Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

F-ianxn


Und sehr viel Wut: Ich wollte mir mein Verhalten von mir nicht mehr länger bieten lassen!

:)^ Es muss aber darum gehen, diese Wut in konstruktive Handlungen umzuleiten, nicht in Selbstzerfleischung...

Manchmal ist meine Wut so gross, dass sie mich regelrecht blockiert und ich paradoxerweise wie gelähmt bin. Aber das ist immer noch besser als sich in die bequeme Opferrolle zurückzuziehen.

sOchüchptexrn


@herr koch

fremde leute im allgemeinen oder nur frauen?

im allgemeinen

@Monika65

Therapie, ist auch ein gutes Verfahren bei phobischen Ängsten.

Was für eine Therapie? Wo muss ich dafür hin? Wer zahlt das (Krankenkasse??)

Mgonikax65


schüchtern

In deinem Fall würde man das wohl als Sozialphobie einordnen, grob gesehen Neurosen. Die Finanzierung seitens der Krankenkasse hängt vom Therapeuten ab, ob der mit der Krankenkasse abrechnen kann. Ärzte können das und auf bestimmte Art und Weise ausgebildetet Psychotherapeuten, obwohl es auch sehr gute gibt, die nicht abrechnen können. Hängt auch mit von deiner Kasse ab und von der Art der Therapie.

[[http://www.psychotherapiesuche.de/]]

MLonikxa65


S. wallisi

Mag sich in anderen Ohren vielleicht lächerlich anhören,

Tut es nicht.

E[rz;kanzXler R_idcu.lly


Öööööhm, wenn Du mit ihnen vorher nicht kommuniziert hat, wie kannst Du dann beurteilen, ob Veränderungen stattgefunden haben?

Das i liegt neben dem o, es sollte also "noch" heissen.

Ich beziehe mich auf Leute, die ich teilweise real getroffen habe, und wenn nicht real, dann mindestens _jeden_ Tag mit ihnen Kontakt gehalten hab. Also ist dein folgender Text über mich einfach Mumpitz.

Zottelbär, DU hast dich vielleicht verändert. Das habe ich NIE in Frage gestellt.

AxldRhafexra


Erzkanzler

Was ist mit dem, was ich schrieb? Dass die Veränderungen nur demjenigen bewußt waren und nicht von außen wahrnehmbar? Wäre das nicht wenigstens auch z.T. eine Erklärung? Hmm... es gibt einiges (nicht viel) in meinem Leben, was sich bei mir erst in der Rückschau und nach genauer Reflektion als geänderte Einstellung herausgestellt hat. Wo mir also erst weit im Nachhinein aufgefallen ist, dass ich manches anders händle als früher, ohne da jemals eine bewußte Entscheidung darüber getroffen zu haben. Vielleicht spielt so etwas auch mit rein? :-/

BiinI:mmerxDa


Aldhafera

Hört sich vernünftig an !!

Ich denk auch dass man nichts erzwingen kann... so wie hier einige behaupten :-/

A;ldhanfera


Fiann

Worauf genau bist du wütend? Auf dich? Auf "verlorene" Zeit? Auf das Alleinsein? (Das sind nur Beispiele, sollen keine Richtung angeben...) Und inwiefern blockiert dich diese Wut? Beschreib es mal genauer, bitte. :)*

AIl:dhaferxa


Binneu

Ich glaube, von erzwingen spricht hier auch niemand. Zwang und Druck machen wir uns schon genug. Ich denke eher, es geht eher gerade darum, locker lassen zu können... :-)

Efr-zkanzKler MRidNculxly


Aldhafera, ich habe nichts gegen Veränderungen. Ich habe mich in den letzten 2 Jahren auch sehr stark verändert (viel mehr ist für mich aber nicht drin). Was ich aber auf Teufelkommraus nicht ausstehen kann, sind diese sektenartigen Bekehrungsversuche. Es stimmt natürlich, dass das hier im Forum nicht so stark der Fall ist, aber ich reagiere da mittlerweile leider sehr überempfindlich, weil ich in anderen Foren und Chats so meine Erfahrungen damit gemacht hab. Für jede Theorie gibt es mittlerweile Ex-JMs, die sie mit Händen und Füssen verteidigen. Ich kenne da Leute, da geht "normalen" Menschen der Hut hoch. Deshalb setzt bei mir als allererstes bei Ratschlägen eine allergische Abwehrreaktion ein.

B+inuImmWerxDa


Aldhafera

Was verstehst du denn unter "locker lassen" ???

A`ldWhaferxa


Kanzler

Diese Art Abwehrreaktion kann ich gut nachvollziehen, geht mir ja genauso. ;-D Aber von sektenartigen Bekehrungsversuchen sehe ich hier wirklich nichts. Erfahrungsberichte, Ratschläge, Zustandsmeldungen, Frust-& Freude-Äußerungen und ein paar OT-Gespräche.

Zu den Ratschlägen: Man kennt doch die entsprechende Gefühlswelt selbst sehr gut und möchte einfach dem anderen irgendetwas in die Hand geben. Da sein. Deutlich machen, dass man mit diesem Problem nicht allein ist. Im besten Falle hilfreich sein.

Wenn du keine Ratschläge haben magst, ist das dein gutes Recht. Genau, wie für niemanden der Zwang besteht, einem der Ratschläge zu folgen. Freier Wille.

Aber mich interessiert noch, was dann für dich das forum, der faden hier, ist. Was gibt es dir?

Ayl;dhaxfera


Binimmerda

Puh... schwer zu erklären. Ich komme nachher wieder und antworte darauf. *:)

M&on1ika65


Erzkanzler

Ich kenne da Leute, da geht "normalen" Menschen der Hut hoch.

Klingt interessant. Wie darf man sich das vorstellenß

Fwianxn


Aldhafera

Worauf genau bist du wütend?

Konkret kann ich es nicht sagen. Das müsste ich mir noch genauer überlegen. Die Wut scheint nicht auf etwas Konkretes gerichtet zu sein. Vermutlich ist es einfach blockierte (Sexual-?)energie, also ein Trieb. Ich bin überzeugt, dass bei mir diese Energie stark ist und ich sie gerade deshalb oft nicht direkt ausdrücken kann bzw. Angst habe, dass das Gegenüber überfordert ist damit. Das gibt meiner Ausstrahlung vielleicht etwas Unheimliches, "Lauerndes", das viele Frauen gleichzeitig anzieht und abstösst.

Im Alltag brauche ich manchmal meine ganze Energie, um mich zu kontrollieren, so dass dann paradoxerweise gerade die Intensität dieser Energien schliesslich eine lähmende Wirkung hat auf meine Bemühungen, alltägliche Hindernisse zu überwinden. Ich wirke dann oft passiv, ängstlich, eben weil ich meine Kraft zu stark unterdrücke.

Wegen der verpassten Zeit: Da ist auch so eine gewisse Wut, wie es Zottelbär formuliert hat, eine Wut über mich selbst, dass ich nicht früher egoistischer war, sondern mehrere Male einem Rivalen den Vortritt liess, einfach aus Angst, selber geradliniger, unanständiger, kaltblütiger zu sein. Aber eben, da ginge es jetzt darum, wirklich egoistischer zu werden, statt aufgrund des fehlenden Egoismus wütend zu sein...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH