Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

F+ianxn


Man könnte "Kälte" auch umschreiben mit dem Fehlen von Intensität. Und niemand behauptet ja, Intensität sei nur schön und romantisch. Und doch sind es es die intensiven Zeiten, an die man sich am Ende des Lebens gern erinnert.

ZqotPt elbaxer


Ja, das "abstumpfen", die Unfähigkeit, intnsive Emotionen zu erleben, das ist eigentlich das Schlimmste.

Habe ich im ersten Teil mehrfach beschrieben - und aauch, wie glückich ich war, diesen Dämmerungszustand hinter meterdicken Stahlbetonschutzmauern endlich beendet zu haben (Wobei das allerdings Monate bevor ich meiner Freundin über den Weg lief, geschehen war. Das war die Voraussetzung dafür, dass ich eine Beziehung haben konnte. Und nicht das Ergebnis der Beziehung).

Nunja, zumindest in dieser Hinsicht muss ich mich gerade nicht beklagen. 8-)

Azld\haferxa


@ Lewian:

Und es macht schon einen enormen Unterschied, einmal erlebt zu haben, dass das widerlegt wurde.

Das macht es. Und es gibt Hoffnung für die Zukunft.

Deswegen ist der Schmerz nur leider nicht weniger klein, denke ich.

@Zottelbaer: :°_

Aber ich habe Angst vor dem Winter. Vor der Kälte und der Gewissheit, dass sie nicht mehr da sein wird, mich zu wärmen.

Fast genau meine Worte, vor ca. einer Woche zu einem Freund...

A&ldhaxfera


Fiann

Du beschreibst das sehr stimmig, mit Kälte und Intensität.

tlam


Wollt mich auch mal wieder melden. Sitze gerade im Projekt und morgen geht der Flieger wieder nach Köln *JUHU*

Bei mir gibt es auch nix neues, obwohl ich im Moment öfters ne Gute Nacht SMS von ner Freundin bekomme und Dienstag mit ihr DVD schaue :-)

BBe0tWsy20x06


@ Bergsteiger/herr koch:

Jaja, macht Euch nur lustig über meine Buchempfehlungen. Gerade wollte ich herrn koch noch eins empfehlen, wo's darum geht, es einen in der persönlichen Entwicklung auch sehr hemmen kann, sich ständig so zu verhalten, dass alle einen mögen. Aber nööö, jetzt rück ich mit dem Titel auch nicht mehr raus... ;-)

Neulich ging's hier mal um's Zittern. Ich kenn das auch. Das tritt immer dann auf, wenn ich total wütend bin, das aber aus irgendwelchen Gründen gerade nicht verbal zum Ausdruck bringen kann. Z. B. wenn ich meinem Chef gegenüber zwar meinen Unmut zum Ausdruck bringen kann, aber sachlich bleiben muss dabei.

BKergEstei]ge(rx 78


Betsy

Stimmt gar nicht :-| Ich hab nur gesagt, dass ich nicht das ganze Buch lesen will, sondern die Zusammenfassung mit den wesentlichen Erkenntnissen ;-)

txam


Ach so,

ich sollte ja noch schreiben, wie das Buch "Der perfekte Liebhaber". Ich hab es am Freitag bekommen und an dem Tag schon die Hälfte (insgesamt ca. 250 Seiten) gelesen.

Im ersten Moment war ich etwas deprimiert, weil ich dachte, "Toll, jetzt lese ich das Buch, aber zum Üben hab ich keinen"

Aber mittlerweile muss ich sagen, dass es sehr interessant ist. Obwohl ich mir einige Sachen schon gedacht hab, weil ich mit ner Freundin immer relativ offen darüber spreche. Aber manche Feinheiten wusste ich jetzt nicht so wirklich. Wer weiss, vielleicht ist es ja doch vorteilhaft mit einigem Theoriewissen an die Sache zu gehen. Ich glaub nicht, dass die meisten SuperProlls sich darüber Gedanken machen oder gemacht haben.

Wenn ich das Buch durchgelesen hab, kann ich ja mal ne detailiertere Beschreibung geben.

BGinIDmmerD~a


Theoretisches Wissen ???

Kling für mich nicht so recht nach dem richtigen Weg :-/

txam


Ich meinte das eher so, bevor man(n) gar nix weiss, ich dieses Buchwissen ggf. schon besser. Das Buch soll ja auch eher für Anregungen dienen, was man mal so probieren könnte.

M~onik&a65


Theoretisches Wissen kann ich nur empfehlen.

SSteffbi y8x3


Ja aber alles mögliche wissen über irgendwelche Praktiken stört vielleicht, wenn man dann alles auf einmal will. Nur so ne Vermutung, keine AHnung ob es stimmt.

Z ott&elbaeer


Nö. Du kannst ja eh nicht alles auf einmal wissen...

Aber wie gesagt, ich hatte im Netz einen Text über das Muschi lecken gefunden, der war wirklich hilfreich und ein voller Erfolg. :)^

Ja, ich denke, theoretische Vorbildung kann nicht schaden.

Vielleicht hat JM hier ja sogar mal einen gewaltigen Vorteil: Heerscharen von Männern, die mit 16 angefangen haben kommen sich unglaublich toll vor, wissen aber letztendlich von gar nix.

Ab Mitte 20 kann sich JM aber mal ein Buch zur Hand nehmen und dadurch erstaunliche Ergebnisse erzielen, die andere eben nicht erzielen können - Praxis hin, Praxis her, es gibt Leute. die stochern seit über 20 Jahren planlos herum und wissen absolut nicht, was sie da tun... ;-)

Nebeneffekt des Lesens könnte dann im Übrigen vielleicht ja auch sein, dass man das dann endlich auch mal will, seine verfluchten Ängste über Bord wirft und verdammt noch Mal den Arsch schließlich doch einmal hochbekommt, um sich aus dem Sumpf zu ziehen. ;-)

M$o+ni/ka65


Ab Mitte 20 kann sich JM aber mal ein Buch zur Hand nehmen und dadurch erstaunliche Ergebnisse erzielen, die andere eben nicht erzielen können - Praxis hin, Praxis her, es gibt Leute. die stochern seit über 20 Jahren planlos herum und wissen absolut nicht, was sie da tun...

Seh ich ganz genauso.

EAr;zk3an)zle@r Rid;chulxly


Monika

Ich frage mich häufig, ob es nicht genau diese von Zottelbaer erfahrenen Gefühle sind, die einem JM Angst machen. Jemand, der sich ohnehin schon schwer tut, sich einem Menschen richtig zu öffnen, mag das als eine noch größere Katastrophe erscheinen. Das Alleinsein ist dann das eventuell kleinere Übel.

Eigentlich bin ich der Meinung, dass man stärker wird, wenn man ein Problem gemeistert hat. Je größer die Herausforderung, desto stärker wird man hinterher. Gerade bei den schwierigen Problemen nimmt man hinterher am meisten für die eigene Entwicklung mit. Ich will damit nur sagen, dass man "meiner Meinung" nach bei einer unvermeidlichen Trennung langfristig positives mitnimmt, auch wenn es kurzfristig und mittelfristig schmerzt.

Leider unterscheidet sich das "JMtum" irgendwie davon, weil es mir einfach nicht gelingt es zu meistern. Der entscheidene Unterschied ist wohl, dass zur Beilegung des "JMtums" zwei Menschen erforderlich sind.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH