» »

Wie werde ich ein "Arschloch", warum funkt es bei mir nicht?

CnaminYho


Korrigiere

und ein arschloch will keiner der älter als ~18 ist.

und ein arschloch will keiner der älter als ~48 ist.

HSarryC Angxel


Prominente "Arschlöcher"

Wie siehts denn aus mit prominenten Arschlöchern (Begriff bei mir: positiv belegt mit Augenzwinkern):

Flavio Briatore: Vögelt weltbekannte Models, serviert sie dann ab (Heidi Klum mit Kind an Weichei Seal weitergereicht, weil Flavio keinen Kinderwagen schieben will) Sehr geil! Er ist ein alter Sack, der kacke aussieht, aber er ist ein Alpha-Männchen mit Style! Eine Art "Ideal-Arschloch".

Oder Gérard Depardieu, alt, fett und hässlich, aber erfolgreich und witzig. Immer mit 25jährigen Mietzen unterwegs! Top!

Alles richtig gemacht!

Fallen Euch noch mehr ein?

m:ea cMulpSa


was hat das mit arschlochtyp zu tun, wenn der gerard depardieu junge dinger abschleppt? er ist berühmt und hat geld, ist auch nicht hässlich nur weil er dir nicht gefällt. aber arschloch? kennst ihn denn persönlich? :-o

und ein arschloch will keiner der älter als ~48 ist.

ich will echt nicht wissen, von was für leuten du umgeben bist, dass du sowas echt glaubst... sind alle netten und anständigen leute in deinem umfeld solo oder mit 50-60jährigen liiert? das fänd ich dann schon heftig... *gespannt ist*

CmamiNnho


So ist die Welt und die lässt sich nunmal nicht so zurechtreden wie man es als Frau gerne hätte.

m#ear cuxlpa


keiner deiner kumpels hat also eine freundin in deinem alter? du hattest auch nie eine? :°_

H1arr7y xAngel


@ mea culpa

Nein, ich kenne ihn nicht und das "Arschloch" bezieht sich auf den Typ, den wir hier beschreiben, nicht auf ein "einfaches Arschloch". Ich finde den Gerard eher ziemlich cool!

mmeZa c\ulxpa


und inwiefern ist er ein arschlochtyp? nur weil er älter is? :-o

iSr6ongri ffon


warum sollte ich beziehungen eingehen, mit typen, denen ich nicht ausreichend für eine langfristige beziehung vertrauen würde?

weil:

1. frauen grundsätzlich nicht wissen, was sie wollen!

2. frauen nicht nur ihren hormonen, sondern auch ihren emotionen unterworfen sind (frauen sind also doppelt im arsch). darum wissen sie auch nie im voraus, wem sie vertrauen können oder wer für eine längerfristige beziehung in frage käme. sie sind abhängig von dem, was ihr urinstinkt ihnen sagt, und das ist nun mal: "paare dich mit dem bestmöglichen alpha fort, den du kriegen kannst". da muss man auch gar nicht viel drüber diskutieren und die frauen brauchen das auch nicht abstreiten. das ist biologisch genauso erwiesen, wie das der mann eben anfängt zu sabbern, wenn er einen geilen arsch oder ein paar schenkel sieht.

das sind einfach fakten. lustig ist nur, dass die männer sie meistens zugeben, bzw. wenn sie sie verneinen, werden sie ausgelacht. von männern wird erwartet, dass sie diesem verhalten entsprechen: sie sind triebgesteuert, willenlos und mutieren zu sabbernden zombies, wenn eine heiße schnecke in ihrem kopf einen schalter umlegt. die frau dagegen ist rational, kann unter allen umständen klar denken und würde sich niemals von so etwas "primitivem" wie trieb aus der bahn werfen lassen. also: frau = besser als mann, weil nicht triebgesteuert.

das dumme daran ist nur, dass die meisten männer von dieser feministischen scheiße bereits so viel gehört haben, dass sie diesen mist auch noch glauben!

, mit dem ich schon keine beziehung will, will ich bestimmt auch nicht fürn rest meines lebens.

wie gesagt, du bist ne frau ;-D. ach ne, jahrgang 85. mit deinen gerade mal 21 jährchen bist du wohl eher noch ein girlie. du willst wissen, was du willst? das wissen gestandene frauen nicht, da weißt du es garantiert auch nicht. aber danke für den versuch ;-D

myea c1uZlxpa


wie gesagt, du bist ne frau . ach ne, jahrgang 85. mit deinen gerade mal 21 jährchen bist du wohl eher noch ein girlie.

ach, nun kommt das berüchtigte 'ich bin älter als du, ergo sag ich mal du bist zu jung um da mitzureden'? find ich doch recht schwach...

aber hey, ich weiß was ich will und es passt leider auch sonst nicht in deine schublade. aber es würde mich interessieren, wieso du davon ausgehst, dass das alphamännchen automatisch ein arschlochtyp sein muss.

und natürlich, wir sind machtlos gegenüber unsren trieben, sind ihnen hilflos ausgeliefert. männer pflanzen sich mit möglichst vielen weibchen fort, monogamie ist ihnen ein fremdwort. frauen stürzen sich dagegen alle aufs alphamännchen, der rest bekommt nie eine ab. entspricht natürlich voll unsrem alltag :-/

T<ourxist


aber es würde mich interessieren, wieso du davon ausgehst, dass das alphamännchen automatisch ein arschlochtyp sein muss.

och komm; also gerade das ist in dem angesprochenen Model doch wirklich nahe liegend:

alphamännchen bekommt die meisten weibchen.

-> also arschloch - aus sicht der männchen

alphamännchen ist am wenigsten bindungsfähig (hat’s ja am wenigsten nötig; nä)

-> also arschloch - aus sicht der weibchen

BdlauMer Sqamxt


irongriffon

den satz würd ich so unterschreiben (gut, den rest auch...)

1. frauen grundsätzlich nicht wissen, was sie wollen!

die frage nach dem warum, stellt man(n) sich am besten nicht mehr, ist einfach so...

ist bei meiner freundin genauso, aber verstehen uns trotzdem gut

;-)

gruß

euer blauer samt

dGer Ovom Mxars


Wie werde ich ein "Arschloch" /warum funkt es bei mir nicht

Jeder will so sein wie ich ;-D

B#laub]luxt


@timmin

Ich kann gut nachvollziehen, wie Du zu solchen Einstellungen kommst. Und manche Frauen (aber bitte nicht "die Frauen") zeigen bei der Vorliebe für die genannten A....Typen auch keinen besonderen Charakter.

Es ist wohl so, dass häufig die Männer interessanter sind, die in ihrem Verhalten etwas Geheimnisvolles und auch mal Widersprüchliches oder eben auch mal A...mäßiges haben. Also Ecken und Kanten - manchmal auch wenig sympathische Kanten.

So wie Du Dich beschreibst, bist Du eher auf Sympathie, auf freundschaftliches, nettes, gewinnendes Verhalten aus. Dadurch mögen "die Frauen" Dich - aber Du bist dadurch auch berechenbarer und weniger "geheimnisumwittert".

Suche also nicht nur bei "den Frauen" die Schuld - und versuche nicht, aus Frust ein A.... zu werden. Damit würdest Du Deinen Charakter verbiegen, und es würde auch unecht wirken. Bleibe authentisch - es gibt bestimmt Frauen, die Deine Eigenschaften nicht nur als Freund schätzen werden. Vielleicht nicht in Masse, aber Du musst genau schauen. Viel Glück. :)^

B{lamckfIixne


Ich denke das kommt der Wahrheit sehr nahe. Frauen wollen keine Männer die Ihnen Nachlaufen sondern Männer die etwas Geheimnisvoll sind. Einen den Sie quasi im "Sack" haben ist für die meisten viel zu Langweilig. Der wird nur kurz "gesichert" und in der Zwischenzeit wird weiter umgeschaut bis was besseres da ist.

War früher auch zu "Nett" immer alles gemacht u.s.w seitdem ich mir das "abgewöhnt" habe läuft das viel besser. Frauen sind auch keine besseren Männer. Sie sind wie wir nur eben anders :-)

icrongrifxfon


aber es würde mich interessieren, wieso du davon ausgehst, dass das alphamännchen automatisch ein arschlochtyp sein muss.

dann erkläre ich es dir:

alphas haben die angewohnheit, das rudel anzuführen, sprich, sie sind der boss. zum boss wird man aber nicht einfach so, man muss schon etwas dafür tun, dass man auf der hierarchieleiter ganz nach oben kommt.

was glaubst du denn, wie der alpha das in den meisten fällen geschafft hat? indem er denjenigem über ihm freundlich gefragt hat, ob er denn bitte nicht seine sprosse räumen und ihm platz machen könnte? sicherlich nicht! er hat ihn wohl eher am hosenbein gepackt und ihn nach unten geworfen. klingt hart, aber so sieht es aus, wenn du ein alpha sein willst. du musst bereit dazu sein, anderen wehzutun und eben auch mal "über leichen zu gehen" und ein gewisses "nach-mir-die-sintflut"-denken an den tag legen.

wenn er dann ganz oben ist, wird er gefeiert und bejubelt, nur was sollen die anderen machen bzw. denken, die er auf seinem weg nach oben nach unten geworfen hat. sollen die ebenfalls jubeln oder das toll finden, dass er nun all den ruhm und all die weiber abbekommt, wo sie doch eigentlich für ihn geblutet haben? wie naiv bist du eigentlich?

es heißt nicht umsonst "kampf um das weibchen". das schlagwort lautet "kampf", und in diesem kampf gibt es keine "win-win"-situation. es gibt nur gewinner oder verlierer, und der gewinner bekommt alles, inkl. das weibchen, damit verbunden den ruf als "potenter kerl" (siehe das mißtrauen der frauen gegenüber männern, die noch nie eine beziehung hatten) und sex. der verlierer kann sehen, wo er bleibt und selbstverständlich wird der verlierer den gewinner als arschloch sehen und betiteln, weil das einfach nur menschlich ist. wenn mir einer ne frau ausspannen würde, wünsch ich ihm pest und tod an den hals, aber sicherlich nicht friede und ein langes leben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH