» »

Kann man Frauen zum Orgasmus gegen Ihren Willen bringen?

JMulgianHe3x6


sehr interessantes thema!

ich schätze EiinziiqarTiiq wollte damit andeuten das bei ihr die reiterstellung den speziellen reiz auslöst... .

ich glaube die schönen gefühle beim sex und schließlich auch der orgasmus sollen uns animieren uns weiter zu paaren und kinder zu zeugen um den fordbestand der menschlichen rasse zu sichern. das ist von der natur so eingerichtet, weshalb es sicher auch nicht absolut kontrollierbar ist - so wie hunger und durst.

JDulimaJne36


upps - böses fehlerteufelchen... ]:D

M<oe_wtavexrn


es gibt Fälle in denen Frauen sogar

(obwohl wieder Willen) vergewaltigt einen Orgasmus bekommen haben.

Ich kenne niemanden persönlich, hab's aber mal gelesen.

Und ich gehe davon aus, dass ein Orgasmus an dieser Stelle auch nicht gewollt war.

Nur so am Rande erwähnt.

ivlonxa20


ich meine auch das eine frau einfach nicht kommt wenn sie nicht will. dadurch verspannt der körper sich ja auch automatisch, anzunehmen und man lässt sich einfach nicht mehr gehen, d.h. die Vorraussetzungen für einen orgasmus sind teils nicht gegeben.

Nxot


Der Sexualtrieb ist einer der Stärksten Instinkte im Menschen. Es gibt wenige Menschen auf diesem Planeten die Ihre Sexualkraft unter Kontrolle haben und die können eine Frau zum Orgasmus bringen auch ohne sie anzufassen. Je feiner das gehör wird desto grösser der Musiker und um so besser wird das Instrument klingen das er zupft oder schlägt. Hat die Frau aber auch die Kontrolle über Ihre Sexualkraft erlangt, wird das Thema überflüssig. Deshalb die Frage bleibt: Wer zupft wen? ;-)

Hast Du was geraucht?

Hab mal gelesen, dass das möglich ist, durch Kitzeln der Klitoris mit einer Feder oder etwas ähnlichem. Der Kitzelreiz kann so stark sein, dass die Frau kommt, ob sie will oder nicht.

S&usan^ne + Mäxcihen


Weiß nicht ob das zählt, aber kurz vor der Geburt meines Sohnes hatte ich viele unwillkürliche Orgasmen, obwohl ich nicht erregt war. Die Orgasmen wurden einfach durch die sich ankündigende Geburt ausgelöst. Rein körperlich. Von daher denke ich, dass es eventuell auch durch sexuelle Stimulation möglich ist, mich unwillkürlich zum Orgasmus zu bringen. Allerdings hat das kein Mann je versucht ]:D

MxarionR_Berxger


Ihr seid ihm sexuell ausgeliefert, er kann mit Euch sexuell anstellen, was er will. Ihr wollt aber nicht kommen!

Wieso sollte ich ihm sexuell ausgeliefert sein? Welch krankhafte Phantasie hast du denn?

s0üßeVrKäfxer


ich meine auch das eine frau einfach nicht kommt wenn sie nicht will. dadurch verspannt der körper sich ja auch automatisch, anzunehmen und man lässt sich einfach nicht mehr gehen, d.h. die Vorraussetzungen für einen orgasmus sind teils nicht gegeben.

Unter solchen Voraussetzungen kann frau schon einen Orga bekommen, alleine durch Reizüberflutung. Ob es angenehm und schön, oder eher unangenehm, schmerzhaft und entsetzlich ist – stelle ich einfach mal in den Raum.

Z.B. wird ja auch immer behauptet, daß ein Mann nicht vergewaltigt werden kann, da er ja den Sänder haben muss. Manches funktioniert in der Realität eben dann doch ohne eigenen Willen und Zutun, nicht immer zur Freude des Probanten.

e^nigmaatic1x606


Unter solchen Voraussetzungen kann frau schon einen Orga bekommen, alleine durch Reizüberflutung. Ob es angenehm und schön, oder eher unangenehm, schmerzhaft und entsetzlich ist – stelle ich einfach mal in den Raum.

Naja, ich glaube, dass hat nicht mal was mit einer Reizüberflutung zu tun. Susanne + Mäxchen hat ja ihre Schwangerschaft als Beispiel genannt. Auch das Beispiel der Vergewaltigung ist schon gefallen.

Zum einen hat das glaub ich einfach mit mechanischen Reizen zu tun, gegen die ein Körper eben nur bedingt bestehen kann.

Und gerade bei traumatischen Erlebnissen wie zB einer Vergewaltigung geschieht das auch als eine Art Schutzmechanismus, die vom Gehirn ohne eigenes Zutun ausgelöst wird.

b`ackisDnicxe


obwohl das ja nun nicht mich als Mann direkt betrifft, so würde ich aber vom Gefühl aus auch sagen, dass es nicht möglich ist, eine Frau gegen ihren Willen zu einem Orgasmus zu bringen. Dann müsste schon eine gewisse Bereitschaft vorhanden sein, sonst : No way.

Aber das kann auch genau uns als Männer treffen.

Wenn ich als MAnn nicht erregt werden will, so werde ich nicht erregt. Also bei mir ist das so.

Nehme mal das Beispiel derMassage: Wenn ich regelmäßig zur Massage gehe, bekomme ich eine Ganzkörper Öl Massage. Da liegt man nackt auf der Liege/ Matratze, und ansich ist es schon erregend, wenn fremde Frauenhände deine Haut berühren, und das alles schön geschmeidig ist durch das Öl. Aber wenn die in die Nähe der Leistengegend ( keine erotikmassage) sind, könnte das bei vielen männern eine Errektion auslösen, weil sie dann aber auch erotische Gedanken haben. Da ich mich auf die Massage konzentriere, und nicht auf den vielleicht "erotischen" Aspekt, hatte ich noch nie eine Errektion, auch wenn es eine von den Angestellten mal darauf abgesehen hatte. Aber wenn der Kopf nicht will, dann geht gar nichts.

eZnigmajticx1606


Ich glaube, man muss da auch unterscheiden. Zwischen dem Orgasmus, als rein körperlichen, mechanischem Vorgang und dem Orgasmus als Gefühl, Emotion der beim tatsächlich gewolltem Sex passiert.

sLüßehrKäxfer


Aber wenn der Kopf nicht will, dann geht gar nichts.

Lust empfinden und einen mechanischen Orga haben sind ja auch zwei völlig unterschiedliche Dinge.

Ich z.B. kann auch einen lustvollen orga bekommen, ohne Sex zu haben, jedenfalls nicht im klassischen Sinn. Wenn bei einer Massage diese erogenen Zonen einbezogen werden (und da sie nicht in der Nähe der Geschlechtsteile liegen, werden sie das auch immer) kriege ich trotzdem keinen Orgasmus. Das ist nämlich dann ein ganz anderer Schalter im Kopf.

Aber mechanisch und gegen den Willen einen Orgasmus auslösen, daß geht definitiv bei fast allen Menschen. Nur ist dies dann eben nicht unbedingt das Lustempfinden, was man im allgemeinen mit dem Begriff Orgasmus verbindet.

In der SM-Szene wird dies gerne eingesetzt.

BteachxLife


Ich glaube schon das eine Vergewaltigung auch zum Orgasmus führen kann.

Manchmal träume ich davon und wache nass auf. Aber das würde ich niemals wirklich erleben wollen. :(v

sCixty:nin&e69


geht mir genau so!

ssüßenrKäfcer


Na von Macht und Ohnmacht zu träumen, Machtgefälle als stimulierend zu empfinden und einer Vergewaltigung liegen aber auch wieder Welten.

Denn im Umkehrschluss hieße das ja, daß eine Frau die eine stark devote Neigung hat, masochistisch veranlagt ist – eine Vergewaltigung als geil empfinden würde und kein Traume davon trägt. Na das wäre ja wohl voll daneben.

Auch Frauen, die diese Spielart als erregend empfinden, tragen tiefe innere seelische Verletzungen aus einem sexuellen Übergriff. Denn das eine suche ich mir gewollt aus, lasse mich darauf ein und kann es immer und zu jeder Zeit abbrechen. Ja, auch wenn es jetzt einen Unglauben bei manchen auslöst. Gute Dominanz geht immer mit Verantwortung einher, niemals einen seelischen Schaden auszulösen. Daher gibt es immer einen Notfallschalter, ein Codewort – also immer eine Möglichkeit des sofortigen Abbruchs.

Bei einer Vergewaltigung gibt es dies nie. Und genau darin liegt der Unterschied.

Ein DOM der seiner sub die Möglichkeit dessen entzieht, taugt nix und sollte eine gehörige Trcht beziehen. Verantwortung für das Seelenheil ist immer angebracht, wenn man Macht über jemanden ausübt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH