» »

Beziehung/ Sex mit wesentlich jüngerem Mann

Rmumbad Dapncxer


@liq

wenn der beste Sex des Lebens mit einem 20-jährigen stattgefunden hat, dann war der Vorgänger gelinde gesagt eine Niete im Bett. So seh ich das. Sex wird doch mit zunehmender Reife besser, nicht mieser

C|yberrbird


Am Anfang haben wir zusammen auch garnicht vielmehr als Sex und das Vorspiel geamacht, aber langsam entwickelt sich da mehr.

Vor einigen Jahren stand ich vor einer ähnlichen Situation. Auf einer Silvesterparty hab ich mit einem Mädl geflirtet (inkl. engem Körperkontakt) und mich auch (bzw. wir gegenseitig) ein wenig in sie verliebt. Ich war Mitte 30 und hab sie für Mitte bis Ende 20 gehalten. Nachdem ich dann kurz vor dem Abschied ihr wahres Alter (20) erfahren habe, bin ich auf Distanz gegangen und hab von auch dem Gedanken abstand genommen, sie zu mir einzuladen.

Auf der einen Seite habe ich natürlich Angst vor einer neuen Beziehung, aufgrund meiner schlechten Ehe, dazu kommt dann noch der Altersunterschied von 16 Jahren, der ja doch recht groß ist. Dazu ist es ja sehr selten das der Mann jünger ist. Schließlich bin ich auch eine recht altmodische Frau, manche würden sagen devot oder unemanzipiert und das weiß er auch und das fließt in unsere Beziehung auch ein. Aber kann das klappen wenn ich 16 Jahre älter bin?

Ich persönlich hatte immer eine variable Altersspanne, die grob bei +/- 5 Jahre vom eigenen Alter, darüber hinaus kann ich mir eine funktionierende Beziehung nicht vorstellen. Zu groß wäre vermutlich die Diskrepanz zwischen der Lebenserfahrung, den Wertvorstellungen (Zeitgeist) mit denen man aufgewachsen ist und besonders würden mir die gemeinsamen "Epochen" der Jugend fehlen. Wäre damals mit der beschriebenen Bekanntschaft etwas "passiert", dann hätte ich mich dennoch nicht zurückgezogen, sondern es als Affäre betrachtet und Open End laufen lassen – doch mit nicht so sonderlich viel Vertrauen in eine lange Beziehung.

Freundschaften sind bei diesem Altersunterschied sicher einfacher als Beziehungen, da Beziehungskonflikte (besonders nicht welche, die aus dem Altersunterschied entstehen) sicher nicht einfach zu lösen sind. Interessensgleichheit ist bei dieser Altersspanne unwahrscheinlich, meist dürfte sich einer der Partner dem anderen in verschiedenen Bereichen anpassen, was aber auch nicht immer einfach ist.

Naja, lange Rede kurzer Sinn. Da ihr eh schon was miteinander habt, genieße die Zeit. Rechne damit, dass es vielleicht genauso schnell endet wie es angefangen hat.

l?iq


Rumba Dancer

sorry, hab' in letzter Zeit vielleicht eine pentrante Ader ;-D (oder schon immer? :-p) aber auch hier würde ich gerne "einschreiten". Das ist einfach zu pauschal gesagt. Es gibt nicht die 20jährigen (und so weiter) - und wenn die "Vorlieben" nicht stimmen (hier vielleicht Devotion / Dominanz) dann hat's auch nichts mit dem Alter zu tun, wenn der Exmann "versagt" hat.

er mochte vielleicht die "Kuschelnummer" - sie hat jetzt entdeckt, dass sie es härter will. Einfach mal so geschätzt jetzt von mir ;-) .. mit dem Alter hat das m.E. nichts zu tun.

A;lteS_chac(htelS19a70


Nee, das ist es nicht.

Es ist nur so, dass man in dem Alter noch arge Veränderungen vor sich haben kann.

Hätte mir jemand als ich 20 war, gesagt dass ich mit 25 in Braunschweig leben würde, und mir auch noch meinem Job beschrieben hätte, den hätte ich als Anwärter für die weißen Jacken erklärt, die nur hinten zu öffnen sind...

Auch als Mensch bin ich doch ein anderer geworden, als damals...

Das sind alles so Faktoren, die eintreffen können.

Macht er sich dann vielleicht auch noch Gedanken um ne Familie, bist Du auch nicht die optimale Wahl...

Und, um ehrlich zu sein, also ich hab lieber ne Frau mit 35 bis 40 Jahren im Bett, als so junges Gemüse *g*

gruss kelle!

Nun, da hast du auch wieder recht, aber ich hätte mein Leben vor 5 Jahren auch nicht vorraussagen können, ich denke das Alter spielt da heute keine so große Rolle mehr.

Vielen Dank für die Blumen. ;-)

AiltenSc]hachtPel19s70


sorry! ohne es irgendwie bös zu meinen aber DAS hat mich kurz zum lachen und anschließend zum nachdenken gebracht...

wie schafft es bitte ein grünschnabel mit 20 jahren sowas hinzukriegen? mit einer frau die ihm eigentlich geistig weit überlegen sein sollte?! allein die lebenserfahrung...

nochmal sorry, aber für mich klingt das als hättest du dafür nur ne passende ausrede gesucht.

wenn ich an mich mit 20 zurückdenke...

no chance! niemals nicht könnte ich mir heute vorstellen das ich damals schon reif genug für eine frau in deinem alter gewesen wäre!

und ich war sicherlich alles andere als meinem alter hinterher, hatte auch schon was mit ner älteren frau. meiner meinung nach passt das hinten und vorne nicht auf dauer.

fürs abenteuer... viel spaß damit euch beiden!!!

kann sicherlich nicht schaden, solange ihr euch gegenseitig fair verhaltet.

Ich gebe zu das er intelligenter ist als ich und auch mehr Willensstärke hat also ich. Gut, das mit der Lebenserfahrung stimmt schon. Aber wie du dir schon dachtest, war ich auch nicht sehr abgeneigt. Ich bin ja auch nur eine Frau und keien Nonne und wenn dazu noch so ein knackiger junger Kerl. :-p

Naja ich habe schon die Angst das er sich anscheinend inzwischen ganz sicher ist das ich es sein muss. Ich will ihn am Ende nicht verletzten, ist nämlich nen ganz toller. x:)

A:lteqSchamchtel1x970


sorry! ohne es irgendwie bös zu meinen aber DAS hat mich kurz zum lachen und anschließend zum nachdenken gebracht...

wie schafft es bitte ein grünschnabel mit 20 jahren sowas hinzukriegen? mit einer frau die ihm eigentlich geistig weit überlegen sein sollte?! allein die lebenserfahrung...

nochmal sorry, aber für mich klingt das als hättest du dafür nur ne passende ausrede gesucht.

wenn ich an mich mit 20 zurückdenke...

no chance! niemals nicht könnte ich mir heute vorstellen das ich damals schon reif genug für eine frau in deinem alter gewesen wäre!

und ich war sicherlich alles andere als meinem alter hinterher, hatte auch schon was mit ner älteren frau. meiner meinung nach passt das hinten und vorne nicht auf dauer.

fürs abenteuer... viel spaß damit euch beiden!!!

kann sicherlich nicht schaden, solange ihr euch gegenseitig fair verhaltet.

Ich gebe zu das er intelligenter ist als ich und auch mehr Willensstärke hat also ich. Gut, das mit der Lebenserfahrung stimmt schon. Aber wie du dir schon dachtest, war ich auch nicht sehr abgeneigt. Ich bin ja auch nur eine Frau und keien Nonne und wenn dazu noch so ein knackiger junger Kerl. :-p

Naja ich habe schon die Angst das er sich anscheinend inzwischen ganz sicher ist das ich es sein muss. Ich will ihn am Ende nicht verletzten, ist nämlich nen ganz toller. x:)

ASlteS[chachtTel19x70


Was hatte denn dein Ex-Mann in Sachen Sex so drauf? Kann mir das mit dem besten Sex des Lebens irgendwie nicht so ganz erklären...

Ich lag da und er ist auf mir rumgerutscht, wenn es überhaupt geklappt hat, Alkohol fördert nicht gerade die Potenz. :-/

ACltUeSchNacht*el1n9x70


kann ich verstehen - aber: jede neue Beziehung kann scheitern - ganz egal, wie alt oder jung der Mann ist. Ich denke, diese "Angst" wird erstmal bleiben. Auch wenn der nächste 35 oder 45 ist.

16 Jahre, ok, aber wenn's halt passt?

na und?

Ich denk schon das da ein Unterschied ist. Nicht umsonst ist es nicht so verbreitet wie andersherum.

da stellen sich mir gleich mehrere Fragen. Unemanzipiert und devot passt für mich nicht zusammen - um mich (mit Gefallen daran) unterwerfen zu können, halte ich es für sehr wichtig, grundsätzlich emanzipiert zu sein. Ansonsten ist für mich der Übergang zur Hörigkeit zu schwammig.

du nennst dich selbst altmodisch - letztendlich solltest du dich fragen: möchte ich eine richtige Beziehung mit ihm? Ihn eher "verstecken" und das Ganze genießen oder eben doch das "volle" Programm mit "Eltern vorstellen" & Co? Kannst du, als altmodische Frau, damit leben, dass manche / einige vielleicht schief schauen und tuscheln? Ich kann dir nicht sagen, wie oft das vorkommen wird - aber sicherlich öfter, als bei gleichaltrigen Paaren.

So genau habe ich den Begriff devot nicht untersucht. Ich wollte damit auch nicht sagen das ich alles mache was ein/mein Mann macht, aber ich denke schon das es gewisse Rollenverteilungen gibt und das die jeweilige Person ihre Rolle voll ausleben sollte.

Ich mag konservativ sein, aber nicht feige, ich war ja auch schon ein paar mal mit ihm aus, so aufgefallen scheint das garnicht zu sein. Da kam ich mir schon richtig geschmeichelt durch vor. ;-D

wenn ihr es beide wollt und beide die selben Vorstellungen habt, dann: ja. Will er eine Beziehung? Bzw. die selbe Form, wie du? Will er etwas langfristiges? Habt ihr darüber geredet?

Wie sagt man heute so schön, er "will was von mir". Man merkt es auch an den Gesprächen, den Themen, den Liebesgeständnissen, die waren am Anfang ganz anders. Oder ganz simpel an der Zeit die wir zusammen verbigenn, die ist nämlich bedeutend mehr geworden.

A-lt/ecScha+chtwel19x70


vielleicht wollte sie damit ausdrücken, dass es keine Kuschelnummer war, sondern etwas härter zuging so habe ich es zumindest verstanden.

Genau das wollte ich sagen. ;-)

A~lteSch<achttel19x70


wenn der beste Sex des Lebens mit einem 20-jährigen stattgefunden hat, dann war der Vorgänger gelinde gesagt eine Niete im Bett. So seh ich das. Sex wird doch mit zunehmender Reife besser, nicht mieser

Gibts da eine Faustregel für?

Auch wenn es stimmt was du sagst, er wurde durch den Alkohol zu einer Niete, nicht nur im Bett.

l=ixq


Ich denk schon das da ein Unterschied ist. Nicht umsonst ist es nicht so verbreitet wie andersherum.

die Frage, die ich dir damit stellen wollte war viel mehr: was spielt es für eine Rolle, ob nun 5% oder 90% der Menschheit solch eine Beziehung führen? Du musst glücklich sein. Vielleicht passt ihr zusammen, vielleicht nicht. Mir wäre es egal, wie "verbreitet" das Ganze nun ich, denn ich bin nicht jeder und du sicher auch nicht ;-)

So genau habe ich den Begriff devot nicht untersucht. Ich wollte damit auch nicht sagen das ich alles mache was ein/mein Mann macht, aber ich denke schon das es gewisse Rollenverteilungen gibt und das die jeweilige Person ihre Rolle voll ausleben sollte.

ok :-)

Wie sagt man heute so schön, er "will was von mir". Man merkt es auch an den Gesprächen, den Themen, den Liebesgeständnissen, die waren am Anfang ganz anders. Oder ganz simpel an der Zeit die wir zusammen verbigenn, die ist nämlich bedeutend mehr geworden.

dann würde ich die Sache einfach weiterhin so "angehen", wie du es sowieso schon tust - ihr seid zusammen, ihr seid glücklich - beobachte, in welche Richtung sich das entwickelt und ob sie dir gefällt. Falls du mehr Sicherheit brauchst: sag ihm das! Bitte ihn um ein Gespräch, schildere deine Bedenken - findet zueinander :-)

nur weil ihr 16 Jahre auseinander seid, kann man sicher nicht pauschal sagen: das kann nie und nimmer klappen!

AYlte$Schxachtel7197x0


Cyberbird, also denkst du nicht das wir eine Zukunft haben?

AvlteScPhacht2el719x70


die Frage, die ich dir damit stellen wollte war viel mehr: was spielt es für eine Rolle, ob nun 5% oder 90% der Menschheit solch eine Beziehung führen? Du musst glücklich sein. Vielleicht passt ihr zusammen, vielleicht nicht. Mir wäre es egal, wie "verbreitet" das Ganze nun ich, denn ich bin nicht jeder und du sicher auch nicht

Eigentlich hast du ja recht...

dann würde ich die Sache einfach weiterhin so "angehen", wie du es sowieso schon tust - ihr seid zusammen, ihr seid glücklich - beobachte, in welche Richtung sich das entwickelt und ob sie dir gefällt. Falls du mehr Sicherheit brauchst: sag ihm das! Bitte ihn um ein Gespräch, schildere deine Bedenken - findet zueinander

Mit sowas soll dann bitte er anfangen, er hat um mich zu werben. x:)

C:yzberbixrd


Cyberbird, also denkst du nicht das wir eine Zukunft haben?

Ohne euch persönlich zu kennen ist eine Einschätzung ja extrem fehleranfällig, aber die Chance, dass sich ein 20 Jähriger für sehr lange bindet ist begrenzt und der Altersunterschied erhöht nicht gerade eure Chancen.

Der Realist in mir sagt demnach nein, aber der Optimist in mir drückt euch die Daumen.

NK.VPx.


Was heißt schon "lange"?

Ich kenne ein Paar, inzwischen getrennt, die hatten genau diesen Altersunterschied (er 20, sie 36); hatten sich zunächst viruell kennengelernt und verliebt. Sie waren über zwei intensive Jahre zusammen. Dann hat sie sich von ihm getrennt und einen anderen (ziemlich jungen Mann) mittlerweile geheiratet. Und er (der ehemalige "junge Mann") bekommt heute noch glänzende Augen, wenn er von der Zeit spricht.

Und das wäre es doch wert, oder? *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH