Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

K0wak


Hello Mister Cook !

20 Seiten nachlesen ist natürlich unverzichtbar. ;-)

Aber vorher erzähl mal wie es in London war und what about the English girls. :=o

hCe<r'r koxch


naja, da gibts nicht viel zu erzählen. london ist mir wohl ne spur zu gross, ums in so kurzer zeit erfassen zu können. heisst, mich zurechtfinden zu können. nun, das nächste mal wirds besser. jetzt kenn ich soho. ;-)

ja ... sonst ... silvester werd ich nicht mehr in london feiern. ich wär gern in eine kneipe gegangen nach dem jahreswechsel ... aber das wollten rund 350'000 andere auch. plus die, die schon in welchen waren. und die stadt hat die kapazitäten nicht, die leute zu versorgen. was wohl auch besser ist.

aber mit drei blasen pro fuss in london rumstolpern, frieren und durst haben sind zuviele negativ behaftete dinge, um einen tollen abend verleben zu können ;-)

naja ... s war nett da. und wenn ich mal ausserhalb der "saison" geh, bin ich zuversichtlich, dass da das eine oder andere passieren könnte. die engländerinnen sind da sehr aufgeschlossen. (ja, s liegt am alkohol) kollege wurde schon am ersten abend von so einer begrabscht im vorbeigehen.

ich geniess jetzt erstmal wieder die kleine schweiz. ;-)

F[rechmedaWchs


@Der kleine Prinz

Na ja, wenn ich mich mal einklinken darf, ist es bei einem JM eher nicht offensiv. Warum küsst Du ihn nicht auf den Mund?

Weil es, wenn er wirklich nichts von Kuckucksblume wissen will, vielleicht eine ziemlich peinliche Aktion werden könnte? Da würden sich nun wirklich andere Möglichkeiten anbieten. (find ich jedenfalls).

EChemalpiger NutzKer q(#14x9187)


Guten Morgen,

noch einen Kaffee bitte ;-D

Ich finde nicht, dass das eine peinliche Aktion hätte werden können. Schlimmstenfalls wäre es dabei geblieben.

Es wird immer wieder vorkommen, dass jemand mehr vom anderen will als umgekehrt. In der Regel wird das über Signale geklärt, aber wenn die undeutbar, weil widersprüchlich sind?

M*onik}a65


schüchtern

Vielleicht ist das für einen Mann eher verständlich, das er sich so verhält. Ich kann viele Frauen auch nicht verstehen, die (für mein Verständnis) total unlogische Sachen machen

Normalerweise sind Männer diesbezüglich sehr leicht zu deuten. ;-) Wenn nicht, dann kann es daran liegen, dass er selber nicht weiß was er will, also hin- und hergerissen ist, was meistens an nachvollziehbaren Gründen liegt (Beispiel: er ist gebunden).

Widersprüchlichkeit aufgrund mangelnder Erfahrung, Angst vor Nähe, extremer Schüchternheit etc. ist dann eben ein anderes Kapitel.

kWuUckucGksb^lume


schüchtern

Vielleicht ist das für einen Mann eher verständlich, das er sich so verhält. Ich kann viele Frauen auch nicht verstehen, die (für mein Verständnis) total unlogische Sachen machen

da könnte wirklich was dran sein. für ihn ist sein verhalten vielleicht wirklich ausdruck von dem was er fühlt. angenommen er mag mich und angenommen er mag die nähe einer frau, dann würde sein verhalten schon passen.

er zeigt mir, dass er (besonders wenn er ein bißchen was getrunken hat) nichts gegen ein bißchen körperkontakt einzuwenden hat UND er zeigt mir, dass er mich mag - so als freund.

er zeigt mir eben nicht, dass er gerade auf mich steht. deswegen scheint er mir vielleicht auch so als wäre sein mund kilometerweit weg.

MYonik;a6x5


kuckucksblume

er zeigt mir, dass er (besonders wenn er ein bißchen was getrunken hat) nichts gegen ein bißchen körperkontakt einzuwenden hat UND er zeigt mir, dass er mich mag - so als freund.

er zeigt mir eben nicht, dass er gerade auf mich steht.

Ich würde das Verhalten so interpretieren (wieder von mir ausgehend), dass er im Grunde schon wollen würde, weil vielleicht viel für eine Beziehung spräche (gute Freunde etc.), deshalb immer wieder die Annäherung unter Alkoholeinfluss. Aber der Körper macht dann halt doch nicht so mit, sprich, er steht nicht auf dich.

Andererseits, wenn er wirklich als Mensch und Mann Probleme mit Körperkontakt etc. hat, dann treffen diese Schlussfolgerungen womöglich doch nicht zu, aber mir persönlich wäre das viel zu viel Rätselraten, das würde mich total abtörnen. Aber gut, bei dir kann das ja ganz anders sein.

Ich kann dir nur raten, dich ihm einfach eindeutiger zu nähern, um die Sache zu klären. Mehr als einen Korb kannst du dir dabei ja nicht einfangen. Wahrscheinlich.. :-/

FFia~nn


Widersprüchlichkeit aufgrund mangelnder Erfahrung, Angst vor Nähe, extremer Schüchternheit

Ich denke auch, dass es eher in diese Richtung geht. Er fühlt sich angezogen, möchte sich aber gleichzeitig abgrenzen. Bei mir wäre das jedenfalls so. Er hat scheint irgendwie Angst zu haben, dass seine Identität schwindet, wenn er sich zu sehr einlässt. Oder aber, wie du schon weiter oben geschrieben hast, er möchte dich nicht mit seiner Nähe "belasten" aufgrund eines zu grossen Respekts. In diesem Fall hätte er ein typisches JM-Problem: Ein fehlendes Selbstverständnis dafür, dass Frauen auch WOLLEN, nicht nur gewähren.

MXo#nikWa65


Fiann

Was würdest du dir dann wünschen von der Frau, wie sollte sie mit der Situation umgehen? Würde dich ein eventuell klareres Vorgehen ihrerseits in die Defensive drängen oder eher hervorlocken?

FSiaxnn


@ monika

Schwierig zu sagen was ich mir genau wünschen würde...Wenn ich die Frau erst seit kurzem kennen würde, würde ein allzu direktes Vorgehen mich wohl eher in die Defensive drängen. Ich müsste erkennen, dass die Frau ein gewisses Verständnis hat für meine Situation, sonst würde ich mich unter Druck bzw. überfordert fühlen.

Ich war schon mal in einer (mehrmonatigen...) Situation , wo ich auf die Annäherungsversuche einer Frau auch ambivalent reagiert habe, diese jedoch dann wiederum unklar reagierte, als ich einen eindeutigen Schritt auf sie zu machte :-/ Es war, als wollten beide jeweils den Anderen dazu auffordern "sich zu zeigen" und die Verantwortung für das eigene unklare Verhalten auf den anderen abschieben. Klar, dass dann die Liebe schnell einmal auf der Strecke bleibt. Doch ich denke, das ist nicht nur ein JM-Problem, sondern geschieht schnell einmal, wenn die Anziehung gross ist, und die Persönlichkeiten der beiden Beteiligten noch nicht so "gefestigt" sind. :-/

M<oXnikka6>5


Fiann

als wollten beide jeweils den Anderen dazu auffordern "sich zu zeigen" und die Verantwortung für das eigene unklare Verhalten auf den anderen abschieben. Klar, dass dann die Liebe schnell einmal auf der Strecke bleibt.

Das ist der Punkt, vermutlich, die beiden kennen sich ja schon lang.

Nachvollziehen kann ich das aber - also die Reaktion der Frau, die du schilderst - weil bei mir ein sehr ambivalentes Verhalten aufgrund von Unsicherheit einen ziemlich abkühlenden Effekt haben kann. Wobei das bei ihr nicht so gewesen sein muss, sie war vielleicht dann auch einfach nur unsicher, manche Frauen trauen sich nicht eben aus der gleichen Angst sich aufzudrängen. Und das ist einer Frau vermutlich noch unangenehmer.

s[c[hüc8hxtern


@kuckucksblume

da könnte wirklich was dran sein. für ihn ist sein verhalten vielleicht wirklich ausdruck von dem was er fühlt. angenommen er mag mich und angenommen er mag die nähe einer frau, dann würde sein verhalten schon passen.

er zeigt mir, dass er (besonders wenn er ein bißchen was getrunken hat) nichts gegen ein bißchen körperkontakt einzuwenden hat UND er zeigt mir, dass er mich mag - so als freund.

er zeigt mir eben nicht, dass er gerade auf mich steht. deswegen scheint er mir vielleicht auch so als wäre sein mund kilometerweit weg.

Das Problem ist (vieleicht nur bei mir) die Unsicherheit, die angst, was falsch zu machen. Das ist wie mit den Tieren, die nachts auf die Strasse laufen, ein Auto sehen (Scheinwerfer) und vor Angst stehenbleiben, und sie deshalb überfahren werden. Auch ist das Problem da, das er sich vielleicht etwas überrannt sieht, quasi alles zu schnell geht

Ich tanze seit ca. 1 Jahr Samstags abends Aushilfe in einem Kurs, wo ich mit einer Frau tanze. Finde sie schon sehr sympatisch, aber irgendwie ist sie ein Buch mit 1000 Siegeln, was ihr Verhalten angeht. Bei anderen Frauen war das relativ gesehen viel einfacher, bei ihr ist das wirklich verdammt schwirig

@Monika65

Normalerweise sind Männer diesbezüglich sehr leicht zu deuten. Wenn nicht, dann kann es daran liegen, dass er selber nicht weiß was er will, also hin- und hergerissen ist, was meistens an nachvollziehbaren Gründen liegt (Beispiel: er ist gebunden).

Ja das stimmt. Aber wenn er gebunden ist, warum geht er dann alleine tanzen ??? Ich kenne Frauen, die gehen alleine tanzen, weil der Freund keine Lust hat, oder es nicht kann, aber ein Mann alleine tanzen gehen, weil die Freundin keine Lust hat, habe ich noch nicht gesehen ;-D

Meon)ika6x5


schüchtern

Ja das stimmt. Aber wenn er gebunden ist, warum geht er dann alleine tanzen Ich kenne Frauen, die gehen alleine tanzen, weil der Freund keine Lust hat, oder es nicht kann, aber ein Mann alleine tanzen gehen, weil die Freundin keine Lust hat, habe ich noch nicht gesehen

Tanzen? Davon bin ich jetzt gar nicht ausgegangen. Man kann doch sonstwo einen (gebundenen) Mann kennenlernen und es knistert. Ambivalentes Verhalten unter diesen Umständen ist dann leicht nachvollziehbar.

kMuckuCcksbl9ume


Ein fehlendes Selbstverständnis dafür, dass Frauen auch WOLLEN, nicht nur gewähren.

(fiann)

bin doch eh schon so aufdringlich :-/ ???

hab eher angst, dass ich zu viel mache.

einmal gestern, da saß ich auf der couch und er war so einen schritt vor mir. ich lag eher so halb auf der couch - also so schräg angelehnt. ich nahm seine hand und zog ihn zu mir, mit so einer art "setz dich zu mir - geste" er setzte sich hin und sagte im gleichen moment "kuckulinchen" also einen art kosenamen.

???

doch er hat fast nie begonnen mir irgendwas :-/

k.uck*uck(sb0lumxe


schüchtern

diese samstagabendfrau, kann sie gut tanzen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH