Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

B/et;sy.2006


@ Bergsteiger:

Deine Frage ist ja eigentlich: Wie weit sollte ich bei einem ersten Date gehen? Das ist zumindest das, was ich da rauslesen. Die Sache ist nur die: Diese Frage kann keiner von uns beantworten. Denn Du allein bist der einzige, der entscheiden kann, wie weit er gehen möchte. Und selbst das kannst Du nicht im Voraus in Stein meisseln. Natürlich ist es gut, wenn man sich vorher überlegt: Heute bin ich in der Stimmung, dass ich knutschen und kuscheln nicht abgeneigt wäre, aber Sex am ersten Abend möchte ich nicht unbedingt. Das gibt einem selber ein bisschen Sicherheit und hilft im Zweifelsfall auch, Grenzen zu setzen, wenn der andere weiter gehen möchte, man selber aber nicht.

Ich bin zwar auch nicht wirklich erfahren, aber eins weiß ich ganz sicher: Man muss sich auf die Situation einlassen und bei jeder Reaktion des anderen SPONTAN entscheiden: Okay, ziehe ich mit oder signalisiere ich "Für heute ist das meine Grenze, weiter will ich nicht gehen." Meine Dates vor Torti habe ich entsprechend - abhängig vom involvierten Mann - an ganz unterschiedlichen Stellen abgebrochen. Es gab einige Blind Dates (Internetbekanntschaften), bei denen ich mir überlegt habe, dass der Typ im RL doch nicht mein Fall ist. Da habe ich mich dann ganz brav und förmlich mit Händedruck verabschiedet. Dann gab es ein Date, wo ich den Typen total süß fand und mir mehr vorstellen konnte. Da habe ich mich dann mit einer Umarmung verabschiedet, in der Hoffnung, dass er mich vielleicht küsst. Da kam aber von ihm nix zurück. Er hat sich dann nachher auch nicht mehr gemeldet, insofern war der Fall erledigt.

Dann gab es ein Date mit allerheftigstem Petting in der Öffentlichkeit (so dass mein Vater in den Tagen danach auf der Arbeit mehrfach drauf angesprochen wurde ;-D). Bei diesem Typen hätte ich mir vorstellen können, am ersten Abend das komplette Programm durchzuziehen. Allerdings hatte er sich bis zu dem Zeitpunkt, wo es um's nach Hause gehen ging, mal mindestens 5,0 Promille angesoffen und unter den Voraussetzungen wollte ich mein erstes Mal nicht erleben.

Auch der Typ, von dem ich vor ca. zehn Jahren meinen ersten Kuß bekommen habe, wollte am ersten Abend bis zum äußersten gehen. Da habe ich mich lange Zeit von der Stimmung mitreissen lassen. Erst im aller-aller-letzten Moment habe ich bemerkt, dass mir das eigentlich alles viel zu schnell geht - und bin geflüchtet. Das erste Mal, das es für mich perfekt ablief, war der Kinoabend mit Torti. Einfach, weil wir uns beide sehr gut auf die Bedürfnisse des anderen eingestellt haben. Da folgte einfach ein Schritt auf den anderen.

Hier wird ja oft geäußert, man(n) wolle sein Date nicht bedrängen oder zu schnell zu weit gehen. Das setzt aber irgendwie die Annahme voraus, dass alle Frauen völlig hilflose Wesen sind. DAS IST NICHT SO. Die meisten Frauen, wissen sich ganz gut zu "verteidigen". Wenn Du zu weit gehst, wird sie das schon deutlich zum Ausdruck bringen. Vor allem sind diese Grenzen, die man da überschreiten könnte ja auch etwas, was sich auch im Laufe eines Abends/Tags ständig verschiebt.

Nehmen wir an, Du küsst Dein Date. Sie küsst Dich zurück und das küssen zieht sich dann immer weiter hin. Dann möchtest Du vielleicht irgendwann ihre Brüste streicheln. Deine Hand macht sich langsam auf den Weg dorthin, wird aber vorher von ihr "abgefangen" und auf ihrem Rücken in sicherer Entfernung abgelegt. Ihr küsst Euch immer weiter und einige Zeit später ist ihre Lustkurve vielleicht so weit gestiegen, dass sie sich nichts sehnlicher wünscht, als dass Du ihre Brüste streichelst. Ein zweiter Anlauf wird dann vielleicht sehr wohlwollend aufgenommen. :-) Je nach Stimmung bzw. je nach dem, wie aufgeladen die Atmosphäre zwischen Euch ist, kann es aber vielleicht auch drei oder vier oder fünf Anläufe brauchen, bis sie soweit ist. Solange sie nicht klipp und klar zum Ausdruck bringt, dass sie keinerlei Annäherungsversuche wünscht, also immer am Ball bleiben. Und, wenn die Stimmung das hergibt, immer ein kleines Schrittchen weiter gehen bzw. im wahrsten Sinne des Wortes "vortasten".

hNerr xkoch


schwierige frage ... was ist ein erstes date? wenn man zb. eine internetbekanntschaft hat, ist das erste date ja meist das erste kennen lernen. also real. und da wär ich also schon gehemmter als bei jemandem, den ich schon in real kenn ... :-/

Bretsy32006


Hmm, also bei Torti und mir war das erste Treffen nicht das erste Date. Als erstes Date würde ich den Kinoabend sehen, an dem wir zusammengekommen sind. Dazwischen lagen ca. drei Monate.

h>err kMocxh


Was definiert ein Date?

BJe0tsyW20x06


Das ist eine sehr gute Frage. Ich sehe als Dates immer Treffen an, bei denen klar ist, dass man einen potenziellen Partner auf seine Tauglichkeit abcheckt bzw. darauf, ob er auch Interesse hat. Unser erstes Treffen hätte demzufolge auch ein Date werden können. Aber es war ja dann so, dass jeder den anderen einmal "gemustert" hat und beide das Gefühl hatten: Das ist kein potenzieller Partner für mich. So stand nach wenigen Augenblicken durch die nonverbale Kommunikation fest, dass dieser Abend ein Abend zwischen Freunden werden würde. Bei dem Open-Air-Konzert am WE vor dem Kinoabend. Ist diese freundschaftliche Grundstimmung dann irgendwie umgeschwenkt und plötzlich war das mit dem potenziellen Partner wieder offen. Durch die SMS und Telefonate im Laufe der Woche hat sich dann schon relativ deutlich herauskristallisiert, dass auf beiden Seiten Interesse vorhanden war. Das Date im Kino diente dann dazu, herauszufinden, wie weit dieses Interesse tatsächlich reicht.

Oh je, das hört sich jetzt alles so sachlich an, dabei war der Kinoabend für mich eine emotionale Achterbahnfahrt.... ;-)

h.err kxoch


hm, so gesehen, hatte ich noch kein date. :-/

Z\ott*el@baexr


Was definiert ein Date?

Meiner Meinung nach definiert sich ein Date dadurch, dass es

1. Im Zweier-Rahmen stattfindet

und

2. in irgendeiner Form der potentiellen Partnerfindung (egal, ob nun Sexual- oder Lebenspartner) dienen soll.

Insbesondere der zweite Punkt lässt himmelweiten Spielraum: Vom "unverbindlichen Beschnuppern", wenn man sich noch nie vorher gesehen hat (Internet-Berkanntschaft, z.B. aber auch andere Formen des Blind Date) bis hin zu ganz klarem Begehren schon vor dem ersten Date (Bekannte aus Arbeit o.ä.).

Also kurz:

Ein Date definiert sich durch das Wann, Wo und Wie, sondern durch die Absicht. ;-)

Letztes WE z.B. war ich mit meiner besten Freundin unterwegs, nur zu zweit. Wir waren Essen, haben gemeinsam getanzt, waren auf dem Weihnachtsmarkt, DVD-Abend, usw. Ein Date war es dennoch nicht, weil das Treffen definitiv keinen Hintergedanken hatte. ;-)

h+er%r koxch


dann hatte ich immerhin schon einseitige dates ;-)

hm. in letzter zeit flattern mir immer mehr so flyer von partnervermittlungsagenturen in den briefkasten. also unadressierte massenwurfsendungen ... ists jahreszeitenbedingt? (mein erster winter in der grossstadt, kanns also nicht beurteilen)

Bnet}sy20x06


Ich (als PR-Frau) denke mal, die PVs haben den Zeitpunkt strategisch so gewählt, weil der Leidensdruck von Singles in der sehr emotionalen (Vor-)Weihnachtszeit erwiesener Maßen am höchsten ist. Um Silvester herum passieren statistisch gesehen die meisten Selbstmorde, da über die Feiertage vielen ihre Einsamkeit am bewusstesten ist. So nach dem Motto: In den Medien sieht man nur noch glückliche Familien. Jeder der Familie oder einen Partner hat fokussiert sich in dieser Zeit stärker auf diese als sonst (aufgrund der Grundstimmung und weil das so erwartet wird). Für Singles im Bekanntenkreis bleibt da kaum Zeit über...

@ Zottelbär:

Also in meinem Bekanntenkreis kommt es auch öfter vor, dass Dates nicht im Zweier-Rahmen stattfinden. Einige meiner Freundinnen/Bekannten finden Zweier-Dates so krampfig, dass sie den Mann der Wahl lieber bei Gruppenaktivitäten zum ersten Mal beschnuppern. Die bringen den dann z. B. zu Disco-Abenden, Kino-Abenden, Konzerten, Parties etc. mit, wo wir eh' schon mit mehreren verabredet sind.

hyerr kxoch


hm, zum glück sind die singles noch in der mehrzahl in meinem freundeskreis ... da hat man noch zeit füreinander.

sMchüQchtexrn


@Betsy2006

Jeder der Familie oder einen Partner hat fokussiert sich in dieser Zeit stärker auf diese als sonst (aufgrund der Grundstimmung und weil das so erwartet wird). Für Singles im Bekanntenkreis bleibt da kaum Zeit über...

Das kann ich bestätigen. Besonders, weil Paare lieber was mit anderen Paaren machen, als mit Singles. Und da alle aus meinem "ehemaligen" Freundeskreis in Beziehungen sind, habe ich da sehr schlechte Karten, weil man als Single immer die "Arschkarte" gezogen hat

Zwo;ttel(baexr


@ Betsy:

Daher eben die Frage nach der Definition.

Für mich ist die Gruppe zwar auch ein Ort zum Kennenlernen, aber von einem Date kann man m.E. erst dann sprechen, wenn der Gruppenrahmen hinter sich gelassen wird.

Und so ist es halt schon massenhaft zu Beziehungen gekommen, ohne dass es ein Date gab. ;-)

Wie gesagt, eine Definitionsfrage.

h8err- kocxh


zum wochenende noch einen positiven punkt des singlelebens:

als mein arbeitskollege sein rom-wochenende gebucht hat, kamen ja risige kosten auf ihn zu.

ich habs spasseshalber auch mal versucht ... und wär extrem günstig davongekommen. im vergleich. wir sparen also geld :-D

(wer das nun als zynisch bezeichnen will, soll das tun. ich werds nicht bestätigen, unser CEO mag keinen zynismus)

M$onZikxa65


Ich definiere es wie Zottelbaer. Daher auch das, was herr koch sagt. Bei einer Internetbekanntschaft muss sich immer erst noch herausstellen, ob wirklich ein Date daraus wird, vorausgesetzt, man hat das nicht vorher schon ausgeschlossen.

Beim ersten Date ist bei mir theoretisch fast alles möglich, aber eher selten, ich bin nicht der Sex-beim-ersten-date-Typ, selbst wenn ich wirklich total verliebt bin. Dann macht das Herauszögern noch mehr Spaß. Aber je nachdem, wie es gelaufen ist, geht es in aller Regel zumindest bis zu einem längeren Kuss, wenn ich mir das absolut nicht vorstellen kann, dann wird wahrscheinlich auch nichts draus. Ich sage wahrscheinlich, weill alles auch schon total anders gelaufen ist...

K+w=axk


Meine erste Verabredung wird wohl endgültig nicht stattfinden. Meine Kontaktbörsenbekannte hält jetzt seit einem Monat Funkstille. Ich habe ihr noch 2mal geschrieben aber keine Antwort. Mal wieder ein Versuch für den Mülleimer. :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH