Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

AlldhaOferxa


Stimpy

"Mehr als Du."

Öh... wer weiß?!;-D Oder bist du dir von Anfang an über ihre sexuelle Orientierung komplett sicher? ;-)

B~ergsFteigexr 78


Aldi

Ich meinte mit "Nett" "Immer-und-überall-zur-Stelle-allein-jedes-Ikeamöbel-zusammenschraub-aber-ja-nie-sexuelles-Interesse-zeig" ;-)

S2tixmpy


Hat sich bei euch etwas geändert, seit ihr hier schreibt in diesem Thread. Oder seid ihr noch genauso schüchtern wie zuvor, nur ihr seht jetzt auch die ganz theoretische Sicht dazu. Schwankt ihr noch zwischen der Umsetzung der Ratschläge oder seid ihr schon voll in eurem Metier als Baggerkönige?

Bei mir hat sich sehr viel geändert und der Thread hat seinen Zweck erfüllt. Jedoch habe ich das meiste in der Realität und auch erstmal in anderen Foren gelernt.

Ein Baggerkönig bin ich nicht (solange ich nüchtern bin ;-D), jedoch hat sich schon was getan: Ich wollte früher immer eine Beziehung haben, so schön mit Sex und über alles reden, so wie man sich das vorstellt. Mittlerweile will ich keinesfalls mehr eine Beziehung, weil ich sonst das Gefühl hätte mit anderen etwas zu verpassen. Das finde ich schon kurios, da ich damals so eine Ansicht nie akzeptiert oder gar verstanden hätte.

B[ergs-tei@gerz P78


8.Weltwunder

Hat sich bei euch etwas geändert, seit ihr hier schreibt in diesem Thread.

Insofern, dass ich eingesehen habe, warum es mit der bisherigen Strategie nicht klappen kann.

Stimpy

[...] Du frägst ja auch nicht wie oft sie es sich selbst macht o.ä.

*lol* ;-D

8(.We`ltwhunde"r


Und du hattest Sex?

SNtimpxy


@ Aldi:

sollte sie doch mehr haben umso besser ;-). Schöne Bi-Frauen sind doch das allertollste, aber leider hatte ich nur einmal das Vergnügen. Sie hatte aber nicht mehr als ich, lag ganz knapp vorne ;-D!

Acldh4afAe0rxa


Bergsteiger

Das dachte ich mir! Irgendwie müsste es dafür einen anderen Begriff geben, der das einschließt, was du beschreibst. :-/

Genau das ist nämlich der Punkt: sich ganz normal als (auch) sexuelles Wesen wahrnehmen, dies nach außen leben, Körperlichkeit nicht nur zulassen und genießen können, sondern auch selbst geben. Man bekommt doch ein Feedback, ob es dem anderen nun unangehm ist oder nicht. Das schließt ja alles ein: Millionen feinster Abstufungen in Gangbild, Körpersprache, Berührungen, Gespräche etc.

BKergastei1ger x78


Aldi

Millionen feinster Abstufungen in Gangbild, Körpersprache, Berührungen, Gespräche etc.

:-D Die sind auch bei einem JM "fest verdrahtet". Man muss es nur ausprobieren und zulassen...

8.Weltwunder

Und du hattest Sex?

:-/

8d.Weltw7undxer


Also hat sich nichts geändert? Allein die Mentalität ändern ist nur luftleeres Gerede, damit ändert sich noch nicht die Situation.

S{te[fJfi 8x3


Doch natürlich, die Einstellung zu der Sache ist der erste Schritt.

Durch Sex haben wäre das Problem nicht gelöst.

8h.Wel(twundxer


Doch natürlich, die Einstellung zu der Sache ist der erste Schritt.

Und wie lange dauert es, bis all diejenigen erkennen, dass ihr erster Schritt ihnen so schwer gefallen ist, dass es ihr letzter Schritt war?

A3ldhOafexra


@ Bersteiger:

Ausprobieren und zulassen! Genau!:)^

@ 8.Weltwunder:

Bei mir - oder eher in mir - hat sich im letzten halben Jahr nicht zuletzt durch das Forum und den Austausch hier einiges verändert. Und nein, Sex hatte ich noch nicht, aber dafür letzte Woche 6 Nächte in den Armen (und das bei der Wärme... ;-D) eines wundervollen Mannes... Hab ich genossen ohne Ende und mal (fast gänzlich) ohne Kopf. x:)

S-tef$fxi 83


8. Weltwunder

Der 1. Schritt ist nie der letzte Schritt, das sieht man doch hier.

Es gibt keinen anderen Weg.

AuldYhaferxa


8.Weltwunder

Und wie lange dauert es, bis all diejenigen erkennen, dass ihr erster Schritt ihnen so schwer gefallen ist, dass es ihr letzter Schritt war?

Hmm... also erstens ist es mir nicht wirklich schwer gefallen, zweitens waren es bei mir Schritte und drittens laufe ich immer noch und es wird zunehmend leichter... :-p

Bnerg_site[ige5rz 78


Allein die Mentalität ändern ist nur luftleeres Gerede, damit ändert sich noch nicht die Situation.

:-o >:( Na toll! Schritt 1: Problem erkennen. Schritt 2: Lösungsansätze suchen. Schritt 3: Problem lösen. Was ist denn falsch an dem Ansatz? ??? Deine Äusserung schliesst ja die Möglichkeit jeglichen Lernens aus. Entweder man beherrscht etwas oder man ist ein Versager. Geniale Schwarzweiss-Logik!

Und wie lange dauert es, bis all diejenigen erkennen, dass ihr erster Schritt ihnen so schwer gefallen ist, dass es ihr letzter Schritt war?

Was soll das? ???

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH