Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K/wak


@herr koch

Ja wenn ich hinschmeißen würde gäbe das nur jede Menge neue Probleme. Aber es macht einfach keinen Spaß. Besonders wenn ich an die Zukunft denke. Irgendwann werde ich in einer Firma sitzen wo es keine Frauen gibt mit denen sich was ergeben könnte. Im Moment läuft meine letzte Chance die keine richtige ist.

ZtenoJ-x2


Fast OT

Hier hat mal einer gefragt ob es Captain Future noch gibt.

Komische Frage, habe ich gedacht, [[http://www.captainfuture.com/ natürlich gibts den noch]] und ich hab mir sogar alle Staffeln der Serie geholt. ;-D

Aber gemeint war wohl [[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/123474/1/ der hier, gelle!?]]

:-D *:)

ACldQhafexra


Zeno

Die Captain Future Fan-Site hab ich mir schon lange gelinkt. ;-D Fand die Serie damals großartig und die Titelmelodie hab ich heut noch im Ohr.

Aber noch eine ganz dumme Frage: wie macht man das, dass man die Links anderes benennt? Das also nicht www.etc erscheint, sondern Text? Schickt doch mal ne PN, bitte!@:)

Und für alle anderen unter uns, die mit Antriebs- und Mutlosigkeit, Bergen von schier übermächtigen Anforderungen bei Arbeit und Studium, einsamen Abenden und der Angst davor, dass auch die Zukunft keine Verbesserung bringt, kämpfen...

...gebe ich eine große Runde Glühwein :)D :)D :)D und einen Teller Zimtsterne :)* :)* :)* aus. Alles ganz frisch und duftend.

aZlleitnd'a<hTeim


Eines frag ich mir schon lange!

Denn was ich hier immer mal wieder lese sind aussagen von nicht jungmännern wie "du musst deine einstellung ändern, du musst an dir arbeiten, mach was, änder was, so wird das nichts, ich hab lange und hart an mir arbeiten müssen um .... usw"

Aber konkret was ein verzweifelter machen soll, was an einem (mir) so falsch ist und was man (ich) änder soll hab ich noch nicht so genau herauslesen könne ???

KHwak


Hallo Aldhafera

Bei mir geht die Herbstantriebslosigkeit wohl gerade direkt in die Winterantriebslosigkeit über. Schade dass Menschen keinen Winterschlaf halten können. :-/

Gestern habe ich es mal wieder richtig in den Sand gesetzt. Ich hatte in der Nacht keine 5 Stunden geschlafen und fühlte mich miserabel. In der Uni hatten ein par Leute von einem anderen Fachbereich einen Stand aufgebau an dem sie kostenlos Glühwein anboten. Dort standen auch 3 Mädels. Aber ich bin nicht hingegangen. Wenn ich noch Glühwein getrunken hätte wäre ich in der Vorlesung eingeschlafen. Dadurch dass es mir mal wieder schlecht ging habe ich eine kleine Chance mal ins Gespräch zu kommen ungenutzt gelassen. Jetzt fühle ich mich noch schlechter. Es ist zum verrückt werden.

FBian'n


Im Moment läuft meine letzte Chance die keine richtige ist.

Ja, Kwak, ich verstehe dich. Obwohl es objektiv-rational gesehen natürlich etwas übertrieben ist. Ich hatte auch immer das Gefühl, dass Schule/Studium unterschwellig oft sowas wie eine Verkuppelungsinstitution ist...In diesem Bereich "leer auszugehen" im Gegensatz zu all den anderen hat mich frustriert und deprimiert. Ich sah es auch als die letzte Chance.

AnlZdha_fera


Kwak das gibt's ja nicht. ;-D Schau mal in dein Postfach!

Fiann

dass Schule/Studium unterschwellig oft sowas wie eine Verkuppelungsinstitution ist.

Das ging mir auch so. Und es trifft auch für viele zu. Wenn ich am Anfang meines Studiums schon so weit gewesen wäre, wie in diesem Jahr, hätten sich sicher einige Möglichkeiten ergeben. Wir sind eine sehr gemischte FH, sowohl was die Altersstufen, die Interessenbereiche oder auch die Geschlechtsverteilung angeht. Dazu kommen ein kleiner Campus und eine Kleinstadt, was die Studies automatisch dazu bringt, viel miteinander zu unternehmen. Es verläuft sich nicht so.

Z{evno-x2


Aldha, PN! Kannste ja mal im Testfaden testen, [[http://www.med1.de/Forum/Rund.ums.Forum/141682/ wo ich gerad jede Menge Müll gepostet habe]] :-o ;-D

FKianxn


Aldhafera

Wenn ich am Anfang meines Studiums schon so weit gewesen wäre, wie in diesem Jahr, hätten sich sicher einige Möglichkeiten ergeben.

Genau das ist das Schmerzliche. Und ich bin sicher, es hat nichts mit Idealisierung des Vergangenen zu tun, auch ist es keine Ausrede. Ich musste zuerst viele Fehler machen, Krisen überstehen, positiver ausgedrückt: reifer werden. Inzwischen empfände ich mich eigentlich als reif für eine Beziehung.

Die Nicht-Spätzünder nutzten diese Zeit des Aufgehobenseins in einer Bildungsstätte um konkrete Kontakte zu knüpfen, konkrete Erfahrungen zu machen, von denen sie z.T. heute noch zehren. Die Karten sind irgendwie verteilt.

Das Gute an einer solchen Institution wie Schule/Uni ist, dass das Kennenlernen nebenbei geschehen kann, und man hat viel Zeit dafür. Man sieht den potentiellen Partner handeln, kann sich also ein präziseres Bild von ihm machen. Man kann sich auch mal eine Weile nur beobachten. Für eher Introvertierte hängt nicht gleich alles vom ersten Eindruck ab, sie bekommen die Möglichkeit, sich nach und nach zu zeigen durch ihr Handeln.

S^t8ef)fi >83


Kwak

Du studierst und gehst arbeiten um Geld zu verdienen und nicht zum Frauen kennenlernen. Das geht ja nicht nur da.

KNwaxk


@Aldhafera

Danke. Ich antworte später wenn ich etwas Ruhe dazu habe. @:)

Cfoppker


@ alleindaheim

Das wird dir niemand sagen können, da ja auch die Ursachen für permanente Erfolglosigkeit in Liebesangelegenheiten verschieden sind.

Für mich würd ich sagen, es ist generell die vermeidende Haltung Veränderungen gegenüber, die mich ausbremst, ob positiv oder negativ. Stehe dem ziemlich unflexibel und empfindlich gegenüber. Für mich ist es jetzt gut, endlich mal das zu machen, was ich machen möchte und machen muß, unabhängig von Schwierigkeiten, die es mit sich bringt.

Also hab ich eine Therapie angefangen, um alte Problemchen und ihre Folgen aufzuarbeiten, bin in einem Abendkurs eingestiegen, hab mich im Fitnesstudio angemeldet...

Das macht sich schon ziemlich schnell bemerkbar... erstmal hab ich zu tun wie seit Jahren nicht mehr, da bleibt gar nicht so viel Zeit, in einen melancholischen grüblerischen Trott zu fallen.

Es bringt Bestätigung, macht offener, da ich mit vielen neuen Leuten zu tun hab. Und eine gewisse Aufgeschlossenheit Veränderungen gegenüber stellt sich auch allmählich ein; Vertrauen in die Fähigkeit, Positives herbeiführen zu können.

@kwak

Ich glaub, du solltest nicht so streng mit dir sein. Hat doch sicher auch seinen Grund, warum du nicht wie wild in der Gegend herumflirtest. Es ist ganz gut, mal ne Schwäche zu akzeptieren. Über den unbedingten Willen, Mädels oder Leute generell kennenlernen zu wollen, vergißt man manchmal, daß man vielleicht gerade absolut nicht in der Stimmung dafür ist... so ergings mir zumindest. Deswegen braucht man sich also auch kein schlechtes Gewissen einreden, wenn man mal passiv geblieben ist. Durch den Zwang, den man sich auferlegt, verliert man nur das Gefühl für die tatsächliche Motivation, aktiv zu werden. Das versaut einem doch den Spaß....

Irgendwann ist die Situation passend - wenn man offen durch die Weltgeschichte geht, passiert das auch nicht so selten - und man kann ganz leicht in Kontakt treten...

MXonikla65


Durch den Zwang, den man sich auferlegt, verliert man nur das Gefühl für die tatsächliche Motivation, aktiv zu werden.

Das sehe ich auch so. Man darf doch nicht jede noch so kleine Begebenheit als mangelnde oder vorhandene Chance betrachten. Das artet ja wirklich in Zwang aus. Dass dann in erster Linie Frust bei raus kommt, ist ja vorprogrammiert.

F]ianxn


Kwak

Du musst lernen, wollen zu dürfen ;-)

Es wirkt so, als glaubtest du, erfolgreich sein zu müssen. Dabei geht die Lust und die Freude verloren.

hGerre koxch


war heut an nem weihnachtsessen

da: [[http://www.florhof.ch]]

läck war das gut.

und ich bin viel zu vollgefressen, um noch gerade liegen zu können.

da geh ich mal mit meiner freundin hin ;-D (wenns denn jemals ... ;-))

a propos ... in vino veritas. und die damen am tisch wolltens dann genau wissen. "hast du ne freundin?" musste dreimal nein sagen, bis die message rübergekommen ist. scheinbar hat man das halt einfach. naja. war nicht der einzige single. zum glück ging das thema rasch unter ... ich witterte schon die nächsten fragen, die in dieser runde nicht unbedingt zur sprache kommen müssten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH