» »

Wie werde ich ein "Arschloch", warum funkt es bei mir nicht?

Vhitalxboy


zum ausgangsthema nochmal

ich bezweifle doch stark, daß es "funkt", wenn man zum "arschloch wird.

mir sind männer aus meinem umfeld bekannt, die sind weder besonders intelligent, noch besonders hübsch und verhalten sich auch nicht wie ein "a-loch", ja machen eigentlich schon fast einen langweiligen eindruck. und trotzdem klappt es mit den frauen. das sind gar nicht mal die, die immer groß das alphamännchen raushängen lassen, aber dennoch ist alles in butter. woran das liegt, kann ich nicht sagen. vllt gibt es ja wirklich ein "bei-frauen-ankomm-gen". :-D

KKitsuxne


Also, ich bin bisher nur an Einen geraten, den ich als "Arschloch" bezeichnen würde: und das war genau einerl, der sich auch beklagt hat: "alle Frauen meinen immer, ich wäre nett, gutaussehend, charmant, aber irgendwie will mich trotzdem keine, nur als Kumpel"-konnte ich gar nicht nachvollziehen, denn er war nett, unglaublich gutaussehend und auch sehr symphatisch-also eigentlich nicht grade offensichtlich Arschloch.

Leider musste ich dann nach einiger Zeit feststellen, dass er mich emotional gar nicht san sich ranliess, und es ihm auch scheissegal war, ob er meine oder die Gefühle andere verletzt-er war rücksichtslos, gleichgültig, absolut nicht konfliktfähig.

Mein erster Freund wäre eher so der "Arschloch-Typ" gewesen-Sehr selbstbewusst, konnte auch richtig Frauen sammeln, war meist von einer begeistert und hat dann ein paar Nächte (mit ihr) darüber geschlafen und gut war´s. Mich hat er mit seiner Selbstsicherheit und seiner Intelligenz (Hochbegabteninternat) sofort in den Bann geschlagen. Und obwohl dieser Mann nicht im geringsten ernsthaft beziehungsfähig ist, und mir übelsten Seelenschmerz zugefügt hat, würde ich ihn nicht als Arschloch bezeichnen-denn er hat mir, trotz aller Fehler, immer irgendwie (wenn auch subtil) gezeigt, dass ich im was bedeute, dass er mich achtet und respektiert, ich ihm wichtig bin.

Meine letzte (und auch die laufende) Beziehu, in denen ich beide male recht gut fahre, sind aus freundschaften entstanden-mit Männern, die mich auf den ersten Blick sexuell gar nicht reizten, und die nicht"offensichtlich faszinierendes" an sich hatten-und so hatr es eben gedauert, bios ich sie als person kannte und schätzte, und letztlich mich verliebt habe

und ich würde sagen, dass ist das, was den Erfogl der "Arschloch-Typen" ausmacht-dass sie Ausstrahlung und Selbstbewusstein haben, das gewisse etwas, das einer Frau

sofort ins Auge springt, sie fasziniert und einen für sie Attraktiv macht.

aber zu solch einer Ausstrahlung gehört Selbsticherheit, Witz, Charme und auch ein gewisses "Von-sich-selbst-überzeugt-sein"

das hat nicht jeder (auch, wenn es sich ein Stück weit trainieren lässt)

lya=ma8}2


@ vitalboy

"Bei individualistischen Systemen spielt die physische Kondition eines Individuums die wichtigste Rolle. Hier fällt auf, dass jüngere Weibchen, im Gegensatz zu älteren Weichen, meist ranghöher situiert sind (Paul, 2001). In den verschiedenen Gruppen werden die Weibchen, bis auf wenige Ausnahmen, von den Männchen dominiert. Entweder sind die Männchen grundsätzlich über Weibchen dominant oder besetzen zumindest die höchsten Ränge. Bis auf wenige Ausnahme ist der Sexualdimorphismus stark ausgeprägt: Männchen sind tendenziell größer und kräftiger als Weibchen. Mit "Alpha-Weibchen" ist deshalb meist nur dasjenige gemeint, das die höchste Position der Hierarchie der Weibchen einer Gruppe besetzt.

Stellen wir die Hierarchiesysteme von Männchen und Weibchen einander gegenüber, stellt sich folgendes heraus: Das Rangsystem der Männchen ist individualistisch ausgeprägt. Dabei sichert es vor allem den Zugang zu Geschlechtspartnerinnen und Nahrung. Das Alpha-Männchen, also das ranghöchste männliche Individuum, wechselt nach durchschnittlich zwei Jahren."

[[http://scholar.google.com/url?sa=U&q=http://www-public.tu-bs.de:8080/~y0016651/dasSozialverhaltenderPrimaten-Ausarbeitung.doc]]

dadurch dass man stets seine stellung im rudel wahren muss, muss man aggressiv, egoistisch usw. sein. anders kann man sich nicht behaupten...

mir sind männer aus meinem umfeld bekannt, die sind weder besonders intelligent, noch besonders hübsch und verhalten sich auch nicht wie ein "a-loch", ja machen eigentlich schon fast einen langweiligen eindruck. und trotzdem klappt es mit den frauen.

a) was sind das für frauen? das ist ne rein subjektive einstellung...vielleicht würden die sonst keinen abbekommen.. ;-)

b) es gibt milliarden von frauen unterschiedlicher ansichten und geschmäcker...es gibt normalerweise immer ein passendes weibchen...wenn man halt bestimmte ansprüche hat, dann muss man eben länger suchen, als die männer mit geringeren ansprüchen...denen reicht halt eine, die ganz gut aussieht, aber sonst nix auf die reihe bekommt.

wenn man dort, wo man sich gerade befindet und man dort keine frau findet, sollte man sich überlegen woanders neue leute kennenzulernen... damit meine ich nicht die disco...und vor allem...NICHT SUCHEN! das ist wie ein schweinestempel auf dem Kopf so à la "fick mich"...nix gut

klappt schon noch!!

:)^

l$aEm}a82


mir sind männer aus meinem umfeld bekannt, die sind weder besonders intelligent, noch besonders hübsch und verhalten sich auch nicht wie ein "a-loch", ja machen eigentlich schon fast einen langweiligen eindruck. und trotzdem klappt es mit den frauen.

SORRY...das gehört zitiert!!

VCijta*lboxy


@ lama82:

danke! :-D

bei den männern, von denen ich erzählt habe, haben sich schon andere frauen gewundert - "was die wohl an ihm findet" und so. diese einschätzungen sind nicht nur auf meinem mist gewachsen. diese männer haben halt irgendwie ein (intuitiv) geschicktes händchen für frauen. z.b. haben sie sich vllt nicht auf die stirn geschrieben "suche frau". was ist daran eigentlich so schlimm? was schreckt frauen dabei ab?

nee, das mit den ansprüchen kann ich nicht bestätigen - jedenfalls bei mir ist es so, daß ich entweder gar keine krieg oder gleich ne richtig gute. hab das schon probiert mit dem ansprüche runterschrauben und außerdem würd ich nicht sagen, daß die bei mir zu groß sind.

die frauen machen es einem aber auch ziemlich schwer. ich kann überhaupt nicht einschätzen, bei welcher frau ich chancen hätte und bei welcher nicht. einfach weil keine signale von der weiblichen seite kommen.

Vzijta)lb.oxy


und dem AL-typen,

der es gar nicht groß nötig hätte, weil eh erfolg da ist, machen es die frauen leicht. ist doch scheisse sowas. ;-D

KUitsRune


naja, weil es auch für frauen manchmal schwer ist, einzuschätzen: "Passt das, oder passt das nicht"!

ich würd auch den wenigsten männetrn "von Start weg" ne Chance einräumen, dafür müsste der schon was haben, dass mich schon im Erstkontakt so richtig begeistert-ansonsten: abwarten, kennenlernen und eben mal sehen.

was an "ich brauch jetzt dringend ne Frau" so schlimm ist?

diese Dringlichkeit, die Verzweiflung-erstens "was ist an dem kerl faul, dass er keine abkriegt", zweitens "Null Selbstbewusstsein, null Ausstrahlung", drittens "Ich will doch keinen Mann , der nur was mit mir anfängt, weil er dringend notgeil ist, und was zu Ficken braucht, ich will einen Mann, der sich für mich interessiert, und nicht einfach für irgend eine Frau"

das wären mal die Punkte, von denen ich mir vorstellen könnte, dass die eine Frau an sowas stören

T oc


Huhu ^^!

...Ich habe jetzt zwar nur den ersten Beitrag gelesen... aber ich sage dazu nur -> Ich glaube jede Frau hat andere "Geschmäcker" was das Thema Liebe angeht ;-)!

lxa2m9a8x2


ja aber was ist dann das problem, wenn du ne richtig gute frau bekommst? hast du mit ihr ne richtige beziheung und sie sägt dich dann einfach, oder warum?

im grunde kannst du dich dann nicht beschweren.

wenn sie jedoch nach einiger zeit abspringt, und das passiert dir jedes mal, dann solltest du an deiner wirkung arbeiten.

du hast ja geschrieben, dass du ein extravaganter typ bist...insofern muss ich dann doch sagen, dass du genau herausfinden solltest, was das mädel wirklich gestört hat und dann versuchen daraus zu lernen.

das mach ich auch, denn ich hatte auch schon mehrere beziehungen und wollte immer was richtiges..hab aber die hoffnung nie aufgegeben.

mittlerweile hoffe ich, dass ich den richtigen gefunden habe..von seiner seite ist das so...ich bin immer ein zweifler, so dass es noch so gut sein kann und ich werde immer zweifeln...ich schieb sowas immer beiseite...bin das gewöhnt...aber das is ein anderes thema...

jedenfalls hab ich immer an mir gearbeitet, weil es immer was zu tun gibt...

und du weisst ja, dass für dich hübsche frauen auch mit zusammen sein wollen...insofern bist du kein nerd, der noch nie ne freundin hatte. du kommst schon an! deswegen keinen stress, schauen dass man an sich arbeitet und dann passt es irgendwann auch.

haben sie sich vllt nicht auf die stirn geschrieben "suche frau". was ist daran eigentlich so schlimm? was schreckt frauen dabei ab?

das is ne intuitive sache...ich war letztens weg und da kam ein typ an, der zwar ne freundin hatte, aber total offensiv gleich zum thema kann...: "du hast doch auch bedürfnisse, oder?" was ist das denn für ein spruch... ???

ich denke, dass man das als frau fast riecht, wenn männer suchen.

vielleicht bin ich halt ne frau, die nicht auf alpha-männchen-getue steht. ein alpha-männchen, dass sich unbedingt in den nächsten 5 minuten paaren will...das ist zu aufdringlich und das merkt die frau.

bis denn

lama

VUitWalxboy


Kitsune

naja, weil es auch für frauen manchmal schwer ist, einzuschätzen: "Passt das, oder passt das nicht"!

ich würd auch den wenigsten männetrn "von Start weg" ne Chance einräumen, dafür müsste der schon was haben, dass mich schon im Erstkontakt so richtig begeistert-ansonsten: abwarten, kennenlernen und eben mal sehen.

ich kann voll nachvollziehen, daß diese "kennenlernphase" notwendig ist - aber selbst im verlauf dieser fallen oft keine eindeutigen worte von frauen. ich mag daran nicht dieses gefühl des "warmgehalten werdens". auch sind frauen oft so launisch, einmal sind sie voll nett zu mir, und ich denk mir fast "mit der könnts was werden" ein andermal dann wieder voll unterkühlt und abweisend.

außerdem: wenn ich vom start weg nicht mal den hauch einer chance erkenne, bemühe ich mich auch nicht, die frau zu "erobern".

ich gefall mir nämlich nicht in dieser rolle, daß die frauen mich in der hand haben, also daß es "göttliche" wesen sind, von denen ich hoffen muß, daß sie sich meiner erbarmen. eine frau ist keinen deut mehr wert als ein mann. ich bin kein frauenfeind, aber ich möchte mich nicht von frauen "deklassifizieren" lassen. ich möchte mich selbstbewußt mit meiner rolle als mann identifizieren können.

was an "ich brauch jetzt dringend ne Frau" so schlimm ist?

diese Dringlichkeit, die Verzweiflung-erstens "was ist an dem kerl faul, dass er keine abkriegt", zweitens "Null Selbstbewusstsein, null Ausstrahlung", drittens "Ich will doch keinen Mann, der nur was mit mir anfängt, weil er dringend notgeil ist, und was zu Ficken braucht, ich will einen Mann, der sich für mich interessiert, und nicht einfach für irgend eine Frau"

das wären mal die Punkte, von denen ich mir vorstellen könnte, dass die eine Frau an sowas stören

aber wieso soll der mann, nur weil er "auf der suche" ist gleich automatisch diese (negativen) eigenschaften haben? das wäre mal meine erste frage. das ist das gleiche wie: nur weil er sich wie ein AL aufführt, ist er gleich selbstbewußt/selbstsicher etc.

ich mag dieses "überstrahlen der wahrnehmung" nicht, also daß aufgrund einer gewissen eigenschaft. bzw. eines gewissen verhaltens gleich bestimmte assoziationen aufkommen, die unter umständen gar nicht stimmen müssen. das ist das gleiche, wie wenn du alleine z.b. in die kneipe kommst und die anderen denken "niemand will was mit ihm zu tun haben, warum sollte ich?"

dieser effekt ist in der psychologie als "halo-effekt" bekannt und ist ein meiner meinung nach oft unterschätzter faktor, was das zwischenmenschliche verhalten angeht. [[http://de.wikipedia.org/wiki/Halo-Effekt]]

leider kann man nichts daran ändern - außer die eigenschaft, die das "überstrahlen" auslöst, zu verändern bzw. zu beseitigen. das würde in dem fall zu bedeuten, das "suche frau" zu eliminieren.

RAAG$Mx3


was an "ich brauch jetzt dringend ne Frau" so schlimm ist?

diese Dringlichkeit, die Verzweiflung-erstens "was ist an dem kerl faul, dass er keine abkriegt", zweitens "Null Selbstbewusstsein, null Ausstrahlung", drittens "Ich will doch keinen Mann, der nur was mit mir anfängt, weil er dringend notgeil ist, und was zu Ficken braucht, ich will einen Mann, der sich für mich interessiert, und nicht einfach für irgend eine Frau"

Das Problem is nur, dass ne Frau nicht wie ein Geschwür is mit dem man geboren wird und auch wieder stirbt. Jeder Mann ist somit immer im Suchen-Satadium, wenn er gerade keine hat und wenn er eine hat, dann ist er ja ohnehin nicht zu haben was ja bedeuten würde dass Frauen immer nur Männer abbekommen die sie eigentlich nicht wollen, weil sie ja 'auf der Suche sind'. Anscheinend beschränkt sich die Kunst beim Suchen darauf, so geschickt wie möglich zu verdecken, dass man sucht... geht vielleicht über irgendwelche Ziele im Leben: "Hey ich will dasunddas machen und dortundda hin und ne Frau wird mich nicht aufhalten, Frauen haben keine Priorität."

Vielleicht ist es das, vielleicht will sich die Frau einfach selbst in der Prioritätenordnung eines begehrten Mannes nach ganz oben kämpfen statt von vornherein dort platziert zu werden...

Naja, scheiß Gemäcker immer aber kommt nix bei raus. Ich für mich muss sagen dass es besser klappt, je weniger Beachtung man Frauen schenkt und das ist gewiss nicht nur aus der Luft gegriffen. *:)

V}itawlbxoy


lama82

ja aber was ist dann das problem, wenn du ne richtig gute frau bekommst? hast du mit ihr ne richtige beziheung und sie sägt dich dann einfach, oder warum?

mich stört daran, daß es keine einsatz- ergebnis rechnung gibt. es ist nicht so, daß ich durch weniger einsatz eine nicht so schöne kriege und durch mehr eine hübschere.

und schau: wenn ich darauf erpicht wäre, wirklich die 100% "richtige" zu bekommen, würde ich wahrscheinlich alt und grau werden, aber sie noch nicht gefunden haben. es geht ja bei mir viel mehr darum, überhaupt mal wieder eine zu kriegen (ist jetzt 1,5 jahre her die trennung)

lMamax82


@ vitalboy...

das mit dem warmhalten und wegstoßen:

ich hab das bei meinem jetzigen freund auch gemacht...jedoch hab ich das nicht aus prinzip oder boshaftigkeit gemacht.

ich wusste nicht, was ich am anfang von ihm halten sollte...er hat sich als geheimnisvoll dargestellt und hat manchmal sowas gebracht: das erzähl ich aber ein andern mal, wenn wir uns mehr kennen."

frauen sind unglaublich mißtrauisch am anfang...sie sind ja auch schwächer und wollen sich halt nicht gleich reinstürzen...außer es ist ein one-night-stand.

frauen (männer machen das auch) wollen einfach wissen, auf was sie sich einlassen und loten das ganze erstml aus...das wirkt dann als distanzeirt und kalt.

V>italbRoy


RAGM3

Das Problem is nur, dass ne Frau nicht wie ein Geschwür is mit dem man geboren wird und auch wieder stirbt. Jeder Mann ist somit immer im Suchen-Satadium, wenn er gerade keine hat und wenn er eine hat, dann ist er ja ohnehin nicht zu haben was ja bedeuten würde dass Frauen immer nur Männer abbekommen die sie eigentlich nicht wollen, weil sie ja 'auf der Suche sind'. Anscheinend beschränkt sich die Kunst beim Suchen darauf, so geschickt wie möglich zu verdecken, dass man sucht... geht vielleicht über irgendwelche Ziele im Leben: "Hey ich will dasunddas machen und dortundda hin und ne Frau wird mich nicht aufhalten, Frauen haben keine Priorität."

geschickt ausgedrückt mit dem geschwür ;-D

klar, es hat immer was mit überdecken oder gar heucheln zu tun, wenn man als single so rüberkommen will, als suche man nicht. so geschickt wie möglich. man sollte versuchen, frauen, sex und den ganzen kram aus seinem hirn zu streichen. daß das schwer ist, ist ja sicher nachvollziehbar.

ich stell mir grad so ein zynisches grinsen vor: "nee, ich brauch ja überhaupt keine frau, ich habs nicht nötig, wozu auch...." ;-D

und ich kann es bestätigen: es hat noch nie bei einer frau geklappt, von der ich von vornherein etwas wollte.

lTama8x2


@ vitalboy...

wobei ich sagen muss, dass mein erster exfreund beim ersten telefongespräch sogar sagte: ich würd ja jede nehmen...

das war nicht sehr schön, wenn man sowas hört...

jedoch wollte ich zu dem zeitpunkt selbst nur nen freund, weil ich noch keinen hatte...war schon 19 damals.

gleiches sucht gleiches..

in der jetzigen zeit wäre mir das zu heftig gewesen und ich hätte ihn wahrscheinlich abgeöehnt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH