Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

St. fwal lisi5i


@schüchtern

vielleicht haben sie das ja gesagt, weil in dem Moment wo man von eigenem Leid geplagt wird dieses einfach durch kein anderes übertroffen (welch häßliche formulierung! :-|) werden kann und Sorgen anderer dann zwangläufig weniger schlimm erscheinen?

@Bergsteiger

Und der Vergleich mit den Mönchen ist irgendwie unpassend.

Ja, das weiß ich natürlich. Ging mir auch nur darum ein Beispiel (weniger gutes - zugegeben) zu bringen dass es auch ohne Beziehung möglich sein müsste glücklich zu sein. Und das anzustreben sollten wir irgendwie versuchen, einfach leben und das Ziel locker lassen. Nicht aufgeben. Das mag vielleicht den gleichen Effekt haben (man erscheint nicht mehr als Suchender), kommt mir aber etwas drastisch und traurig vor.

h4err& koBch


ber auch herr koch, weiß nicht wie er da sieht

ich bin single - na und?

ich hatte nie ne beziehung - na und?

ich bin jm - na und?

das wär das ziel. ich bin noch nicht da. weiss nicht, ob ich überhaupt auf dem weg dazu bin. aber s wär das richtige.

Bmergste.igUer 78


Es nützt mir aber nichts, mir einreden zu wollen, dass ich auch allein und ohne Frau glücklich sein kann, wenn dem nicht so ist. Ich brauche nicht unglücklich 80 Jahre alt zu werden. Lieber mache ich jetzt noch ein paar tolle Touren und stürze dann vielleicht (oder sollte ich sogar hoffentlich sagen?) auf einer ab. So hab ich jedenfalls etwas Einzigartiges erlebt und nehme die Erinnerung daran gleich mit. Dann hab ich wenigstens in der Zeit etwas für mich getan. Und es ist gar nicht dasselbe wie von einer Brücke runtersprigen, obwohl das Resultat vielleicht gleich sein wird. Im ersten Fall wäre es ein klarer Schlussstrich, im zweiten Fall nimmt man es als Preis für die Erfahrungen in Kauf.

SC. wBalli\sxii


@herr koch

ja, wäre richtig, glaub ich auch. Ich schätze es erhöht die Chanchen schon, aber lieber nicht genauer drüber nachdenken, sonst wird/ist es einem noch aus der falschen Motivation heraus egal, bzw. man macht´s sichs vor. :-/

Bei mir scheint´s zur Zeit so, als wärs mir egal, aber ich glaub das ist nur allgemeine Wurschtigkeit, nicht das verinnerlichte Selbst-(alleine)-glücklich-werden. Das werde ich spätestens merken wenn die nächste Phase Sehnsucht auftritt. :-| Naja, egal, im Moment schreckt mich nicht mal der Gedanke ich könnte in vier Jahren mit 30 noch JM sein. :-D

@Bergsteiger 78

Es nützt mir aber nichts, mir einreden zu wollen, dass ich auch allein und ohne Frau glücklich sein kann, wenn dem nicht so ist.

hm, da muss ich dir auch wieder recht geben, wenn man unglücklich ist, wäre das falscheste sich einzureden es wäre anders. Aber steiger dich doch da nicht so hinein! Du schließt ja kategorisch aus dass etwas anderes als eine Beziehung dich glücklich machen könnte. Ein Mangel kann doch kein Lebensinhalt sein!

Dann hab ich wenigstens in der Zeit etwas für mich getan.

Wieso kannst du nicht etwas für dich tun ohne die Chanche auf eine Beziehung zu verlieren? Das schließt sich doch gegenseitig nicht aus!

Ich hab das Gefühl deine Prioritäten sind gehörig durcheinander gebracht, nein, eigentlich denke ich sagar das ist bei uns allen so! Wir versteifen uns irgendwie auf diesen Mangel Beziehung, wir stürzen uns regelrecht darauf - das sollten wir aber nicht! Selbst wenn wir dann doch jemand kennenlernen wird die Frau diese Prioritätenverschiebung merken und uns als uneigenständig einstufen, in charakterlichem Sinne. Keine Ahnung ob mich jetzt überhaupt jemand versteht, die Formulierungen sind nicht sehr gut...

hZerYr khocxh


übernächste woche werd ich das erste mal in meinem leben ganz allein sein. allein in dublin. eine woche lang. wenn ich kontakt will, muss ich mich darum bemühen. da ist niemand, den ich kenn. mit niemandem kann ich einfach so reden, weil ich einfach so reden will.

dann zeigt sich, wie ich mit mir allein klarkomm. jetzt kann ich in die stadt, kann ins internet, dieses, jenes ... das fällt dann alles weg.

A{ldhaf^exra


Oh mein Gott...

... da kommt frau müde von einem netten Mädelsabend und dann schreibt ihr hier unendlich viele Seiten und auch noch mit derart diskutablen Beiträgen! Könnt ihr das nicht mal machen, wenn ich WACH bin UND Zeit habe ??? ;-D

Die hier :-x x:) sind für herrn koch!!! Von Fan zu Fan und für die herrliche Kettensägelei... :-D

**

Bergsteiger

Lieber mache ich jetzt noch ein paar tolle Touren und stürze dann vielleicht (oder sollte ich sogar hoffentlich sagen?) auf einer ab. ... Und es ist gar nicht dasselbe wie von einer Brücke runtersprigen, obwohl das Resultat vielleicht gleich sein wird. Im ersten Fall wäre es ein klarer Schlussstrich, im zweiten Fall nimmt man es als Preis für die Erfahrungen in Kauf.

Es IST dasselbe. Denn wenn du mit dem Gedanken und sogar der Hoffnung (s.o.) auf Tour gehst, dann nimmst du aufgrund deiner inneren Haltung weit mehr Risiken auch unbewußt in Kauf, als wenn du - trotz Solotour - auf Sicherheit gehst.

Überprüfst du dann den eingeschlagenen Haken so sorgfältig, wie es nötig wäre? Oder eher nicht, weil... wenn es eben so sein soll, dann passierts halt... Wäre ja eh nicht schade...

Ich kenne diese Haltung. Dieses Denken und Fühlen. Und es ist falsch. OK, es war falsch für mich. Weil unehrlich. Zu mir, zu meinem Leben, meiner Familie. Hab ich es wirklich nötig, mich derart selbst zu hintergehen? Muss ich mich überlisten?

Warum? Weil ich nicht den Mut - oder eher die Feigheit - habe, dem Ganzen klar ins Auge zu sehen?

Was ist, wenn du abstürzt und dummerweise nicht stirbst? Sondern ein netter, sabbernder Wachkomapatient mit guter Hirnaktivität wirst? Sprich, du würdest merken, was um dich und mit dir vorgeht für den dann wahrscheinlich recht langen Rest deines Lebens, wärst aber nicht mehr äußerungsfähig?

Hätte ich mit 30 so gehandelt, statt meinen Geburtstag noch mit recht viel Vergnügen und noch mehr Lebenslust zu feiern, hätte ich viel, unendlich viel Wunderschönes verpaßt... Auch Schmerz, ja. Aber der ist es wert.

Sicher, keiner kann dir sagen, ob sich dein Leben dahingehend ändert. Aber auch keiner das Gegenteil.

hBertr koxch


ich hatte schon angst, dass dus nicht siehst |-o *säg*

swchüc*hte]rn


@S. wallisii

vielleicht haben sie das ja gesagt, weil in dem Moment wo man von eigenem Leid geplagt wird dieses einfach durch kein anderes übertroffen (welch häßliche formulierung! ) werden kann und Sorgen anderer dann zwangläufig weniger schlimm erscheinen?

Von ihnen wird aber ständig verstandis verlangt, und ich habe ja auch viel Geholfen. Und als Dank wird man verraten, verkauft und ausgenutzt

A<ldh3afexra


herr koch

Ich seh doch alles, was du schreibst. :-p

hCerrN koch


ja, genau, noch ne schöne paranoia aufs wochenende hin :-p

S$. wal+linsii


So!

Ich wusste ich hab hier schonmal eine bessere Definition von dem gelesen was ich versucht habe zu beschreiben. Das folgende Zitat stammt von Dancerinthedark aus dem Faden ""Böse" Männer sexuell interessanter?" und passt sehr gut zu dem was ich oben sagen wollte:

Die meisten haben keine EIGENEN Leidenschaften, sind weichgespült, profillos, suchen irgendeinen Partner, nur, damit jemand da ist.

dann bin ich als Frau austauschbar, und nur dazu da, SEINE Leere zu füllen - das kann nicht gutgehen.

Lässt sich sicher nicht verallgemeinern, aber ich denke die Gefahr ein solchen Einschätzung ist mit unserer Fixierung auf diesen Mangel Beziehung äußerst hoch!

AhldLhafxera


herr koch - mein Säger *:)

Passt doch. Alle psychopatischen Kettensägenmörder sind paranoid, äußerst höflich, unterhaltsam und handwerklich begabt. Der perfekte Ehemann eigentlich. Wenn nur nicht immer die Flecken wären… >:(

hJerr k1och


naja ... irgendjemanden such ich ja nicht ... drum würd ich das jetzt so nicht unterschreiben ... das mit der leere füllen hingegen schon. ich hab eine leere. ob die mich jetzt belastet oder nicht, ist die andere frage. aber wegdiskutieren lässt sie sich nicht.

hrer$r kocxh


oxiclean macht alles weg. und für organische flecken: orange clean *:)

S$. wEallixsii


Oh nein!!

ich hasse diese Werbung! ;-D

@schüchtern

Von ihnen wird aber ständig verstandis verlangt, und ich habe ja auch viel Geholfen. Und als Dank wird man verraten, verkauft und ausgenutzt

Da lässt sich natürlich nichts dran schönreden, hat sicher auch einen Teil begetragen, dass es dir schwerfällt auf Menschen zuzugehen, nehme ich an. Kannst du sie nicht einfach abschreiben und vergessen, ohne sie als Maßstab zu setzen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH