex76


thema ausgehen, aktuelles beispiel:

bei uns um die ecke ist gerade weindorf, angeblich eines der schönsten in deutschland.

da hätte ich am we schon hingehen können als beispiel.

aber was soll ich da ?

klar, bei der masse an menschen würde sich bestimmt die gelegenheit ergeben die / den ein oder anderen kennenzulernen.

aber ich weiß doch wie es ablaufen würde.

ich ginge da allein hin, wäre da allein unterwegs, hätte vielleicht an dem ein oder anderen stand ein bissle smalltalk und würde dann wieder allein gehen, ohne dass sich was besonderes ergeben hätte.

kennt man doch alles zur genüge.

also blieb ich gestern lieber daheim und machte mir einen fernseh-abend.

S6unad|ancwe76


ps: klar könnte man mich jetzt auch "trottel" nennen, weil ich wieder mal dann solche möglichkeiten auslasse, aber dann drehen wir uns wieder im kreis.

das thema allein ausgehen und sich dann in einer masse von menschen "vergnügen", hatten wir schon oft genug.

C$opspxexr


also blieb ich gestern lieber daheim und machte mir einen fernseh-abend.

Find ich ziemlich trist. Aber wenigstens lief gestern Lost in Translation, der war nicht schlecht. Wobei Scarlett einen ja schon wieder auf blöde Gedanken bringen kann... ;-)

aber ich weiß doch wie es ablaufen würde.

ich ginge da allein hin, wäre da allein unterwegs, hätte vielleicht an dem ein oder anderen stand ein bissle smalltalk und würde dann wieder allein gehen, ohne dass sich was besonderes ergeben hätte.

Würde bei mir wahrscheinlich genauso ablaufen, wenn ich alleine hingehen würde. Meistens bin ich mit Freunden unterwegs, dann trinkt man, hat ein bissel Spaß beim Tanzen oder wobei auch immer und dann gehts nach Hause. Alleine. Mit dem Gefühl, wieder nix erreicht zu haben.

aber was soll ich da ?

Im besten Fall gezielt "jagen". Machen bei weitem nicht alle, aber sicher viele, die ne Freundin suchen. Bei mir geht sowohl gezielt (aber meistens eher passiv), als auch völlig unbedarft (um nur ein bissel Spaß zu haben) trotzdem eher nix.

S*undanxce76


außerdem brauche ich kein weindorf um einen kater zu haben ;-D

die glotze lief eigentlich eher im hintergrund.

im vordergrund habe ich mir eine flasche wein aufgemacht, 'ne kerze angezündet, melachonische musik gehört und mich selbst bedauert ;-)

die flasche habe ich schon leer bekommen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH