» »

Was muss ich wissen': die vorbereitung zum analverkehr! :)

m)akeadxream


Also sorry, aber jegliche Art von Einlauf ist eigentlich vor dem Analsex unnötig!

Von meinen Partnerinnen hatte es nicht eine einzige gemacht und es gab nie auch nur Spuren von irgendwelchen Rückständen...

c0ameSroxn


naja solche tabletten oder sowas wären mir dann aber doch irgendwie lieber...

SUat;yrxos


Einlauf fände ich nicht nur unnötig, sondern sogar sehr abtörnend. Wenn ich geil bin, ist mir das als Mann egal, ob da evtl. mal was hängenbleiben könnte. Wenn ihm das nicht egal ist, sollte er besser die Finger von deinem Hintern lassen.

m0akieEadreaxm


Naja, ich wiederhole mich jetzt nicht nochmal...

Und was wäre das denn für ein Sex, wenn man sich jedes Mal vorher einen Einlauf machen, abführende Tabletten nehmen oder sonstwas machen müsste? Wo bleibt denn da der Spaß??

c0a^mexron


ja ok das gegenargument ist auch wahr...

mzak6eaxdream


Um sich einen Einlauf machen zu können oder Tabletten nehmen zu können, muss man ja vorher schon wissen, dass man Analsex haben wird! In meiner letzten Beziehung ist der Sex immer spontan passiert und es gab nie Probleme.

Unter oben schon genannten Umständen bleibt da nichts hängen, mehr kann ich dazu schon gar nicht mehr sagen!

KPleobxis


Es geht aber auch darum ob cameron sich sicher fühlen kann, daß sie keine Angst haben muß, weil das ja ihr Problem ist. Sonst könnte sie es ja auch nicht genießen. Warum also nicht zum Anfang ein Zäpfchen nehmen?

m`akeaCdrxeam


Also, ehrlich... Wenn man vor jedem Mal Analsex so einen Aufstand darum machen müsste, hätte ich schon seit langer Zeit meinen Spaß daran verloren!

scm2ajrt-baxlls


Zäpfchen ist auch gut!

Mit Einläufen hab ich keine gute Erfahrung gemacht, würde das daher auch nicht empfehlen, weil das dauert und man muss es oft wiederholen, bis wirklich alles super sauber ist und dann kann es doch mal die ein oder andere böse Überraschung geben.

Trotzdem sollte der Enddarm frei von Ausscheidungen sein, wenn man Analverkehr machen möchte. Das Problem ist nur: wer kann schon zum "richtigen Zeitpunkt" seinen Darm entleeren? Wenn man den ungefähren Zeitpunkt weiß, zu dem man Sex haben wird, und noch keine Darmentleerung auf natürlichem Wege stattgefunden hat, dann bietet es sich an, etwa 1 bis 2 Stunden zuvor ein Zäpfchen zum Abführen zu benutzen. Man sollte aber die Sorte Zäpchen nehmen, die man bedenkenlos auch häufiger anwenden kann, also z.B. bevorzuge ich die mit Co2 (Lecicarbon E), das Kohlendioxid regt den Darm zur Entleerung an. Solche Zäpchen sind auch für Kinder und Babys geeignet und führen nicht zur Gewöhnung. Da die natürliche Entleerung des Darm auch durch das bei der Verdauung entstehende Co2 angeregt wird, ist das also eine ganz bedenkenlose Sache mit solchen Zäpfchen, man hilft dem Darm lediglich mit einer Extraportion Co2 auf die Sprünge...

Gleitgel ist unbedingt empfehlenswert. Man Freund mag es übrigens total mit Gleitgel, beim Vorspiel fühlt es sich für die Frau richtig gut an, wenn man mit Gleitgel die Klitoris massiert bekommt und Mann freut sich durchaus über einen richtig schönen glitschigen Handjob

Am besten nimmt man Gleitgel, das wasserlöslich ist, weil das sich sehr einfach entfernen lässt und keine unangenehmen Rückstände hinterlässt. Ich bevorzuge Bioglide, das es auch mit lecker Erdbeer und Kirschgeschmack gibt und super Gleiteigenschaften hat, selbst für Oralverkehr geeignet ist, sowie total hautfreundlich, eben bio ist ;-) Erhältlich ist das in Apotheken, manchen Erotikshops usw.

Kondom, so finde ich, ist auch angebracht, zumindest für den Anfang.

Na dann viel Spaß ...

t:hovxo


@makeadream

Deine Ansicht in Ehren, aber nicht jede/r ist gleich! Nur weil bei deinen Erfahrungen nie etwas dabei war, muss das nicht immer und überall so sein.

Ich mache seit sehr langer Zeit passiv anal, und meistens ist nichts dran. Ab und zu aber doch schon ein bisschen, mehr so wie Schlieren, und selten mal auch ein richtiger Klecks.

Der Stuhlgang funktioniert ja auch nicht immer so völlig perfekt, da kann es durchaus mal vorkommen, dass nicht die ganze 'Portion' ausgeschieden wird oder dass die Darmtätigkeit inzwischen wieder eingesetzt hat und, gerade bei tiefem Eindringen, doch wieder was nachgerutscht ist. Ich habe auch festgestellt, dass bei länger dauerndem Analverkehr der Darm stimuliert wird und sich Stuhldrang bemerkbar macht.

Gruss

Ich will dich, Cameron, damit nicht unnötig beunruhigen - aber auch die (möglichen) Tatsachen nicht beschönigen, weil du, wenn dann doch etwas 'passiert', dann erst recht schockiert und beschämt wärst.

Um das zu vermeiden, gibt es mehrere Möglichkeiten:

- teste in einer ruhigen Viertelstunde mal mit deinem Finger oder noch besser mit einem Dildo, ob dein Enddarm sauber ist; kannst du ja ein paarmal machen, so bekommst du die nötige Sicherheit.

- um den Enddarm zu reinigen, ist ein richtiger Einlauf nicht nötig, es genügt eine Spülung. Du füllst mit einem Gummi-Spülball etwa 100 ml handwarmes Wasser ein, lässt es nach Möglichkeit eine Minute drin, dann drückst du es auf der Toilette raus. Das kannst du zwei-, dreimal wiederholen, bis wirklich nur noch klares Wasser ohne Kotreste rauskommen, dann bist du im Bereich, den ein Penis erreichen kann, sicher sauber.

Und noch generell:

t6hovxo


@Cameron

Sorry, der zweite Teil des vorherigen Posts hätte an dich adressiert sein sollen. Ich hab aus Versehen beides ins gleiche Fenster reinkopiert.

Hier also die Fortsetzung:

Und noch generell zum ersten Mal anal: du schreibst, du habest vor langer, langer Zeit schon zu diesem Thema was gefragt. Hast du in dieser langen, langen Zeit seither keinen der unzähligen Fäden zum Thema Analverkehr gelesen?

Denn neben der Sauberkeit ist das richtige Vorgehen das A und O, damit euch beiden der Spass an der Sache nicht vergeht, bevor er angefangen hat.

Deshalb hier ein paar nützliche Links:

[[http://www.datenschlag.org/howto/anal]]

Eine nützliche, sachliche Seite mit allen Aspekten zum Thema

[[http://www.the-clitoris.com/german/html/g_anal.htm]]

Ein einfühlsamer Text mit Tipps für schöne Anal-Erlebnisse

Und dann noch ein paar Forums-Fäden:

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/224756/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/210695/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualtechniken/193126/]]

[[http://www.med1.de/Forum/Sexualanatomie/215980/]]

Nun, wieso so viele Links? Weil verschiedene Leute unterschiedliche Erfahrungen gemacht haben - du kannst so auch sehen, dass es nicht die 'eine alleinseligmachende Methode' gibt. Was ich aber denke: ohne Gleitgel geht's zu Beginn kaum bzw. es wird schmerzen. Analverkehr braucht (bei den meisten Leuten) eine Angewöhnungs- und Trainingsphase, bis der Schliessmuskel sich daran gewöhnt und sich genügend entspannt, dass keine Schmerzen entstehen. Also nicht gleich mit dem Schwanz rein. Erst mal einen Finger, dann zwei - wenn man sich nicht wohlfühlt, so lange (vielleicht auch ein paar Wochen) dabei bleiben, bis man richtig 'Lust auf mehr' bekommt - erst dann das nächstgrössere (z.B. einen schmalen Dildo) probieren. Damit es nicht blutet (durch kleine Risse in der Schleimhaut und rund um den Schliessmuskel), müsst ihr genügend Gleitmittel nehmen - besonders bei den ersten Malen anal sollte es richtig flutschen.

Gruss

Sbusa1x8


Hallo zusammen, ich denke schon länger daran Analsex zu machen... Ist es am besten mit kondon das zu machen? Ich würde es besser ohne finden... Dann rutscht es aber nicht so oder...? Hat da vielleicht jemand von ech erfahrung... Bitte melden...

tGhovxo


@Susa18

Wegen dem Rutschen allein musst du kein Kondom nehmen, wenn du dafür Gleitgel nimmst.

Da im Enddarm doch etliche Bakterien stecken, wird oft empfohlen, Analverkehr mit Kondom zu machen, um Krankheiten zu verhindern (z.B. könnten die Bakterien via Harnröhre des Mannes aufsteigen und bei ihm eine Blasenentzündung verursachen). Und beim Analverkehr können auch kleinste Risse und Blutungen entstehen, die die Übertragung von Infektionen begünstigen. Auch ist es hygienischer, falls ihr wegen Kot Bedenken habt. Und wenn ihr von anal zu vaginal wechseln wollt, ist es auch angezeigt, anal mit Kondom zu machen, dann das Kondom abzuziehen, bevor ihr vaginal weitermacht.

Falls ihr aber keine medizinischen oder hygienischen Bedenken habt, ist ein Kondom nicht nötig.

Im übrigen: schau doch auch in die obigen Links rein.

Gruss

c`azmer-on


danke für die vielen tipps und anregungen...

ich werde jetzt mal schaun...bei mir und meinem freund wird das thema sowieso noch eine weile dauern, bis wir es wirklich mal in angriff nehmen...

d\ief.rechxe


also wir haben uns an den anasex auch langsam ran getaste und heute möchte ich den nicht mehr missen, aber wir machen es ohne Kondom und ich kann sagen ich bin ein sauberes Mädel ;-D

also reste waren noch NIE bei mir zu sehen. Aber wir nehmen keine Gleitcreme sondern Ol-Gel (Kamille) von Penaten, das ist auch flutschig genug und richt auch gut, den was für Kinder gut ist kann für uns auch nicht schlecht sein :-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH