Nackt wenn Besuch kommt

Hallo wollte gerne mal wissen wie ihr das macht. Meine Freundin und ich sind gerne nackt. Auch in der Wohnung und nicht nur am Strand. Wir sind dieses Jahr auch nackr geblieben wenn Freunde […]

M^arcoW ohane   28.08.06  12:35

11.09.06  13:59

Und extrem sollte das nicht klingen, nur verdeutlichen das jede Gesellschaft sich ständig verändert und entwickelt, vor oder zurück sei dahingestellt.

da hast du recht und wie sollte das deiner meinun nach ausssehn bzw welche veränderung wünschst du dir?

daß es gesellschaftsfähig wird nackt zu sein?

L:abb6ygirxl

11.09.06  16:04

Ich will da auch mal wieder 'reinfunken'. *:)

Ich würde es mir wünschen, dass ich einfach unbekleidet z.B. durch die Stadt zu laufen. Solange ich so niemanden belästige und nicht wichsend durch die Gegend laufe, ist es mir nicht wirklich begreiflich warum dies verboten sein soll. Mich persönlich stört es eher, wenn bestimmte Personengruppen pöbelnd und rüpelhaft durch die Strassen laufen. Diese werden aber meist auch nicht von einer Ordnungskraft zurecht gewiesen solange sie anderen Personen gegenüber nicht handgreiflich werden. Warum also, soll ich, obwohl ich nun wirklich nicht einmal einer Fliege etwas tun kann, mit aller Macht Klamotten tragen wenn dies nicht aus diversen Gründen nicht wirklich nötig ist.

Natürlich gibt es wetterbedingt schon eine Grenze. Bei -10° ziehe ich es dann doch wohl eher vor, mir etwas überzuziehen ;-). Ebenso verstehe ich die Kleiderpflicht auch noch in bestimmten Bereichen. Z.B. bei der Arbeit zwecks Unfallschutz.

Hinzu kommt noch ein anderer Aspekt. Mir fällt auf dem FKK-Platz oder der Sauna immer wieder eins auf. Man bildet sich nicht gleich beim ersten Sehen eines Menschen ein Urteil. In der 'Öffentlichkeit' hingegen hat man oft schon den anderen in eine 'Schublade' gepackt, noch lange bevor man ein Wort mit demjenigen gesprochen hat. Dies zeigen ja auch Untersuchungen an Schulen, an dem eine Uniformpflicht besteht. Die Zahl der 'Ausgrenzungen' ist dort erheblich geringer. Auf normalen Schulen reicht es da schon, wenn ein Kind Klamotten der Marke 'Aldi' trägt und es wird aus der Klassengemeinschaft ausgeschlossen. Dies stelle ich auch immer wieder aufm FKK-Platz fest. Komme dort viel leichter mit Leuten ins Gespräch als in anderen Situationen. Am Spruch 'Kleider machen Leute' ist schon etwas dran.

Vielleicht würde es in der Welt viel weniger Hass auf bestimmte Personengruppen geben, wenn alle Kleiderlos wären. Dann muss man sich zwangsläufig sich erst mit demjenigen unterhalten um genau zu erkennen, welche Gesinnung derjenige hat. Oft würde man dann sehr schnell feststellen, dass wir doch alle irgendwie gleiche Wünsche und Ängste haben. Und solche Gruppen wie 'Punker', 'Gothiks' usw. gibt es dann nicht mehr, zumindest nicht mehr in der Form.

F!KKFganHH

11.09.06  16:20

Ja genau und jetzt stell dir mal deinen 13-Jährigen Sohn vor, der nackt in die Schule muss (weil alle nackt gehen) und ausgelacht wird, weil er einen kleinen Penis hat und noch keine Schambehaarung!

Und natürlich belästigst du die Leute, wenn du nackt durch die stadt läufst mit deinem Anblick.

@ Hannibal:

Du willst näher an der Natur leben? Verkauf dein Haus, verkauf dein Auto, grab dir ne Höhle und knabber Löwenzahn. Echt mal, glaubst du, su bist der Natur näher, wenn du nackt vor deinem Computer sitzt? Solche Leute kann ich nicht verstehen.

Twhe wFallexn

11.09.06  16:43

The Fallen

Volle Zustimmung. :)^

O7tbtxer

11.09.06  20:42

Warum also, soll ich, obwohl ich nun wirklich nicht einmal einer Fliege etwas tun kann, mit aller Macht Klamotten tragen wenn dies nicht aus diversen Gründen nicht wirklich nötig ist.

naja, sowas nennt sich vlt auch kultur und zivilisation?

Dies stelle ich auch immer wieder aufm FKK-Platz fest. Komme dort viel leichter mit Leuten ins Gespräch als in anderen Situationen

also daß das nun rein daran liegt daß man sich da unbekleidet aufhält wage ich doch mal ernsthaft zu bezweifeln.

das kannn genauso auch die urlaubs/-ferien/-freizeitstimmung sein usw.

da sind leute meist lockerer.

ich denke nicht daß sich eine rein kontaktoffene person an den kleidern der anderen orientiert sofern es sich nicht um irgendwelche extreme handelt

ich weiß schon was du damit sagen willst, das ist mir aber doch etwas zu abgehoben muss ich ehrlich sagen.

bei allem verständnis für leute die sich gerne nackt geben finde ich es nicht zuviel verlangt sich innerhalb eines öffentlichen rahmens mal was überzuziehn.

LNabbmygixrl

11.09.06  20:45

Vielleicht würde es in der Welt viel weniger Hass auf bestimmte Personengruppen geben, wenn alle Kleiderlos wären.

sorry, aber das halte ich nun für kompletten schmarrn.

das liegt doch der persönlichkeit zugrunde und nicht dem ob und was man anhat :-/

oder meinst du zur steinzeit hatten sich alle nur lieb und es gab keine gewalt ???

L}ab"b;ygirxl

11.09.06  23:21

@ Labbygirl

§ 183a

Erregung öffentlichen Ärgernisses

Wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 183 mit Strafe bedroht ist.

Nun wo lebst du ??? ?

da hast du recht und wie sollte das deiner meinun nach ausssehn bzw welche veränderung wünschst du dir?

daß es gesellschaftsfähig wird nackt zu sein?

Die Gesellschaft muss nicht nackt sein, nur sollten verschiedene Lebensstile akzeptiert werden. Zu den strafbaren Handlungen siehe oben, da gibt es Vorkehrungen mit denen ich voll übereinstimme!

Aber mal ein Kommentar von jemanden der sich damit auskannte!

"Weil Gott ihn geschaffen hat, kann der menschliche Körper nackt und unbedeckt bleiben und bewahrt unberührt seinen Glanz und seine Schönheit.”

Papst Johannes Paul II

Der Papst weiter:

"Sexueller Anstand kann also nicht einfach irgendwie identifiziert werden mit der Verwendung von Kleidung, noch Schamlosigkeit mit der Abwesenheit von Kleidung und totaler oder teilweiser Nacktheit. Es gibt Umstände, unter denen Nacktheit nicht unanständig ist... Nacktheit als solche darf nicht gleichgesetzt werden mit physischer Schamlosigkeit. Unanständigkeit ist nur gegeben, wenn Nacktheit eine negative Rolle in Hinsicht auf den Wert einer Person spielt... Der menschliche Körper ist nicht an sich beschämend, noch sind es sinnliche Reaktionen aus dem selben Grund, und menschliche Sinnlichkeit im Allgemeinen. Schamlosigkeit (genau wie Scham und Anstand) ist eine Funktion des Inneren der Person.”

Also für mich ist Scham etwas was mich oder eine Gruppe der ich angehöre betrifft. Wenn ich normale Nacktheit nicht als etwas negatives empfinde schäme ich mich auch nicht dafür, genauso wenig wie wenn meine Frau oder tochter nackt sind! Für jemand der anders empfindet ist es andersrum.

Aber er kann sich nunmal nicht für mich schämen.

Zum Schamgefühl empfehle ich Wikipedia:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Schamgef%C3%BChl]]

Da mirs aber nicht dürstet intoleranten Gruppen anzugehören, empfinde ich somit für mich kein Schamgefühl bei Nacktheit.

Intimität ist da was anderes, aber das findet dann unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt und beinhaltet nicht nur sexuelle Handlungen sondern auch tiefes Vertrauen und Hingabe, Gespräche usw.!

HJanni[balx-1

11.09.06  23:32

Ja genau und jetzt stell dir mal deinen 13-Jährigen Sohn vor, der nackt in die Schule muss (weil alle nackt gehen) und ausgelacht wird, weil er einen kleinen Penis hat und noch keine Schambehaarung!

Und natürlich belästigst du die Leute, wenn du nackt durch die stadt läufst mit deinem Anblick.

@ Hannibal:

Du willst näher an der Natur leben? Verkauf dein Haus, verkauf dein Auto, grab dir ne Höhle und knabber Löwenzahn. Echt mal, glaubst du, su bist der Natur näher, wenn du nackt vor deinem Computer sitzt? Solche Leute kann ich nicht verstehen.

The Fallen

Weißt du wieviel angezogene andere Menschen mit ihrem Anblick belästigen? Weißt du wieviel angezogene mit ihrem Verhalten andere belästigen?

Da ist Stammtischgeprolle!!! Wenn 90-60-90 rumläuft, fühlst du dich da auch belästigt?

Zur Natur:

Isch habe gar keine Haus! Auto würd ich auch gern los sein. Aber ich habe Familie und kann daher nicht nur über mein Leben bestimmen sondern da mir was an meiner Familie liegt muss ich da auch Rücksicht nehmen.

Ich kann dir aber eine Vielzahl Dinge nennen wo ich ob deiner Schreibweise mir fast sicher bin das du davon keine Ahnung hast!

Kennst du dich aus mit Pilzen, konservieren, räuchern, Heilmitteln, kennst du noch Sauerampfer, ist du Brennesseln? Usw., ich kenn auch nicht alles aber bin am lernen!

Und wenn es nach mir ginge, würde ich heute schon so wohnen:

[[http://www.jurte.info/]]

Weitere Größen: Durchmesser Preis

3 Meter 1.480,-- Euro

4,5 Meter 1.980,-- Euro

7,5 Meter 4.150,-- Euro

Geld erzeugt nur Probleme, Sehnsüchte, Abhängigkeiten, die mit noch mehr Geld befriedigt werden müssen!

H1ann#ibal%-1

12.09.06  00:06

Von deinen Pilzen will ich echt nichts wissen. Das interessiert mich überhaupt nicht. Wenn ich Beschwerden habe geh ich zum Arzt, der verschreibt mir ein passendes Heilmittel, da muss ich mich nicht mit Pilzen zuräuchern.

Lebe mal ne Zeit lang in so einer Hütte und ernähr dich von Mutter NAtur. Ich möchte garnicht wissen, wie schnell du dich nach einem normalen Leben sehnst. Wie schnell du dich danach sehnst dir Essen in der Mikrowelle warm zu machen, wenn du Hunger hast und nicht erst raus gehen musst und bei regen im dunklen Wald mit einer Fackel Pilze sammeln musst. Wie schnell du dich dannach sehnst einfach den Regler an deiner Heizung hochzudrehen, wenn dir kalt ist. Wie schnell du dich danach sehnst Kondome benutzen zu können ,wenn du mit deiner Frau schläfst, weil deine vielen Kinder dir schon die Haare vom Kopf essen, weil du gar nicht soviel Nahrung in der Natur findest, um deine Familie ernähren zu können.

Stichwort Kondome, guck mal nach, was der Papst von Kondomen hält, wenn du soviel auf seine (bzw. die katholische) Sichtweise setzt.

Zum Nacktsein kann ich nur sagen, dass ich es akzeptiere, dass du in der Wohnung nackt rumläufst. Ist ja deine Sache. Dass du deine Tochter da mit reinziehst finde ich schon nicht mehr so gut. Aber die hätte das wahrscheinlich auch gemacht, wenn ihr ihr das nicht vorgelebt hättet. %-|

Allerdings könnt ihr nicht von der gesellschaft verlangen, dass sie eure Nacktheit in der Öffentlichkeit akzeptiert. Das hat nichts mit Toleranz zu tun. Es gibt einfach Sachen, die darf man nicht machen.

NAtürlich würde ich mich auch belästigt fühlen, wenn eine Frau in String-Tanga und Bh durch die Innenstadt laufen würde, aber das steht ja garnicht zur Diskussion.

Zum Schluss nenn mir dochmal bitte die Dinge, von denen ich keine Ahnung haben soll.

T8he F?allxen

12.09.06  00:35

Lebe mal ne Zeit lang in so einer Hütte und ernähr dich von Mutter NAtur. Ich möchte garnicht wissen, wie schnell du dich nach einem normalen Leben sehnst. Wie schnell du dich danach sehnst dir Essen in der Mikrowelle warm zu machen, wenn du Hunger hast und nicht erst raus gehen musst und bei regen im dunklen Wald mit einer Fackel Pilze sammeln musst. Wie schnell du dich dannach sehnst einfach den Regler an deiner Heizung hochzudrehen, wenn dir kalt ist. Wie schnell du dich danach sehnst Kondome benutzen zu können, wenn du mit deiner Frau schläfst, weil deine vielen Kinder dir schon die Haare vom Kopf essen, weil du gar nicht soviel Nahrung in der Natur findest, um deine Familie ernähren zu können.

Ähm ich hatte das schon alles! Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber ich hab schon bei minus 20 Grad ins Plumsklo geschissen, hab Kartoffelkäfer abgelesen, hab Steine vom Feld geräumt und bein besamen von Pferden geholfen, die Jauchegrube mit nem Schöpfer geleert und ach was solls! Ich sitze hier in ner Mietwohnung und nach 8 Stunden sinnloser Tätigkeit vermisse ich z.B. den Garten von Großeltern und anderen!

Zwiebeln, Kartoffeln, Erbsen, Bohnen, Möhren, Stachelbeeren, Kaninchenstall, Hühnern, Schlachten usw.!

Ich weiß nicht ob du es kennst, aber du kannst nur vermissen was du kennst!

Zur anderen Sache:

Ich ziehe meine Tochter da nicht rein, verstanden!!!!

Ihr ist immer freigestellt wie sie sich kleidet, Tag oder Nacht!

Und manchmal macht sie es so oder so!

Ich setz bestimmt nicht auf katholische Sichtweise da ich Pantheist bin, nur werden solche Argumente immer wieder aus eben dieser Gruppe hervorgebracht.

Zum Nahrungserwerb:

Reader's Digest Gartenbuch: »Eine vierköpfige Familie braucht für den Anbau ihres Jahresbedarfes an Gemüse, Salat und Kartoffeln rund 500 qm Land. Die dafür benötigte Arbeitszeit - zur Bestellung, Bearbeitung und Ernte - beläuft sich auf 230 Stunden.«

Allerdings könnt ihr nicht von der gesellschaft verlangen, dass sie eure Nacktheit in der Öffentlichkeit akzeptiert. Das hat nichts mit Toleranz zu tun. Es gibt einfach Sachen, die darf man nicht machen.

Welche denn und bitte mit Begründung! Warum darf man nicht öffentlich nackt sein? Was spricht dagegen? Und komm mir nicht wieder mit dem Anblick, ich hoffe du schaust auch ab und zu in den Spiegel oder beim pinkeln danach, wo du hinpinkelst!

Ich denke es gibt moralisch verwerflichere Dinge wie den menschliche Körper, sich selbst, als das zu akzeptieren was man ist!

HiannibEal-x1

12.09.06  00:37

Zum Schluss nenn mir dochmal bitte die Dinge, von denen ich keine Ahnung haben soll.

Frag deinen Arzt oder Apotheker!

;-D

Hatte ich oben schon beschrieben, aber die Mikrowelle ist einfacher zu bedienen.

Htann1ibxal-1

12.09.06  00:44

Aber die hätte das wahrscheinlich auch gemacht, wenn ihr ihr das nicht vorgelebt hättet.

Was lebst du denn?

Mein Haus, mein Auto, mein Boot, meine Geliebte ???

Ne, nur was du gelernt hast, wobei sich die Frage nach staatlicher Erziehungsaufsicht stellt, damit die Schafherde der Konsumenten(Verbraucher) nie abreisse!

Ich behaupte, wir leben im Moment vom übermäßigen Verbrauch, bist du schon soweit, dir Gedanken zu machen, was deine Kinder mal verbrauchen sollen?

Hranni$balx-1

12.09.06  01:39

§ 183a

Erregung öffentlichen Ärgernisses

Wer öffentlich sexuelle Handlungen vornimmt und dadurch absichtlich oder wissentlich ein Ärgernis erregt, wird mit Freiheitsstrafe bis zu einem Jahr oder mit Geldstrafe bestraft, wenn die Tat nicht in § 183 mit Strafe bedroht ist.

Nun wo lebst du ?

gut, wenn du nun mit gesetzeszitaten kommst mag das so sein. hab mich da noch nie wirklich damit beschäftigt.

was oder wer hindert dich also daran nackt in der öffentlichkeit rumzulaufen?

dann steh doch voll und ganz zu deiner ansicht ;-D

Die Gesellschaft muss nicht nackt sein, nur sollten verschiedene Lebensstile akzeptiert werden.

werden sie ja auch, es gibt dementsprechende vorrichtungen für nacktheit (fkk usw) und ist ja, wie man sieht nicht verboten.

wie gesagt, wegen mir kannst du von mir aus überall nackt rumhüpfen. akzeptiere ich, was ich persönlich davon halte is ne andere sache aber das ist meine meinung die eben auch akzeptiert werden sollte ;-)

Weil Gott ihn geschaffen hat, kann der menschliche Körper nackt und unbedeckt bleiben und bewahrt unberührt seinen Glanz und seine Schönheit.”

Papst Johannes Paul II

oh je oh je..... %-| blablablablubb...

Lgab=bygirxl

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Apotheke | Impressum | Nutzungsbedingungen | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH