Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

Meonihka6x5


Aber ein beruflich erfolgreicher Mann hat doch schon mal einen guten Stand bei einer Frau, sagen wir mal, so als Grundgerüst.

h=e\rr koxch


das weiss frau ja nicht, ausser, man geht damit hausieren ... und leute, die sich durch den job definieren, mag ich persönlich nicht so doll.

M3o.ni|ka65


das weiss frau ja nicht, ausser, man geht damit hausieren...

Das klingt jetzt gleich so negativ. Angeben damit meine ich ja auch nicht, aber ich wiederum mags auch nicht, wenn ein Mann seine Leistung unter den Scheffel stellt. Wenn er was kann, dann möchte ich es auch erfahren und sehen, möchte wissen, was er gerne macht, wie er dahin gekommen ist etc. Denn es macht doch viel von ihm aus.

J&ulien-M*atte&o


Aber ein beruflich erfolgreicher Mann hat doch schon mal einen guten Stand bei einer Frau, sagen wir mal, so als Grundgerüst.

Von meinem beruflichen Auftreten her mache ich erst mal Eindruck bei Frauen.

Leider bröckelt dieses Grundgerüst wieder, wenn meine private Introvertiertheit zu Tage tritt.

h^err> Mkoxch


klar, im gespräch verheimliche ich das natürlich nicht. aber zum gespräch kommts ja erst gar nicht ...

Mlo(n9ika6x5


Leider bröckelt dieses Grundgerüst wieder, wenn meine private Introvertiertheit zu Tage tritt.

Du meinst, es liegt an dieser Spannung? Diesem Gegensatz? Was genau meinst du mit Introvertiertheit.

M!onigka6x5


herr koch

Manchmal doch schon, oder?

h1err^ kxoch


mit fremden frauen kaum. da ists auch schon länger her. monate. jahre.

M+onwikax65


Naja, direkt mit fremden Männer rede ich jetzt auch nicht so oft, es sei denn, es ergibt sich durch die Situation. Meistens läuft es so, dass man sich irgendwie kennenlernt, über Freunde, Beruf, Freizeit, Internet oder Zufall und dann redet man..und ist sich ja dadurch nicht mehr total fremd.

hLer0r kocxh


heb sehr wenige leute kennen gelernt in letzter zeit.

Mkornika6x5


Ich auch, insofern versteh ich das schon.

hJerBr koxch


hab auch nicht das bedürfnis, ständig neue leute kennen zu lernen. bekanntschaften sollte man pflegen wollen. und ich bin gern auch mal allein. ich geh gern mit wem weg, keine frage ... aber wenn ich dann weggeh, nur damit ich auch mit dem und dem mal wieder was gemacht hab ... das ist nicht richtig, find ich.

wenn ich allein weggeh und mit jemandem ein paar stunden plauder - so geschehen letzten freitag -, dann lern ich die person ja nicht zwingend kennen, sondern verbring nur etwas zeit ... und wir sehen uns danach wohl nie wieder.

M?onika&65


Beim allein Wegggehen haben es Männer wieder etwas leichter, Frauen allerdings - wenn sie sich dazu durchringen - haben es dann leichter, jemanden aufzureißen, wenn sie es durchaus darauf anlegen. Aber gut.. wie gesagt, frau muss sich ziemlich dazu überwinden, ich bin jedenfalls nicht so der Typ dafür. Hab ich schon gemacht, aber das war irgendwie eine Ausnahmephase..

hre]rr ko:ch


ich hab ja zeit, wenn ich allein weggeh, die leute etwas zu beobachten ... und ich versteh, warum frauen da gewisse mühe haben.

ich werd in ruhe gelassen in bars. bin da, trink, rauch, starr die luft löchrig.

aber frauen werden oft angequatscht ...

M,onibka6x5


Ja und selbst wenn nicht, irgendwie komm ich mir komisch vor, so auf der Hut.. Es kommt auch darauf an, wo ich bin, es gibt natürlich Lokale, wo ich dieses Problem überhaupt nicht habe.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH