Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

SRun0dasnce7x6


@ schüchtern

Aber als Mann ist es das nicht leicht, wie schon gesagt, eher verschiebt sich der mount everest, als das ich eine Frau kennenlerne

sorry, aber du machst es dir echt zu leicht.

klar ist es nicht ohne als mann eine frau anzusprechen, aber das ist nicht alleine das problem.

wie herr koch schon sagt, machst du dir das problem selbst, indem du dir im voraus schon sämtliche chancen absprichst.

"nicht weil es zu schwer ist wagen wir es nicht, weil wir es nicht wagen ist es zu schwer"

F}ianxn


@ Bergsteiger

Mit "zu direktem Handeln" meinte ich eher sowas wie das berüchtigte und vieldiskutierte Liebesgeständnis - ich spreche diesbezüglich leider ausnahmsweise aus Erfahrung, auch wenn es schon Jahre zurückliegt.

Zu schnell die Karten offen auf den Tisch legen, ev. auch aus Angst vor der Konfrontation mit subtileren zwischenmenschlichen Dingen, vor der Spannung, die entsteht, wenn etwas Unausgesprochenes "in der Luft liegt"...

@Kuckucksblume

Interessante Gedanken, bin mir jedoch noch nicht so klar darüber, was das jetzt im konreten Alltag bedeutet.

Kann schon sein, dass ich den Prozess zu sehr als etwas ausserhalb von mir sehe :-/ Ich sehe bei diesen zwischenmenschlichen Situationen einfach überall Schwellen, die ich überwinden muss, an denen ich scheitern kann. Der Übergang von einer Phase in die nächste ist irgendwie nicht fliessend. Hat vielleicht mit einer generellen Schwellenangst zu tun. Mühsam erworbene Sicherheiten zurücklassen müssen etc. Ich meine, wenn ich diese Angst nicht hätte, würde ich die Schwellen ja womöglich gar nicht bemerken.

kpucku]cksbxlume


@fiann

schwelle - das klingt wieder nach einer "außen-betrachtung".

ob es in einem kennenlernprozess eine schwelle gibt oder nicht, das liegt wieder an dir. entsprechend meinem vorigen beitrag würde ich sagen: du machst die schwelle. oder sie macht die schwelle. oder ihr beide.

ich denke nicht, dass schwellen sozusagen naturgegeben sind.

ZMott`elGbaer


Natürlich sind diese Schwellen nicht naturgegeben.

Zehntausende von ONS an jedem WE sprechen da doch wohl eine deutliche Sprache. ;-)

kJucKkuckDsbl!ume


einerseits ONS, ja und andererseits auch beziehungen, die in einem fluss sozusagen vom ersten kuss bis zur hochzeit dahinfließen.

Z@otte9lbaxer


Da die wenigsten Beziehungen aber in Hochzeiten münden (und überdies das Ergebnis von weit mehr als nur "Kennenlernen" sind), sind die ONS zum Thema "Kennenlernen" IMHO die geeigneteren Beispiele. ;-)

Es gibt also Leute, für die scheinen oben erwähnte Schwellen nicht oder kaum zu existieren, was eben gewisse Rückschlüsse auf die Urheberschaft dieser Schwellen zulässt.

ksuck4ucks}blulmxe


zottelbaer, ich denke nur, dass das beispiel ONS für einige eher nicht so lebensnahe ist, weil sie für sich ONSs ausschließen. hattest du schon einmal einen?

S`undcaMnfcex76


dass das beispiel ONS für einige eher nicht so lebensnahe ist, weil sie für sich ONSs ausschließen

DAS wollte ich gerade auch schreiben ;-)

ich glaube wir, die wir wir ons tolerieren und ihnen gegenüber offen sind, sind hier eindeutig in der minderheit ;-)

MLonFikxa65


Ich spüre diese Schwellen auch. Natürlich weiß ich nicht, ob es dieselben sind, die Fiann meint, aber ich spüre sie sehr deutlich, wenn es darum geht, jemandem körperlich näher zu kommen. Wenn die Schwelle eine gewisse "Größe" übersteigt, dann gibt es keine Annäherung.

kluYckHuciksb7luxme


monika,

wenn beide wirklich wollen, wenn sich beide zueinander hingezogen fühlen und wirklich große lust (im allgemeinen sinn) aufeinander haben - gibt es dann wirklich eine schwelle?

Muosnik2ax65


Ja, ganz am Anfang schon. Ich schreite immer über mehrere Schwellen, allerdings ist Anziehung schon eine große Hilfe. Dennoch habe ich einen fremden Menschen vor mir.

k<uckucknsblumxe


ja, das hast du recht. also eine anfangsschwelle gibt es sicher, ja.

Scunda+nc~e7x6


also eine anfangsschwelle gibt es sicher, ja.

es gibt eigentlich NUR die, und die ist die größte und am schwersten zu nehmende.

wenn die mal genommen ist, geht vieles leichter und z.t. auch wie von selbst.

Mvon=ika65


sundance

Also bei mir sind es immer mehrere Schwellen, es gibt nicht DIE und dann läufts, könnte ich nicht sagen. Was meinst du denn mit Anfangsschwelle? Für manchen ist es vielleicht erstmal das bloße Kennenlernen, die ersten Worte, dann das erste Date, der erste Kuss, der erste Sex und da gibts wieder ein paar Extraschwellen beim Sex.. Aber natürlich sind sie nicht gleich hoch und das Perfide ist, es gibt welche, die WERDEN immer höher, wenn man den richtigen Zeitpunkt verpasst.

Stun^dancex76


@ monika

ich meine DIESE EINE SCHWELLE die zwischen dir und dem kontakt zu der anderen person besteht.

nach der ersten kontaktaufnahme siehst du ja wie es sich weiter entwickelt, wenn es schlecht läuft okay, pech gehabt. wenn es gut läuft sind andere schwellen früher oder später sicherlich auch noch vorhanden, aber die sind dann wesentlich kleiner und vor allem liegt es dann nicht mehr an dir allein diese zu überwinden, sondern an beiden.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH