Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

h5errp koch


bei mir ists noch komisch ... nein, ich hab keine soziaale pbobie. aber ich merk, wies mir leichter fällt, geschäftlich zu telefonieren als wenns privat ist.

V%iRtalxboy


@ kanzler:

bei mir haben die ängste die depressionen ausgelöst. durch das vermeidungsverhalten bekam ich wohl das gefühl "versagt zu haben", was mich dann runtergezogen hat.

E rzkaonzle%r RXidcully


Vitalboy, ich kann es nicht beweisen, aber ich glaube ein Neurologe würde sagen, dass das Hand in Hand geht und sich nicht trennen lässt. Immerhin behandelt man Depressionen und Phobien ja oft mit dem gleichen Medikament (je nachdem wie es im Einzelfall wirkt).

M)onik}a65


herr koch

Ist bei mir genau umgekehrt! Ich habe auch ein Problem damit, wenn Kollegen beispielsweise zuhören..

V2idtaTlbxoy


@ kanzler:

ja. hatte auch vor monaten ja schon manchmal depressive symptome. das hat sich auch gegenseitig verstärkt irgendwie. muß jetzt erstmal raus aus diesem abgrund

EDrzk]anzleHr bRidJcu^lly


Ich hasse telefonieren. Ich telefoniere fast nie und werde so gut wie nie angerufen. Liegt wohl irgendwie daran, dass ich beim Telefonieren den Gesprächspartner nicht sehen kann. Identische Gespräche von Angesicht zu Angesicht sind für mich überhaupt kein Problem.

h`err /kTocxh


monika

im büro kann ich am telefon flirten (ist mir letztens aufgefallen, als ich mit einer aus einer anderen abteilung telefoniert hab), kann gehässig werden oder witze reissen.

privat telefonier ich kaum. und wenn ich mal muss, schieb ichs immer vor mir her.

M*onik%a65


herr koch

Vielleicht ist das ein sicherer Rahmen für dich, weil du dich in deiner Arbeitssituation kompetent fühlst.

hQeorr xkoch


mja, das stimmt vielleicht auch ... aber ich glaub, wenn ich haare schneiden will, bin ich da auch kompetent genug :-/

naja, s ist nicht so schlimm wie früher. jetzt muss ich halt ... aber ich mach schon das meiste online ... wenn die möglichkeit besteht.

M6onHikax65


Ich telefoniere jedenfalls lieber privat. Manches kann man am Telefon sogar besser besprechen oder leichter.. Es gibt durchaus Freundinnen, die ich nicht mehr oft sehe und zu denen ich nur noch telefonischen Kontakt habe.

J acka{roo


Ausserdem habe ich nach diversen Gesprächen den Eindruck, dass aus Sicht von Psychologen JEDER schüchterne Mensch eine Therapie machen sollte...

Die sollen erstmal eine vernünftige Therapie gegen Schüchternheit entwickeln. Mein Therapeut damals war diesbezüglich sowas von hilflos. Die Psychoonkels haben doch keinen blassen Schimmer was sie mit uns machen sollen. Rausgeschmissenes Geld letztendlich.

Mich würd mal interessieren ob irgendjemand schon mal seine Schüchternheit duch ne Therapie abgelegt hat.

Das einzige was vielversprechend klingt sind so Verhaltenstherapeuten die mit einem direkt in die Öffentlichkeit gehen und einen bestimmte Verhaltensweisen unter Beobachtung ausprobieren lassen.

MPonik,a65


Gruppentherapie wäre bei Schüchternheit hilfreich. Man muss sorgfältig suchen, gerade bei Therapeuten hängt viel davon ab, wie informiert man selber ist.

B*ergstecig0er 7x8


Letztendlich muss man sicher aber immer noch selbst helfen. Ein Therapeut kann einem zwar (je nachdem) gute Vorschläge geben, wie man es am besten anstellt, aber die eigentliche Arbeit kann er nicht abnehmen. Wenn man das Gefühl hat, selbst nicht mehr weiterzukommen und damit nicht klarkommt, so kann ein Besuch eines Psychologen sicher hilfreich sein. Vielleicht reicht es ja auch, wenn man nur ein, zweimal hingeht um auch mal eine andere Perspektive zu hören. Nur darf man keine Wunder erwarten.

L&oaqna8x3


Brauch mal eure Meinung

Mir ist neulich folgendes passiert: ich habe schon relativ viele Erfahrungen mit Männern, aber vor ein paar Wochen hatte ich das erste Mal Sex mit einer männlichen Jungfrau. Wir haben uns vorher nicht gekannt und als ich merkte, daß er noch keine Erfahrungen hat, fand ich es erst überraschend. Aber dann hat es mich total erregt, ihm alles zeigen zu dürfen. Ein solches Erlebnis würde ikch gerne wiederholen.

Als ich das meinen Freundinnen erzählte, meinten sie, ich wäre seltsam und so was. Jetzt meine Frage an euch. passiert es euch häufiger, daß ihr von Frauen gerade wegen eurer Unerfahrenheit begehrt werdet?

SBundqance76


passiert es euch häufiger, daß ihr von Frauen gerade wegen eurer Unerfahrenheit begehrt werdet?

Das soll jetzt nicht frech wirken aber

a) laufen wir nicht mit einem Schild um den Hals durch die Gegend auf dem Steht, dass wir noch JM und / oder unerfahren sind

b) wären mir mit oder ohne Schild nicht hier, wenn uns die Frauen sooooo begehren würden.

Oder sind die Frauen auch so dumm wie wir und trauen sich einfach nicht uns anzusprechen, wenn sie uns schon begehren (würden)?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH