» »

Antidepressiva gegen vorzeitigen Samenerguß

D~rWVatsxon


Antidepressiva und Sex ... Erfahrungsbericht

Ich hatte vor ungefähr 10 Jahren eine depressive Episode und bekam schließlich ein Antidepressiva aus der Gattung Fluoxetin. Das Zeug zeigte relativ bald Wirkung. Es ging mir besser. Von einer Auswirkung aus das Sexleben hatte ich keine Ahnung.

Ich war schon ein paar Monate Single. Eine flüchtige Bekannte lud mich schließlich zum "Pizzaessen" ein. Der Abend war nett und irgendwann zogen wir uns aus. Beim Lecken und Blasen war alles unauffällig, zuerst auch beim Stoßen. Als ich merkte, dass ihr Orgasmus kam, wollte ich meinen auch herankommen lassen. Der kam auch, nur dauerte er - für mich völlig überraschend - scheinbar ewig. Alles fühlte sich an, wie es eben so ist, wenn man kommt. Aber es spritzte nicht. Ich stieß sie weiter, sie war hoch erfreut :-). Als es schließlich kam, war ich kurz vor'm kollabieren. Er wurde aber auch danach nicht schlaff. Nach einer Pause, bei der ich in ihr blieb, ging es in die zweite Runde. Die war zwar nicht ganz so intensiv, aber auch ziemlich außergewöhnlich.

In der Zeit, in der ich das Medikament nahm, hatte ich keine Gelegenheit zum Sex mehr. Das Selbermachen war ziemlich unauffällig. Ich will eine solche Zeit nicht nochmal durchmachen, aber an den Fluktin-Sex denke ich immer gerne zurück :-)

u+nb


Aktueller Erfahrungsbericht mit Antidepresivum

Ich nehme seit ca. 5 Monaten Zoloft, das ist ein aktuelles Antidepressivum von Pfizer. Das ist ein sogenannter selektiver Serotonin-Wiederaufnahmeblocker, daß bedeutet die Serotoninkonzentration wird im Gehirn hochgehalten. Serotonin ist einer von vielen Botenstoffen [Neurotransmitter] im Gehirn. Viele Vorgänge sind allerding noch nicht geklärt.

Die Nebenwirkungen waren in der ersten Woche sehr extrem. Das waren unter anderem: Schlaflosigkeit (ich brauchte zum schlafen ein weiteres Medikament), kurzzeitig starke Brustschmerzen, sehr starke Bauchschmerzen, Durchfall, Appetitlosigkeit, starkes Zittern der Hände und vermehrtes Schwitzen... Danach gingen die Nebenwirkungen nahezu weg. Geblieben ist ein verstärtes Schwitzen (wenn ich lange sitze, ist die Hose an der Kontaktfläche durchgeschwitzt...).

Durch das AD verzögert sich der Samenerguß bei mir. Allerdings tritt oft etwas Samenflüssigkeit vor dem eigentlichen Orgasmus aus (auch mehr Liebestropfen werden gebildet). Außerdem schießt die Samenflüssigkeit nicht mehr ganz so impulsiv heraus. Das Gefühl dabei ist aber definitiv nicht geringer als vorher.

Ich kann aus Erfahrung nur dringend abraten, AD zum sexuellen Gewinn einzusetzen.

M i9RoLi


Ok, ich gestehe auch: ca. ein halbes Jahr Citalopram (SSR-AD).

Nebenwirkungen keine, auch keinen Libidoverlust oder Erektionsstörungen, therapeutisches Ziel erreicht.

Aber der Orgasmus war schwierig bis unmöglich zu erreichen. Häufig habe wir nach einiger Zeit wegen körperlicher Erschöpfung abgebrochen. Die Sache ist also sehr zwiespältig.

Außerdem: Wenn ich diese Meldung richtig verstehe, geht es nicht darum AD für die EP-Therapie einzusetzen, sondern Wirkstoffe, die nach diesem Prinzip funktionieren. Das ist keineswegs dasselbe. Eine Pille vor dem Sex hat keine antidepressive Wirkung und muss auch nicht die gleichen Nebenwirkungen haben.

Rqi%taB1x73


Äußerst standhaft ;-)

Auch ich muss zugeben, wenn es denn mal klappt, geh ich am nächsten Tag auf allen vieren. ;-) Er ist äußerst standhaft, aber es dauert ewig, bis er zum Höhepunkt kommt. Meistens muss er aber vorher wegen Erschöpfung aufhören. Viagra ist Dreck dagegen.

D}rivicngkTooxFast


Vorzeitiger Samenerguss ist doch letzten Endes oft eine Form der Impotenz. Libido hemmende Antidepressiva, Alkohol oder andere Stoffe können deshalb ja wohl kaum eine Lösung sein. Das sagt einem der gesunde Menschenverstand, muss man das wirklich diskutieren. Vielleicht brauchen die im Schnitt extrem übergewichten Amis ja AD, damit sie beim Ficken keinen Herzinfarkt kriegen. Aber ob das noch als Ficken zu bezeichnen ist?

Wenn es sich einfach nur um einen gesunden geilen Bock handelt (ja, die gibt es!), der beim ersten Mal ganz schnell spritzt, dann ist das doch nicht weiter schlimm. Im Gegenteil. Aber warum er sich deshalb allein zum Wichsen verziehen soll, kann ich nicht nachvollziehen (es sei denn bei streng religiösen Paaren) -- die meisten Frauen haben doch mehrere Orgasmen, bevor Er "kommt", warum soll das Spiel nicht auch nal andersrum gehen?

b<eacrmuntzx1


Premature Ejaculation

Scheinbar haben nur wenige Leute meinen Kommentar und den darin zitierten Artikel gelesen. In diesen Versuchen werden KEINE ANTIDEPRESSIVA, sondern ein speziell entwickeltes Präparat namens Dapoxetine, verabreicht. Es geht hier auch nicht "geile Böcke" sondern um ein ernstzunehmendes Syndrome bei vielen Männern die während oder kurz nach der Penetration abspritzen. Diese Männer können dick, dünn oder mittel sein, sie können Amerikaner, Engländer, oder Deutsche sein. Die ersten Versuche zeigen, dass diese Männer ihren Erguss bis zu 3.75 min verzögern können, was für sie ein großer Triumph ist. Das ist was ganz anderes wie das was einige hier beschrieben haben, nämlich durch AD verursachte verzögerte Ejakulation. BEI DIESEN VERSUCHEN WERDEN KEINE ANTIDEPRESSIVA VERABREICHT.

dDandyz82


Versucht es doch mit...

...desensibilieren der Eichel!

E5rzkVanzl{er RiZdculxly


Ich hab ADs genommen und war dadurch vollständig impotent. Man glaubt garnicht, wie klar man denken kann, wenn man impotent ist. :-)

RNit@a`17x3


@DrivingTooFast

Muss mich Bearmutz1 anschließen. Es geht nicht um Notgeilheit, sondern um eine ernstzunehmende Störung, die die unterschiedlichsten Ursachen hat. Meine Bedenken gegen ADs habe ich ja schon geäußert, aber ich kann mir schon vorstellen, dass es andere Medikamente dagegen gibt. Das Thema ist viel zu ernst für den Mann und auch für seine Partnerin oder seinen Partner, als dass man so oberflächlich darüber urteilen kann.

sxtv


Ich hatte mal 4 Monate AD

Die Libido sank in dieser Zeit ins Bodenlose. War aber weiter nicht schlimm, die Ehe war eh am Arsch. Aber andere Nebenwirkungen waren spürbar, anfangs schlimmer, später schwächer...

Ich würde aber nie AD zu mir nehmen, wenn es auch ohne geht, und schon gar nicht für sexuellen Lustgewinn. Besser Entspannungstechniken wie Meditation oder Joga probieren...

b%earDmutzx1


Drum sag ich's noch einmal

IN DIESER VERSUCHSREIHE WURDEN KEINE ANTIDEPRESSIVE VERABREICHT!!!!

GWrays-Halxm


ehrlich gesagt (ich beziehe mich jetzt auf den von saxo verlinkten Artikel @bearmutz!!) finde ich es reichlich bedenklich, Psychopharmaka zu nehmen, um ein wenig länger zu können. :-

Ich hatte selber bisher 3 verschiedene Antidepressiva...oder 5, wenn mans genau nimmt.

Antidepressiva sollte man dann nehmen, wenn man sie benötigt, nämlich wegen Depressionen etc., und nicht um sagenhafte 3.5 Minuten mit einer Frau schlafen zu können!

Abgesehen von den Nebenwirkungen (oh ja, die gibt es!! Lest mal ein bisschen im Psychologieforum...hatte selber genug davon!) ist es eine Belastung für den Körper. Und wenn man Pech hat, kriegt man übelste Absetzerscheinungen, die ewig lange anhalten können.

Nee, also ich finde das ne ganz schlechte Idee...da muss es doch andere Möglichkeiten geben!!

bzear'm2utxz1


Ich wiederhole

IN DIESER VERSUCHSREIHE WURDEN KEINE ANTIDEPRESSIVA VERABREICHT!!!!

t~hovo


@bearmutz

Der Faden läuft nun mal unter dem (irreführenden?) Titel "Antidepressiva gegen vorzeitigen Samenerguss", wie auch der entsprechende von Saxo reingestellte n-tv-Artikel.

Aus deinem Beitrag ist hingegen nicht ersichtlich, ob du dich auf die gleichen Versuche/Medikamente beziehst. Den von dir verlinkten Artikel habe ich auch nicht gelesen, da hier zuerst die Frage kam "not yet a member?", und da ich mich einfach nicht gerne an unzähligen Orten registriere, habe ich halt nicht weitergemacht.

Es gäbe vielleicht weniger beidseitige Missverständnisse, wenn du deinen Beitrag noch in diesem Sinne etwas erläutern würdest. Ich wäre daran auch interessiert.

Besten Dank und Gruss

G&rasX-Hnalxm


KANNST DU NICHT LESEN??

(ich beziehe mich jetzt auf den von saxo verlinkten Artikel @bearmutz!!)

(sorry für die Grossbuchstaben, aber anders versteht ers ja offenbar nicht...)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Sexualität oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

Sexualanatomie · Selbstbefriedigung · Sexualtechniken · Homo, Hetero, Bi · Gynäkologie · Urologie · Beziehungen · Schwangerschaft · Verhütung · HIV und Aids


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH