» »

Spanner onaniert am fenster - was tun?

cKhri7s0148


Er steht zunächst bestimmt immer in ausreichender Entfernung, um die Lage zu sondieren, ob sich überhaupt lohnt. Und wenn er merkt,es geht was ab, kommt er näher. Lasst das Fenster ganz auf, bittet einen guten Freund/Freundin zu Hilfe, der/die unbemerkt unter oder neben dem Fenster ist und wenn er dann auftaucht, kippt dieser/diese ihm dann einen Eimer übelriechender Flüssigkeit in die Fresse - am besten vom Bauern ein Eimer Jauche/Gülle. Wenn ihr dann die Polizei ruft, riechen sie ihn bestimmt. :)^

Gx-Maon86


Das mit dem Licht wird nicht wirklich funktionieren denk ich, zum einen ist eine außreichend helle Lampe recht teuer und unhandlich zum anderen ist er warscheinlich schneller weg als du ihn überhaupt anstrahlen kannst, der wird schliesslich schnell merken, was du mit der Lampe vorhast, außerdem ist er höchstens leicht geblendet und wird nächstes mal besser aufpassen...

Mit einer Kamera säh das ganze schon anders aus, eine ordentliche aufnahme und ihr habt beweise für eine anzeige!

Da stellt sich die Frage, hat die Polizei den Spanner gefasst oder ist sie immer zu spät gekommen?

Wenn ihr einen Videobeweis habt und die identität festgestellt ist kann die polizei zumindest ein platzverbot erteilen usw.

Stellt sich mir allerdings die Frage, wieso er euch überhaupt sehen kann, hab ihr keinen Rolladen am Fenster?

Oder ihr geht in einen Raum, der nicht einsehbar ist...

Wenn er euch nicht mehr beobachten kann sollte er es eigentlich schnell leid sein!

Jedenfalls sollte deine Freundin vorsichtig sein, man weis ja nie was in solchen Kranken Typen vorsich geht!

1x98x4er


spanner einfach die nahrung nehmen

geht einfach abends in einen raum, in den der typ nicht einsehen kann und dann wird dem schw... schon die lust vergehen, wenn er nichts mehr zu gucken hat... oder einfach eine videokamera nach außen richten... da ist er dann bestimmt zu sehen und ihr könnt anzeige erstatten... dann ist meiner meiung nach die polizei VERPFLICHTET etwas zu unternehmen...

R-alph_xHH


Ich denk auch mal, einfach nachts die Vorhänge zu und gut ist. Wir wohnen auch im EG, gegenüber ein anderes Haus. Wenns Dunkel wird und wir nackt durchs Haus laufen machen wir halt die Vorhänge zu...

dOeatGh^ride. 69


die vorhänge sind zu, klar. er steht aber trotzdem draußen am fenster und hechelt. das bett steht am fenster, meine freundin hört das also. anders hinstellen ist schlecht, das ist ne 1-zimmer wohnung.

die polizei sagt die kennen den schon und können aber nix machen. können ihn nur immer wieder wegscheuchen wenn sie ihn erwischen, mehr nicht. bei anderen ins fenster gucken ist nicht illegal. beim wichsen müsste man ihn direkt erwischen.

manchmal wünsche ich mir ich lebe in den USA, da hat man noch das recht, seine freiheit zu verteidigen. hier in D wird gesagt, man hat kein recht selbstjustiz zu begehen und die polizei nimmt das für einen in die hand. die machen aber nix!!!!! irgendwas stimmt doch hier nicht in diesem land.

Rsalph,_HH


Pflanz da Rosen an. Schön stachelig. Und wenn er reintrampelt zeig ihn wegen Sachbeschädigung an.

Mach ein Foto von ihm, find raus wo er wohnt und schick sein Foto an die Bild Zeitung.

R*alph_ZHH


Haste mal versucht ne Anzeige zu erstatten wegen Belästigung?

zxos


was ist das hier eigentlich für eine Gewaltbereitschaft?

[Bezieht sich auf eine Reihe von durch die Moderation gelöschten "handfesten Argumenten"]

Der Großteil will der Kerl vertrimmen? Tolle Idee - auch wenn es als Notwehr dargestellt würde - dadurch entgeht man der Strafbarkeit, jedoch nie der Haftbarkeit. Plötzlich hat der Kerl so seltsame Kopfschmerzen, die nicht mehr weggehen und Du bezahlst ihm ne Rente...

Am besten finde ich immer noch die Idee mit dem Fotografieren.

Auf Anzeige wegen Belästigung und Hausfriedensbruch muß die Polizei auch aktiv werdeb. Sicher darf man in ein Fenster schauen - aber nicht um sich einen Trieb zu befriedigen, der andere belästigt. Zudem sollte man daran denken, daß das ein Triebtäter ist - er wird nicht durch rationales Denken gesteuert, d.h. selbst wenn man ihn für den Moment verschreckt (Wasser, Blitzlicht, Hupe) dann kommt er irgendwann wieder, weil sein Unterbewußtsein gegen das Bewußtsein arbeitet. Der gehört psychologisch behandelt und das geht nur über ein Verfahren.

Deine Freundin soll als Belästigte nochmal mit der Polizei reden und wirklich Anzeige erstatten!

G3ooKdtvhinkixng


die Mühe würde ich mir auch machen, Flutlichtscheinwerfer

montieren, dann eine entsprechende Digicam zur Hand nehmen und wenn der Knaller anfängt, Flutlicht an Foto machen, entwickleln lassen und dann Abzüge an jeden Baum...

W|olfxgang


Gewaltbereitschaft??

Hier tritt die Frage nach Gewaltbereitschaft auf. Es ist jedoch die Frage, wer hier Gewalt ausübt: Derjenige, der dir Abend für Abend die Ruhe raubt und auch Angst und Unsicherheit verbreitet - oder derjenige der sich dagegen wehrt. Vor allem, wenn unsere Justiz, wie so oft, den Täter mehr schützt als das Opfer! Ich kenne das aus eigenen mehrfachen ähnlichen Erlebnissen. Da tauchen in dir Gedanken der Selbsthilfe auf, das darfst du mir glauben!!

Ein Eimer Wasser oder auch Übelriechenderes oder auch [...] sind da durchaus angemessene Mittel der Notwehr oder Selbsthilfe. [...]

WZolefgang


Was stört mich am "Spanner"?

Ich habe mich eben gefragt, was mich an dieser Art von "Spannertum" stört. Eigentlich halte ich mich für einen recht toleranten Menschen: Ich lasse gerne zusehen, ich gucke gerne zu, leider nicht so oft wie ich möchte, denn meine Frau möchte nicht (nicht immer, aber immer öfter :-) Ab und zu wichse ich auch -jawoll, auch ich!!

ABER: Hier steht jemand im Geheimen unterm Fenster (vielleicht ist es ihm ja auch ganz recht, wenn die Betreffende etwas ahnt) und die Beobachtete wil das NICHT und sie hat auch Angst vor dem Beobachter. Da hört nun der Spass auf! Ich bin sicher, dass diese Art von Angst verbreiten auch beabsichtigt ist, denn ich muss hier wahrlich nicht erklären, wo und wie mann sich harmlose "Wichsvorlagen" beschaffen könnte. Warum also in fremde Zimmer gucken? Da fängt dann eben für mich die Gewalt an. Die liegt aber beim Spanner und nicht bei der Beobachteten. Wenn er dann erwischt wird und danach [...], so ist das SEIN RISIKO - dumm gelaufen.

Psychologen sind übrigens auch der Ansicht, der ich mich anschliesse, dass bei Vergewaltigungen nicht so sehr der Sex das Motiv ist, sondern eben das Ausüben von Gewalt, Furcht, Angst und Erniedrigung. Zwischen Spannern und Vergewaltigern gibt es Unterschiede, aber dennoch - siehe oben.

G&oodth}inxking


also wenn ich in den Genuß kommen würde, einen Spanner

zu ermitteln der meiner Prinzessin auf die Pelle rückt, und sei es auch nur insofern, das er durch Spannen auf gewisse Entfernung in ihre Privatsspähre eindringt, dann wäre mir das vollkommen egal was er ist und wer das ist, denn sowas gehört sich nicht, dafür gibts Regeln und Gestezte und wer sich daran nicht hält, hat es nicht verdient das ich mich daran halte, soll heißen, [...]

MIeat }Loa\f


Ich habe drei kleine Kinder und wenn so ein Typ ums Haus schleichen würde, hätte ich keine Ruhe sie auch Nachmittags im Garten spielen zu lassen. Gewalt hin oder her, ich würde dem Burschen handgreiflich einen dauerhaften Platzverweis erteilen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß der sich wegen einer Abreibung bei der Polizei beschwert. "Was haben Sie denn da am Fenster gemacht?" "Mir die Nudel ausgedrückt." Viel Spass. Es gibt ein Urteil (schon was älter), da wurde einer freigesprochen, der seine Frau mit einem Fremden im eigenen Bett erwischt hat und diesem dann eine Tracht Prügel unterzogen hat.

Begründung des Richters (im Wortlaut): Wer mit seiner Geliebten in deren Wohnung vom Ehemann in flagranti erwischt wird, muß mit einer Abreibung rechnen.

Meat Loaf

PFrioxns


Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß der sich wegen einer Abreibung

bei der Polizei beschwert.

Wobei grad bei solchen (für den Normalsterblichen unlogischen) Dingen

die Logik bei solch perversen Volk dann auch nicht greift und die tatsächlich

zu den Grünen marschieren - die sehen da ja teilweise nichts Unnormales

bei - ganz im Gegenteil dazu den Gewaltausbruch "an" ihnen ...

Zudem gab´s dann auch schon Urteile auf soche Anzeigen, wo nun gar

kein normaler Mensch mehr mitkam - z.B. daß der Bespannte, der sich

handgreiflich wehrte, verknackt, bzw. zu einer saftigen Geldbuße verdonnert

wurde.

In D. ist Selbstjustitz immer noch verboten und wird recht happig bestraft.

Zudem gelten bei "Notwehr" immer die Regel nach der Wahl der Mittel, also

"Gleiches mit Gleichem" und zurückgewiXXXt ;-D :)^

Roent?nerschwrecxk


Jaja ihr wannabe Moralisten kommt mal wieder alle gleichzeitig auf den Plan.Für sogenanntes Onanieren wird im ernstefall eine Geldstrafe erhoben , da es unter die Kategorie Beleidigung zählt Rechtlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH