Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Zcot te`lxbaer


In Irland sind einfach alle unglaublich katholisch und dürfen daher nicht vehüten, außer mit römisch Roullette. ;-)

h-err }koWcxh


wart, ich schau rasch in meinem reiseführer nach ... :-p ;-D

weiss natürlich nicht, wies da ist. ;-)

aufgefallen sind mir lediglich die vielen jungen frauen mit kinderwagen. v.a. in den weniger noblen quartieren. kennt man ja auch aus england. in den arbeitervororten, sozial schwächeren gegenden und so ... viele junge mütter.

in england begann die regierung ja mal damit, oralverkehr zu propagieren, um die vielen ungewollten schwangerschaften etwas einzudämmen ... anders als in den usa ist oralverkehr ja da wirklich sex.

c<itr.oqnyxx


also auch nichts für jm/jf, die erst mal was erleben wollen!

h/errt koZcxh


dublin ist im angelsächsischen raum als partystadt bekannt. hab ich mir sagen lassen. polterabende (hen parties) waren lange ein grund für junge frauen aus england und schottland, nach dublin zu gehen, von pub zu pub zu stolpern und sich vollaufen zu lassen.

ich würd also nicht sagen, dublin sei keine stadt, um sich zu vergnügen ... im sexuellen sinn. es ist einfach nicht so offen gelebt wie zb. in spanien.

in den pubs hängen sogar kondom-automaten. hehe. in einem pub hing ein automat, der drei produkte anbot. kondome, wrigleys-kaugummis ... und ein kleiner ... hm ... "massagestab".

S?unbdancxe76


aber....

auch wenn das schon ein jahr her ist....

wenn ich mich richtig erinnern kann, gibt's da drüben verdammt viele sehr, sehr hübsche frauen, vor allem in dublin selbst ;-D

aber meine mutter hat mich schon gewarnt und gemeint ich soll mir ja nicht auch noch eine irin anlachen, wenn die dann alle hier rüber kommen.

sonst wäre noch einer ihrer söhne so weit weg. ;-D

hUerr kxoch


es hat sehr viele sehr hübsche frauen da. aber das hats hier auch. gut ... im sinne einer sprachlichen weiterentwicklung und auch im hinblick auf kinder (zweisprachig aufwachsen ist ein grosses glück für die) wärs natürlich toll, wenn mami aus irland kommt. oderso. ;-)

Nxoel Gx.


Im Hamsterrad - Aus dem Leben eines Jungmanns

Ich hab hier mal unter nem anderen Namen geschrieben, den ich aber leider vergessen hab. Egal, ich schreib mal was zum Thema "Sich verändern".

Genau das habe ich im letzten halben Jahr versucht. Klingt klischeehaft, aber hatte ne schwierige Kindheit und ne schreckliche Pubertät - keine gute Basis um Selbstvertrauen aufzubauen.

Naja egal, es gab kleine Erfolgserlebnisse und hatte dann vor ein paar Wochen auch mal wieder ein Date. Tja, was soll ich sagen, eigentlich war es sehr schön. Ein tolles Mädchen, wir haben 3 Stunden nur gelacht und rumgeflirtet, ich war ziemlich offensiv

und ihr hat es auf jeden Fall auch gefallen (interpretiere ich mal so, wenn ein Mädchen seinen Kopf an meine Schulter lehnt, mir bis zur Toillette nachläuft und die ganze Zeit den Blick kaum nicht von mir abwendet).

Was nicht so gut lief, war das körperliche. Am Ende haben wir uns zwar sehr lange umarmt, wobei die Initiative von mir ausging. Aber vielleicht war es nicht genug, ein paar Tage später erzählte mir, das sie gerade sehr viel zu tun hat und wenig Zeit hat. Schöne Ausrede, Zeit genug, um in der Singlebörse andauernd online zu sein, hat sie aber dann doch...

Ist ja auch egal, das Problem sind einfach diese andauernden Mißerfolge. Selbst wenn man versucht sich zu ändern. Man weiß halt nie, woran es jetzt denn wieder gescheitert ist. Sieht dann aber den Kumpel, der in 2 Stunden in der Disco ein Mädel klarmacht.

Es scheint nur auf einen Ausweg auszulaufen... Mit Ende 20 oder gar 30 noch JM zu sein kommt für mich auf keinen Fall in Frage, so viel Stolz habe ich mir doch noch bewahrt...

Forenfreak hat mit seinen Beiträgen zum Großteil absolut recht. Nur mit diesen Sterotypen kann ich überhaupt nichts anfangen. Ich sehe recht gut aus, achte sehr auf Mode und bin somit vielleicht einer der elegantesten JM Deutschlands. ;-D

Aber gerade die biederen langweiligen Typen mit den ausgewaschenen Karohemden, haben, wenn sie dann mit der Dreckwäsche am WE zu Mutti gurken, da meist noch ein nettes Mädel sitzen. Mein subjektiver Eindruck...

Tja, aber bei mir klappts halt nicht. Selbst wenn ich einmal um die Welt reisen würde und ne Gesichtsoperation inklusive Schwanzverlängerung durchziehen würde. Bemühe mich jetzt um ein Date mit nem anderen Mädel, aber mittlerweile wird dieser Zustand mehr und mehr unerträglich...

h9efrr Iko[cxh


mein mitbewohner bringt seine wäsche zu mutti. er ist kein jm.

ich wasch selbst. ich bins.

und ich bemerk grad ... er hat karohemden. ich nicht.

ui. vielleicht sollte ich mal mit mami telefonieren.

snchrüNchcterxn


@ Copper

Wenn ich in meiner Kinderzeit oder Jugendzeit was gemacht habe, habe ich das immer alleine gemacht. Egal ob spazierengehen, in Schwimmbad usw. Und das prägt. Und sich einer Angst stellen, indem man sich massiv dieser "angst" aussetzt, ist so eine Sache

Z_otytexlbaer


@ Noel G.:

Ich verstehe Dich nicht...

Der Abend war doch ein Erfolg? ???

Hast Du Spaß gehabt, auch ohne poppen?

Dann versuche, solche Abende wiederzuerleben.

Zwie Monate oder so, bevor ich meinen JM-Staus verlor, hatte ich zwei ähnliche Abende mit zwei verschiedenen Frauen.

Beide habe ich hinterher nie wiedergesehen - na und? An dem Abend hatten wir Spaß, und mehr sollte es auch nie werden. :-)

War primal gelaufen, fand ich, die Frauen hatten sicher auch ihren Spaß, und meine eh erstarkendes Selbstbewusstsein erhilet noch mal einen kräftigen Schub. ;-D

Und Du erlebst das Gleiche in grün, (OK, vielleichjt war ich ein wenig körperlicher ;-)), und Dich zieht es runter? ???

h[erxr kocxh


ich denk, das problem dabei ist halt, dass man nach laaaaaaaaaaaaaaaaanger (je länger, desto mehr "a") zeit mal sowas erlebt. und dann ist natürlich die hoffnung in einem drin, dass es dann aber auch weitergeht. mit derjenigen dame halt.

dass man einen riesigen erfolg verbucht hat, fällt vielleicht gar nicht auf.

ZDotXtel5baer


OK, bei mir war bei beiden Frauen von Anfang an klar: Aufgrund äußerer Umstände (Entfernung) bleibt das auf jeden Fall nur ein einizger netter Abend.

Aber den haben wir und sann auch nett gemacht. 8-)

cIiDtrhonxyx


natürlich ist die hoffnung in einem drin! aber man MUSS es einfach als positives erlebnis, als EINSTIEG sehen. dann macht es MUT und man kann ganz anders in die ZUKUNFT schauen. :)*

MwoniXka6x5


herr koch

ui. vielleicht sollte ich mal mit mami telefonieren.

;-D :)^ Da freut sie sich bestimmt!

MuoDnikxa65


Noel G.

Was nicht so gut lief, war das körperliche. Am Ende haben wir uns zwar sehr lange umarmt, wobei die Initiative von mir ausging.

Was genau lief denn nicht gut? Einfach gar nichts?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH