Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

A3ldhaFfxera


Morrissey

Wer mit 35 immer noch JM ist, dürfte so frustriert und verbittert sein, daß es sehr schwer für eine Frau wird, mit ihm eine Beziehung zu führen...

Öhm... ich bin weder verbittert, noch frustriert. OK, ich bin kein JM. ;-) Ich habe Sehnsüchte und Wünsche, wie jede/r andere auch, aber ich bin keinesfalls schlechter drauf, als mit 25.

cLitroanyx


Wer mit 35 immer noch JM ist, dürfte so frustriert und verbittert sein, daß es sehr schwer für eine Frau wird, mit ihm eine Beziehung zu führen...

es klappt tatsächlich, wenn der partner, der auf den jm/die jf trifft, sehr sehr geduldig, einfühlsam etc ist. ich habe mich teilweise sehr frustriert und verbittert gefühlt. ungeküsst bis 32 habe ich mit 33 meinen ersten freund kennengelernt. es ist sicher nicht immer einfach mit mir. aber auch nicht mit ihm *ggg*. ich bin froh, dass er mich so geduldig emotional und körperlich aufgetaut hat.

cWitro#nyx


@ aldi

da siehst du mal, wie unterschiedlich zwei jf damit umgegangen sind.

Amldhaf@era


Citronyx

Geduld und Einfühlungsvermögen ist sicher nötig. Aber das gilt ja auch bei anderen, die zB. negative Beziehungserfahrungen hinter sich haben, oder?

c/it?ron"y#x


was ich nicht bestritten habe

cuitxro[nyxx


du hast wahrscheinlich insgesamt eine sehr positive lebenseinstellung, aldhafera

A~ldhaCfxera


Huch - war doch nicht böse gemeint!@:)

da siehst du mal, wie unterschiedlich zwei jf damit umgegangen sind.

Eben, ich kann es gar nicht oft genug sagen: jeder ist anders. :-D Und natürlich gab und gibt es Zeiten/Moment, wo ich keinesfalls jubelnd durch die Gassen tobe... Aber ich lasse mich nicht generell davon bestimmen.

ccit9r<onfyxx


genausowenig wie ich immer schlecht drauf gewesen wäre. ich war auch unbeschwert und gut drauf. aber über lange strecken gings mir auch einfach mies. die belastungen des berufs konnten beispielsweise nicht durch positive erlebnisse in der partnerschaft relativiert werden. ich kam mir oft vor, als hätte ich gar kein privatleben. was definitiv nicht der fall war und ist.

Shunda]nc/e76


aber über lange strecken gings mir auch einfach mies. die belastungen des berufs konnten beispielsweise nicht durch positive erlebnisse in der partnerschaft relativiert werden. ich kam mir oft vor, als hätte ich gar kein privatleben. was definitiv nicht der fall war und ist.

genau diese phase durchlebe ich gerade auch wieder.

du arbeitest, kommst nach hause, da ist niemand mit dem du dein prviatleben genießen kannst, gehst ins bett, schläfst, gehst arbeiten.....

u.a. deshalb wünscht du dir jemanden, der dir hilft diesen zyklus zu durchbrechen und mit dem wieder anfangen kannst zu leben und mit dem du deine gefühle und liebe teilen kannst.

wenn das auf dauer nicht klappt, ist es klar, dass man bedrückter wird.

c*itronxyx


ja, sundance, das hast du gut ausgedrückt. aber manchmal wünscht man sich das sogar IN einer beziehung und der partner kann es einem nicht immer geben.

SEundancxe76


nö. die meisten eben nicht mal das

klingt vielleicht blöd, aber dann habt ihr es ja fast noch besser erwischt, denn ihr wißt nicht wie schön es ist.

wenn man das aber weiß, vermißt man es noch um ein vielfaches mehr.

{&Morribsseiyx}


@ Aldhafera

Öhm... ich bin weder verbittert, noch frustriert. OK, ich bin kein JM. Ich habe Sehnsüchte und Wünsche, wie jede/r andere auch, aber ich bin keinesfalls schlechter drauf, als mit 25.

Du hast halt eine sehr positive Lebenseinstellung (was natürlich super ist! :)^ ). Ich denke allerdings, daß die meiste JM (ok, bei JF kenne ich mich natürlich erst recht nicht aus ;-D ) eher zur Schwermut neigen. Ist bei mir auch so. Und wenn ich mir vorstelle, jetzt nochmal 10 Jahre so weitermachen...

Also ich würde dann auf keinen Fall fröhlich pfeifend mit 35 zur Arbeit laufen und sagen: "Ach, naja mein Guter, hast halt immer Pech gehabt. Aber jeder Topf findet ja seinen Deckel! Vielleicht klappts ja mit 45..." ;-) Und dazu läuft dann gerade ein 14-jähriger mit seiner Freundin vor mir über die Straße...

*schauder* Puh, was für ein Alptraum...

Und ich kann mich noch sehr an Postings von weit über 30-jährigen JM im alten Strang erinnern (jaja, außer Zottelbär). Die waren so düster und hoffnungslos, das man eine Gänsehaut bekam...

Ich bin überzeugt davon: Je älter man wird, desto schwieriger wird es. Und irgendwann wird es unmöglich. Deshalb lieber jetzt versuchen was zu ändern.

.AJuliPanCarlaCxx.


Wo sind eigentlich die ganzen Älteren abgeblieben? Und wo ist Zottelbär?

AIlpdhafxera


Morrissey

Vielleicht bin ich ja gar nicht positiv, sondern einfach ignorant? ;-D Und - ehrlich: ich will weder Topf noch Deckel für jemanden sein. Küchengeräte... na danke... :-o Die benutze ich, aber ich identifiziere mich nicht mit ihnen. DEN Spruch hasst wohl jeder. ;-)

.PJuliianCarBax.


Jedes Klo findet eine Schüssel ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH