Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

vVictorkzaminskxi


Boah, hier gehts ja immer noch rund. Ich dachte, inzwischen müßten alle längst verheiratet sein und 3 Kinder haben... ;-D

CBoppxer


@ bergsteiger

Ja, das hat was. Wobei ein etwas konkreteres Bild nicht unbedingt eine Erwartungshaltung implizieren muss

Das entwickelt sich ja parallel und ziemlich automatisch ... und wenn es nur die Erwartung eines netten Gesprächs ist, weil man es durchs Mailen/ Chatten gewohnt ist. Dann machen die Sätze aber gesprochen einen anderen Eindruck als geschrieben und schon ist die Kommunikation auch ne andere...

Das ist manchmal schon recht frappierend, wie sich Bild im Kopf und die reale Person voneinander unterscheiden. Keine Ahnung, vielleicht hab ich auch zu viel Phantasie ;-)

hZer"r k}oxch


ein problem war für mich, dass wir per mail so ziemlich alles ausgetauscht hatten ... so kleine anekdoten, die gespräche auflockern und interessant machen, waren schon erzählt ... wenn man dann kein sehr gesprächiger typ ist, erschwert das die situation ...

SEiliverm8aus


Wie mit Jungmann umgehen?

Na dann stelle ich mal hier meine Frage, ich hoffe, ich störe euch nicht in eurer Runde...

Ich hab schon relativ viel Erfahrung in Sachen Sex. Hab nun einen Jungen kennengelernt, wir beide sind 20 und er ist noch Jungmann. Ich habe im klipp und klar gesagt, dass ich keine Beziehung will, auf das Thema sind wir gekommen, weil wir uns mal treffen wollen.

Naja, ich bin relativ offen und stehe auch einem ONS offen gegenüber. Er ist nun total begeistert, dass ich so offen bin und will unbedingt mit mir sein erstes Mal haben. Wir haben uns noch nicht gesehen, haben uns per ICQ kennengelernt, chatten seit drei-vier Tagen. Ich habe ihm gesagt, dass ich zwar Sex möchte, aber eben nicht mehr, er war auch davon begeistert. Hab ihm gesagt, dass das für mich nichts wäre, erstes Mal bei nem ONS, ist für ihn angeblich! auch kein Problem. Ich habe ihm gesagt, dass er sich nicht so freuen soll und nicht so aufgeregt sein soll, weil ja nicht gesagt wurde, dass es auf jeden Fall was wird, weil unsympatisch kann man sich ja immer sein...

Naja, nun treffe ich mich am Freitag mit ihm...

Ich frage mich nun aber, wie ich denn mit ihm umgehen soll?! Hatte bis jetzt nur ältere, erfahrenene Männer und noch niemanden, der so unerfahren ist. Naja, irgendwie ist es halt komisch, weiss garnicht, wie ich damit umgehen soll. Klar, mal sehen wie sich das entwickelt, aber Beziehung kommt für mich auf keinen Fall in Frage.

Nun an euch die Frage, ob ihr mir da vielleicht irgendwelche Tipps geben könnt, ob es nun sei, mach, was du meinst, was du willst oder sei vorsichtig oder was weiss ich... Will mich halt irgendwie drauf einstellen, weiss auch nicht warum. ;-)

Vielleicht seh ich das ja auch alles zu eng und sollte es einfach auf mich zukommen lassen... keine Ahnung.

Wäre für ein paar Anregungen/Gedanken sehr dankbar

LG

Anna

h`err "koch


es wird sicher speziell. und die frage ist, ob du dich darauf einlassen willst. ob du dich dem "gewachsen" fühlst. denn es wird kein normaler ons sein, auch wenns für ihn kein problem darstellt. es werden sich ihm neue welten eröffnen. (was ich so gelesen hab.) aber wenns von deiner seite her kein problem ist, dann lass dich darauf ein. nur weil er keine erfahrung hat, ist er ja keine geschützte werkstatt, der besonders sorge getragen werden muss. er ist erwachsen ...

t%axm


Geh ganz normal mit ihm um und wenn du merkst, dass er nicht weiterweiss/ weiterkommt. Lächele, gibt ihm nen Kuss, leg Hand an und weise ihm den Weg :-)

ZGo;ttelSbaer


@ Silvermaus:

Ich sehe da eigentlich kein Problem.

Wenn er sagt, er kommt drauf klar, dass es nur ein ONS sein soll (wenn denn überhaupt), dann ist das sein Problem - nicht Deines!

Für sich und seine Psychohygiene muss er selbst Verantwortung übernehmen. Das kann nicht Deine Aufgabe sein. Er sit ein erwachsener Mann.

Ansonsten, was seine Unerfahrenheit angeht... Naja, erstens gibt es auch "erfahrene" Männer die trotzdem nicht im Geringsten eine Ahnung von dem haben, was sie da gerade tun (oder doch zumindest versuchen ;-D), und zweitens ist es doch eh so, dass sehr viele Menschen die Ansicht vertreten, dass sie von einem ONS eh nicht sonderlich viel erwarten, da sich die Partner ja erst mal aufeinander einstellen müssen, was beim ONS ja nur schwerlich geht.

Wenn ich an meine Erfahrung denke, dann möchte ich Dir allerdings den Tipp geben, bei Zeiten zumindest kurzfristig die Initiative zu ergreifen, zumindest, an den "Schlüsselpunkten" des Geschehens... Er wird z.B. nicht unbedingt den Mut aufbringen, von sich aus zu penetrieren, da er ja unmöglich den "richtigen" Zeitpunkt abschätzen kann. ;-)

Naja, ansonsten kann es halt noch schlaffe Nudel und verfrühten Abgang geben, aber auch das ist ja nicht unbedingt ein jungmannspezifisches Problem. ;-)

Tja, und "wildes hergenommen werden" darfst Du natürlich nicht unbedingt erwarten.

Ansonsten noch ein Rat? Gummi! ;-D ;-D ;-D

Na, denn viel Spaß! :)^ ;-)

hTerr }kocxh


das ist vielleicht grad das problem ... sie will (das ist jetzt eine pure unterstellung, ich weiss ...) sex und muss wohl (unterstellung 2) hilfestellung leisten. ich würd jetzt, pauschal gesagt, meinen, dass ein ons dem JM mehr bringt als ihr ...

drum seh ich die erfüllung auch eher in einer beziehung, weil diese dem JM dann auch die chance gibt, sich bei der frau zu revanchieren. wenns beim ersten mal nicht so toll war für sie. was ja gut möglich ist.

ZLo`ttel9baer


@ Herr Koch:

Auf dem harten Terrain der ONS gelten klare Spielregeln.

Regel Nummer 1: Jeder muss selber zusehen, wie er bekommt, was er braucht.

"Etwas zurückgeben" ist Bestandteil einer Beziehung - die hier aber ausdrücklich nicht erwünscht wird. ;-)

h\err xkoch


jap, eben. der jm wird sicher auf seine kosten kommen, darum sorg ich mich ja nicht. aber sie ... drum schreib ich ja, sie muss wissen, ob sie das will. es ist ein "risiko". ;-)

Sfilve~rmauxs


Hallo ihr Drei,

vielen Dank für eure Antworten.

Also erstmal, klar nur mit Gummi, das ist geregelt :-) Und ja, die liegen hier bei mir, wo wir uns treffen.

@herr koch

und die frage ist, ob du dich darauf einlassen willst. ob du dich dem "gewachsen" fühlst. denn es wird kein normaler ons sein

Das ist mir auch klar, dass das kein normaler ONS sein wird, deswegen suche ich hier Anregungen ;-)

Naja, ich weiss halt nicht, ob ich mich dem gewachsen fühle... Von der Erfahrung her schon, aber vom Psychischen halt, keine Ahnung...

Wir schreiben ja im Moment relativ viel per ICQ und ich finde es eigentlich total "süss", was er sich für Gedanken macht... Soll jetzt auf keinen Fall abwertend klingen. Ein Beispiel, wir gehen vorher essen, dann muss ich nicht kochen... Er schreibt gerade, dass er sich da zwar nicht so auskennt, aber eigentlich wär es ja besser, wenn er das Essen bezahlt... Hab ich natürlich abgewiesen, wir verdienen ja beide nicht viel...

@tam

Geh ganz normal mit ihm um und wenn du merkst, dass er nicht weiterweiss/ weiterkommt. Lächele, gibt ihm nen Kuss, leg Hand an und weise ihm den Weg

Danke, dass du mich nochmal dran erinerst... Hatte ich irgendwie garnicht in meine Überlegungen einbezogen... Obwohl das ja eigentlich so logisch ist... Vielen Dank

Will ihm auf jeden Fall zeigen, dass Sex kein Stress ist und man sich nicht so viele Gedanken machen muss, wie er es gerade tut. Halt, dass Sex schön ist und Spass macht und man auch lachen darf usw...

@Zottelbaer

Wenn ich an meine Erfahrung denke, dann möchte ich Dir allerdings den Tipp geben, bei Zeiten zumindest kurzfristig die Initiative zu ergreifen, zumindest, an den "Schlüsselpunkten" des Geschehens... Er wird z.B. nicht unbedingt den Mut aufbringen, von sich aus zu penetrieren, da er ja unmöglich den "richtigen" Zeitpunkt abschätzen kann.

Ok, darauf werde ich mich dann mal einstellen, bzw es versuchen :-)

Aber habe ihm auch schon gesagt, dass er sich nicht so viele Gedanken machen soll, weil es sowieso anders kommt.

Und das sag ich mir im Moment genauso ;-)

Wegen dem zu früh kommen... Naja, das ist auch nicht weiter schlimm, da gibts nu wirklich genug "erfahrene" bei denen das nicht anders ist. Und er hat ganz stolz gesagt, dass er dafür schliesslich die ganze Nacht durch kann... Ich bin ja mal gespannt ;-)

Tja, und "wildes hergenommen werden" darfst Du natürlich nicht unbedingt erwarten.

Naja, ok, das ist mir klar... Aber vielleicht ist er ja ein Naturtalent und ich kann doch noch hoffen ;-)

Also, vielen Dank für eure Antworten, haben mir sehr geholfen.

Wie ist das denn bei euch, würdet/wärt ihr damit klar gekommen, wenn euer erstes Mal bei nem ONS gewesen wäre? Ich irgendwie nicht... Weil erstes Mal ist für mich doch was besonderes gewesen, auch wenns eher doof war ;-)

LG

Anna

hberr xkoch


klar kann er die ganze nacht, der hengst. ;-)

(wobei noch interessant wäre, woher er das weiss ... hehe)

ich möchte auf keinen fall, dass mein erstes mal ein ons sein wird. nach möglichkeit ...

SQilveNrmJaus


Ok, da war ich mit meiner Antwort zu langsam...

Also ich will Sex... Und ein zweites Treffen muss ja nicht ausgeschlossen sein ;-)

Aber ich denke schon, dass ich da was draus ziehen kann und wenn es eben "nur" eine Erfahrung mehr ist.

Regel Nummer 1: Jeder muss selber zusehen, wie er bekommt, was er braucht.

Das denke ich auch und ich finde, dass ist auch fast die einzige Regel... Natürlich nichts, was der andere nicht will und so, aber das ist ja klar.

Und Risiko... Hmm, klar, aber das ist es auch bei jedem anderen Mann... Und ich denke, ein JM will unbedingt, dass die Frau auch Spass hat, vielleicht sogar noch eher als einer, der total abgebrüht ist und sich wirklich einfach nimmt, was er braucht und dann wieder geht.

Von daher bin ich da mal optimistisch :-)

LG

Anna

ZXottKelb%aexr


@ Silvermaus:

Bevor ich mein erstes Mal mit meiner (dann festen) Freundin hatte, hatte ich ein ernsthaftes "Angebot" einer verheirateten Frau.

Diese wollte keinen ONS, sondern eine Affäre. Gleichzeitig wollte sie ihre Ehe unter gar keinen Umständen in Gefahr bringen.

Habe ich dann letztlich aber doch abgelehnt, weil ich mir die Rolle der "ewigen Nummer 2" nicht antun wollte... :-/

Also zumindest bei mir war das "wie" nicht egal.

Zum ONS aber kann ich nichts sagen, denn vor dieser Situation stand ich ja nicht (Mal abgesehen davon, dass sich die Geschichte mit meiner inzwischen Ex-Freundin natürlich nachträglich zum ONS hätte entwickeln können - aber das ist ja ganz normal und "systembedingtes Risiko" ;-)).

Letzlich ist aber auch nicht wichtig, was ich über ONS denke, sondern was er darüber denkt.

hMerr &koch


das denke ich auch. ausserdem wirds für dich vielleicht dahingehend spannend, weil der weiblichen körper - also du - für ihn ein unentdecktes, gelobtes land ist. er wird wohl neugierig auf entdeckungstour gehn ... was sicher vorspielmässig viel zeit einnehmen wird. kann ich mir vorstellen.

und ob ons oder nicht ... du bist für ihn etwas ganz spezielles. was bei einem erfahrenen mann wohl nicht in dem mass sein wird.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH