Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

F:ianxn


Kann mir solche peinlichen Sachen auch gar nicht anschauen... aufgesetzt nachm Weg und dann, ganz "nebenbei" und "spontan", nach der Telefonnummer fragen. Da mußt ich immer weggucken

Geht mir auch so. Doch ich denke, es läuft oft so, egal ob am TV oder im richtigen Leben.

Wenn ich beobachte, wie ein Mann seine Annäherungsversuche startet, ist mir das irgendwie peinlich, obwohl es mich ja gar nicht persönlich betrifft :-/ Frag mich immer, ob sie wissen, wie durchschaubar sie sind, oder ob sie tatsächlich glauben, ihr Vorgehen sei raffiniert. Es wirkt auf mich, als sähen sie kompromisslos alles aus der Ich-Perspektive und könnten unmöglich nachvollziehen, wie es bei der Frau ankommt.

Aber eben, uns JM fehlt vielleicht dieser Mut, durchschaubar zu sein, wir beobachten uns zu stark, nehmen zu stark Rücksicht auf die Du-Perspektive...

BRergsKteigper x78


weil sie das Alleinsein nicht aushalten können, nicht mal für kurze Zeit.

JM können das ja nur allzugut aushalten %-| :-/

CXopxper


@LaOla

Ich meinte natürlich nicht "irgendjemanden", um überhaupt mal jemanden als Partner abzubekommen. Das kann wahrscheinlich wirklich (fast) jeder und die, die das wollen, haben also auch Beziehungen, während wir mit gewissen Ansprüchen in die Röhre schauen. Es ging mir eher um das Gefühl, für niemanden gut genug zu sein, was herr koch angesprochen hat.

Darüber bin ich eigentlich hinaus und gut genug für "irgendjemanden" zu sein, ist mir auch nicht so wichtig.

Naja, ich glaub ja noch dran, daß es für mich eine gibt, die an mir interessiert ist und -welch Wunder- mir auch gefällt.

Man müßte es wirklich mal objektiv klären... sind wir einfach nur extrem anspruchsvoll? An uns selbst, an andere?

F^ixann


Zitat:

weil sie das Alleinsein nicht aushalten können, nicht mal für kurze Zeit.

JM können das ja nur allzugut aushalten

Ich denke ganz im Ernst, dass das eine unserer Stärken ist.

L7ewiia$n


Fiann

Warum ist es so schlecht, "durchschaubar" zu sein?

Du willst doch, dass sie dasselbe will wie du...

Wenn "raffiniert" heisst, dass die Frau nicht ahnen soll, was du willst - was soll dir die Raffiniertheit gewinnen?

C[oppexr


@Fiann

Interessant. Hab das genauso gesehen und es war bei mir auch so, daß mir mein erkennbares Interesse irgendwie peinlich war. Vermutlich, weil ich mich nicht als der Situation (und der Frau) gewachsen gesehen hab.

Das hat sich geändert, es fällt mir nicht mehr so schwer, etwas vordergründiger und demnach durchschaubarer zu sein.

Konnte mich früher gegenüber ner Frau nicht äußern, daß sie mich anmacht... das war mir peinlich. Noch peinlicher wärs gewesen, spontan und intuitiv sie anzufassen. Das Problem hab ich wohl verschleppt, obwohl es schon besser ist.

S~tef_fi 8x3


Fiann

Ich versteh nicht was du meinst. Die Frau MUSS doch merken, dass er was von ihr will. Was ist denn an Annäherungsversuchen peinlich? Anders gehts doch nicht :-/ Oder soll die Frau hellsehen?

Das heißt doch nicht, dass er rücksichtslos ist, er tut der Frau doch damit nichts.

LLaOla


@Copper

Ok, dann habe ich dich falsch verstanden.

gut genug für "irgendjemanden" zu sein, ist mir auch nicht so wichtig.

:)^

sind wir einfach nur extrem anspruchsvoll?

Ich kann nur von mir sprechen: ich denke nicht, dass ich extrem anspruchsvoll bin.

Klar habe ich ein paar Kriterien im Kopf, aber ich finde Wahllosigkeit wie gesagt auch nicht gut.

Und wenn ich so zurückdenke hat mich immer die Ausstrahlung des jeweiligen Mannes fasziniert und nicht primär das Aussehen.

@ Fiann

Ich denke ganz im Ernst, dass das eine unserer Stärken ist.

Sehe ich auch so. Nur leider wird man für sein dauerhaftes Singledasein von genau den Personen belächelt, die sich ständig in die nächste Beziehung stürzen, weil sie es nicht mal 4 Wochen mit sich selbst aushalten.

Ich denke, viele Erfahrene haben Angst vor einer Beziehung mit uns, weil sie denken, wir würden extrem klammern. Ich glaube, dass das Gegenteil der Fall ist. Wir haben gelernt, es mit uns selbst auszuhalten.

Igna-|Marvia


Durchschaubar

Für eine Frau ist es doch viel einfacher entsprechend zu reagieren, wenn sie schon weiß, dass Interesse an ihr da ist. Sie kann dann die adäquaten Signale zurücksenden und auch du weißt recht schnell, ob überhaupt was zu gewinnen ist. Dieses Rätselraten, ob überhaupt Interesse da ist, fällt erst mal weg. Also ich finds gut, wenn sich ein Mann outet und wenn ers nicht all zu plump anstellt, fühl ich mich sogar geschmeichelt, auch wenn ich nix von ihm will. Negativ würde ich das keinem ankreiden. In diesem Sinne, nur Mut! :)^

hnerru kodcxh


lewian

bin mir durchaus bewusst, dass die formulierung vielleicht etwas provokativ ist. ;-)

liebenswert ist natürlich nicht ein primär im zusammenspiel der geschlechter verwendeter begriff.

aber wie ich gestern zu grasi geschrieben hab, was man hat, das schätzt man in der regel kaum. und die "liebe" der familie ist zwar schön, aber man sehnt sich ja auch nach (bzw. ich eigentlich vor allem) "externer" liebe, da ich die noch nicht kenn. noch nie hatte.

drum ist "liebenswert" hier so gemeint, dass ich als bisher von niemand "externem" geliebter bisweilen das gefühl hab, halt nicht liebenswert zu sein. der eindruck entsteht. nicht, dass es so sein muss ... das denk ich natürlich nicht. aber das gefühl entsteht halt. meine freundschaft ist geschätzt, aber mehr ... nein. mehr halt nicht. darum.

B\ergsteMigerx 78


LaOla

Und wenn ich so zurückdenke hat mich immer die Ausstrahlung des jeweiligen Mannes fasziniert und nicht primär das Aussehen.

Umgekehrt gilt dasselbe. |-o

Ina-Maria

Für eine Frau ist es doch viel einfacher entsprechend zu reagieren, wenn sie schon weiß, dass Interesse an ihr da ist.

Manchmal weiss man(n) es ja selbst nicht so recht...

F@ia^nn


Lewian

b) liebenswert zu sein muss mit Sex nichts zu tun haben; es koennen Menschen dich lieb haben, fuer die Sex mit dir trotzdem kein Thema ist (Familie, gute Freunde und Freundinnen),

c) Sex gehabt zu haben heisst nicht geliebt worden zu sein,

Es stimmt sicher was du schreibst, ich hab einfach gewisse Probleme mit diesen klaren Grenzen...Für mich ist es schwer zu beurteilen, wo das eine aufhört und das andere beginnt. Wenn eine für attraktive Frau mit mir Sex hätte, könnte ich das nicht einfach als reine Möglichkeit zur Triebbefriedigung sehen, auch wenn ich diese Frau weder richtig kennen noch lieben würde. Einfach durch die Tatsache, dass ich durch sie etwas Bedeutsames erlebt hätte, wäre sie für mich als Person ebenfalls Bedeutsam. Diese Bedeutsamkeit würde nicht relativiert dadurch, dass ich sie gar nicht richtig kenne.

Tja, vielleicht ist das auch ein Problem der JM, dass sie Sex und Liebe nicht so klar trennen können, wie dies ein "richtiger Mann" eben können sollte... Das Klischee sagt ja, dass eher Frauen diese beiden Bereiche nicht trennen können, wobei, wenn ich hier im Forum lese, stelle ich fest, dass dies eben wirklich nur ein Klischee ist!;-)

C&opp\er


@ LaOla

Ok, das hab ich wieder etwas unglücklich ausgedrückt ;-) Anspruchsvoll eher so, daß ich nur überzeugt bin, wenn meine Kriterien erfüllt sind. Diese Kriterien sind nicht perfektionistisch oder so. Ich will eben nur die Frau bekommen, die ich will... perfekt soll die Gute gar nicht sein :-)

@Steffi

Ich versteh nicht was du meinst. Die Frau MUSS doch merken, dass er was von ihr will. Was ist denn an Annäherungsversuchen peinlich?

Weil man sich nicht gewachsen fühlt? Wie ich schon mal gesagt hab, das Gefühl, in dieser Beziehung auf einem kindlichen Level stehengeblieben zu sein. Zuneigung nur als Junge zu kennen. Ein Kind, das allen Ernstes ne richtige Frau anmacht? Schon lustig, obwohl ich das gar nicht lustig meine... ich glaub, so gings mir lange.

BHergst eigSer x78


Copper

Weil man sich nicht gewachsen fühlt? Wie ich schon mal gesagt hab, das Gefühl, in dieser Beziehung auf einem kindlichen Level stehengeblieben zu sein. Zuneigung nur als Junge zu kennen. Ein Kind, das allen Ernstes ne richtige Frau anmacht? Schon lustig, obwohl ich das gar nicht lustig meine... ich glaub, so gings mir lange.

Du denkst zuviel ;-)

CPop7pder


Eigentlich hab ich nur das Gefühl durchdacht, das mich daran hindert, endlich mal in die Gänge zu kommen ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH