Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

T+or>tola


Noel

Nein nein, ich wohne am anderen Ende der Stadt. Wollte ihr eigentlich nur einen Riesenumweg ersparen... *seufz*

Hätte auch von mir sein können; da kommt dann halt der Kopf wieder durch. :-/ Wobei es mir i.d.R. nichts ausmacht, wenn ich selbst so einen Umweg in Kauf nehme.

T`o<rt<olxa


Alles ist Schicksal.

Hab mir gerade ein Buch über die Gesetze des Schicksals (oder so ähnlich) gekauft. Habe gestern nur mal kurz durchgeblättert, aber das scheint in eine Richtung zu gehen, die ich hier schon immer mehr oder weniger deutlich vertreten habe: das Schicksal bestimmt sich durch das, was man - unter der lebenslangen Indoktrination von gesellschaftlichen Moralvorstellungen, Ge- und Verboten etc. pp. verinnerlicht hat. Oder anders: die eigene Einstellung bestimmt das eigene Schicksal. ;-)

T=ort0olxa


Zottel

muss ich mich auch wieder auf die Jagd vorbereiten. Mal sehen, wann's so weit ist.

Das liest sich im anderen Thread aber so, als seist du schon längst wieder auf der Jagd. ;-D

Fsia nn


Tortola, das ist sicher so: Was man als Schicksal erlebt ist oft das, was man unbewusst gesucht hat. Innerliches spiegelt sich in den äusseren Umständen. Nur, ob es immer so ist wissen wir nicht. Eventuell gibt es auch Umstände, deren Gründe ausserhalb unserer Selbstverantwortung liegen und vielleicht auch ausserhalb des rational Erklärbaren.

Tdo)rtolxa


Eventuell gibt es auch Umstände, deren Gründe ausserhalb unserer Selbstverantwortung liegen und vielleicht auch ausserhalb des rational Erklärbaren.

Da geb ich dir vollkommen recht. Aber: Es liegt an jedem selbst, wie man auf äußere Umstände reagiert. Und da fängt die Selbstverantwortung an. Das heißt aber auch nicht, dass man nicht mal traurig, wütend, niedergeschlagen, ... sein darf; das gehört in einem gesunden Maße einfach dazu. Aber das "Schicksal" darf einen nicht fremdbestimmen. Und das ist das, was ich mit "Einstellung" meine.

Z!ot`telQbaer


@ Torti:

*verdammtwarumgibteshierkeinenheiligenscheinsmilie*

BYergst4eikger 78


Eventuell gibt es auch Umstände, deren Gründe ausserhalb unserer Selbstverantwortung liegen und vielleicht auch ausserhalb des rational Erklärbaren.

Wenn man z.B. zum zweiten Mal an eine Person gerät, wo man einfach nur zum falschen Zeitpunkt auftaucht... :-/

Z"otHtelbaxer


Siehst Du, Bergi, und das ist unser Problem. Wir haben gar keine langjährige Erfahrung darin, zum falschen Zeitpunkt aufzutauchen. ;-)

"Aktive" Männer hingegen haben diese Erfahrung im Laufe ihres Lebens sicher schon 10 mal gemacht und denken sich inzwischen schon gar nichts mehr dabei. 8-)

THortoxla


*verdammtwarumgibteshierkeinenheiligenscheinsmilie*

Ja, macht mich zum Guru. ;-D Hellseher bin ich ja auch schon (Hallo Aldi! *:) ) ;-D Ich sollte den Job wechseln und meine eigene Kirche gründen. ;-D

Z!ottcel3baer


Torti, ich wollte mir mir den Heilgenschein aufsetzen weil ich mir absolut keiner Missetat bewusst bin. :-x

T9orto6la


Wenn man z.B. zum zweiten Mal an eine Person gerät, wo man einfach nur zum falschen Zeitpunkt auftaucht...

Ärgert man sich darüber ein paar Tage und gut ist. Denn was bringt es dir, dich von deinen negativen Gefühlen beherrschen zu lassen. Nichts, außer, dass es dir schlecht geht. Also die Sache abhaken, als Erfahrung verbuchen und weiter. ;-)

Ja, ich hatte mich Anfang Februar auch ein wenig geärgert, dass die an-/bedtrunkene Freundin einer Kollegin, die mich auf der Geburtstags- / Einweihungsparty nicht gehen lassen wollte, einen Freund hatte (der wohl auch anwesend war), wie ich einige Tage später dann von der Kollegin erfahren hatte. Ja, einmal kräftig ärgern, und fertig.

Oder wie meine Salsa-Lehrerin mir am Mittwoch erzählt hatte, als ich sie noch ins Tanzhaus gefahren hatte: in der Woche vorher ist ihre S-Bahn abends um 22:xx ausgefallen und die nächste kam erst eine Stunde später, wodurch sie dann ihre Anschlussbahn nicht mehr bekommen hat (fuhr keine mehr) und sie sich ein Taxi nehmen musste. An dem Ausfall konnte sie eh nichts mehr ändern, also einmal kräftig auf dem Bahnsteig fluchen und sich ausärgern, und dann ist gut. ;-)

T\ort2ola


Torti, ich wollte mir mir den Heilgenschein aufsetzen weil ich mir absolut keiner Missetat bewusst bin.

Oh. :-o |-o Egal, wirst mein Hohepriester. ;-D

Z0ot]tel.baxer


Eine Ex-JM-Kirche. Gute Idee.

In der kthoischen Kirche verliert man sein Priesteramt, wenn man sich der Wolllust hingibt, bei unserer Kirche aber ist das Zugangsvoraussetzung! :-p

Z4otte:lbaexr


katholischen, natürlich (Streiche: Buchstabensalat)

hlerr pkoxch


hoffe auf bessere nahrung als christliche hostien!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH