Jungmann mit 25 Jahren: Meinung von Frauen (Teil 2)

b&innxeu


@ Zottelbaer

Ob dus glaubst oder nicht, ich kenne den kompletten Tread! Ich hab da von anfang an mitgelesen.

Was ich immer wieder komisch finde sind die Wiedersprüche der "Nichtjungmaänner" wenn die versuchen einem nen Ratschlag zu geben? Es ist ja nett von euch, und immer wieder schön zu lesen dass einem jemand helfen will, der einen ja nicht mal kennt!

Aber ich hab oft den eindruck, dass Ihr garned wisst warum ihr bei den Frauen ankommt! Viele hatte mit 15, 16, 17 Ihr Erstes Mal und mir scheint es manchmal so als ob es eben so passiert ist, ohne dass diese Jungs damsl sich all zuviele Gedanken dazu machen mussten. Und auch im späteren leben hör ich dann immer wieder, "es ist hald einfach passiert", als ob es keine Absicht gewesen wäre !! (speziell wenn jemande betrugt)

Ich denke eben dass Ihr es vieleicht selber nicht so genau wisst warum ihr in der hinsicht erfolgreich seit, es ist bei euch wohl eher ein erlernter Ablauf, den Ihr schon seit dem Teenager alter in euch habt und den ich eben leider verpasst hab. (und vieleicht nie mehr aufholen kann)

In den ganzen treads steht immer wieder "du solltest nicht darüber nachdenken (du brauchst keine Hoffnung ... ) Du triffst sicher irgend wann die richtige .... " und dann im nächsten Beitrag "Du musst aktiv werden, von selbst geht das nicht .... " ?

Ich soll also an nichts denken aber für irgend was ganz ohnen Hoffnung und Hintergedanken aktiv werden ???

Vieleicht bin ich ja auch einfach nur zu dumm in verstehe euch nicht! Aber wenn ich das nun mal nach dem 5000 Beitag von euch nicht verstanden habe, dann versteh ichs wohl nie.

Ich find das von Dir beschriebene auch komisch!

"Hoffnung gibt es immer, dafür musst Du an Dir arbeiten!

Und das sage ich nur so, ich meine das! Hart und schwer arbeiten! Himmel, war das schwer für mich, meine Blockaden einzureißen, einmal auf den Grund der Seele und zurück! Ein Horrotrip! Bittere Erkenntnisse und Tränen."

Warum müssen manche leute (du und ich zB) so viel dafür tun um nur mal von einem Mädchen wahrgenommen zu werden!!

Bin ich von grund auf so scheiße auf die weld gekommen dass ich erst mal Dinge lernen muss die normal ein 14 jähriger kann?

ZYotteAlHbaxer


@ binneu:

Zu allererst: Wen sprichst Du in 90% Deines letzten Postings an?

Das klingt, als würdest Du erfahrene "Playboys" ansprechen.

Die findest Du hier aber nicht.

Überall kannst Du in dieser Art und Weise jammern, aber nicht hier!

Das meinste ich mit: "Denkst Du auch mal nach, bevor Du jammerst?"

Deine die Welt ach so ungerecht machenden Frauenhelden findest Du in diesem Thread nicht! Du findest hier nur Jungmänner/-frauen und "Spätberufene". Hin und wieder mal unbreakable und Steffi oder Monika, die aus reinem Interesse mitreden.

Aber diejenigen, die Du in Deinem Posting explizit ansprichst, die sind hier gar nicht!

Aber ich hab oft den eindruck, dass Ihr garned wisst warum ihr bei den Frauen ankommt!

Und das steht auch gar nicht zur Debatte!

Die Frage ist: Warum kommst Du nicht an? ;-)

Und im Moment würde ich sagen: Du vermittelst das Bild von jemandem, der von Anfang an jede Mitschuld an seinem eigenen Dilemma zurückweist, und der es vor allem ablehnt, irgend etwas an sich und seinem Verhalten zu tun und zu ändern.

Jemand der stur, ist, unbeweglich und absolut unflexibel.

Seeeeeeeehr attraktiv - oder? :-/

Ich denke eben dass Ihr es vieleicht selber nicht so genau wisst warum ihr in der hinsicht erfolgreich seit, es ist bei euch wohl eher ein erlernter Ablauf, den Ihr schon seit dem Teenager alter in euch habt und den ich eben leider verpasst hab. (und vieleicht nie mehr aufholen kann)

Was bringt Dich zu der Annahme, Du seiest dümmer als Cironyx, Mr. Jones, ich oder andere, die hier berichtet haben? ???

Warum müssen manche leute (du und ich zB) so viel dafür tun um nur mal von einem Mädchen wahrgenommen zu werden!!

Bin ich von grund auf so scheiße auf die weld gekommen dass ich erst mal Dinge lernen muss die normal ein 14 jähriger kann?

Weil bei unserer Geburt Mars in Konjunktion zum 13. Haus des Stieres stand?

Weil wir eine Schuld aus einem vorherigen Leben abtragen müssen?

Weil uns eine Woodoopriesterin verhext hat?

Weil es immer "statistische Ausreißer" gibt?

Weil wir irgendwann zu Anfang mal eine besonders schmerzhafte Abfuhr eingefahren haben?

Sexueller Mißbrauch?

Was weiß ich!!!

Bei jedem wird es andere Gründe haben, und im Prinzip ist es DIR doch auch völlig wurscht.

Wüsstest Du den Grund, würdest Du nicht daran arbeiten, sondern Du bist nur auf der Suche, nach einem Umstand, dem Du wieder mal alle Schuld zuschieben kannst.

Jammern auf "fachlicherem" Niveau ist Dein Ziel, und dabei werde ich Dir nicht helfen - tut mir leid.

Afld;hafexra


binneu

Also ICH habe nicht den kompletten alten Faden gelesen... Nur die ersten und letzten paar hundert Seiten. ;-D Trotzdem sind mir irgendwie im Gegensatz zu dir eher wenige widersprüchliche Ratschläge oder Aussagen aufgefallen. Ganz im Gegenteil empfand ich die eigentlich alle - unabhängig ob nun von JM/F oder NJM/F gegeben - ziemlich mit einander im Konsens UND sehr hilfreich. (Bis auf wenige Ausnahmen.)

Mir drängt sich - wie einigen anderen hier - leider auch der Eindruck auf, dass die größte Blockade, die du hast, deine eigene Wahrnehmung des Problems ist.

Vieleicht bin ich ja auch einfach nur zu dumm in verstehe euch nicht! Aber wenn ich das nun mal nach dem 5000 Beitag von euch nicht verstanden habe, dann versteh ichs wohl nie

Ob du nun nicht verstehen kannst oder nicht willst - tja, dass musst du für dich selbst entscheiden.

Aber ohne das wird es keine Veränderung für dich geben. Und auch hier wirst du keine Zauberfee mit drei freien Wünschen finden... Aber genau das forderst du. Denk mal drüber nach.

Ich denke eben dass Ihr es vieleicht selber nicht so genau wisst warum ihr in der hinsicht erfolgreich seit, es ist bei euch wohl eher ein erlernter Ablauf, den Ihr schon seit dem Teenager alter in euch habt und den ich eben leider verpasst hab. (und vieleicht nie mehr aufholen kann)

Also ich weiß nur, was ich bei mir geändert habe: Meinen "Intimitäts-Blockade-Panzer" kritisch beäugt, für nicht gut befunden, geknackt und mal reingesehen. Oha. Das, was drin war, ans Licht gezerrt und erstaunt betrachtet: unnötige Ängste. Guck an. Hmmm... die hab ich dann gepackt, auf dem Kompost entsorgt und dort welken sie vor sich hin und geben wundervollen Dünger für all die bunten Blümchen, die mein Leben dort wachsen lassen will. ;-)

T]or@tolxa


Meinen "Intimitäts-Blockade-Panzer" kritisch beäugt, für nicht gut befunden, geknackt und mal reingesehen. Oha. Das, was drin war, ans Licht gezerrt und erstaunt betrachtet: unnötige Ängste. Guck an. Hmmm... die hab ich dann gepackt, auf dem Kompost entsorgt und dort welken sie vor sich hin und geben wundervollen Dünger für all die bunten Blümchen, die mein Leben dort wachsen lassen will.

DAS stell ich mir gerade bildlich vor. ;-D

A@ldhaxfera


Hey Torti...

*:)...dat Panzer"chen" gab ´ne superschicke Pflanzschale ab... :-p

Tcortolxa


Aber wieso will dein Leben all die bunten Blümchen auf dem Kompost wachsen lassen? ??? Und wie welken Ängste? ??? Und wie ich mir vorstelle, wie du in den Panzer reingesehen hast und die Ängste dort heraus gezerrt hast, will ich jetzt lieber nicht beschreiben. Das wäre dann doch ein wenig eklig. ;-D

A ldh^afuexra


Ganz einfach: Weil ICH Blümchen mag, Blümchen Kompost mögen; Kompost für mich satte, reiche dunkle Erde ist und Ängste schlicht welken und vergehen, wie alles, was keine Sonne oder genauere Betrachtung mag!

So und hier ist gleich mal eines für dich: @:)

Afldha$fmexra


Boa... wir sind wieder böse OT...

... und auch noch gut gelaunt... Oh weh... Das geht ja gar nicht!;-D

txam


So,

ich muss sagen, Köln ist toll :-)

Leute kennen zu lernen ist hier sooooo einfach. Ein Mädel meldet sich zwar nicht mehr :-( Aber dafür gehe ich heute abend mit der nächsten nen Kölsch trinken :-)

Cwoppxer


binneu

Aber ich hab oft den eindruck, dass Ihr garned wisst warum ihr bei den Frauen ankommt! Viele hatte mit 15, 16, 17 Ihr Erstes Mal und mir scheint es manchmal so als ob es eben so passiert ist, ohne dass diese Jungs damsl sich all zuviele Gedanken dazu machen mussten. Und auch im späteren leben hör ich dann immer wieder, "es ist hald einfach passiert",

"Einfach so passieren lassen" wird nicht helfen, wenn man sich jammernderweise irgendwo versteckt. Da wird wohl nix passieren.

Das gilt für die Momente, in denen viele von uns blockieren. Und dann muß man vor allem auch Eigeninitiative zulassen und darf sich vor nichts sperren, ob es nun von einem selbst oder vom Gegenüber kommt. Wenns richtig läuft, passiert manches dann "einfach so".

Warum müssen manche leute (du und ich zB) so viel dafür tun um nur mal von einem Mädchen wahrgenommen zu werden!!

Ein Ansatz wäre, aufzuhören, auf die Aufmerksamkeit von einem Mädchen zu warten. Das bringt nichts. Außerdem wird man oft genug auch in der Hinsicht wahrgenommen, merkt es nur nicht oder weiß nicht, etwas draus zu machen. Davon darf ein gutes Selbstwertgefühl einfach nicht abhängen.

Du bist niedergeschlagen, machst keinen guten Eindruck auf deine Mitmenschen, das zieht dich wiederum nochmehr runter, undsoweiter.... so kanns ja nicht gehen.

Bin ich von grund auf so scheiße auf die weld gekommen dass ich erst mal Dinge lernen muss die normal ein 14 jähriger kann?

Ich würd ja sagen, du kannst das, machst es nur nicht. Wie alle von uns. Jeder hat da ein Problem mit sich, was ihm/ihr ganz natürliche Dinge so schwer erscheinen läßt. Wenn das Problem weg ist, gehen diese Dinge wie von allein.

Und das Problem muß jeder für sich erkennen und daran arbeiten...

g,ebo(rgBenhOeit


@ tortola und betsy, zottelbaer u.a.

Ich sehe das einfach so, dass bei einigen die Batterie einfach leer ist, so ein Fall dürfte binneu sein.

nur weil leute wie tortola und betsy das glück hatten, in diesem forum aufeinander zu treffen, heißt das nicht dass sie tüchtiger waren. Es gibt hier einen männerüberschuß, d.h. allein aufgrund dieser diskrepanz können nicht alle männer hier eine frau kennenlernen, auch wenn sie sich so bemühen wie tortola (hat eben doch mit glück zu tun).

mühe kann sich lohnen, muß aber nicht. ich erinnere mich dass betsy einmal gesagt hat, sie hielte es für keine gute idee wenn männliche abs und weibliche abs zusammenkämen, weil dann beide keine erfahrung hätten. nun hat sie wohl einen. andere, die am anfang sogar offener waren, haben niemanden kennengelernt. die schuld an der ausgebranntheit den personen selber in die schuhe zu schieben ist quatsch.

es gibt einige die machen 20 sprachkurse und da ist noch immer keine dabei, und andere kommen mit der nachbarin zusammen. letzere können leicht sagen, dass sich erstere zusammenreißen sollen. Es ist verdammt schwer, wenn man mal depressiv ist und im sexualverhalten nicht dem mainstream entspricht, und keine familie und wenig bekannte hat, die einen unterstützen, und das heißt nicht automatisch, dass man dann faul, uninteressant, häßlich, zynisch oder sonstwas ist. viele haben keine chance im bekanntenkreis oder im berufsleben (es gibt berufe wo sich nur frauen oder nur männer befinden) jemanden kennenzulernen. Und schüchtern hat total recht mit den miesen arbeits- und ausbildungszeiten. Ich kenne Leute im Schichtdienst und bei Abendjobs, die sind oft jahrelang allein, solche Abendausbildungen und Jobs zerstören wirklich das Privatleben.

Und ein bißchen selbstzentriert wirken einige Protagonisten schon, wenn einer einfach verschwindet, wie Windmann oder dieser 19jährige, der kürzlich mal vorbeigeschaut hat, wird einfach nicht gefragt wie es dem jetzt geht.

Wäre halt besser gewesen, wenn alle hier näher zusammen wohnen würden, und ein Treffen aller Verfasser möglich gewesen wäre.

Aber was solls.

Dass jeder seines Glückes Schmied ist, ist jedenfalls Quatsch.

Chancen hat jeder mal ausgelassen, die die in einer glücklichen Beziehung leben, in einer unglücklichen genauso wie die die allein sind und nicht die Kraft zum Weitersuchen haben.

Wer die Kraft hat, wird weitersuchen, wer sie nicht hat, wird resignieren.

CQop@poexr


übrigens....

Warum müssen manche leute (du und ich zB) so viel dafür tun um nur mal von einem Mädchen wahrgenommen zu werden!!

Irgendwie entspricht das auch nicht der Rollenverteilung.

Männer sind aufmerksam, Frauen bekommen Aufmerksamkeit. Und die Männer, auf die die Frauen aufmerksam werden, tun auch was dafür, erwarten das aber nicht einfach nur.

@geborgenheit

Sicher haben manche Glück gehabt, andere wiederum von vornherein bessere Chancen... aber eines verbindet: Sie haben ihre Möglichkeiten genutzt. Und das schaffen wir irgendwie nicht. Unabhängig von Aussehen und Charakter, das wird auch variieren.

Ich gebe in meinen Beiträgen meine Erfahrung und Entwicklung der letzten Jahre und Monate wieder. Und ich finde, da hat sich was getan. Hat zwar immer noch nicht geklappt, aber ich fühl mich wesentlich besser. Und SEHE Chancen.... kein Grund mehr zu jammern. Bin noch nicht ganz bereit, aber so gut wie.

Schon interessant, daß ich jetzt als Gründe das nenne, was ich vor nem Jahr wie gesagt auch für simple Durchhalteparolen gehalten hab. So falsch kanns also nicht sein.

Thortsola


geborgenheit

Ich habe auch nie behauptet, dass mit einer Änderung der eigenen inneren Einstellung automatisch eine Beziehung daher kommt. Aber es ist notwendig, damit das eigene Leben lebenswerter für einen selbst wird; damit man auch die kleinen Dinge des Lebens genießen kann und nicht ewig nur das negative sieht oder das positive zur Selbstverständlichkeit degradiert.

Ich hatte gestern geschrieben, dass mein Leben erst mit 30 so richtig begonnen hatte. Zottelbaer hatte gefragt inwiefern, und auch wenn seine Frage in eine andere Richtung geht :-p so muss ich antworten: generell. Vielleicht nicht erst mit 30, sondern evtl. auch schon mit 29, 28 oder 27. Halt zu einem Zeitpunkt, wo ich angefangen habe, an meiner Einstellung zu arbeiten. Ich kann mich da noch an eine Gegebenheit erinnern zu einer Zeit, wo ich bereits angefangen hatte. Es ging da um meine Diplomarbeit, für die ich mir sehr hohe Ziele gesetzt hatte: ich wollte mind. eine 1,3 bekommen, damit ich mein Studium noch mit "sehr gut" abschließen konnte. Irgendwann nach Abgabe bekam ich von meinem Betreuer dann einen Anruf, und er teilte mir mit, dass die Diplomarbeit halt eine 1,3 geworden wäre. Meine Freude dauerte keine 5 Sekunden an, da hatte ich mich innerlich schon darüber geärgert, dass es schon wieder keine 1,0 geworden war. Da stand ich nun, war über meine Gedanken wirklich sehr erschrocken und dachte nur, so kann es nicht weiter gehen. Ich hatte ein sehr hohes Ziel, für das mich sehr viele am liebsten wohl getötet hätten, hab es auch bravorös erreicht und war immer noch nicht zufrieden? Hallo? Ja, ich war jmd, der keine Probleme mit guten Noten hatte, aber das war für mich eine Selbstverständlichkeit; ich konnte lange Zeit daran nichts positives erkennen.

Und darum geht es in erster Linie: sich seiner Stärken bewusst werden, ein selbstbestimmtes und selbstbewusstes Leben zu führen, die positiven Seiten des Lebens zu sehen und sich von den negativen nicht beherrschen zu lassen. Das führt dann automatisch zu einer besseren Ausstrahlung, auch wenn das noch lange nicht heißt, dass einem dann die Partner nur so zufliegen werden. Im Gegenteil: eine bessere Ausstrahlung ist noch lange kein Garant dafür, jmd zu finden. Aber eine veränderte Einstellung macht einfach das Leben einfacher und lebenswerter. Und ja, Depri-Phasen dürfen da auch durchaus vorkommen, nur dürfen sie einen nicht länger beherrschen.

Und wenn die Batterien leer sind, muss man was dafür tun - ich hatte mir im April den Harfen-Spielkurs gegönnt und für den Herbst noch eine Wellness-Woche eingeplant. Einfach um MIR etwas gutes zu tun und die Batterien wieder zu füllen. Oder diverse Konzerte / Festivals eingeplant. DAS sind die Quellen, aus denen ich meine Energie beziehe.

Wenn du schreibst, es gibt Leute, die machen 20 Sprachkurse und haben dort immer noch keinen Partner gefunden, würde ich als erstes fragen, warum diese Leute diese Sprachkurse machen. Um neue Leute kennen zu lernen? Ganz falscher Ansatz!!! Eine Freundin hatte mir auch öfter mal geraten, in einen Verein einzutreten, um neue Leute kennen zu lernen. Aber das kann nur der falsche Weg sein; ich trete einem Verein bei, weil ich Spaß an der Sache habe, alles andere ergibt sich dann von selbst oder eben auch nicht. Wenn jetzt also jemand 20 Sprachkurse macht und seine Batterien hinterher leer sind, weil er immer noch niemanden kennen gelernt hat, dann liegt das daran, dass er mit ganz falschen Erwartungen dort hingegangen ist. Denn ich mache in erster Linie einen Sprachkurs, um eine Sprache zu lernen. Oder einen Tanzkurs, um Tanzen zu lernen. Wenn ich dabei jmd. kennen lerne, schön. Wenn nicht, ist das auch kein Weltuntergang. Ja, ich weiß, das schreibt sich jetzt so einfach, aber für mich war das ein langer, schmerzvoller Weg, bis ich das endlich mal begriffen hatte.

Ja, du hattest ganz am Anfang deiner Zeit hier im Forum schon mal ein Thread-Treffen vorgeschlagen. Aber ich glaube nach wie vor, dass so etwas keine gute Idee ist. Viele schreiben hier nur, weil es anonym ist, niemand den anderen persönlich kennt. Aber was wäre, wenn man einem dann doch persönlich gegenüber steht? Jemandem, der die innersten Zweifel und intimsten Details der anderen Teilnehmer kennt? Genau diese Besorgnis ist letztens erst wieder in einem Thread geäußert worden, wo es darum ging, ein Med1-Forums-Grill-Treffen in Hamburg zu organisieren. Hier schreibt man, weil einen niemand kennt. Und ich würde meine Hand ins Feuer dafür legen zu behaupten, dass die meisten auch aus dieser Anonymität nicht heraus wollen.

Schön. Ich mag da eine rühmliche Ausnahme sein. Ich habe aber auch keine Probleme (mehr), über meine Situation im realen Leben zu sprechen, wenn ich danach gefragt werde. Gerade weil ich auch da den Mut gefunden habe, über Monate hinweg zu ein, zwei Leuten genügend Vertrauen aufzubauen und diesen Menschen immer wieder ein wenig mehr über mich erzählt habe. Und siehe da: die Welt ist nicht untergegangen, als sie es erfahren hatten.

War es Glück, dass ich Betsy hier im Forum über den Weg gelaufen bin? Oder habe ich mein Schicksal einfach nur selbst in die Hand genommen, als ich mich das erste Mal mit ihr getroffen hatte? Ich musste halt zu einer Schulung 250 km entfernt, und mein Weg hatte mich an Betsy vorbei geführt. Warum also nicht einfach mal treffen, wenn ich eh schon in der Gegend bin? Und hey, so halte ich das mit diversen Leuten, wenn ich mal auf Geschäftsreise bin. Warum sich nicht einfach mal mit weniger bekannten oder gar unbekannten Leuten aus dem Internet treffen? Ohne jede Erwartung oder gar Hoffnungen da hinein zu legen, sondern einfach aus Neugier an der anderen Person. Wenn sich eine Bekanntschaft daraus entwickelt - schön. Wenn man die Person nach dem Abend nie wieder sieht - schade, aber halt nicht zu ändern. Das geht aber nur, wenn man dazu die richtige Einstellung hat. Wenn man mit irgendwelchen Erwartungen zu so einem Treffen geht, hat man automatisch schon verloren.

h*err -koch


natürlich sollte man offen sein. aber der wunsch ist auch hier vater des gedanken ... tatsächlich ists dann wohl unausweichlich, dass man sich vorstellt, was denn sein könnte, wenn und falls ... und schon steht man mit einem bein in einer erwartung drin. für "uns" ists mit "zunehmendem alter" (nicht physisch, sondern psychisch) wohl immer schwieriger, ohne erwartungen an so ein "date" zu gehen ... der gedanke, "JETZT ists soweit" wird dauerpräsent sein. jedenfalls wars bei mir so, als ich mein kaffeedate hatte. "warum will die scharfe braut mit mir kaffee trinken gehn, wo wir uns doch kaum kennen ...?" das war mein gedanke. der alles dominierende. und daraus erwuchs eine erwartung. an mich, den abend, an sie. die natürlich nicht erfüllt wurde. im nachhinein ist klar, so kanns nur in die hose gehn. es war ein schöner abend mit einem netten gespräch mit einem tollen menschen. das weiss ich jetzt. aber damals war ich auf der fahrt zum bahnhof nur darauf fixiert, dass sie nen freund hat unds halt wieder einmal nicht DAS date war.

du hast natürlich absolut recht, dass man sich den druck durch eine bestimmte erwartungshaltung niemals aufbauen darf vor einem date, sondern schritt für schritt vorwärts gehen und sich überraschen lassen soll.

kann man aber kaum beeinflussen, denk ich. jedenfalls, was meine erfahrung sagt. das ist unterbewusst.

TAortoxla


@ schüchtern

Schon mal überlegt, ein SciFi-Dinner oder einen Phantastik-Stammtisch in deiner Nähe zu suchen? B5 ist zwar schon länger vorbei ;-) aber es wird mit Sicherheit auch in deiner Nähe ein paar Gleichgesinnte geben. *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH