» »

Frauen, Hand aufs Herz: beschnitten oder unbeschnitten?

MDi5ck


@Supersternchen

Sie muss dir eben zeigen und sagen, WIE sie es am erregendsten findet.

genauso ist es :)^ |-o

a=driaBfan


Hier noch ein Bericht eines "Überredeten"........

[[http://members.aol.com/Pillcock/Krueger.html]]

Grausig!...............................

M ick


@Supersternchen

Mail dir gerade... :-/

d~er igfnorierxte


claudsia

da irrst du dich leider: sie ist weder unreif noch unsensibel, einfach oft relativ direkt. und es ist ja uch nicht so, dass ich´s nie schaffe, aber dann hab ich entweder einen krampf in der zunge oder im arm ;-)

und ob der org. dann auch echt ist, weiss ich natürlich auch nicht. allerdings hat sie gesagt, sie würde mir so etwas nie vorspielen. 2x hat sie´s schon gemacht, allerdings bei ihrem allerersten freund.

ich frage sie ja auch oft beim verwöhnen, ob sich das gut anfühlt oder ob was anders machen soll. sie sagt dann meist, dass es sehr schön ist und dass ich so weitermachen soll.

das verwirrt mich grade alles...

gqrünes4 mfädchxen


wirklich schreklich dieser bericht in dem link von adria. ich schäme mich das ganze bisher für eine harmlose sache gehalten zu haben.

den beschnittenen herzliches beileid :°_

SrupersPternxchen


Also die beschnittenen Männer , mit denen ich näher zu tun hatte, machten gar keinen unglücklichen Eindruck auf mich, egal ob GV, SB, oral oder sonstiges.Ich denke, dass darf man keineswegs verallgemeinern.

K8i<tsuxne


dafür kann ich mir aber stundenlang einen blasen lassen

na, toll. das gibt doch ohnehin nur zungenstarre und frust auf seiten der Dame

lxiq


Also die beschnittenen Männer, mit denen ich näher zu tun hatte, machten gar keinen unglücklichen Eindruck auf mich

sicherlich darf man das nicht verallgemeinern :-) sollte man sowieso nie. Bei keinem Thema. Aber ich denke hier spielt es u.a. auch eine Rolle, aus welchen Gründen beschnitten wurde. Phimose? Ok. Wie alt war der Beschnittene? Hat er's selbst mit entschieden? Haben's die Eltern "einfach so" machen lassen? Und so weiter.

da gibt's 1000 Aspekte.

S'upe]rsteronchexn


Kitsune

;-D ;-D das hab ich auch gedacht...

S]upYerstBernchexn


liq

Ja, sicherlich.Wenn man es gar nicht anders kennt ist es sowieso was anderes.Ich kenne zwar auch Männer, die sich erst im Erwachsenenalter ohne Phimose beschneiden haben lassen und die sind zufrieden, aber das kann natürlich auch nach hinten losgehen.

Musste meinen Sohn vor drei Tagen auch beschneiden lassen und hoffe jetzt wirklich, dass er später trotzdem ein glückliches Sexleben hat.

Der Artikel oben war ja schon deprimierend. :-/

KjinGg Jaxck


OK. Ich bin beschnitten. OK, es war notwendig und wurde gemacht, wie ich ein Kind war. Und jetzt soll mir hier eingeredet werden, dass ich nur 30% von dem spüre, was ich sonst gespürt hätte. Soll das dazu dienen, dass ich mich gut fühle? Ich mache mir schon die längste Zeit Sorgen, dass mir vielleicht die ganze Zeit was entgeht (hatte ja nie den Vergleich) und meistens gelingt es mir, mich zu überzeugen, dass alles ganz normal und in Ordnung ist. Ich halte das schwer aus, wenn mir jetzt alle erklären "Du arme, arme Sau, du!".

lxiq


Und jetzt soll mir hier eingeredet werden, dass ich nur 30% von dem spüre, was ich sonst gespürt hätte

ich kann mich da zwar nur auf männliche Freunde verlassen, mit denen ich drüber geredet habe, aber ich kenne 2 junge Herren, die sich rein aus optischen Gründen haben beschneiden lassen und es nicht bereuen. Jetzt kann man natürlich wieder behaupten, dass sie's einfach nicht zugeben %-| aber ich verlasse mich auf ihr Wort :-)

.. was ich damit sagen will: es muss nicht zwangsläufig so sein, dass du "nur" 30% von dem spürst, was du sonst gespürt hättest. Und außerdem: bist du zufrieden mit deinem Sexleben? Findest du, dass es sich gut anfühlt? Du hast Spaß dabei? Dann ist doch alles bestens :-) .. ich würde mich da nicht von spekulativen Prozentzahlen aus der Bahn werfen lassen @:)

S3uperscternc+hen


King Jack

Wenn du zufrieden bist, ist das doch vollkommen ausreichend, oder nicht?

KMing\ Jaxck


Danke liq!

Wie immer bist du die Stimme der Vernunft.

Ich vertrete normalerweise standhaft die Theorie, dass die unterschiedlichen Auswirkungen der Beschneidungen hauptsächlich davon herrühren, wie die Operation ausgeführt wurde. Kann mir denken, dass bei manchen Männer wesentliche Nervenzellen weggeschnitten wurden. Das würde sich dann schon der weiblichen Genitalverstümmelung nähern. Wurde die Operation gut gemacht, dann ist alles Wichtige noch da, und dann gibts auch keine Probleme. Auch wurde oft geklagt, dass nachher die Haut zu straff ist und spannt und schmerzt. Für mich auch ein Symptom einer verbockten Operation. Ich glaube, meine wurde ziemlich gut gemacht.

Nichtsdestoweniger bin ich fest davon überzeugt, dass guter Sex letzten Endes für Frauen besser ist als für Männer. Aber das sagen auch Unbeschnittene.

K#ingq Jacvk


@ Subersternchen

Wenn du zufrieden bist, ist das doch vollkommen ausreichend, oder nicht?

Kann ich so nicht unterschreiben. Jemand in Afrika zb. der sein Leben lang gehungert hat, ist zufrieden, wenn er einen Teller Reis bekommt. Und erzähl mir nicht das wäre vollkommen ausreichend.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH