Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

h}errq koxch


kwak

s geht ...

der wissenschaftliche teil, meinetwegen. die kulturgeschichtliche entstehung des kusses und so; wenn der wissenschaftler gefragt wird, warum der mensch küsst und eine historische abhandlung folgt ...

aber wenn leute auf der strasse gefragt werden, dann tönts von jung und alt nur "weils einfach schön ist". mhm. das denk ich mir auch.

Z)ot4telbZapexr


aber wenn leute auf der strasse gefragt werden, dann tönts von jung und alt nur "weils einfach schön ist".

Ja und? Wenn es im Prinzip nicht mehr zu sagen gibt, zumindest auf dieser Erklärungsebene?

Kann man das nicht einfach mal stehenlassen, genießen und das Hinterfragen vergessen? ???

Oder würde Dir "Es wird durch den Speichelaustausch unterbewussst eine olfaktive und gustative Analyse vorgenommen, die die Fertilisationswahrscheinlichkeit bei einer Zellkernverschmelzung beurteilt. Bei "negativer" Beurteilung wird ein energieraubender und der Fortpflanzung nicht dienlicher Koitus vermieden werden." in irgendeiner Art und Weise besser gefallen? :-/

Was für Antworten erhoffst Du denn? ???

h'errA zkocxh


nö, die antwort hinterfrage ich keineswegs ;-)

ich hinterfrage mich, warum ich sowas trotzdem schau, auch wenn ich weiss, dass ich das nicht noch zusätzlich hören will.

KTwak


Zottelbaer

:)^ :-D

Danke, endlich mal wieder etwas worüber ich kurz lachen kann. *:)

K)wak


Eben entdeckt

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualitaet/293150/]]

Wenn SB erlaubt ist könnten manche hier wie ich auch sehr reich werden oder schon sein. :-/

J?uzlite?n-Maxtteo


38 Mio. Franken könnt' ich gut gebrauchen. Vielleicht hätte ich dann trotz meines Mankos gute Chancen bei den Frauen. :-/

hle?rr Ikocxh


immer her damit.

KRwaxk


Wenn ich einmal reich wär, wär ich bald kein JM mehr. ;-D

So eine Geldspritze könnte ich auch gut gebrauchen. Aber wer sich diese Frage ausgedachte hat hatte sicher keine Ahnung von der Existenz von JM über 20 Jahren. :-/

SMund!a0nce"76


jungs, wenn ihr mal entdeckt habt wie schön sex ist und wieviel spaß das macht, dann würdet ihr es euch auch überlegen darauf zu verzichten bzw. NICHT darauf zu verzichten ;-D ;-D ;-D *:)

hoeUrr kozch


ich bin der meinung, verzichten kann man auf alles.

hätte mir früher jemand gesagt, ich solle auf schokolade verzichten, ich hätte ihn ausgelacht. dabei gehts sehr gut.

gut. ich vergleich jetzt schokolade nicht mit sex. auch wenns sicher gewisse parallelen hat ;-)

KFwaxk


Nach 10 Jahren unfreiwilligem Verzicht reicht es mir langsam. {:( Aber so bald wird sich an dieser Situation wohl nichts ändern. :-(

BKerg[steigerx 78


Wow

Erst schreiben wir uns die Finger wund um das Geheimnis Frau zu lüften, und dann diskutieren wir über Sexverzicht? :-o

wenn der wissenschaftler gefragt wird, warum der mensch küsst und eine historische abhandlung folgt ...

Wissenschaft schafft eben Wissen. Es steht nirgends geschrieben, dass es auch jemand interessieren muss :-p

J9ulien/-Maxtteo


Auf meinem Weg, mein JM-Dasein zu beenden und endlich zu leben, habe ich mich wieder mal festgefahren.

Es kommt mir vor, als stünde ich mit meinem halb im Moor versunkenen Wagen neben der Autobahn, wo das Leben der anderen mit Tempo 180 vorbeirast. Die nächste Autobahnauffahrt ist allerdings noch mehrere Kilometer entfernt.

Das Problem ist: Ich weiss nicht, ob ich diese ramponierte, verdreckte Kiste aus dem Sumpf rauskriege und wenn ja, ob sie das Tempo auf der Autobahn überhaupt noch mithalten kann ohne gerammt und erneut in den Straßengraben geschoben zu werden.

Mein Manko und meine anerzogene Schüchternheit haben mein Leben kaputt gemacht. Ich glaube, dass ich den Ansprüchen der Frauen gar nicht mehr gewachsen bin. Andere Männer haben mir viel zu viel Erfahrung und auch Selbstbewusstsein voraus. Gehe ich mit Freunden aus, bin ich scheinbar der einzige, der nicht von Frauen angeschaut wird und dem es nicht gelingt, Kontakt aufzubauen. Falls Frauen erfahren, dass ich noch JM bin, bin ich sowieso nur noch eine Witzfigur.

Nein, für die Autobahn bin ich nicht gemacht. Ich schaffe das definitiv nicht mehr. Wenn ich den Wagen wieder flott kriege, dann suche ich mir abseits der Landstraße ein ruhiges, idyllisches Plätzchen mit schöner Aussicht, um erst mal zu mir selbst zu finden. Erst danach sehe ich weiter, welche Chancen auf eine Partnerin ich überhaupt noch habe.

Eine Freundin zu haben, die mich liebt und die für mich da ist, die ihre Sorgen und Freuden mit mir teilt: Im Grunde kann ich mir sowas überhaupt nicht vorstellen. Warum sollte eine Frau sowas für mich tun? Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich glaube nicht mehr daran. Das Leben der Frauen erscheint mir auch viel zu kostbar als es mit mir teilen zu müssen. Den anderen überlegenen Männern, die mehr zurückgeben können als ich, gönne ich hingegen die Liebe der Frauen sehr. Sie haben sie sich durch ihr Verhalten verdient.

Ich für meinen Teil muss erst mal lernen, mich selbst zu lieben oder wenn das nicht mehr gelingt, mich wenigstens zu hassen. Alles ist besser als der jetzige teilnahmslose Zustand des Dahindämmerns.

lziebeZslottchxen


Julien-Matteo

Ich lese hier immer wieder mal still mit, hab aber nie mitgeschrieben. Aber... jetzt muss ich mich äussern, dass kann ich nicht unkommentiert lassen. Gemessen an der Uhrzeit, zu dem Dein Beitrag verfasst war könnte ich mir vorstellen, dass Du mit Freunden weggegangen bist und nach Deiner Heimkehr Dir die Frust von der Seele geschrieben hast... dann ist auch alles dementsprechend düster, man ist überzeugt alles ist beschissen und wird es auch immer so bleiben. Das aber

Andere Männer haben mir viel zu viel Erfahrung und auch Selbstbewusstsein voraus. Gehe ich mit Freunden aus, bin ich scheinbar der einzige, der nicht von Frauen angeschaut wird und dem es nicht gelingt, Kontakt aufzubauen. Falls Frauen erfahren, dass ich noch JM bin, bin ich sowieso nur noch eine Witzfigur.

mag ein Stück weit stimmen - aber nur ein Stück weit. Klar, andere haben schon vor etlichen Jahren begonnen, Erfahrungen zu sammeln und Du kannst in dem Gebiet nix vorweisen. Ich meine mich aber an andere Beiträge von Dir zu erinnern, wo Du auch Blicke von Frauen, ein nettes Lächeln, erfahren hast... und erst recht im Beruf, da bist Du ein ganz anderer Mensch, da bist Du gewandt und sicher.

Ich hab ganz stark das Gefühl, die Messlatte, die Du Dir anlegst ist absolut unrealistisch. Du drehst Dich ganz stark um das, was Du "zu sein müssen" glaubst, und gepaart mit dem von Dir empfundenen "Manko" lähmt Dich das. Ja, Du kannst mit den Geschwindigkeiten auf der AB nicht mithalten - aber musst Du das? Auf jeden Fall, als "Fahranfänger" vielleicht eher nicht, oder?

Warum sollte eine Frau sowas für mich tun? Sowas habe ich noch nie erlebt. Ich glaube nicht mehr daran. Das Leben der Frauen erscheint mir auch viel zu kostbar als es mit mir teilen zu müssen. Den anderen überlegenen Männern, die mehr zurückgeben können als ich, gönne ich hingegen die Liebe der Frauen sehr. Sie haben sie sich durch ihr Verhalten verdient.

Julien, Du bist ein liebenswerter Mensch, das kommt in jeder von Dir geschriebenen Zeile durch! Aber weder ich noch sonst jemand kann Dich davon überzeugen, dahin musst Du selbst kommen. Rein logisch gesehen kann ich nur sagen, kein Mann ist Dir da überlegen, oder hat "mehr" verdient. Aber andere sind vielleicht bereit, sich auf die Liebe einzulassen, sie zu nehmen... und soweit bist Du noch nicht. Kopf hoch, Du bist auf dem richtigen Weg, mehr oder weniger. Komm zur Ruhe, lerne erstmal Dich selbst anzunehmen und zu mögen... da gibt es viel zu mögen an Dir, dem bin ich sicher!

TKo"rFtolxa


Das Problem ist: Ich weiss nicht, ob ich diese ramponierte, verdreckte Kiste aus dem Sumpf rauskriege und wenn ja, ob sie das Tempo auf der Autobahn überhaupt noch mithalten kann ohne gerammt und erneut in den Straßengraben geschoben zu werden.

Hey, du musst das Tempo der anderen nicht mithalten. Entscheidend ist dein Tempo. Wenn du deine Entwicklung mit der der anderen vergleichst, hast du schon verloren. Du bist du, und daran wird ein Vergleich mit anderen nichts ändern. Also vergiss die anderen und gehe deinen Weg, und akzeptiere deine Vergangenheit, nimm sie an, denn ändern kann man sie eh nicht. Und bevor sie einem zur Last wird, sollte man Frieden mit ihr schließen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH