» »

Kann man Frauen zum Orgasmus gegen Ihren Willen bringen?

R\ob6x2


Hallo,

die Sexualität ist so vielseitig, wie es viele hier im Forum nicht im geringsten ahnen.

Ein generelles Unmöglich gibt es nicht.

In den Moment wo die Frau vielleicht keinen Geschlechtsverkehr wünscht, sie aber für den Partner den sie liebt, trotzdem die Beine breit macht, laufen bei ihr Gefühle im Kopf ab.

Aber diese Gefühle und Empfindungen sind von Frau zu Frau unterschiedlich.

Sie können so stark gegen den Partner sein, das wirklich alle Gefühle verschwinden und der Akt ohne weitere Regung bei ihr abläuft.

Es ist aber auch gut möglich, das durch die körperliche Nähe des Partners ihre Erregung langsam aber stark ansteigt.

Ein sehr erregungssteigernder Moment ist das Einfahren des männlichen Gliedes in ihre Scheide, vorausgesetzt sie ist durch Stimulation schön feucht geworden, damit er leicht und gefühlvoll eindringen kann.

Diese Erregungsniveau bleibt dann beim folgenden Verkehr eine gewisse Zeit gleichmäßig bestehen, bis die Erregung nach einiger Zeit wieder ansteigt.

Jetzt kommt es auf den Mann darauf an, auf die Gefühle der Partnerin einzugehen.

Erste Anzeichen einer Erregungssteigerung sind oft beginnende, zuerst leichte dann immer stärker werdenden Beckenbewegungen gegen die Stoßrichtung des männlichen Gliedes, gleichzeitg wird ihre Umarmung zum Partner fester, sie fängt an ihn zu umklammern.

An diesem Punkt angekommen, wird sie kaum noch ihren Höhepunkt unterdrücken können.

Der weitere Verlauf des Geschlechtsaktes wird nun von der Kraft der Natur bestimmt.

Diese Urkraft oder der Urinstinkt der Sexualität ist tief in uns verwurzelt und in der Evulotionsgeschichte der Lebewesen festgeschrieben.

Ab einen bestimmten Moment werden die Sinne ausgeschaltet und wir sind dem Fortpflanzungstrieb ausgeliefert.

Der Fortpflanzungstrieb ist nicht nur für den Samenerguß des Mannes zuständig, sondern auch für die Orgasmuskontraktionen der Frau, da hierbei der ebenfalls kontraktierende Muttermund tiefer in das Sperma des Mannes eintaucht und eine Befruchtung wahrscheinlicher macht.

Das soll aber nicht heißen, das dies bei allen Frauen so ist.

Wie schon gesagt, eine andere Frau kann bei der ganzen Sache kalt bleiben.

Passiert das immer wieder, würde ich von einer sexuellen Störung sprechen, die vielerlei Ursachen haben kann, die natürlich auch vom Mann verursacht sein kann.

In einem Satz gesagt: Es ist gut möglich das der Appetit beim Essen kommt, aber es kann auch sein, das er nicht kommt.

H_a@jor


Eine Frau gegen ihren Willen zum Orgasmus zu bringen ist möglich mit einem Vibrator. D.h. die Frau an Händen und Füßen fesseln und dann vorsichtig einen eingeschalteten Vibrator an ihre Klitoris halten. War in Südamerika zur Zeit der Militärjuntas eine Foltermethode um Frauen, die man schon durch vollständiges Entkleiden vor fremden Männern erniedrigt hatte, zusätzlich zu demütigen.

R@obB6x2


Übrigens,

zu diesem Thema gibt es heute abend 20uhr15 im Fernsehen von 3sat einen Bericht,

Titel -das Tier in dir-

Rob62

f4ir=e_an\d_ice2


es ist definitv möglich – ebenso andersherum...nicht kommen zu dürfen.... ]:D

H4ajoxr


Übrigens, es gibt in der englischsprachigen Welt einen berühmten Hypnotiseur namens Sailesh, der bekannt dafür ist, dass er gerne seine "Opfer" auf der Bühne nur durch Worte und Hand-auf-die-Schulter legen zu einem öffentlichen Orgasmus bringt:

[[http://www.youtube.com/watch?v=OPlKnfxpAT8]]

]:D

SXüsserx82


Ich bin mir auch sicher, daß es mit einem entsprechend eingestzten Vibrator möglich ist... Habe auch schon gelesen, daß es machen Mädels ungewollt kommt, wenn sie sich von vorne mit ner Massagedüse im Schwimmbad massieren...

nUormmaler-xtyp


Nach meiner Erfahrung muss die Frau wollen, bzw. bereit sein.

Die Verführung ist ja, die Frau dazu zu bringen, zu wollen... ;-) ...und zu denken, dass sie es ist, die will... ;-)

S=ineaid


Meiner Meinung nach NEIN :|N wenn ich nicht will kann ich mir sowas von asexuelle Gedanken machen (oh Decke muss mal wieder gestrichen werden oder so ]:D ) dass da gar nix mehr geht. Mir fällt hier irgendwie auch auf dass die meisten Frauen der Meinung sind dass es nicht geht und die meisten Männer hier wohl vom Gegenteil überzeugt zu sein scheinen ;-D

g\wendnolynxn


Folgende Situation: Ihr seid 'normal' d'rauf, also weder geil, noch 'unlustig'. Ein Mann tritt auf, der Euch ein bisschen gefällt (kein Brad Pitt). Ihr seid ihm sexuell ausgeliefert, er kann mit Euch sexuell anstellen, was er will. Ihr wollt aber nicht kommen!

Kann er Euch trotzdem dazu bringen, wenn er sich besonders geschickt anstellt?

Ihr sollt aber bis zum Schluss nicht wollen, d.h., wenn ja, dann würdet Ihr unfreiwillig kommen.

Geht das?

Na klar.

Interessante Frage, aber die überzeugten Antworten hier, es würde "defenitiv nicht" gehen, sind noch viel interessanter. ;-D

Oder ich kannte/kenne einfach geschicktere Männer ;-)

S,inkeadd


der Euch ein bisschen gefällt

wenn er sich besonders geschickt anstellt

Ihr sollt aber bis zum Schluss nicht wollen

Das ergibt doch keinen Sinn, wieso sollte Frau bei einem Mann der ihr einigermassen gefällt und sich dazu auch noch geschickt anstellt bis zum Schluss nicht wollen ??? Da kommt die Lust doch von alleine und dann will Frau doch auch kommen.

Würde ich den Typen jedoch komplett unattraktiv finden oder sogar in irgendeiner Weise abstoßend könnte er sich wohl so geschickt anstellen wie er will, da würde nix gehen :|N

H<ajoxr


Eigentlich wollte Stuart Meloy seine Patientin nur von ihren chronischen Rückenschmerzen befreien. Die Elektrode aber, die der Mediziner in die Wirbelsäule der Frau einpflanzte, schlüpfte am wunden Punkt vorbei - und traf genau den richtigen Nerv. Mit lautem Stöhnen reagierte die Frau auf die leichten Stromimpulse, nicht aus Schmerz, sondern aus Lust. "Das müssen Sie meinem Mann beibringen", raunte sie dem Arzt zu.

[[http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,275745,00.html]]

Soode\snfe


@ Sinead

Mir fällt hier irgendwie auch auf dass die meisten Frauen der Meinung sind dass es nicht geht und die meisten Männer hier wohl vom Gegenteil überzeugt zu sein scheinen ;-D

Die meisten Männer sind ja auch der Meinung das ihre Frauen im Bett andauernd und oft kommen ;-D

SYünt~je


ich glaub auch eher nicht, dass es geht.

Wenn ich mit meinem Partner ein Spiel daraus machen würde, dann wüde es ihm sicher auch quasi gegen meinen Willen irgendwie gelingen. Aber dann ist ja eine gewisse Grundlust da oder wie soll ich sagen? ;-D Oder allein das Spiel würde Frau schon geil machen.

Beim Anfangsbeispiel frag ich mich auch, warum sollte Frau nicht kommen wollen?

Ist sie dagegen sexuell gegen ihren Willen jemand ausgeliefert, dann denk ich nicht, dass es funktioniert.

MyayfDlo"wxer


Eine Frau gegen ihren Willen zum Orgasmus zu bringen ist möglich mit einem Vibrator. D.h. die Frau an Händen und Füßen fesseln und dann vorsichtig einen eingeschalteten Vibrator an ihre Klitoris halten. War in Südamerika zur Zeit der Militärjuntas eine Foltermethode um Frauen, die man schon durch vollständiges Entkleiden vor fremden Männern erniedrigt hatte, zusätzlich zu demütigen.

Das würde ich nicht mehr als "Orgasmus" im lustvollen Sinne bezeichnen. Das ist nur noch eine schmerzhafte und kaum aushaltbare Ueberstimulierung von Nervenenden.

Analog dazu kann man Männer mit Elektro-Impulsen zum Ejakulieren bringen. Ich glaube nicht, dass die Mehrheit der Männer das mit einem normalen Orgi in Zusammenhang bringen.

es ist definitv möglich – ebenso andersherum...nicht kommen zu dürfen.... ]:D

Das ist aber "Nicht-Wollen" bzw. "Nicht-Dürfen" im Sinne eines lustfördernden Rollenspieles. Dürfte mit echtem Nicht-Wollen nicht viel gemeinsam haben.

Ich bin auch der Meinung, dass wenn eine Frau wirklich nicht will, dass sie dann nicht stimulierbar ist.

Mir fällt hier irgendwie auch auf dass die meisten Frauen der Meinung sind dass es nicht geht und die meisten Männer hier wohl vom Gegenteil überzeugt zu sein scheinen ;-D

Das nennt sich Wunsch-Denken. Darum ist es auch so einfach einen Orgasmus vorzutäuschen ;-D .

LharaSRterxn


Um all das abzukürzen: Die oben genannten "Versuche" gegen den Willen einer Frau/ eines Menschen, insbesondere auch noch mit Fesseln etc., bezeichnet man schlichtweg als Vergewaltigung und sie sind als Straftatbestand definiert.

Für derlei Bedürfnisse ist anstelle eines echten Menschen eine Gummipuppe angemessen, besser aber eine Auseinandersetzung mit der eigenen Sexualität.

In Fällen, wo die Frau "die Beine breit macht", ohne Lust zu haben, irritiert mich am meisten, wie man selbst Lust empfinden kann, wenn das Gegenüber offensichtlich nicht will – für mich eine Perversion!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH