Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

h5err 'koxch


merci :-)

(übrigens, die, die "vollidiot" gelesen haben und tommy jaud mögen, sein zweitwerk "resturlaub" ist auch lesenswert. mit nem schönen ende)

cmitrton"yx


hatte es gestern in der buchhandlung in der hand. aber es war wieder teurer, als andere interessant wirkende romane, für die ich mich dann letztendlich entschieden habe. hatte mich geärgert, den vollidiot für 12 oder gar 14 euro damals gekauft zu haben und jetzt gabs ihn ne weile zum sonderpreis! ich warte auf einen preiswerteren resturlaub. ;-D

h"err k)ocxh


hm, hab 23.50 bezahlt. sind etwa 15 euro. eigentlich teuer für so ein büchlein, stimmt schon. aber ich konnte "unberührt" ja nicht allein kaufen ;-)

TUortoxla


herr koch

betsy lässt fragen, wieso du denn nicht nach toronto mitfährst. ich frage mich jedoch, wieso du nicht nach münchen mitfährst und diese rolle einem anderen überlässt. ???

h ervrl kxoch


weil ich bis mitte august nicht freinehmen kann (bin stv. eines arbeitskollegen und der ist jetzt in den ferien).

und 4 wochen toronto vermag ich finanziell nicht wirklich. und auch da ist wieder das problem mit den ferien.

aber ich hab gestern seeehr lange darüber nachgedacht. kanada soll ja schön sein. und ein retourflug kostet im günstigsten fall 1100 sfr. ;-)

c7itrwon=yxx


ich war gestern tatsächlich drauf und dran, unberührt zu bestellen in der buchhandlung. ein anderes buch hatte ich doch bestellt. bin dann einfach noch mal durch die örtlichen buchhandlungen und habe es in den dafür in frage kommenden regalen gesucht. war nirgends zu finden. in den büchereien hier im umkreis gibts den titel auch nicht. aber zu lesen habe ich jetzt eigentlich auch genug. irgendwann hole ich es mir dann doch noch, wahrscheinlich!!!! %-|

hKerr (koch


online wars bei uns noch nicht verfügbar, im laden dann jedoch schon ... ist ziemlich neu, hab ich gesehn ...

sWch~üch>terxn


kann mir einer von euch JM oder sonstigen Leuten ein Tip geben, wenn man viele Sachen auf der Seele hat, und in letzter Zeit viel in sich hineingefressen hat (meine jetzt nichts essbares), und keinen hat, mit dem man reden kann, wie man das am besten wieder los wird?

N0orma,lb.uerxger


Ist wahr und unwahr zugleich. Wenn es dazu kommt, weil man sich in soweit vom "Frauenschreck" zum besser ankommenden verändert hat, dann ist dieses Ereignis eins von vielen, das einem Auftrieb gibt. Andere sind, daß man beachtet wird wenn man durch die Stadt läuft, angesprochen wurd usw.. War bei mir so. Bin auch Spätzünder, bis mich mal eine supernette hübsche Frau nach dem Weg gefragt hat. Dachte dann die läßt nicht laufen, ohne ihre Nr zu bekommen . Eine Woche später trafen wir uns zum Bierchen trinken; sie hatte schon das Zugticket um 2h später wieder nach Hause zu fahren, brauchte es aber dann doch nicht, bzw. erst am nächsten Tag . War ein total verrückter Abend; wir sind u.a. nackt in einen Container mit Wasser gesprungen und geschwommen... Hab ich hier auch schonmal ausführlich beschrieben, deshalb hier nicht nochmal.

Da fällt mir ein. Heute hat mich auch ein hübsches Mädchen mit Minirock nach dem Weg gefragt. Ich habe ihr höflich und korrekt den Weg geschildert. Obwohl es lächerlich war, weil den jeder kennt. Dann ist sie enttäuscht von dannen geradelt. Anschliessend in der Warteschlange war ein wirklich unglaublich schönes mädchen vor mir, das mich zumindestens interessiert gemustert hat. Auch diese Gelegenheit habe ich mit der mir angeborenen Blödheit verstreichen lassen. Ich komme mir vor wie ein total unfähiger Stürmer, der die besten Vorlagen bekommt, vor dem leeren Tor steht und dann den Ball nicht trifft. Ich schwöre bei Gott, wen mir nochmal sowas passiert und ich auch nur den geringsten Eindruck habe es besteht Interesse, dann frage ich auch nach der Nummer oder nach einem Treffen, auch wenn ich dann wahrscheinlich als peinlicher, notgeiler Bock dastehe, weil wirklich nur jemand den Weg wissen wollte.

@cytronix

Also bei mir war das so: Oh cool endlich habe ich Sex gehabt, kaum zu glauben eigentlich. Also wenn ein Mädchen nackt neben mir im Bett liegen würde, wüsste ich was zu tun ist. Aber dieser ganze komplizierte Anbahnungsprozess bis dahin ist mir ein Rätsel.

@schüchtern

Ich glaube mit wirklichen Problemen kann man eigentlich mit niemanden reden. Ich wüsste auch niemand, mit dem ich darüber reden kann. Ich versuche eine happy, alles gut drauf, alles läuft super Rolle zu spielen, egal ob bei meinen Eltern, bei meinen Arbeitskollegen oder Studiums-kollegen. Man bräuchte vielleicht einen Art personal coach so wie im TV, der die ganze Situation neutral erfasst,dann einen Plan erstellt und einen in den Hintern tritt, wenn man ihn nicht umsetzt.

Versuch mal dich als fremde Person zu sehen. Und überleg dann was du einem wie dir raten würdest, deine Lebenssituation zu verbessern.

Oder eventuell zu einem Psychologen gehen ?

So, ich geh jetzt zzz

h&err 7koxch


schüchtern, manchmal hilfts, wenn mans aufschreibt. dann isses wenigstens ein bisschen raus ...

cFitgronxyx


@ normalbürger

a) meine name ist citronyx= citron + onyx

b) gewusst wie, ist kein garant, dass es dann auch gehen kann.

wenn du deine gesamte sexuelle erfahrungsbandbreite innerhalb

weniger stunden in einer nacht erlebst vom ersten händchenhalten,

über den ersten kuss, die erste knutscherei und dann noch bei dem

wirklich lieben interessanten kerl zu hause landest und das bett mit ihm teilst....

da war bei mir einfach überforderung angesagt. erregung futsch,

hellwach, tausend gedanken auf einmal, ich habe mich so gefühlt, als würde ich mich selbst beobachten, weil mir das so merkwürdig

erschien, dass das jetzt alles MIR geschieht. und dann ging halt von

meiner seite her NICHTS mehr. ich wollte ja, aber es lief halt dann

nichts mehr.

und trotzdem hats mich nicht nur für zwei tage gepusht, sondern für wochen!

:)^ :)^

c8itr"onyxx


@ schüchtern

die idee mit dem personal coach, die normalbürger anspricht, die hatte ich auch oft. das würde sicher was bringen. die entwicklung weiterbringen. weiß jemand, wo man so jemanden her bekommt? ich brauch ja jetzt DAFÜR keinen mehr. für andere teile meines lebens vielleicht schon *g*.

ich meine natürlich auch ohne fernsehen. denn wer will schon mit kamerabegleitung sein leben in den griff bekommen?

aufschreiben ist auch eine möglichkeit. da hat herr koch schon recht.

mir hat das schreiben mit anderen leuten im internet sehr geholfen. nur für sich allein aufzuschreiben, gut und schön. aber ich bin ein mensch, der darauf auch feedback braucht, der vom austausch mit anderen profitiert. wenn man regelmäßig in einem forum wie diesem hier schreibt, kommt man ja vielleicht auch über pm mit anderen leuten in kontakt. sei es, sie haben das gleiche problem oder ein ähnliches oder es sind ganz normale leute die seit eh und je beziehungen haben. aber das schreiben mit jemandem, das tut schon gut.

wenn auf dich niemand zukommt, dann schreib selbst jemanden an, schüchtern, der oder die dir im jm-thread symphathisch erscheint.

so können wichtige freundschaften entstehen. können, müssen nicht, klar. aber einen versuch ists allemal wert.

bei mir hats geklappt. ohne das, wär ich sicher nicht an dem punkt, an dem ich heute bin!!!

nur mut, schüchtern! :-) :)* :)* :)* :)* :)* ;-)

hherr lkocxh


ja, hab im kopf natürlich an ein forum (zb. dieses hier) gedacht, wo mans aufschreibt, damits auch von anderen registriert wird. wenn mans nur für sich aufschreibt, mag das wohl auch eine wirkung haben, aber richtig raus isses ja erst, wenns andere erfahren. hab mich da nicht vollständig ausgedrückt ;-)

ausm bahnhof heut morgen wurde übrigens nichts, meine fahrgelegenheit fuhr etwas später ab als gedacht und dann war ich halt etwa 15 minuten zu spät da. aber nicht schlimm.

ctitrtonyx


schade, herr koch. vielleicht ein anderes mal? wenn sie zurückkommt evtl? (falls du die ankunftszeit ihres zugs weißt?)

ja, foren sind schon was feines. aber schüchtern will evtl. nicht mit den sachen, die ihn so belasten in diese, wenn auch anonyme, öffentlichkeit hier. ich hatte den eindruck, er stellt sich was persönlicheres vor.

hat eigentlich irgendjemand von euch mal kontakt mit der telefonseelsorge gehabt? würde mich jetzt mal interessieren, was die so mit einem reden. erfahrungsberichte erwünscht!!!

BHets~y200x6


@ herr koch:

Also, wenn Du eh' schon drüber nachdenkst, zum Bahnhof zu gehen, dann würde ich ihr auch sagen, dass Du extra gekommen bist, um sie zu verabschieden. Das setzt doch ein Zeichen und Du musst nicht viel mehr machen als da rumzustehen und sie kurz in den Arm zu nehmen, bevor sie in den Zug einsteigt.

@ schüchtern:

Mit wem Du am besten sprichst, kommt ganz darauf an, wie hoch der "Leidensdruck" ist. Wenn Du das Gefühl hast, Du hast das alles ganz gut im Griff, reicht es sicher aus, wenn Du Deine Gedanken aufschreibst und sie vielleicht teilweise hier einbringst. Wenn Du allerdings das Gefühl hast, dass das, was Du da in Dich reinfrisst, anfängt, Dich völlig zu überwältigen bzw. Dein Leben zu beeinträchtigen, wäre es sicher besser professionelle/halb-professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Da gibt es ja viele Möglichkeiten. Zum einen könntest Du Dir einen Psychologen suchen, der Dir dann nicht nur zuhört sondern im Idealfall auch Impulse geben kann, die derzeitige (von Dir offensichtlich als negativ empfundene Situation) aus eigener Kraft zu ändern.

Falls Dir das mit dem Psychologen ein zu großer Schritt ist, gibt es meist auch von den Kirchen Beratungseinrichtungen, die Gesprächsmöglichkeiten anbieten. Das nennt sich dann meist "Lebensberatung" oder so ähnlich. Je nachdem wie nahe Du der Kirche stehst, könntest Du sicher auch einen der Seelsorger dort ganz informell um ein Gespräch bitten. Wenn die Hemmschwelle, sich in einem persönlichen Gespräch zu "offenbaren" zu groß ist, gibt es ja auch noch die Telefonseelsorgen, wo Du völlig anonym mit jemandem sprechen kannst. Vielleicht wäre das ja ein Anfang?!

Dann gibt es natürlich auch noch die Möglichkeit, sich ganz allein einen Weg aus der "Misere" zu bahnen. Das dauert aber mit Sicherheit Monate, wenn nicht gar Jahre. Denn vertrauensvolle soziale Kontakte entstehen in der Regel sehr langsam und man muss erstmal selber enorm viel Arbeit investieren, bevor man sich ein halbwegs funktionierendes Umfeld aufgebaut hat und entsprechend "fürsorgliche/liebevolle" Reaktionen von den anderen zurückkommen.

Und zum Schluss: Ich hab' das hier schon x-mal erwähnt, aber ich tu's immer wieder gern: Mir hat das Buch "Einsamkeit überwinden" von Doris Wolf in dieser Hinsicht ein paar entscheidende Impulse gegeben.

schüchtern, egal welchen dieser Wege Du geht's, schieb's nicht auf die lange Bank. Nehm' Dir am besten gleich das Telefonbuch zur Hand oder recherchier im Internet ein paar Anlaufstellen und dann rufst Du direkt Montag da an. Das Leben kann so schön sein, wenn man seine "einsame Phase" erstmal überwunden hat. Jeder Tag, den Du länger in dieser Situation verharrst, nimmt Dir einen wunderbaren Tag, an dem Du mit einem Lächeln im Gesicht aufwachst und mit einem Lächeln wieder einschläfst. Das Leben ist unglaublich schön, Du musst das nur für Dich entdecken.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH