» »

Wie werde ich ein "Arschloch", warum funkt es bei mir nicht?

j[aboroxsa


pocahontas, es geht hier, glaube ich, nicht darum, wie man eine Beziehung zu einer frau eingeht, sondern wie Timmin was davon hat, wenn frau einfach nur mal Bock auf Sex hat - was es ja angeblich auch bei Frauen geben soll :-p

Daß Ihr immer gleich mit Liebe und Verlieben ankommen müßt... ;-) Wer hat denn davon geredet? "Für Männer ist später für Liebe immer noch Zeit - für Sex nicht unbedingt"

T5eq<uila Suxnrise


Vielleicht ist aber auch jemand mit einem gewissen Einfühlungsvermögen einfach der bessere Liebhaber??

Weil einer der nur auf seinen eigenen Höhepunkt fixiert ist - wenn das guter Sex sein soll weiß ichs auch nicht.

Cram)inho


Spielt das etwa eine Rolle?

j,aborposa


Timmin: außerdem kommt der Softie nicht an. (Viele) Frauen wollen zwar einen einfühlsamen Mann, der offen seine Gefühle zeigt, aber keinen, der tatsächlich offen seine Gefühle zeigt wie z.B. auch Angst usw. Das ist zwar dämlich, bekloppt, inkonsequent und nicht realistisch, ist aber so. Mann soll also sensibel sein, aber unverletzlich. Auch das ist beknackt, ein kompletter Widerspruch in sich und völliger Quatsch, aber (viele)Frauen wünschen sich sowas. Lüg also, was das Zeug hält ;-D, (die meisten) Frauen wollen das so. (Viele) Frauen wollen keine Ehrlichkeit, das ist Show und eine Lüge.

jmaboroxsa


TQ

natürlich ist er der bessere Liebhaber, nur kommen deshalb die schlechten zum Zuge :-)

Wenn Ihr wüßtet, was Ihr alles verpaßt :-D, aber Ihr seid selber schuld...

C<ami!nxho


lol thats life ;-D

CaamiYnho


;-D so viel Sarkasmus in einem Thread

Sktim=py


Timmin: außerdem kommt der Softie nicht an. (Viele) Frauen wollen zwar einen einfühlsamen Mann, der offen seine Gefühle zeigt, aber keinen, der tatsächlich offen seine Gefühle zeigt wie z.B. auch Angst usw. Das ist zwar dämlich, bekloppt, inkonsequent und nicht realistisch, ist aber so. Mann soll also sensibel sein, aber unverletzlich. Auch das ist beknackt, ein kompletter Widerspruch in sich und völliger Quatsch, aber (viele) Frauen wünschen sich sowas. Lüg also, was das Zeug hält , (die meisten) Frauen wollen das so. (Viele) Frauen wollen keine Ehrlichkeit, das ist Show und eine Lüge.

Ich würde mir nicht so viele Gedanken darüber machen, welchen Typ Frauen gut finden. Es bringt nichts, nur der Scheinerfolge wegen unehrlich zu sein, oder Archloch, Macho, oder Softie werden zu wollen. Wie wäre es mal damit den eigenen Typ weiterzuentwickeln und man selbst zu bleiben?

DLad1eSwarxn


Wie wäre es mal damit den eigenen Typ weiterzuentwickeln und man selbst zu bleiben?

Das klingt ja alles ganz toll. Trotzdem hat man(n) ja immernoch so seine Bedürfnisse. Und wenn die nicht erfüllt werden ist das schon sehr ärgerlich ^^. Und um Zufriedenheit und Selbstbewusstsein aufzubauen sind so ein paar "sexuelle Erfolge" eh unanbdingbar. Ein Ego, dass sich völlig unabhängig von äußeren Einflüssen stabilisiert ist nicht nur unrealistisch, es scheint mir auch nicht ganz gesund zu sein. Denn letztendlich definiert sich ein Mensch nunmal auch stark durch die Reaktionen, die ihm von seiner Umwelt entgegen gebracht werden.

CDami]nho


Jungs, lernt erst mal einen eigenständigen Charakter zu haben und nicht immer dem "Idealbild" der anderen nachzuahmen, nur weil ihr gerade was cool findet. In zehn Jahren findet ihr andere Sachen cool.

S}tiDmpxy


@Dadeswarn

Was Du sagst ist völlig richtig; Der Meinung bin ich auch.

Wenn jemand mehr "sexuelle Erfolge" zum Ziel hat und dies aber nichts wird, kann/muß er sicher was tun und sein bisheriges Verhalten und seine Art in Frage stellen.

Mir gings früher wie folgt:

Meine Kumpels sind fast alle Metaller, so mit langen Haaren, Nietengürtel und allem was dazugehört. Ich war lange der einzige ohne Freundin und dachte ich müßte jetzt auch so sein, wie die anderen Kumpels. Der Erfolg war eher mäßig, da es nicht zu meinem Typ paßte. Wenn ich heute zurückdenke frage ich mich wie ich überhaupt auf solche Mädels abfahren konnte und auf die Idee kam diese als meine Zielgruppe auszuwählen.

Der Ansatz sich zu ändern, wenn man erkannt hat, daß es so nicht zum Erfolg führt ist schon richtig. Nur meine ich eben, daß man keine Rolle spielen sollte und sich nicht verkleiden sollte, wie an Fasching. Die ganzen Softies hier werden auch keine rumkriegen wenn sie den Macho spielen. Das Potential mehr aus sich zu machen und eine Frau abzukriegen hat, aber jeder, auch nette Softies.

I[ce Avge


Es gibt...

...einen passendem Spruch zu dem Thema:

"Frauen lieben die Weichen - und betrügen sie mit den Harten!"

Einfach mal drüber nachdenken!! Da ist was Wahres dran... Hab selbst schon mehrfach die Erfahrung gemacht! Gehöre selbst "leider" eher zu den Weichen...

HZermxit


"Frauen lieben die Weichen - und betrügen sie mit den Harten!"

So ist es. :)^

MlaYcxho


Wir wissen es langsam... :-o %-|

j"abroroxsa


na, bei der IG Metall gibt es doch sicher auch ein paar nette Mädels! ;-D "Brüder, hört die Signale, auf zum letzten Gefecht..."

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH