» »

Scheidenmuskel trainieren für besseren Sex-wer hat Erfahrung

MCerLlxe25 hat die Diskussion gestartet


Ich habe vorhin gelesen, dass wenn man den Scheidenmuskel regelmäßig trainiert, dann auch der Sex besser werden soll. Er wird dann nicht mehr schmerzhaft (für die, die Schmerzen haben), der Orgasmus wird stärker da sich die Muskeln dabei mehr zusammen ziehen, das Einführen wird leichter und man spürt den Penis intensiver.

Das klingt alles so vielversprechend und wundervoll - aber stimmt es auch? Bei mir gibt es nämlich immer ein kleines Problemchen den Penis reinzubekommen, da sind immer 3-4 Versuche notwenig, bis der mal richtig sitzt. Dieses Muskeltraining wäre doch die Lösung aller Probleme.

Wer hat Erfahrung damit gemacht?

Antworten
f8lowerxy81


ist auf jeden Fall enger! Ich hab Erfahrung damit!

K,iwng Jxack


Meine Freundin hats gemacht, und das Ergebniss war wirklich ausgezeichnet ;-). Sie kriegt bessere Orgasmen und auch für mich ist es viel geiler. Allerdings war sie vorher nicht sehr eng und Probleme reinzukommen hatte ich nie.

lxiq


Er wird dann nicht mehr schmerzhaft (für die, die Schmerzen haben)

:-/ also wenn wir mal davon ausgehen, dass die meisten Frau, die dabei Schmerzen haben, in irgendeiner Form zu "unlocker" sind (sprich: sie verkrampfen), dann kann ich mir schwer vorstellen, dass Muskeltraining das richtige wäre. Sorry, ich halte es eher für kontraproduktiv.

aber ein ausführlicher Thread hierzu: [[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/237819/]] (nicht durch die Überschrift verwirren lassen)

lzi5q


also der Link dreht sich um

Methoden den Beckenboden zu trainieren.

MHerlSe2x5


liq,

das muskeltraining hilft auch, mit seiner scheidenmuskulatur besser umzugehen und sie sogar steuern zu können. sprich, frauen, die sich verkrampfen, könnten sich mit diesem training bewusst entkrampfen.

Kwing J.ack


Klingt logisch.

lkixq


Merle25

die Frauen, die "verkrampfen" können den Beckenbodenmuskel versuchen zu entspannen, sobald sie wissen, wo er sich befindet. Den Muskel aber extra nochmal zu kräftigen halte ich nach wie vor für kontraproduktiv.

MWerleK2x5


zitat von der seite, woher ich die infos habe (weiß nicht, ob ich den link hier posten darf)

"Muskeltraining entkrampft! Auch hier hilft es, wenn du den PC-Muskel trainierst. Mit dem Training lernst du, den PC-Muskel selbst zu kontrollieren und durch An- und Entspannungsübungen Verkrampfungen zu lösen."

D{oriQanGrrrxl


Denke dass es insofern hilfreich ist, dass man überhaupt erstmal seine Beckenbodenmuskulatur lokalisieren und fühlen lernt durch das BB.training.

Es soll ja Leute geben, denen sagt man, spann mal deinen Beckenboden an, die kneifen dann einfach die Pobacken zusammen ;-) .

Und das BB.training basiert wie jedes Muskeltraining auf Anspannen und Entspannen. Damit lernt man somit, wie es sich anfühlt, zu entspannen.

Mit zunehmender Routine werden sowohl anspannen als auch entspannen abrufbar.

Aber es ist sicher ratsam, wenn man Probleme mit verkrampfen hat, das unter Anleitung (Arzt, VHS, gute Literatur...) zu erlernen.

DborianGxrrrl


ich war zu langsam...

DDo|ria+nGrrxrl


liq

Sprich:

ein starker Muskel kann selbstverständlich auch locker sein, aber andersrum kann schwache Muskulatur verkrampfen, weil sie nicht physiologisch verwendet wird.

j"onjxon


Also ich als Mann kann nur sagen: das ist ein echt wahnsinniges Gefühl wenn die Frau eine gut trainierte Scheidenmuskulatur hat und damit umzugehen weiß.

Eine Ex-Freundin von mir hat so ein Training immer sehr bewusst gemacht und ich fands einfach nur geil. Es hat sich alles eng und straff angefühlt, und eigentlich gerate ich heute noch ins Schwärmen wenn ich daran denke wie sie manchmal alles "zusammengezogen" hat als ich in ihr war.

Abgesehn davon was die Frau davon hat ist das echt der Wahnsinn für den Mann.

luixq


DorianGrrrl

mit diesen Zeilen:

Denke dass es insofern hilfreich ist, dass man überhaupt erstmal seine Beckenbodenmuskulatur lokalisieren und fühlen lernt durch das BB. training.

Es soll ja Leute geben, denen sagt man, spann mal deinen Beckenboden an, die kneifen dann einfach die Pobacken zusammen .

Und das BB. training basiert wie jedes Muskeltraining auf Anspannen und Entspannen. Damit lernt man somit, wie es sich anfühlt, zu entspannen.

sagst du prinzipiell genau das, was ich mit

die Frauen, die "verkrampfen" können den Beckenbodenmuskel versuchen zu entspannen, sobald sie wissen, wo er sich befindet.

sagte ;-) .. sicherlich ist es ratsam seinen Beckenboden zu "finden" und "kennenzulernen". Ich würde ihn aber dennoch nicht isoliert und bewusst auf "Kraft" trainieren. (zum Beispiel mit diesen Hilfsmitteln wie C.O.M.E. oder Liebeskugeln). Es reicht m.E. nach aus, den Beckenboden zu "finden" und eben dann zu wissen, mit welchen Methoden man entspannen kann :-)

M*er~lDe2x5


muss man wirklich diese ganzen übungen machen oder reicht es nicht, täglich 50 mal die scheidenmuskulatur zusammen zuziehen und wieder zu entspannen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH