» »

Schmerzen beim Sex, Lustlosigkeit, beim Sex sogar geweint

H/otMlinxxes


@ milka

:)^ genau das gleiche habe ich auch gehatbt mit den schmerzen und ich kann dir nur sagen das das ganze eine reine sache des kopfes ist ich hatte fie gleichen schmwezen in en gleichen situationen, du must dich locker machen und nicht darüber nachdenken das es weh tun könnte das ist nicht enifach und darum rate ic hdir dir von einem spezialisten helfen zu lassen denn von alleine wrid das nicht bvessser! viel glück ! :-)

D(aincerixntxhedark


Kg: Ich vermute, sie hat zu früh mit dem falschen Mann angefangen. Dazu die lustfeindliche Erziehung.

Und jetzt hat sie Druck, weil sie ihn liebt. Vergleichsmöglichkeiten hat sie aber nicht :-o ... mit anderen Männern, meine ich.

milka:

ja, mag sein, dass in deinen Vermutungen etwas wahres steckt. Manchmal mache ich ihm zuliebe schon mehr, als ich es persönlich brauche, weil ich ja wenig (er) sexuelles Verlangen spüre. Aber ich lass mich zu nichts zwingen oder so!

Moment mal. Du schreibst: "Manchmal mache ich ihm zuliebe mehr als ich es brauche" und dann: "ich lasse mich nicht zwingen".

Ist das nicht (fast) dasselbe?

Du weinst doch. Irgendwas stimmt doch nicht, irgendwas tut dir nicht gut dabei.

Außerdem ist es sehr wenig. WIr haben sehr selten Sex, vielleich 1-2 mal in 3 Monaten (gab aber auch andere Zeiten, aber meist war es so)! Und dazwischen wird viel gekuschelt, was ich auch sehr sehr brauche. Ich brauche sehr viel Zuneigung, liebe und Zärtlichkeiten, aber keinen oder kaum Sex.

ja, das bestätigt meine "Theorie". Du willst Liebe, und keinen Sex.

Wie war es denn am Anfang, hattet ihr da mehr Sex?

Aber es kann doch nicht sein, dass ich für Sex nicht bereit bin. Ich bin fast 22 und kam mit ihm zusammen, als ich etwa 16 war. Wir haben auch lange gewartet, bis ich es auch wollte. Außerdem hab ich auch manchmal Träume und Fantasien (nicht so häufig, aber ab und zu), in denen ich von Sex träume und wo es mir auch gefällt. Und wie gesagt, den Sex an sich find ich ja schon ganz schön und das ich ihm so nah bin und so...

ja klar. Du willst Nähe, Kuscheln, Zärtlichkeit. Das wollte ich in dem Alter auch, auch ohne Sex.

was ist denn in deinen Träumen definitiv anders?

Aber was soll ich tun? Er ist ein junger ganz normaler Mann... er liebt mich zwar sehr, aber er braucht halt auch Sex, so wie ich auch liebe und Zuneigung brauche... ist doch normal, dass er dann mehr Sex will...

natürlich ist es normal. Aber du kannst nicht nur ihm zuliebe mitmachen, und mitmachen, um des Kuschelns wegen, der Nähe wegen, halte ich persönlich in deiner Situation für falsch.

Ich kann dir nur raten: Fangt von vorne an, eben das, was du wirklich willst: Kuscheln, Zärtlichkeit, evtl. Petting. Mehr nicht. Lass den GV. Vielleicht hast du ja auch Spaß daran, deinen Freund anders zu verwöhnen? Sex ist nicht zwingend GV, das kann auch ganz ohne gehen.

Darüber hinaus würde ich euch raten, zu einer Beratungsstelle zu gehen, am besten ProFamilia oder sowas ähnliches. Das ist total locker, und ihr könnt auch anonym bleiben. Es verpflichtet euch zu nichts.

DYanceri?nthe.daxrk


KG:

Liegt das Problem tiefer, hat man sie vielleicht so erzogen, dass sie nur gibt und nicht fordern kann, habe ich nichts gesagt.

das vermute ich auch. Ich vermute, sie gibt aus Liebe, und weiß gar nicht, was ihr überhaupt gut tut. Woher auch?

milka: Klar hat es deine Mutter lieb gemeint, sie wollte ja nur dein bestes.

meine Geschwister sind beide älter wie ich, die eine 2 Jahre älter, die andere 7jahre.

Weiß ich auch nicht, was da anders gelaufen ist. Was könnte das sein? Eigentlich ist meine mam mit den jahren lockerer geworden.

siehst du. Wenn deine Mutter bei deinen Geschwistern lockerer drauf war, wirkt sich das durchaus aus.

klar setzt mir die Situation zu und damit steigt natürlich der Druck. Ich denk ja auch schon, dass ich nicht mehr normal bin und so meinen Freund nicht glücklich machen kann... aber was kann man dagegen schon tun? Die Tatsachen sind nunmal da und es läßt sich ja so leicht auch nichts ändern... zumindest weiß ich nicht wie...

Stop! du bist normal!. Wie kommst du darauf, dass du "unnormal" bist? Du hast Schuldgefühle, du meinst, du kannst deinen Freund, weil du "unnormal" bist, nicht glücklich machen. Oh je :-o

Deine Schuldgefühle sind Tatsache. Und du kannst das ändern.

Du bist also mit 17einhalb zu ihm gezogen?

Am Anfang, wir waren beide noch jung und unerfahren, hatten wir meist nicht so viel Vorspiel... mal mehr mal weniger... halt etwas knutschen, berühren usw. ...

Zwischendurch hatten wir weniger Vorspiel, aber dann hab ich ihm gesagt, dass ich mehr möchte, weil es damit vill. auch bessser wird, ich hab dran geglaubt, dass wenn wir ein längeres Vorspiel habe, das ich dan feucht werde, hat aber auch nicht viel gebracht.

vielleicht war es immer noch nicht lange genug?

Allgemein gesagt, ist es so, dass man mit dem GV solange warten sollte, bis die Frau ausreichend NASS ist. Und wenn es länger dauert, dann dauert es eben länger. Und das ist auch wieder von Frau zu Frau unterschiedlich.

Ich vermute, ihr habt da von Anfang an einen Fehler gemacht. Das kann man natürlich jetzt nicht mehr ändern. Aber du hast jetzt das problem: Schmerzen, und damit Verkrampfung, und Angst vor weiteren Schmerzen, und dazu noch Druck, weil dein Freund will.

Ich rate euch wirklich dringendst, mal zu einer Beratungsstelle zu gehen. Fass dir ein Herz und versuch es.

Nhormal6buBergxer


Oder vielleicht einfach mal ein paar neue Männer ausprobieren. Vielleicht klappt es dann besser.

Azndy2l0001


@ Milka22

Also wenn ich es nicht genau wüsste würde ich sagen meine Freundin schreibt hier im Forum! NUn bei uns iste s leider auch so

wir sidn seit 4 1/2 Jahren zusammen und sie hat immer Schmerzen so das mir die lust vergeht !

Ich bin kurz davo sie zu verlassen ich will so nicht weitermachen !

Entweder sie Unternimmt was oder es ist halt leider Aus !

Andy

A^nubiFs-x06


Ich kann mich bisherigen "einleuchtenden" Beiträgen nur anschließen und meine Meinung durch eine Zusammenfassung deutlich machen:

1. Von vorne anfangen, ohne GV und sich neu herantasten

2. Viel Zeit und die Angst abbauen vor schmerzen

3. Wenn ich nur 1-2 Mal in 3 Monaten Sex habt; hör auf den Tipp deiner Ärztin "Vielleicht helfen dehnen und öfteres einführen" - Das muss nicht beim Sex sein! Du sagtest, du hälst nichts von SB, aber wenn du an deinem Problem arbeiten willst, solltest du es langsam, über Wochen vielleicht mit einem Dildo/Vibrator versuchen

4. Gleitcreme ist wichtig! Bevor du nicht selbst soviel Lust entwickelst, dass du von Anfang an und nicht mitten drin feucht wirst, ist Gleitcreme unabdingbar!

5. Lustgewinn: Siehe Punkt 1. und den Tipp mit evtl. Filmen, die ihr euch gemeinsam ansehen könntet! Hat er wesentlich mehr Lust als du und du nur ein wenig, eher erstmal nicht auf Sex - wie stehst du denn zu Oralsex und Handbefriedung, damit es für ihn nicht frustrierend wird!?

6. Beratunsstelle ausprobieren; Sich von Leuten mit Ahnung helfen lassen - Hilfe ist kein Bedürfnis für das man sich schämen brauch!

Ich wünsche dir viel Erfolg und lass mal hören!

@Andy 20001:

Wenn "SIE" nichts unternimmt? Schonmal daran gedacht, dass es sie genauso frustriert und verletzt? Unterstützung und gemeinsam einen Weg finden wär doch sicher eine Idee?

NAorm4albxuerger


Verrückt, wie man sich mit einer Sache, die eigentlich Spass machen soll, soviel Arbeit machen kann.

m]ilkoax22


@ slow

zunächst mal eine Frage: Ist das vorrangige Problem der Schmerz oder dass du keine Lust auf Sex hast?

eigentlich beides...ich glaube auch, dass das u.a. zusammenhängt...

Der zweite Gedanke, der mir kam, ist eine Reportage, die ich vor ein paar Tagen im TV gesehen habe. Ein kleiner Prozentsatz der Bevölkerung ist demnach asexuell. Was nicht bedeutet, dass die Menschen keine Liebe empfinden oder keine körperliche Nähe abkönnen, sondern einfach nur, dass sie Sex nichts abgewinnen können und deshalb darauf (nicht aber auf eine Partnerschaft) verzichten.

die reportage habe ich auch gesehen...ich weiß auch nicht, ob das auf mich zutreffen könnte, aber da ich, wenn auch nicht so viel, lust auf Sex habe, glaub eich nicht, dass das zutrifft..oder ich habe ja auch ab und an träume/fantasien davon...

Wenn es 5 Jahre nicht klappt, ist es dann wahrscheinlich, dass es plötzlich klappt? Vielleicht bist du ein Typ, der generell wenig Lust auf Sex hat. Oder dein Freund ist nicht der richtige. Wenn ich mit einem Mädchen schlafen wollte, und das würde anfangen zu weinen, da würde ich mir schon Gedanken machen. Das ist dann eher eine Art Vergewaltigung. Pauschal sage ich mal, Sachen auf die man keine Lust hat, soll man lassen.

als mir das das erste mal passiert ist mit dem weinen haben wir uns sehr erschrocken und natürlich auch aufgehört...er hat mich auch lieb gestreichelt und mich gefragt ob er was falsch gemacht hat oder was mit mir sei...aber ich weiß es nicht wirklich...gestern ist mir das dann wieder passiert...er hat es aber nicht mitbekommen, weil ich dann grad ins bad bin...normalerweise sag ich ihm es schon, aber er war sooo lieb und hat mich so verwöhnt und das letzte mal liegt auch schon lange zurück, deshalb habe ich doch weitergemacht...

Aashaxna


Es gibt auch Menschen, die von Natur aus asexuell sind, sprich, keine sexuelle Lust verspüren. Das muss dann weder etwas mit der Erziehung oder sonstigen Faktoren zu tun haben.

Und noch was: Du beschreibtst, dass du sehr viel Nähe und Zuneigung brauchst, jedoch keine Lust auf Sex hast. Vielleicht hilft es dir, wenn du versuchst, dort keine so deutliche Grenze zu ziehen "Bis hier hin ist Kuscheln, ab hier ist Sex". Versuche mal, den Sex nur als "sich sehr Nahe sein" zu sehen.

Dadruch empfindest du zwar dann nicht unbedingt körperliche Lust, aber es könnte dir helfen, deine psychische Blockade zu überwinden.

kSaFl-el


@ kal-el

bei dir lag es am partner? hattest du deinen vorherigen nicht richtig geliebt? Oder war das Problem ei dir körperlich? Z.B. dass der vorherige partner zu gut bestückt war?

milka22**

Hi,

ich möchte hier nicht zu sehr ins Detail gehen, aber ich verscuche mal, das für Dich zu erklären, vieleicht bringt es Dir irgend eine Form von Erleuchtung...

der vorige war der erste und klar habe ich ihn sehr geliebt!!

Wir hatten auch nie größere Probleme oder so, nur war der Sex irgendwie...

naja....

es war eben nicht die vielgerühmte Geilheit....

vielleicht, weil wir uns gegenseitig entjungfert hatten?

Vielleicht, weil ich bis dato auch keine Ahnung von Selbstbefriedigung hatte?

Vieleicht, weil ich bis dato von einem Mann nur den Verstand und das Herz wahr genommen habe, aber z.B. nicht verstehen konnte, warum ein männlicher Körper bei mir Lust erzeugt? Einfach, weil er saugut riecht, schmeckt, weil seine Reaktionen auf mich toll sind....

Ich habe mich selbst auch als asexuell empfunden, habe beim Sex immer die Nähe und die Aufmerksamkeit meines Freundes an erste Stelle gesetzt und war voll zufrieden damit!!!

Dass der Sex geil ist ('tschuldige, ich formuliere mal brutal)und nicht nur Männer es toll finden, konnte ich irgendwie nie so verstehen...

Mittlerweile bin ich einige Jahre weiter....

Der neue Partner hat ganz andere Gefühle bei mir ausgelöst.

Ich habe ihn gesehen und wollte ihn haben, auch sexuell.

Saß ihm gegenüber und hatte körperliche Reaktionen - häh ??? ?

Was war das denn plötzlich??

Das von Dir beschriebene Gefühl war komplett weg.

Zusammensein mit ihm war sehr berauschend und alle bis dahin empfundenen Schmerzen oder das Unwohlsein waren nicht mehr da. Jetzt könnte man ja sagen, klar, der Typ wußte es besser.... :-)

vielleicht, aber es war vor allem die Art und Weise, wie ich ihn SAH - eben als Objekt meiner Begierde - und das konnte der vorige bei aller Nettigkeit nicht sein....

Irgendwann habe ich mir dann mal überlegt, was mich denn anmacht und war schon fast 25, bevor es zur ersten Selbstbefriedigung kam... auch noch nie Höhepunkt bis dahin....

erlaubt ist dabei, was gefällt...

auch Du kannst Dir z.B. Pornos ausleihen etc...

Kostet zwar Überwindung, aber das wird schon und mit Internet ist es auch möglich. :-)

Wichtig ist erst mal, dass Du den Zugang zu Deiner Sexualität findest. Nachdem Du es mit Deinem Freund (so lieb er ist) nicht schaffst, mußt Du es vielleicht selbst finden.

Du mußt einfach mal das Gefühl von körperlicher Lust kennen lernen und ich denke, das würde wirklich über die Selbstbefriedigung gehen.

Wenn Du entdeckst, zu welchen körperlichen Gefühlen Du fähig bist, kannst Du das auch auf Deinen Freund übertragen.

Indem Du mit ihm darüber redest (?), es ihm zeigst (?), ihn leitest (?)...

Vielleicht distanzierst Du Dich auch etwas davon, dass es Rein-Raus sein muß.

Den meisten Frauen bringt das gar nichts. Okay, es bringt was, aber in den wenigsten Fällen den Höhepunkt.

Besser ist eine Stimulation im Klitoris-Bereich....

direktes Berühren tut meistens sehr weh, zumindest, wenn sie unerregt ist...

deshalb ist ein indirekter Druck besser.

Auf den Bauch legen, ein Kissen zu einem Knubbel formen, drunter legen.

Dann eine Stimulation benutzen...

eine erotische Geschichte vor Augen, Bilder, einen Film...

Druck auf die Klitoris ausüben... Beine anspannen.....

Dich langsam über den Knubbel reiben.....

|-o

okay, das führt zu weit....

soll aber hilfreich sein, habe ich gehört....

so fängt es bei Frauen oft an....

Ich denke, wenn Du es schaffst, bei Dir sexuelle Gefühle auszulösen, wird es auch mit einem Mann klappen.

Männer haben z.B. schöne harte Knie oder fest Pobacken...

Knie sind gut, da sieht man dann was von ihm....

oder Augen zu und sich hindrücken....

und er drückt sich in der Zeit...

erst, wenn Du entdeckst, dass auch Du ein sexuelles Wesen bist... Du Lust verspürst.... oder gar mal den Höhepunkt erreichst... wirst Du merken, dass Du bei dem bisherigen Zusammensein mit Deinem Freund nicht einmal die Spitze des Eisberges berührt hast.

Euch fehlt die Geilheit, und sie fehlt, weil Du nicht weißt, was das ist.

Und: zu große gibt es nicht.

Wenn man richtig drauf ist, ist man so weit und offen und nass, dass man viel mehr unter bringt...

die Gestalt des Penis als solcher wird dann gar nicht mehr wahr genommen, das Instrument verschwindet irgendwie in der Gesamtempfindung... (im wahrsten Sinne des Wortes)....

Viel Glück!!!

k%alx-el


sorry,

die ersten Zeilen stellen den mißglückten Versuch einer Zitat-Funktion dar....

kDal-xel


aber z.B. nicht verstehen konnte, warum ein männlicher Körper bei mir Lust erzeugt? Einfach, weil er saugut riecht, schmeckt, weil seine Reaktionen auf mich toll sind...

soll heißen:

Lust erzeugen SOLLTE....

also er hat es nicht...

Irgendwie bin ich bettreif....

m;ilxka22


@ dancer

Kg: Ich vermute, sie hat zu früh mit dem falschen Mann angefangen. Dazu die lustfeindliche Erziehung.

wieso zu früh angefangen? und wieso mit dem falschen mann?

Moment mal. Du schreibst: "Manchmal mache ich ihm zuliebe mehr als ich es brauche" und dann: "ich lasse mich nicht zwingen".

Ist das nicht (fast) dasselbe?

Du weinst doch. Irgendwas stimmt doch nicht, irgendwas tut dir nicht gut dabei.

naja, damit meinte ich, dass ich dann ab und zu zwar schon mehr tue, aber nicht, weil er mich zwingt oder bedrängt...

aber mit dem weinen ist echt seltsam...da mache ich mir auch sorgen, vorallem weil ich heut den ganzen tag immer noch voll traurig war

ja klar. Du willst Nähe, Kuscheln, Zärtlichkeit. Das wollte ich in dem Alter auch, auch ohne Sex.

was ist denn in deinen Träumen definitiv anders?

du wolltest damals auch kein Sex? und das hat sich bei dir dann geändert?

in meinen Träumen, ja schwer zu sagen, habe ich ja eigentlich schon beschrieben, es fühlte sich einfach gut a, alles ohne schmerzen, viel lust und tolle zärtlichkeiten. Zrätlichkeiten hab ich mit meinem Freund auch, aber das andere ist ein wenig schwieriger...

Stop! du bist normal!. Wie kommst du darauf, dass du "unnormal" bist? Du hast Schuldgefühle, du meinst, du kannst deinen Freund, weil du "unnormal" bist, nicht glücklich machen. Oh je

Deine Schuldgefühle sind Tatsache. Und du kannst das ändern.

Du bist also mit 17einhalb zu ihm gezogen?

so langsam zweifel ich aber daran, dass ich "normal" bin, weil ich eben nicht so wirklich lust auf sex hab und weil ich schmerzen hab und eben kein "normales" sexleben führe wie andere! darum beneide ich schon die andern und ich wünsche es wäre bei mir anders! Denn das belastet die Beziehung natürlich schon sehr, besonders wenn er darunter leidet... :°(

war fast 18, als ich zu ihm gezogen bin...er wohnt aber nicht allein, sondern noch bei den Eltern...

ja, das bestätigt meine "Theorie". Du willst Liebe, und keinen Sex.

Wie war es denn am Anfang, hattet ihr da mehr Sex?

ein wenig mehr sex hatten wir damals schon, aber auch nicht so oft...vielleicht 2mal im Monat oder so..schwer zu sagen, weil wir ja anfangs ne fernbeziehung hatten, dann vielleicht schon am Anfang wenn wir uns so ne Woche gesehen haben, dan vielleicht 1-2mal...aber wirklich nur ne kurze Phase so oft...

vielleicht war es immer noch nicht lange genug?

Allgemein gesagt, ist es so, dass man mit dem GV solange warten sollte, bis die Frau ausreichend NASS ist. Und wenn es länger dauert, dann dauert es eben länger. Und das ist auch wieder von Frau zu Frau unterschiedlich.

im Prinzip hast du recht, aber ich hatte dann lust, aber es tut sich da unten einfach nicht viel...nur selten, oder wenn ich dabei bin, dann merkt man schon, dass es feuchter wird, aber von ganz allein wirds nichts...

muss jetzt leider los, werde mich aber heut abend zu den anderen Beiträgen äußern! Find ich wirklich total super, dass ihr mir so helft!!! Vielen lieben Dank an alle!!!:)^ :)* @:)

KBeuUschhei9tsgürxtel


kal-el

Sehr schöner Beitrag - besser kann man es wohl nicht ausdrücken und was da in Dir vorging, hat sich sogar mir als Mann sehr eindrucksvoll erschlossen!

milka22

Bezüglich der plötzlichen eigentlich unbegründeten Niedergeschlagenheit werfe ich nochmal die Pille ins Rennen, vielleicht hat die ja mit dem Rest nix zu tun, üble Stimmungsschwankungen können aber durchaus auch von der hormonellen Verhütung hervorgerufen werden. So praktisch sie sonst ist, manchmal kann sie auch zur Last werden.

Was Dancer Dir geschrieben hat, geht wohl nicht in die Richtung "der Typ ist schlecht für Dich und Du bist ohnehin nicht reif für Sex" - ich verstehe sie so: Ihr ward damals beide jung, unerfahren und bei Dir lief aus irgendeinem vielleicht total banalen Grund nicht alles so optimal, wie es eigentlich sollte - das hat Euch überfordert und statt gleich zu merken, dass da etwas nicht ganz richtig läuft, habt Ihr (woher solltet Ihr es auch besser wissen?) es akzeptiert und hängt jetzt seit Jahren in den Seilen ohne einen Schritt vorwärts gekommen zu sein. "Zu früh" war es wohl vielleicht deshalb, weil Du die von kal-el so schön beschriebene Geilheit einfach noch nicht zugelassen hast, vielleicht davor zurückgeschreckt bist, ... könnte ich mir so vorstellen.

Viele Grüße

KG

r.e.dha.iresdanqgel


Zwischendurch hatten wir weniger Vorspiel, aber dann hab ich ihm gesagt, dass ich mehr möchte, weil es damit vill. auch bessser wird, ich hab dran geglaubt, dass wenn wir ein längeres Vorspiel habe, das ich dan feucht werde, hat aber auch nicht viel gebracht.

klar, und dabei wartest du natürlich die ganze zeit drauf, feucht und erregt zu werden, so von wegen, er macht doch schon die ganze zeit, jetzt muß ich doch mal erregt werden...

richtig?

und zu deinen fantasien: wer ist da dein sexpartner? dein freund? oder jemand anders? (egal, ob reale person oder reine fantasie)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH