» »

Freundin hat keine Lust mehr auf Sex - Hormone?

MJärxz hat die Diskussion gestartet


Ich bin nun schon 6 Jahre mit meiner Freundin zusammen und sie war noch nie eine Nymphomanin ;-) aber wir hatten doch regelmäßig Sex, zumindest 2,3 mal im Monat. (waren Damals 17/16). Sie ist Anfang 2004 dann auf das verhütungspflaster umgestiegen, hat vorher Pille, davor Minipille genommen. Seit etwa 3 Jahren haben wir fast keinen sex mehr, ich habe zwar regelmäßig Lust, weil ich sie sehr anziehend finde, aber sie hat null bock mehr, oder nur ganz selten. Sie redet zwar ab und zu davon, aber es geschieht nie was, auch wenn sie merkt, dass ich eindeutig Lust auf sie habe. Mir kommt es auch so vor, als würde sie Situationen, die zu Sex oder Petting führen könnten, wie gemeinsam Duschen, eher vermeidet in letzter Zeit, um eben nicht in die Situation zu kommen, "rummmachen zu müssen" :-(

Sie war vor einem halben Jahr beim Arzt und der meinte, ihre Hormone seiehn komplett durcheinander und dass die Lustlosigkeit wahrscheinlich von dem Pflaster kommt, das sie zur Verhütung nimmt. Sie hat mir auch mal beschrieben, dass sie einfach keine Lust auf Sex hat, und sie nix dafür kann, so, wie wenn man 2 Liter Wasser getrunken hat, man keine Lust auf noch ein Glas mehr hat...

Und sie sagt immer weider, dass es nicht an mir liegt, dass sie sich sehrwohl zu mir hingezogen fühlt , auch körperlich, wir kuscheln auch nachwievor sehr viel... :-(

mich macht das total fertig, ich meine, ich bin 23 und habe soviel Sex wie ein 60 Jähriger, ich bin ja schon froh, wenns einmal im Quartal dazu kommt :-(

Hat jemand eine Idee oder ähnliche Erfahrungen? Ich habe jetzt 3 Jahre "ohne" Sex durchgehalten, aber ich bin kein Mönch, und langsam gehts an die Substanz, auch wenn ich sie sehr liebe :/

Antworten
T\rIpxL3X


Ich bin nun schon 6 Jahre mit meiner Freundin zusammen und sie war noch nie eine Nymphomanin aber wir hatten doch regelmäßig Sex, zumindest 2,3 mal im Monat. (waren Damals 17/16).

:-o :-o :-o :-o

Will ja nich prahlen, aber mit 16,17 hatte ich defintiv ÖFTERS Sex!

Und das nicht nur allein, sondern auch mit Partnerin!

Mvä&rz


herzlichen glückwunsch. aber das nützt mir leider nicht sehr viel...

A%tzeW-S


Hm...

...also erstmal tust Du mir schonmal ziemlich Leid...muss n blödes Gefühl sein.

Und ich kann verstehen, das man da irgendwann an sich selbst zweifelt.

Schwer die Situation zu bewerten... lässt du sie täglich merken, das sie sofort mit dir sex haben könnte? Falls ja, verhalte dich mal komplett anders: Dreh dich im Bett von ihr Weg, geh gezielt alleine duschen, und achte darauf, das sie dich nicht mehr nackt sieht. Hört sich doof an, aber sie muss merken, das sich was ändert bei dir. Vielleicht wird sie dann wach, sie muss merken, das sie dich nicht mehr so fest im Griff hat wie sie´s sonst immer hat... Nur in sexueller hinsicht natürlich, die beziehung an sich muss "normal" weiterlaufen.

Bei mir hat die Nummer mal funktioniert. Für eine Frau ist es aufregend einen Mann zu erobern...das ist der Hintergrund.

Ansonsten soll ´sie mal bezüglich der Hormone mit ihrem Frauenarzt sprechen. Der wird ganz sicher abhilfe schaffen. Weil normal ist so akute unlust nicht.

viel erfolg

:)D

Gruss

Msärz


hm...

ist schwer :-/ aber ich werds probieren. Ich fürcht aber fast, dass das nix bringen wird, bzw sie das gar nicht merken wird, weil ich mich ja so auch nicht aufdränge, da ist man sich dann nach einigen monaten langsam zu schade für...

ich hab auch mal an so asiatische heilmittel gedacht, die den hormonhaushalt regulieren oder so :-

M0ärVz


ach, es gibt ja keinen edit button hier ... %-|

Zum Aufdrängen noch was: Sie merkt es eindeutig, dass ich öfters Lust hätte, kann man auch abgesehen davon, beim Mann leicht feststellen *g*

Aber ich bettle sie nicht an oder sowas und nerve sie auch nicht. Aber sie ist nunmal echt extrem gutaussehend und da ist das einfach schwer auszuhalten, kommt auch noch dazu... :°(

Aktz6e-xS


Wie ich Dir schon sagte März:

Hört sich doof an, aber sie muss merken, das sich was ändert bei dir.

Sie muss es wirklich bewusst merken, das da keinerlei Interesse bei Dir besteht. Dann klickt da bei ihr Unterbewusst was, was ihr sagt: Mist, warum will der mich jetzt nicht mehr, woran liegt das, holt er sich das anderswo, bin ich nicht mehr attraktiv genug?? Schlimme Geschichten für ne Frau, wenn sie sich betrogen oder nicht mehr begehrt fühlt... ;-)

Die Ursache kann aber ja auch ganz woanders liegen, schwer zu sagen....treu ist sie Dir, bist du da 100%ig sicher?

Und mit den Hormonen, das sollte wohl auch in ihrem Interesse sein und somit ist ein Besuch beim Frauenjarzt ja wohl Pflicht oder?!? Gruss

CGollHinxe


Hallo?! Der Grund ist doch klar!

Jetzt mal ehrlich: Warum "kaspert" ihr hier jetzt so herum von wegen "Attraktivität", "in Ruhe lassen" etc. Das Problem ist doch ganz klar:

Sie war vor einem halben Jahr beim Arzt und der meinte, ihre Hormone seiehn komplett durcheinander und dass die Lustlosigkeit wahrscheinlich von dem Pflaster kommt, das sie zur Verhütung nimmt.

Sogar vom Arzt bestätigt und meiner Erfahrung nach sind sehr viele Ärzte sehr hormonbegeistert, dass sie sogar Nebenwirkungen hormoneller Verhütung abstreiten! Ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht. Nach 8 Jahren Pille der komplette Libidoverlust. Pillenwechsel hat nicht geholfen, sondern nur das Absetzen.

Deine Freundin weiß seit einem halben Jahr, dass wahrscheinlich das Pflaster schuld ist. Und? Was hat sie bisher getan?

Es bringt doch nichts, sich hier selbst zu bemitleiden oder sich bemitleiden zu lassen. Deine Freundin sollte die hormonelle Verhütung absetzen und sie/ihr solltet nicht-hormonell verhüten. Es kann allerdings 6 Monate bis zu einem Jahr dauern, bis sich der Körper von den künstl. Hormonen erholt hat. Evtl. sollte sie sich von einem Endikrinologen (? Hormonspezialist) untersuchen lassen.

LG Colline

rYedh/aire'dangxel


und ansonsten solltet ihr hier mal nachlesen, gibt genug threads über natürliche geburtenkontrollmöglichkeiten. und kondome vertragt ihr doch, oder?

Agtzex-S


Es ist ganz toll...

...wie unheimlich schlau hier einige sind...

Hallo?! Der Grund ist doch klar!

Jetzt mal ehrlich: Warum "kaspert" ihr hier jetzt so herum von wegen "Attraktivität", "in Ruhe lassen" etc. Das Problem ist doch ganz klar:

Kann es vielleicht auch sein, das im Laufe der Beziehung,

Ich bin nun schon 6 Jahre mit meiner Freundin zusammen

irgendwann sowas wie Alltag einkehrt?

Und die Lust am Partner mal wieder neu beflügelt werden könnte??

Ich habe genau das mal erlebt und habe Erfolg gehabt mit dem was ich getan habe.

Im übrigen habe ich das als eine Möglichkeit in den Raum gestellt und habe nicht behauptet: Das ist der Grund!

Typisch Frau....die Hormone sind ja immer Schuld zzz

M\ar0tion


irgendwann sowas wie Alltag einkehrt?

Das absolute Standargument. Weil Frau nicht mehr will, ist der Kerl gleich ein Versager, der Alltag mach ja sowieso alles kaputt. Wie passen dann Paare die über 30-40 Jahre jede Woche schönen Sex haben? Wahrscheinlich unmöglich oder nur, wenn man fremdgeht, gang bang macht oder was weiß ich.

Sorry, aber wenn man keine Ahnung hat...

Zum Threadersteller:

Hast du schonmal mit ihr geredet? Habt ihr mal über das Problem gesprochen?

Ich hatte das gleiche Problem. Die Ursache ist nicht so ganz klar, aber inzwischen schlafen wir regelmäßig miteinander.

Nur einige Punkte beachten:

- Mach kein Druck, bringt überhaupt nix, verschlimmert nur alles.

- Mach keine eindeutigen Gesten, so nach dem Motto "Hey, ich bin geil, will fi****".

- Kuschelt und küsst euch ruhig mal länger, wenn sie das mag und geh nach einigen Minuten dazu über, eindeutiger zu werden.

- Oberstes Gebot: Reden, aber nicht zerreden sondern das Ziel vor Augen zu haben: Du willst Sex, und sie will Probleme loswerden.

A9tze-xS


Das absolute Standargument. Weil Frau nicht mehr will, ist der Kerl gleich ein Versager, der Alltag mach ja sowieso alles kaputt.

Ist leider häufig der Fall. Wenn man nichts dagegen unternimmt.

Hat man Fantasie, Ideen, stimmt die Kommunikation, ist das Vertrauen da, das jeder seine Wünsche ohne Einschränkungen äussern kann....ja, dann kann man durchaus ein sehr interessantes und aufregendes (sex)leben mit seinem Partner verbringen. Auch bis "das der Tod uns scheidet"....

irgendwann sowas wie Alltag einkehrt?

Woran scheitern denn so viele Ehen heutzutage...?

Zumindest sollte man die Möglichkeit in Betracht ziehen-punkt-

Sorry, aber wenn man keine Ahnung hat...

Die große Frage, die ich trotz meines dreißigjährigen Studiums der weiblichen Seele nicht zu beantworten vermag, lautet: "Was will eine Frau?"

Freud

Myaortitoin


Woran scheitern denn so viele Ehen heutzutage...?

Sicherlich nicht, weil der "Alltag" eintritt.

- Mangelnde Kommunikationsfähigkeit

- Egoismus

- Medien, die ein entsprechendes Bild projezieren.

um nur einige zu nennen! Darüber könnte man noch Seitenweise Beiträge füllen, aber der typische Alltag ist nicht der Grund sich zu trennen und fremdzupoppen.

C<olli,ne


@Martion und Atze-S

Habt ihr mich nicht verstanden oder wollt ihr mich nicht verstehen? März, der Threadersteller hat folgendes geschrieben:

Sie war vor einem halben Jahr beim Arzt und der meinte, ihre Hormone seiehn komplett durcheinander und dass die Lustlosigkeit wahrscheinlich von dem Pflaster kommt, das sie zur Verhütung nimmt.

Was bringt es denn, sich den Kopf zu zerbrechen, über Alltag, der nach Jahren in die Beziehung einkehrt oder sonstiges "Tiefschürfendes". Das Naheliegendste ist doch erstmal, die Hormone abzusetzen und zu schauen was passiert. Was soll es denn bringen, alles umzumodeln, die Beziehung zu hinterfragen (die ja eigentlich bis auf den Sex gut läuft), keine Ahnung was zu ändern, wenn es höchstwahrscheinlich an der hormonellen Verhütung liegt ?!

LG Colline

p%ust6exn21


@ märz

Ich kann dich gut verstehen! Nach der Geburt unseres Sohnes ist es mir ganz gleich gegangen! Sie hatte einfach fast nie lust SEX zu haben! :°(

Das zog sich dann knapp 2 Jahre hin. Wir sprachen öfter darüber, und nach langer zeit kamen wir zu dem Entschluss, bei der nächsten periode die Kupferspirale (oder Kupferkette) zu verwenden! Erst hatte ich zweifel, da ich hier im Forum viel darüber gelesen hatte und da nicht nur gute meinungen standen!

Heute bin ich heilfroh, dass wir und dazu entschieden haben. Seit 3 Monaten trägt sie die Kupferspirale und wir haben seit dem wieder regelmäßig sex! Und ich meine nicht dass es jetzt einfach öfter "lässt" sonder sie hat wieder wirklich lust dazu! x:)

Meine meinung wäre, ihr solltet es mal mit einem nichthormonellen Verhütungsmittel probieren! probiert die ersten 2-3 monate einfach nur mit gummi zu verhüten, denn dadurch könnt ihr mal testen, ob es wirklich daran liegt! Ich bin zwar kein freund von gummi in einer langen beziehung aber diese 3 Monate habe ich ausgehalten, und da habe ich germerkt, dass es wirklich funktioniert!!

Also, Kopf hoch und es wird schon werden!! *:) ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH