» »

Wie werde ich ein "Arschloch", warum funkt es bei mir nicht?

SWtimpxy


@Reflektor Falke:

Also, ich habe keine Angst vor den Frauen (eher im Gegenteil), aber sie sagen dann auch immer nur, wie nett ich bin und bla bla bla, aber für eine Beziehung klappt es nicht. Oder sie will mich als Freund behalten. Halt das übliche

Warscheinlich bist Du so nett als wärst Du ihr Freund. Hörst zu, bist hilfsbereit, nett usw.. Wenn Sie Dich ankackt, macht Dir das auch nichts, dann rufst Du eben morgen wieder an und hoffst, daß es besser wird? Liege ich richtig mit meiner Einschätzung?

lOama8x2


glaubt in dem sinn, was ihr glauben wollt und jammert weiter vor euch hin...frauen sind so scheisse und zwiespältig und biegen sich nen traummann, der sie ansprechen muss und irgendwie nicht nett und verständnisvoll sein soll.

kann man es sich so einfach machen? wenn man erklärungsmodelle finden will, dann ist das nur der einfache weg...

die beziehungsgeschichte und das suchen ist nicht so einfach zu erklären...

eine enorm hohe anzahl von meinungen, ansichten, erziehungsaspekten lassen uns zu einem individuellen wesen wachsen.

wenn zwei von diesen komplexen wesen aufeinandertreffen, kommt es zwangsläufig zu reibungspunkten und zu problemen und auch zu stimmigkeiten...

je nachdem wieviele stimmigkeiten aufeinandertreffen, kommt es zum großen finale...hierbei muss sich weder der eine noch der andere irgendwie verstellen...die natur hat das schon irgendwie eingerichtet, dass die meisten auch den passenden menschen finden...

und merke: wir werden fast nie jemanden finden, der zu 100% zu einem passt...das ist eine illusion und jeder weiss das --- auch die frauen!!

wichtig ist: schätze dich realistisch selbst ein, was zu dir passt und suche auf dieser grundlage...!!

lg

lama

P}residYepnxt2009


sie sind auch selbst aktiv...

Die wenigsten....

ljamax82


@ president

hast du schon alle frauen durch? ;-)

HverFmixt


dass die meisten auch den passenden menschen finden...

Dass ich nicht lache.... ;-D :-D :-) :)*

8&thRworCldywXonder


Gibts für dieses Thema auch ein abschließendes Fazit?

Hiermxit


Welches denn?

l{amax82


kein wirkliches...die partnersuche ist kein planbares ding

H5erJmit


Ich kann schon planen.., ohne Frau.... :)^

lDaYma8l2


:)^ ja odder so...

is aber auch unbefriedigend...wie des machst, isses scheisse, oder? ;-D

I4GSM x20 m


Frauen sind tatsächlich weniger aktiv, die meisten lassen sich ansprechen. Aber das ist auch OK so, denn : Wenn eine Frau einen Mann sieht der sie zwar anguckt, jedoch nicht anspricht dann weiß die Frau das er interessiert ist, aber er kommt für sie eh nicht in Frage weil er sich nicht traut. Who dares wins. Es ist eine reine Filterfunktion (Oft unterbewußt). Je hübscher die Frau, desto extremer wird es. Wenn eine Frau an einem Abend 100 mal angesprochen wird, dann entwickelt sie eine Routine um die ganzen Looser (nagut, ganz so schlecht können sie nicht sein, immerhin haben die sich getraut) abzublocken. Wenn Frauen aktiv werden, dann hat man sich (auch meisst unterbewußt) auf andere Weise bei Ihr qualifiziert indem man z.b. das alpha-auftreten (Körpersprache, Verhaltensweisen, etc.) verinnerlicht hat. Weitere Faktoren wie soziales Umfeld (Männer in Gesellschaft schöner Frauen werden für andere Frauen automatisch interessant), Pheromone etc. sind dabei auch wichtig. Wie ihr lesen könnt habe ich nichts über Aussehen geschrieben. Richtig, Aussehen ist nur sekundär, wird zwar oft (heuchlerisch) bestätigt, ist bei der Partnersuche aber tatsächlich so. Ausser bei extremen Fällen (Fettleibigkeit, entstelltes Gesicht,...) hat das Aussehen kaum Auswirkungen. Auch wenn Frauen nach bestimmten optischen Merkmalen suchen, kann sich fast jeder mit der richtigen Verhaltensweise qualifizieren.

Ist aber keine Aufforderung es sich unnötig schwer zu machen, ein gepflegtes Äusseres hilft immer ein wenig, und kommt mit dem Alpha-Verhalten einfach authentischer rüber, wobei es hier auch Kontroversen gibt.

Die in Laufe dieses Threads so oft zitierten "Arschlöcher" gibt es in diesem Zusammenhang eigentlich nicht, ich würde es so formulieren : Es gibt Alphas, Betas, Gammas, .... bis zum Omega. Da es zum Alpha-Status gehört sich zu nehmen was man will (beobachtet die Affen, ich meine das ernst) wird es in unserer heute "zivilisierten", weichen Gesellschaft eben als unsozial Empfunden. Es gehören noch folgende "Tugenden" dazu : Mut, Selbstbewußtsein, aufrechte Körperhaltung, allgemein positive Laune und die Fähigkeit dies aufs soziale Umfeld zu übertragen, soziales Feedback - ein alpha hat viele freunde die gern in seiner nähe sind. All dies gilt auch für Frauen von vermeintlich "hohem Niveau" ohne Arschgeweih und Tanzstangen-IQ, nur muss man hier nen Gang höher schalten. Es ist alles Anpassungssache weil keine Frau gleich ist. Auch eine niveauvolle Frau will einen starken Partner, sowohl innerlich als auch nach aussen hin.

Längere Beziehungen funktionieren wunderbar, denn anders als oft vermutet muss der Mann sich "bemühen" die Frau bei sich zu halten. Wobei der Trick darin besteht sich so wenig Mühe wie möglich zu geben, damit die Frau einem hinterherennt. Das klingt jetzt vielleicht fies, aber gebt es zu @Frauen : Andersherum würde das nie lange klappen. Männer die für ihre Freundin alles tun, ihr hinterherennen -telefonieren -sms'en (was ich richtig schwach finde) gemischt mit einer Portion Eifersucht ist das die hölle für selbstbewußte Frauen. Psychische Wracks die das ertragen, oder versuchen die Sitation zu ändern/schönzureden würden mich nicht interessieren. Über weitere Einzelheiten zur Beziehungsführung gebe ich an dieser Stelle keine Auskunft da es am Thema vorbeigeht.

HXerxmit


is aber auch unbefriedigend

Eigentlich nicht.

lYama8x2


Längere Beziehungen funktionieren wunderbar, denn anders als oft vermutet muss der Mann sich "bemühen" die Frau bei sich zu halten. Wobei der Trick darin besteht sich so wenig Mühe wie möglich zu geben, damit die Frau einem hinterherennt. Das klingt jetzt vielleicht fies, aber gebt es zu @Frauen : Andersherum würde das nie lange klappen. Männer die für ihre Freundin alles tun, ihr hinterherennen -telefonieren -sms'en (was ich richtig schwach finde) gemischt mit einer Portion Eifersucht ist das die hölle für selbstbewußte Frauen. Psychische Wracks die das ertragen, oder versuchen die Sitation zu ändern/schönzureden würden mich nicht interessieren. Über weitere Einzelheiten zur Beziehungsführung gebe ich an dieser Stelle keine Auskunft da es am Thema vorbeigeht.

also ich hatte das in meiner letzten beziehung am ende...da bin ich ihm hinterhergerannt und es war die hölle...

da komme ich wieder zu amfang und kann nur sagen...subtil am mädel dranbleiben...

-[Unsc%huldsenn&gel-


Dieses Gejammer! Das Anbandeln und Flirten ist ein Spiel mit entsprechenden Regeln, die man(n) lernen muß! Das ist natürlich unlogisch und von mir aus auch teilweise ungerecht, aber es ist so!

Die meisten Jungs haben so einen Schiß mal einen Korb zu bekommen und dann bleiben sie lieber passiv und jammern über das ungerechte Wesen des Weibes. Ich habe schon mit einigen sehr hübschen Mädels geklönt, die darüber klagen, daß sich kaum einer traut sie anzusprechen!

Dann kriegt man eben mal einen Korb, na und? Das ist meistens nicht mal persönlich gemeint, wie sollte es auch? Sie kennt Euch doch auch gar nicht! Es ist ein Spiel...

Ihr erwartet eine sexuell attraktive Frau und habt auch Eure Vorstellungen, wie sie denn so sein sollte. Das gleiche gilt eben auch umgekehrt, nur mit einer anderen Bedürfnisstruktur, die etwas subtiler ist.

Ein Arschloch muß man deswegen nicht sein, aber mutig und gelassen....

Was ich nicht so schön finde und da geht meine Kritik auch ganz klar an die Mädels, ist, daß man praktisch eine Frau unter 30 als Partnerin vergessen kann, nicht alle, ist klar, aber tendenziell schon. Außer gut ficken ist ansonsten nicht viel los, untreu, egozentrisch, kindisch, Party, Party, Party...Also mit ernsthaften Absichten eine gute und geile Freundin zu finden und auch behalten zu wollen, ist nicht einfacher geworden...

Insofern haben die Arschöcher unter sich schon Hochkunjunktur ;-D

K1ellxe


Das Anbandeln und Flirten ist ein Spiel mit entsprechenden Regeln, die man (n) lernen muß!

Zum Glück bin ich nicht so oberflächlich...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH